Wenn du mit jemandem reden willst

Manchmal gibt es die Situation, in der man jemandem zum Reden braucht. Man möchte sich aussprechen und den Kummer von der Seele reden. Fragst du dich vielleicht: "Mit wem kann ich über alles reden? Ich will mit jemandem über alles reden, habe aber niemanden."

Tatsächlich ist es nicht einfach, Menschen zu finden, mit denen man über alles reden kann. Selbst in der Familie gibt es manchmal keine Person, der man sich anvertrauen kann, wenn die Verhältnisse zerrüttet sind oder kein Kontakt mehr zu ihr besteht. Manchmal möchte man auch Freunden nicht zu sehr mit den eigenen Problemen belasten.

Dabei ist es sehr gut, sich auszusprechen. Ausgesprochen fühlt es sich gleich etwas leichter an und durch das Gespräch gibt es vielleicht die eine oder andere Reaktion, die einen Schritt zur Lösung der eigenen Probleme ist. Probleme nicht auszusprechen führt dazu, dass man alles schluckt und sich nicht frei machen kann von dem, was belastend ist. Auf lange Sicht führt dieses Schweigen manchmal zu einer Depression. Deshalb unser dringender Rat: Lieber mit jemandem sprechen statt zu schweigen.

Wenn man niemanden zum Reden hat, stehen wir in der kostenlosen Mailberatung oder am Telefon zur Verfügung. Wir hören zu und begleiten vertrauensvoll, sodass du dich in Ruhe aussprechen kannst. Dafür sind wir rund um die Uhr erreichbar und können dadurch auch dann zuhören, wenn Freunde und Bekannte nicht mit einem reden können oder nicht erreicht werden.

Wenn du etwas anonym loswerden willst, kannst du dein Anliegen auch in unsere öffentlichen Kommentare schreiben - mit jemandem zu schreiben kann auch helfen. Ohne Anmeldung, anonym und kostenlos.

Das schreiben unsere Besucher

GreyCup (25.06.17 16:21):
Hey, ich hab zuletzt am 22.06 geschrieben und seit dem ist etwas passiert. Ich habe offen mit ihr darüber geredet, dass ich Angst habe, dass unsere Beziehung, wenn sie so weiter läuft scheitern wird und hab dabei gesagt, dass ich das nicht möchte, ich aber derzeit einfach nicht sehe, wie sich die Situation bessern soll. Sie hat erstmal nicht wirklich darauf reagiert. Dann hat sie sich an mich angelehnt und leise geweint. Ich habe nichts gesagt und sie einfach nur gestreichelt. Seit dem geht es (gut, es waren jetzt nur ein paar Tage) wieder etwas besser. Ich werde aber deinen Rat befolgen und ihr mehr Aufmerksamkeit schenken. Sie (wie du sagtest) überschütten. Hier zu schreiben und Feedback zu bekommen hat mir sehr geholfen. Danke dafür. Sollte ich mich nicht mehr melden, könnt ihr davon ausgehen, dass alles gut läuft. :-)

Eisdorn (24.06.17 20:31):
Mädchen:Ich finde es immer sehr Traurig wenn Menschen sich selbst unter den Scheffel stellen. Was den Sport betrifft, nicht alles schlägt an, in dem Fall wäre wahrscheinlich Beratung wichtig. Schon mal einen Sportlehrer gefragt? Dir haben ziemlich Ahnung. Ich bin kein Freund von Ärzten, aber manchmal gibt es auch dort kompetente Kollegen ihres Fachs. Ein bisschen Überwindung ist da schon nötig, aber du hast auch ein Ziel vor Augen. Dafür lohnt es sich doch. Beste Grüße

Mädchen (24.06.17 18:17):
Hey, ich habe starken Selbsthass, fühle mich dick und hässlich. Ich achte sehr auf meine Ernährung und mache auch viel Sport. Doch trotzdem tut sich nichts... Manchmal denke ich mir das sowas nicht gesund ist aber irgentwie möchte ich halt abnehmen. Ich kann mit niemandem darpber reden, ich hab schon versucht jemandem von meinen "Problemen" zu erzählen aber es fühlt sich so an als würde ich mein innerstes Geheimnis verraten und dies will ich unter gar keinen Umständen... Was soll ich blos tun?

Eisdorn (24.06.17 15:47):
Avonlea: Klingt nicht so als wäre er mit vollem Elan dabei. Ich würde mir nicht allzu große Hoffnungen machen. Warum liebst du ihn denn, was ist so besonders, so einzigartig an ihm?

Avonlea (24.06.17 12:40):
Hallo zusammen, ich weiss nicht mehr weiter. Ich habe mich vor 1 1/2 Jahren verliebt. Wir konnten aber nicht zusammen sein. Er lebte in Trennung. Wir schreiben jeden Tag, treffen uns unregelmäßig. Er hält mich weiter hin. Heute wollten wir Klartext reden. Jetzt hat er abgesagt. Ich habe ihn seit 5 Monaten nicht mehr gesehen. Er arbeitet viel und wohnt weiter weg. Ich komme nicht von ihm los. Ich bin so verzweifelt. Bitte helft mir.

Eisdorn (24.06.17 02:15):
Oh das tut mir leid, hab dich nicht gesehen. So Verzeifelt ? Warum sollte sie das sein? Du bist doch für sie da oder?

Eisdorn (24.06.17 02:13):
Dann sage ich Mal gute Nacht, passt auf euch auf, hört mit trinken und rauchen auf, gebt nie auf. Wünsche euch das allerbeste und hey, wird schon wieder. Eine gute Nacht und schlaft gut bis ...gleich.

Verzeifelt (24.06.17 02:11):
Freundin bereut dass sie alkohol getrunkfn hat und meine Freunde finden Sie jetzt dumm

Eisdorn (24.06.17 02:09):
Lulis also ich traue keinem jungen Knaben, ich denke die haben auch nur das "eine" im Kopf. Sei einfach vorsichtig.

Eisdorn (24.06.17 01:31):
Justholdon Ich würde dir gerne etwas erzählen. Ich scheitere so ziemlich immer an allem, aber gebe ich auf, NEIN. Ganz im Gegenteil es spornt mich an. Niemals aufgeben ist die Devise. Gibt es im Fitnessstudio nicht so Coaching, die einen ständig motivieren, Ernährungstipps geben etc. ? Ein Freund von mir ist außerdem Vegetarier, seine Familie legt ihm trotzdem Fleisch auf den Teller, es ist für ihn (gerade in einer türkischen Familie) schwer, es seiner Mutter beizubringen. Aber er weigert sich trotzdem. Er war auch korpulent aber er hat 20kilo abgenommen, trotz solcher Schwierigkeiten. Also, es ist machbar. Du schaffst das.

Eisdorn (24.06.17 01:18):
GinTonic Das Gefühl nicht verstanden zu werden habe ich auch, Leider habe ich das Gefühl für immer alleine zu bleiben und anderen zu helfen meine " Passion" ist, aber das klingt doch wirklich zu absurd. Nun ja, zu deinem Freund und allgemein zu jeder Art Mann der so.... ich sage einfach gierig ist hehe ich meine größte Abneigung. Wenn du magst, ich würde dir gerne helfen wenn du erlaubt. Du schaffst das, ich glaube daran. Sehr cool finde ich die Reise nach Indien, was war der Grund? Jedenfalls sehr beeindruckend.

Eisdorn (24.06.17 01:06):
Kiko Hallo, also so wie es klingt wird das keine leichte Ehe. Wenn eine Ehe klappen soll, müssen beide Parteien daran arbeiten. Wird es bei ihm denn irgendwann besser? Also meiner (unerfahrenen aber besorgten ) Meinung nach wird es für dich nicht so gut ablaufen. Nur weil er viel arbeitet darf er es nicht an dir auslassen.

Eisdorn (24.06.17 01:00):
Sonne,Mondundsterne Geh zum Jugendamt, so geht das nicht weiter. Ist verständlich das du Angst hast, halt durch und such dir dort Hilfe.

Emilli1221 (24.06.17 00:56):
Magst du mit mir darüber reden? Sonst ist die Antwort so... pauschal

Eisdorn (24.06.17 00:54):
Zu DieFee Also meines Erachtens ist ein wenig Einmischung als Elternteil in Ordnung. Schließlich haben Jugendliche, ganz ehrlich, keine Ahnung. So ein leichtes lenken und unter die Arme greifen sozusagen. Grüße

Lulis (23.06.17 22:20):
Ich hab ein Problem mit einem Jungen vor einem vor sieben Monaten angefangen vorher haben wir uns super verstanden gute Freunde und Unterricht hat er sogar immer Andeutungen gemacht dass er an privaten Dingen von mir interessiert war vor sieben Monaten kam es denn dazu dass es zu mehr als eine Umarmung Gefühl wir haben uns zwar nicht geküsst aber das war schon na dran wir haben eng aneinandergekuschelt auf einen Weg legen uns gestreichelt und alles mögliche als wir dann in der Schule waren war es dann komisch zwischen uns und er hat so getan als wäre nichts passiert ( meine Freundin und ein Freund waren auch dabei wir zu viert übernachtet hatten ) er und meine Freundin hatten auch mal ein bisschen rumgekuschelt aber nicht so viel wie er und ich bei ihr hat er so getan als wär alles in Ordnung und mich heute ignoriert und es war komisch ein Monat später waren wir bei einem Freund eingeladen mit mehreren Freunden dort kam kam es dann wieder dazu dass wir zusammen auf der Couch lag und versucht hatte mich zu küssen ich es aber irgendwie auch Ihnen eine Art verhindern konnte ( ich wollte ihn nicht küssen weil das war auch beim letzten Mal ) er hat aber nicht so viel getrunken dass er nicht wusste was er tat oder dass er komplett betrunken war er wusste genau was er tat einen Tag später hat er mir geschrieben wie das jetzt mit uns weiter gehen soll und ich sagte das ich es nicht weiß dann meinte er das wir am besten das vergessen sollten und freunde bleiben ich fragte ob er wirklich so tun will als wäre nichts passierz und er sagte nein aber das es auch nicht aus liebe passierz ost Das komische war alle meine Freunde sagten mir dass er was von mir wollen würde und wir beide einfach nur dumm wären nach dem wir geschrieben haben wurde die Situation zwischen uns nur noch komischer und ich fing an sauer auf ihn zu sein wegen dem was er geschrieben aus diesem Grundfinger auch an mich und dem Unterrichts sehen wir uns immer wieder an und es ist mittlerweile wahrscheinlich auch kein Zufall mehr wenn i auf ihn zu sein wegen dem was er geschrieben aus diesem Grundfinger auch an mich und dem Unterrichts sehen wir uns immer wieder an und es ist mittlerweile wahrscheinlich auch kein Zufall mehr zählen ch sehen würde wie oft er mich anguckt beziehungsweise wir uns gegenseitig angucken würde ich wahrscheinlich gar nicht mehr mitkommen wir haben eine längere Zeit nicht miteinander gesprochen und für die ersten zwei Monate danach fängt nicht wieder an der Patient zu sein weil ich keinen Sinn darin gesehen habe dass ich so sauer war am Anfang ich konnte nicht erwarten dass er mich liebt nur bei dir mehr als nur ein bisschen rum gekuschelt hat ich hab einfach zu viel erwartet und hab das dann hinterher bereut ich hab versucht netter zu sein und dadurch Finger auch an mich wieder zu melden beziehungsweise mich nicht mehr zu hassen Der Weile weiß ich immer noch nicht ob er mich jetzt wieder mag oder nicht ich weiß Aufjedenfall dass wir wahrscheinlich nicht mehr miteinander befreundet sein können weil es irgendwie immer zwischen uns komisch ist und ich verstehe nicht wieso er war bei mir nicht so tun kann als wäre nichts passiert aber bei anderen Mädchen er hat auch noch mit ihm gemacht und bei denen ist nichts aber bei mir ist es anders ich kann nicht mit ihm befreundet sein wegen dem was zwischen uns war es vorher so gut verstanden haben ich mochte ihn eigentlich schon immer gern und jetzt ist es so das ich seit sieben Monaten nichts anderes denken kann zwei Monate später nachdem er mir das geschrieben hatte fahren wir auf Klassenfahrt und da haben wir das aller erste mal wieder miteinander gesprochen und da waren wir sogar alleine kann mir da sogar ein wenig verdächtig nah ich hab mir eigentlich nichts dabei gedacht zuerst bis wir später in einer Spielraum waren und meine Freundin mir erzählt wir waren zu fünft in diesem Raum und haben er Hockey gespielt ich war in einer Seite an einer Seite und etwas später hingesetzt haben hab ich mich hingelegt auf die Stühle und meine Freundin hat mir erzählt dass er mir den Versuch hat auf den Arsch zu gucken beim Air Hockey spielen hab ich auch noch bemerkt ich weiß nicht ob es wirklich so war oder nicht aber es sah wirklich so aus als hätte er von mir ein Foto gemacht weil er mich angesehen hat dann auf sein Handy und dann wieder mich angesehen als ich gesehen habe dass er mich angeguckt hat er sein Handy schnell in die Hosentasche gesteckt seit der Klassenfahrt sind jetzt weitere drei Monate vergangen und es ist immer noch komisch zwischen uns jedes Mal wenn irgendwas los ist mit mir an ich sitze neben einem Jungen dann guckte immer so komisch rüber zu uns und jedes Mal wenn er einen Witz macht gucke in meine Richtung und ich weiß nicht ob das Zufall ist oder nicht das hat mir auch zumindest meine Freundin erzählt die fast neben ihm sitzt ich will jetzt nicht damit sagen dass er irgendwas von mir will oder so denn er hat sehr viele Anzeichen gemacht dass er Interesse an mir hat aber er hat nach mir noch mit vielen anderen Mädchen rum gemacht und das sagt auf jeden Fall schon mal aus dass er bestimmt nichts von mir will wahrscheinlich ich denke der Grund ist wieso es immer noch komisch zwischen uns ist und warum wir uns so komisch angucken Weil die ganzen anderen Mädchen nicht in deiner Klasse sind und sie außerdem was ich noch erwähnen wollte ist aber auch ganz oft vorgekommen dass ich wenn ich mein irgendwo stand und ich in deine Richtung gesehen hab dass er mir zu gelächelt hat ist jetzt nicht so oft passiert aber es ist passiert und sowas denkt man normalerweise nicht von ihm ich weiß ehrlich gesagt nicht was ich von dieser Situation halten soll aber ich weiß halt echt nicht was ich machen soll weil ich seit sieben Monaten nichts anderes denken kann und ich die ganze Zeit an diese setze denken muss dir mir vor sieben Monaten gesagt das alles quasi angefangen hat bei dieser Übernachtung da hat er mir auch zum Beispiel gesagt ich bin blond habe blaue Augen und bin Ich hab mal erwähnt dass ich auf diese Art Typ stehe bei er mich danach gefragt hat und dass ja perfekt für mich wäre und wir uns doch auch mal treffen können ich glaub zwar nicht das ernst gemeint hat da er auch da Alkohol getrunken hat aber auch nicht so viel dass wir zusammen auf dem Boden lagen hab ich da auch drauf gelegen und neben uns war direkt ein Spiegel ich hatte meine Augen zu und mein Gesicht Richtung Spiele als ich meine Augen aufmachte sah ich wie er mich beobachtet als wir rum gekuschelt haben Zeit dabei gekitzelt und gefragt wieso ich lache vil ist das alles aber nur wirklich zufall weil wir in einer klasse sind

Justholdon (23.06.17 20:53):
Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung warum ich das hier tue, aber wüsste ich weite würde ich das auch sicher nicht tun. Ich bin komplett fertig, sauer auf mich selbst, verzweifelt. Mein größtes Problem bin ich. Ich hasse mich, ich finde nichts gut an mir und besonders hasse ich meine Figur, meine Beine. Ja ich würde so gerne abnehmen und sicher wird mir das hier auch jeder sagen, aber so leicht ist es nicht. Ich bekomm es nicht hin, ich probiere und probiere und probiere und es klappt nicht. Ich schaffe es nicht mehr... in ein paar Tagen hab ich meinen Abschluss und bekomme mein Zeugnis - ich kann da nicht hin, nicht so wie ich momentan aussehe. Ich kann nicht kotzen, sonst würde ich sofort wenn ich esse. Ich seh aus wie ein schlimmes widerliches fettes Schwein und ich kann nicht mehr. Jeder liebt doch seine Familie und das ist ja auch schön und gut, aber meine ist manchmal so unfair. Meine Schwester ist krank, genauso wie mein Papa. Meine Mama versucht das alles zu managen, ich helfe ihr auch immer doch meine anderen beiden Geschwister tun nichts (sie sind beide schon älter). Jedesmal wenn ich versuche mich gesünder und besser zu ernähren schreitet mein Vater ein und kauft wieder nur schlechte Sachen & auch meine Schwester versucht alles um mich an meiner Diät dann zu hindern. Warum sie das tun? Keine Ahnung mein Vater sieht in dem Schönheitsideal heutzutage nichts, im Gegenteil Hauptsache genug Butter ist auf dem Brot. Meiner Mutter ist es auch egal, ich hab es schon offen gesagt das ich ein Problem hab, aber sie nimmt es nicht ernst. Niemand tut das. Ich hab schon so oft in Tränen vor denen gesessen und gesagt das ich nicht mehr kann, aber sie nehmen es nicht ernst. In der Schule habe ich mein Zeugnis komplett verhauen und bin einfach schlecht. Meine 'Freunde' konkurrieren eigentlich den ganzen Tag nur 'wer ist hübscher dünner toller'. Ich bin dagegen natürlich das fette Schweinchen. Ich bin noch total in meinen Ex verliebt aber er will nichts mehr von mir, flirtet nur mit anderen rum (besonders gerne mit meinen Freundinnen). Letztens hab ich jemand anderes kennengelernt, es war auch echt schön und ich dachte es wäre einfach mal ein Lichtblick, aber nein er hat mich verarscht & ist jetzt mit einer vieeel jüngeren und hübschen dünnen Kleinen zusammen. Das komplette Gegenteil von mir. Auch mein Ex hat mich damals verlassen, da ich ihm nicht hübsch genug war, nicht gut genug (ja so hat er das auch gesagt, wortwörtlich). Was soll ich machen, ich will eine Diät machen, schaffe es nicht, ich nehme sogar eher nur zu. Dazu kommen noch tausend andere Dinge, ich versuche ja positiv zu bleiben, aber es geht nicht. Dieses Jahr war bisher ein Alptraum und ich bin echt am Ende. Ich weiß, für viele Menschen sind die Probleme gar nichts, aber für mich reicht das. Ich kann's echt nicht mehr, sonst würde ich die Hilfe hier auch nicht suchen. Ich mache Sport 4-7mal die Woche, joggen, Fahrrad fahren, Übungen usw manchmal bis zu 2h am Tag - die Ernährung ist mein Problem. Ich könnte jetzt noch Stunden weiter schreiben aber das bringt jz auch nichts...

GinTonic (23.06.17 20:04):
Ich bin einfach schrecklich einsam. Ich kann einerseits Menschen nicht an mich heran lassen aber andererseits will ich nicht komplett allein sein. Ich mag Menschen nicht wirklich sehr und weiß das mich fast jeder nur verarscht. Meine beste Freundin versteht mich nicht. Mich und meine Depressionen. Mein Freund mit dem ich fast 2 Jahre zusammen war hat die ganze Zeit gesagt ? Ja dann mach doch Schluss? wenn es mir schlecht ging und ich ihn darauf hinwies warum ich bin wie ich bin. (Ich war in Indien für zwei Monate und er hat sich mit einem Mädchen alleine getroffen um zu zocken). Mein Ex ist fremdgegangen weswegen ich sowieso ein gestörtes Verhältnis zu meinem Partner hab. Ich habe mit ihm Schluss gemacht. Er will sich nur zum vögeln treffen hab ich das Gefühl. Ich habe niemanden und hasse mein Leben.

Kiko (23.06.17 15:11):
Ich habe einen Freund den ich über alles liebe wir sind jetzt über 2 Jahre zusammen aber er hat seit 1 Jahr einen Job als Monteur er geht immer auf Montagen und kommt teilweise am Wochenende aber auch nicht kommt immer darauf an wo er hin muss wenn es dummläuft kommt er auch jetzt dann bald paar Monate nicht mehr und das belastet mich er sagt das wir heiraten bald und ich hab nicht mal einen Antrag bekommen und bin mir selber unsicher ob es klappen wird mit uns wir streiten uns mindestens einmal in der Woche. Das belastet mich genauso wenn er dann mal da ist darf ich auch nicht bei ihm bleiben weil meine Eltern streng sind und ich bin schon 23 Jahre er ist etwas älter wir sind eigentlich erwachsene Menschen daheim habe ich auch nur noch Ärger kann nicht mehr klar denken richtige wahre Freunde habe ich auch nicht mit denen ich mal darüber reden kann keiner versteht mich ich weine fast jeden Abend weil ich einfach unglücklich bin habe auch schon überlegt ob ich mit ihm es beenden soll aber ich kann nicht. Vertrauen kann ich ihn auch nicht weil er schon paar mal mein Vertrauen verletzt hat ich bin so fertig mit der Welt ich hab noch soviele Probleme aber die passen nicht mal hier rein was soll ich machen hilft mir... reden kann ich nicht mit ihm über alles weil er mich oft anschreit grundlos und meistens ist er übermüdet das ganze Wochenende.

Sonne,Mondundsterne (23.06.17 14:53):
Hallo , also wie soll ich anfangen ... Schon früher gab es viel Stress mit meinen Eltern ... sei es Schule oder anderes ... darauf folgte oft prügel ... einmal sogar mit einem Gürtel weil wir etwas mega sinnloses falsch gemacht haben ... ich hab immer angst nach hause zu kommen nach der Schule ... ich fühle mich ganz und garnicht wohl . Mir wird auch mega viel verboten und über Probleme kann ich weder mit meinen Eltern noch mit meinen Freunden reden da ich meinen Eltern nicht vertraue und meine Freunde mich nicht verstehen . Meine Eltern verbieten mir auch einen Freund (alter :15) Ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll ... Jemand einen Vorschlag?

emilie1221 (23.06.17 13:33):
Ich weis nicht wo ich anfangen soll niemand hört mir zu weder meine freunde noch meine familie ich hab so viele problemme seis mit meiner ausbildung das ich dort immer alles falsch mache und angst habe in der früh in die arbeit zu gehrn weil ich nur ferrig gemacht werde zuhause läuft es auch garnicht rund ich bin 18 geworden und möchte meinen weg im leben aber qie soll ich das wenn m eine eltern mit inihrem beruf sehen ich weis mome ntan nicht weiter

dieFee (23.06.17 11:23):
Ich habe eine minderjährige Tochter die ich über alles liebe und sie tut mir so leid weil sie von ihrem Freund nur belogen wird sie wird immer wieder enttäuscht aber ich habe das Gefühl dass sie das garnicht sehen möchte. Ich halte mich deshalb auch mit Kritik zurück.Gleichzeitig bin ich hilflos weil ich nur abwarten kann dass sie selbst erkennt was eigentlich los ist.Was soll ich nur tun?

Eisdorn (23.06.17 09:24):
p.s. geh doch Mal an die Situation anders heran, helfen ihr überhaupt nicht, überschütte sie mit Aufmerksamkeit, finde heraus was sie eigentlich von dir will, stell sie wenn du ein bisschen mehr Kenntnis erlangt hast zur rede. Warum liebt sie dich? Was würde sie für dich tun? Ist die Liebe größer wie ihre Angst?

Eisdorn (23.06.17 09:16):
Wenn es schon an so kleinen Dingen scheitert.... Wie soll sie jemals etwas alleine machen. Es wird nur schlimmer, nicht besser. Kannst du ihr nicht sagen wie es ist. Das es so nicht weiter gehen kann, entweder Therapie oder Überwindung. Es ist ja zu ihrem eigenen Vorteil. War das eigentlich schon immer so? Wie hat sie es davor gemacht? (Manchmal muss man Menschen zu ihrem Glück zwingen) Gruß Ed

GreyCup (22.06.17 17:14):
Hallo Eisdorn, erstmal danke für deine Antwort und das Kompliment. Es ist echt gut mal darüber reden zu können. In manchen Fällen sehe ich mich leider gezwungen, ihre Aufgaben zu übernehmen. (z.B.: Ich kann kein Essen machen, wenn die Küche zugestellt ist) Ich habe ihr schon mal vorgeschlagen, dass sie im Supermarkt die Einkäufe bezahlt. Also einfach nur dem Kassierer/ der Kassiererin das Geld in die Hand zu drücken und das Wechselgeld entgegen zu nehmen. Das hat sie schon als zu angsteinflößend beschrieben. Ich habe darüber ja auch schon nachgedacht, aber jeden meiner Vorschläge lehnt sie ab. Wenn ich so darüber nachdenke, kommt mir der Gedanke, dass sie meine Hilfe eigentlich gar nicht will, sondern nur meine Zeit und Aufmerksamkeit. Aber davon mehr, als ich ihr derzeit geben kann...

Eisdorn (22.06.17 15:19):
Hallo GreyCup (grau ist eine schöne "Farbe") Also wenn sie sagt, sie räumt es weg und sie macht es nicht, lass es liegen. Wenn du jedesmal alles selbst weg räumst, machst du ihr Problem zu deinem. Alles was sie sagt zu übernehmen, das lässt du sie übernehmen. Anderweitig kann ich dir sagen, gib Ihr erst kleine Aufgaben die leicht zu bewältigen sind, das sie sich darin sicher fühlt, danach gibst du ihr immer schwierigere und mehr Aufgabe, sie soll sich unmerklich daran gewöhnen. Du musst sie ein bisschen lenken, sonst passiert da nix. Lass dich nicht von ihr ausnutzen, halte die Fäden im Hintergrund und ziehe etwas fester wenn es mal darauf ankommt.

GreyCup (22.06.17 10:26):
Hey Leute, ich habe immer mehr das Gefühl, mich zu verlieren oder mich in eine merkwürdige Richtung zu entwickeln. Ich hatte eine ziemlich aufreibende Trennung durchgemacht. Letztes Jahr habe ich mich nach 7 Jahren von meiner damaligen Freundin getrennt, weil sie mich manipuliert hatte und dann zu Schluss sogar eine Schwangerschaft inklusive Fehlgeburt vorgetäuscht hatte. Mit der Trennung kam dann auch ein Tief, in dem ich mir vieler meiner Probleme bewusst geworden bin. Mittlerweile bin ich wieder in einer neuen Beziehung und wohne auch mit meiner neuen Freundin zusammen. Ich tue sehr viel, um mich zu verbessern. Ich habe mein Leben etwas mehr strukturiert und beschäftige mich mit Willenskraftsteigerung, um im Job produktiver zu sein und in meiner Beziehung nicht mehr so ein Weichei wie früher zu sein. Das Problem ist nur, dass meine neue Freundin zum einen sehr impulsiv ist und zum anderen aber ihr Leben vollkommen nicht im Griff hat. Im Prinzip ist sie vollkommen von mir abhängig. Sie hat sich immer noch nicht umgemeldet, hat keinen Job, hat Angst davor, sich einen zu suchen. Sie hat sogar Angst davor alleine Einkaufen zu gehen. Zuhause räumt sie auch nur auf, wenn sie sich irgendwie motivieren kann. Ich bin sehr nachsichtig mit ihr und kümmere mich so gut es eben geht um alles. Meistens, wenn ich nach 10 Stunden Arbeit und Uni nach Hause komme, muss ich noch einiges an Hausarbeiten erledigen, die noch ausstehen. Und wenn ich dann mal ein paar Minuten einfach nur Ruhe haben will, sagt sie mir, ich würde ihr nicht genung Aufmerksamkeit schenken. Dabei gehen wir jedes Wochenende zusammen aus. Und jede ihrer Ideen setze ich dann auch um. Aber trotzdem läuft es scheiße. Ich kriege die Balance zwischen Job, Beziehung, anderen sozialen Verpflichtungen und dann irgendwo dann auch noch meinen eigenen Bedürfnissen einfach nicht hin, wenn ich gefühlt für zwei Personen leben muss. Ich bin vielleicht nicht die interessanteste Person, aber dafür gebe ich ihr alle Freiheiten, die sie braucht und unterstütze sie bei allem, was sie macht. Ich habe das Gefühl, keine Wahl zu haben. Ich habe nicht die Freiheit, bis Mittags zu schlafen, wenn es mir nicht gut geht. Ich habe nicht die Freiheit, zu sagen "Ich mache jetzt nichts, weil ich Angst davor habe". Ich muss mich ständig zusammen reißen, lese Bücher, wie ich mich verbessern kann. Ich bin dafür verantwortlich, dass wir das Geld zusammen bekommen für die Weltreise, die wir in drei Jahren geplant haben. Und sie lässt ALLES schleifen. Ich kann mich nicht darauf verlassen, dass sie das, was sie sagt, auch tut. "Ich rufe morgen da an und frage nach dem Job" Alles klar. Ich frage dann eine Woche lang jeden Tag, ob sie angerufen hat. "Nein, ich habe mich heute nicht gut gefühlt" Sie backt und hinterässt ein Chaos in der Küche. Ich will es sogar freiwillig aufräumen und sie sagt "Nein, ich habe das Chaos verursacht, ich will es auch aufräumen" Am ende hab ich es doch gemacht. Und ich mache ihr keine Vorwürfe deswegen. Aber mir dann anhören zu müssen, dass ich ihr keine Aufmerksamkeit schenke, wenn ich gefühlt von morgens bis Abends nur arbeite (Job, Uni, Haushalt), dann fühlt sich das ziemlich ungerecht an. Mittlerweile denke ich über eine Trennung nach. Aber da kommt dann das nächste Problem: Wenn wir uns trennen, muss sie ausziehen, weil ich die Wohnung bezahle und es schlicht und ergreifend meine Wohnung ist. Sie kann aber nirgendswo hin. Sie kann nicht zu ihren Eltern, weil sie große Probleme mit ihren Eltern hat. Freunde zu denen sie könnte hat sie auch nicht wirklich. Sie hat kein Einkommen in irgendeiner art und Weise, weil sie dafür ja zum Amt müsste. Und davor hat sie Angst. Ich würde sie damit auf die Straße setzen. Ich liebe sie, weil sie mir geholfen hat, mich nach der Trennung wieder aufzubauen. Aber es kann einfach nicht so weiter gehen. Ach ja: Sie wehrt sich gegen jede Form von Therapie. Sei es jetzt eine für sie persönlich oder eine Paartherapie. Ich fühle mich einfach immer mehr ausgenutzt.

Eisdorn (22.06.17 00:31):
Ach da war noch etwas, (keine Lasagne, leider) aus irgendeinem Grund Antwortet hier kaum jemand. Liegt das an mir? Gebe ich so schlechte Tipps? Eine Rückmeldung wie scheiße ich bin, wäre wie immer sehr hilfreich. :) Ich muss aber noch etwas los werden. Ich sage es nicht vielen, weil es für mich selbstverständlich ist, ich bin für dich da. Ich weiß nicht woher diese liebe kommt, aber ganz ehrlich. Es ist schön. Denn ab jetzt bin ich eine Erinnerung, ein Gedanke an etwas gutes. An Hoffnung, an glaube, an Leben.

Eisdorn (22.06.17 00:19):
Wäre es für sie okay ein wenig von sich zu erzählen? Ich habe leider nicht so viel Erfahrung mit solchen Heimen, wohnen sie alleine und ihre Kinder jeweils einzeln dort? Ich meine was passiert wenn sie erfolgreich gewesen wären, was passiert dann mit ihren Kindern? Erzählen sie was mit ihrer restlichen Familie ist oder Freunden, ist dort wirklich niemand? An wen haben sie sich bisher gewannt? Was ist der Grund das sie dort sind? Und .... was ist momentan ihre größte Angst? Wissen sie, ich hätte oft Selbstmord begehen können, aber... es ist nicht mein Leben das ich wegwerfe. Außerdem, hat nicht jeder das Bedürfnis zu zeigen wer er wirklich ist, ist nicht jeder Tag dafür da es jedem zu zeigen? Ich weiß nicht warum, aber ich hab sie gerade total gern, vl weil sie Mama heißen...

Eisdorn (22.06.17 00:07):
Vorerst versprechen sie mir nicht Suizid zu begehen, okay? Also melden sie sich bitte!

Mama33 (21.06.17 23:19):
Hallo ich habe ein Problem ich habe gestern abend einen Suizidversuch unternommen war dann auf intensiv Station und bin heute Bach Hause entlassen worden ich befinde mich in einem Wohnheim für psychisch kranke ich habe gestern verzweifelt und betrunken im Bkh angerufen und um Hilfe gebeten das wurde mir verweigert und weil das nicht reicht bin ich jetzt auch noch im heim gekündigt worden ich steh am Abgrund und weis nicht mehr weiter ich habe 3 Kinder die mich brauchen leider sind die 2 großen getrennt im heim und der kleine adoptiert ich habe hier niemanden mit dem ich reden kann alle Pfleger im heim sind kalt und weisen mich ab ich weis nicht mehr weiter haben sie einen Rat danke

Eisdorn (21.06.17 20:20):
Was Redebedarf anbelangt, ich stelle mich, wie jedem, zur Verfügung. p.s. ich verstehe deine Gedankengänge, aber ... was ist deine wahre Frage?

Eisdorn (21.06.17 20:10):
Ich fasse meine Reaktion mal zusammen: "Aha" Um deinem Nihilismus einen stups zu verpassen Frage ich dich etwas. Wenn ich einem etwas älteren Kind Bauklötze gebe, was macht es? Die Antwort wird wahrscheinlich sein: "Irgendetwas bauen." , So ist es doch auch bei uns, wir bauen, auf. Häuser, Familie, Strukturen, ein Leben, ein System. Gehen wir zurück zum Kind, es hat ein kleines Konstrukt gebauten. Jetzt kommt aber ein anderes Kind und läuft direkt darauf zu. Was macht der kleine Architektekt? Er schützt sein Werk. Ich denke, jeder würde das. Schützen, sein Haus, seine Familie, seine Umgebung. Diese ganzen Systeme, sie schützen sich und andere. Warum sonst hätte man denn Angst. Das ist eines der vielen Ziele die es gibt. Aufbau ermöglichen.

3.1415926 (21.06.17 16:12):
Teil ll: Im Allgemeinen: Ich habe einfach keine interessanten Bezugspersonen in meinem Leben! Ich denke eigentkich, dass jeder Mensch interessant und wertvoll ist und mich interessieren andere Meinungen sehr (denn wer will schon allein mit der Meinung der eignen Eltern, die einem ja suggeriert wird und welche man häufig einfach übernimmt in Kontakt treten?), aber beinahe jeden den ich kenn, interessieren nur Videospiele und Filme. Damit habe ich kein Lroblem, ich mag Videospiele und Filme auch, keine Frage. Aber die meisten Leute meines Umfelds - trotz Ghmnasium, s das überhaupt einen Unterschied mach - besaufen sich den ganzen Tag nur und müssen alle paar Tage einen Schwangerschaftstest kaufen. Vielleicht bin ich unterentwickelt, aber mich nervt das. Dann sprechen die von "der großen Liebe" und sind zwei Tage später mit jemandem anderen zusammen. Ist auch ihr Ding, aber ihre Bewertungskriterien sind so unglaublich oberflächluch und geben sie doch einmal etwas interessantes von sich, dann ist das meist nur etwas Aktionismus und sie bemerken das nicht einmal. Es ist ja nicht so, als meinten sie es böse. Und meine beste Freundin ist depressiv und hat im Momrnt nur ihr eigenes Leben im Kopf - was in Ordnung ist, doch wer ist dann für mich da? Meine Geschwister sind jetzt alle außer Haus und mehr Menschen kenne ich einfach nicht. Mit interpersonellen Fähigkeiten hatte ich es wohl nie so wirklich. Die einzigen Menschen, die bleiben und die ich jeden Tag sehe sind Lehrer. Und mal ehrlich, die sind WIRKLICH interessant. Meistens. Also ist es so ein Wunder, dass ich diese eine Lehrerin nicht vergessen kann? Ist das nicht eher Psychologie? Pygmalion/Rosenthal Jacobsen Effekt mal andersrum haha :D ?

3.1415926 (21.06.17 15:30):
Ich bin Nihilistin. Ich wollte nie Nihilistin sein, aber dann bin ich immer tiefer in diese furchtbare Existenz Krise gefallen und jetzt komme ich einfach nicht wieder heraus. Wenn ich meine Mutter darauf ansprechen würde, dann würde ich ihr nur Panik machen. Ich bin 14 Jahre alt und liebe meine Mutter sehr, aber sie macht sich ohnehin schon Sorgen um mich, die ich ihr gern ersparen würde, denn sie denkt ich sei "unnormal", weil ich mich anders verhalte, als es - ihrer Meinung nach - für Leute meines Alters üblich ist. Lediglich weil ich mich nicht beschwere, wenn ich ihr helfen soll, das Schulsystem zwar furchtbar finde, aber dennoch sehr gerne Lerne und ohne Schule nur sinnlos vor mich hinlebe, etc. etc. Nichts besonderes, aber meine älteren Geschwister waren eben anders. Nihilismus raubt mir meine gesamte Motivation. Es tut fast körperlich weh morgends aus dem Bett zu steigen (wie sonst auch, nur schlimmer). Ich denke mein Leben hat ohnehin keinen Sinn, eines Tages wird das gesamte Universum expandieren und dann ist alles weg. Einfach tot. Also ist sowieso alles egal. Warum sollte ich kir diesen ganzen Schmerz und Stress der Schule und so antun? Zu welchem Zweck? Damit ich später studieren kann? Lehrerin werden? Nur um anderen Kindern das selbe anzutun? Sinnlos im Kreis bis wir alle sterben? Ich kann meinem Leben subjektiv keinen Sinn geben, weil ich es mir als ganz junges Mädchen zur Aufgabe gemacht habe für andere zu leben. Das war mein Traum. Mein größter Wunsch ist... oder war... Weltfrieden. Aber standig höre ich von allen Seiten nur, dass es den niemals geben wird. Ich bin viel zu klein und schwach und dumm um etwas zu bewirken und die Leute haben recht. Krieg ist ein komplexer Teufelskreis den ich wohl nicht zu zerbrechen vermag. Damit ist jetzt aber mein subjektiver Sinn weg. Reisen und so würde ich vielleicht gerne, aber das ist kein wirkliches Ziel für mich. Nicht, was meine Existenz rechtfertigen würde. Ich bin Atheist, also kann Religion mir auch nicht helfen. Alles was ich tue ist Ressourcen verbrauchen, aber - nihilistisch gesehen - spielt ja auch das am Ende keine Rolle mehr. Ich versuche mich davon zu überzeugen, dass ich eines tages aus dieser Existenzkrise raus bin, aber trotzdem tut alles so weh. Jeder Tag zeigt mir nur wieder wie dumm und egozentrisch und egoistisch ich bin. Mein Gott, ich habe mich in meine Lehrerin verliebt (als Mädchen)... wie verrückt! Und das klingt so albern, dass ich mich Ohrfeigen will. Ich weiß, dass ist nur ein "Crush" der vergeht. Ich weiß auch, dass Oxytozin etwa 2 Jahre lang im System bleibt. Ich kenne sie seit 4 Jahren, habe sie aber seit einem Jahr nicht mehr und sie mag mich auch nicht, also wird es langsam mal Zeit, dass ich sie vergesse. Dennoch tut es weh, dass heute Sommerferien angefangen haben :D Das ich lesbisch bin ist eine Sache gegen die meine Mutter nichts hätte,.nehme ich an, aber meine Tante würde nichts mehr mit mir zu tun haben wollen. Meine Tante und meine Mutter sind sich sehr nah und der rationale, nicht nihilistische Teil von mir, sagt mir, dass ich meiner Mutter das nicht antun möchte. Meine Cousine ist außerdem meine beste Freundin, mit ihr kann ich also schon mal nicht reden. Meine anderen Freunde verstehen mich nicht - nachvollziehbar, ich bin wohl ziemlich komisch :/ Ich kann nichts, ich bin dumm und mein Selbstwertgefühl mag niedrig sein, aber gerechtfertigt. Ich habe in meinem Leben so viele Fehler gemacht, die ich mir selbst nicht verzeihen kann und es gibt nur eine Person mit der ich darüber reden könnte, aber - offensichtlich - ist es die beste und rationalste Entscheidung nicht mit meiner Lehrerin zu reden. So weit bin ich mit dem Gedankengang auch schon :D

Eisdorn (21.06.17 09:02):
Jan1995 Kannst du ein wenig mehr dazu sagen, ich meine was ist das Problem bei der Liebe? Von welcher sucht reden wir hier?

Jan 1995. (21.06.17 04:13):
Hey bin verzweifelt egen sucht und liebes Problemen

Eisdorn (21.06.17 01:19):
Die Vorstellung das man jeden Abend eine gute Nacht gewünscht bekommt.... Wie schön wäre das.

Eisdorn (21.06.17 00:47):
Am liebsten würde ich da sein um wirklich richtig urteilen zu können. Deshalb, der beste Ratgeber ist man selbst, doch sollte man wirklich ALLES beachten. Wer ist betroffen, was passiert danach, wie sage ich es richtig, wann sage ich es, sogar wo man handelt spielt eine Rolle, es gibt so viel zu beachten. Ich sage nur , eine gesunde Distanz zu allem um alles im Blick zu haben. (Wobei selbst Distanz ein handeln in die falsche Richtung sein kann. Willkommen in meinem Denk-Prozess, hier wird jede Sekunde, alles bedacht und trotzdem mach ich alles falsch :D ) Ich wünsche noch eine wundervolle gute Nacht

Eisdorn (21.06.17 00:36):
Bubbi: Ich kann dich verstehen, das ist auch ein Problem das ich hoffe nie zu haben. Die Vorstellung das man Person x im Leben des anderen ist auch das Gefühl der verlorenen Besonderheit an diesem "Akt". (Bin ein Träumer, ich will alles besonders machen und einzigartig, ergo Single und Jungfrau in Ewigkeit Amen) Das mit dem " auf andere Hintern schauen" erinnert mich an meinen Vater, besonders kurz vor der Trennung meiner Eltern. (Ein Grund warum ich auch eine gewisse Abneigung zu männlichen Individuen habe). Alles in allem klingt es nicht sehr erbaulich, aber ich will nicht wieder spekulieren, darf ich wieder um Informationen bitten?) Anderweitig sage ich immer gerne," Beobachte die Menschen, sammle Informationen und am Ende stell sie zur rede. Doch ziehe keine Schlüsse da du nie alles wissen kannst" (an der Formulierung muss ich wirklich arbeiten....)

Eisdorn (21.06.17 00:22):
Biggi: Meine Mutter hat mich immer in Schutz genommen. Wehe ich wurde von meinem Vater an gebrüllt. Wenn es um mich hin kennt meine Mutter keinen Spaß, da wird sie zur Löwin. Aber Seine eigene Position zu haben und zu halten muss man lernen. Agiert als Einheit Redet ihr in der Familie viel, setzt euch zusammen und klärt die Situation. Ich meine eine Familie muss zusammen halten, da darf es keinen inneren Auseinandersetzungen geben, (eigentlich). (Für bessere Aussagen muss man leider mehr wissen, entschuldige dafür.)

Eisdorn (21.06.17 00:13):
walli123: Oh da ist es schwer nicht das falsche zu sagen, ich meine ich kenne ihn nicht. Da ich pessimistisch veranlagt bin sage ich nämlich eher, " sei vorsichtig." So vom Inhalt her verleitet es mich dazu zu sagen, das er dir vl etwas vor macht oder dich nur deshalb mag weil du eben gerade da warst. Das ist aber jetzt stark spekuliert. Was man braucht sind Informationen, keine Vorteilen Schlüsse. Deshalb, frag ein paar Mitschüler oder Freunde, was sie von ihm und auch ihr halten, wie beide aufeinander reagieren und schlussendlich frag ihn was er denn möchte, ich meine Gewissheit ist mir lieber wie Ungewissheit. Sei aber immer vorsichtig. Jede Entscheidung hat ihre Konsequenzen. p.s. Was willst du denn? (Manchmal ist es gut mich auch zu ignorieren :D )

Bubbi (20.06.17 08:57):
Ein Tag nachdem mein Freund und ich zusammen kamen, hab ich ihn gefragt mit wie vielen Weibern er im Bett war. Die Antwort war 15 und er ist 23 gewesen, das war, ist und bleibt ein Schock für mich. Ich hab mir mit einem geschlafen und dann kam sowas. Wenn ich mit ihm Geschlechtsverkehr hab, denke ich immer an die anderen Weiber ob er sie genau so angesehen hat und sowas halt. Außerdem sehe ich das er weiterhin auf andere Ärsche schaut. Ich bin zu ihm gezogen in ein Dorf, er Hatte mit einer etwas aus dem Dorf. Wenn man dann zur ein fest geht zum Dorf denk ich immer er möchte sie sehen und ignoriert mich dabei. Ich kann es einfach nicht mehr das Bett stört mich und das Dorf .

Biggi (20.06.17 00:07):
Mein mann stellt mich als bekloppt dar,nur weil ich meine jüngste tochter in schutz nehme.das betrifft vorwiegend ihr verhalten gegenüber anderer personen, sie möchte niemanden wehtun,aber kann es nicht verkraften wenn sie von ihrem Stief vater angebrüllt wird,nur weil sie eine eigene Meinuung Dazu hat ,und das tut mir in der Seele sehr weh.

wali1234 (19.06.17 23:23):
Hallo Eisdorn. Meine Mitschülerinnen grenzen mich seit ca. 5 Jahren immer wieder aus. Früher war habe ich viel alleine meine Pausen verbracht oder bin alleine gewesen. Meine Freundinnen sind so, dass wenn ich mit ihnen alleine bin, gut genug bin. Doch wenn andere aus unserer "Gruppe" Dabei sind, werde ich immer Bloßgestellt, sie haben auch angefangen ohne mich Sachen zu unternehmen, lachen mich aus und nennen mich manchmal auch Lächerlich. Ich werde immer ausgeschlossen. Wenn ich etwas zu einem Thema beitragen möchte, beachten sie mich nicht und reden weiter als wäre ich gar nicht da. Er ist ein Schulkollege von mir. Ich schreibe seit ca. 3 Monaten jeden tag mit ihm. Zuerst einfach normale Sachen wie zum Beispiel; Wie gehts oder was machst du? Doch. nach einiger Zeit haben wir schon etwas näher geschrieben. Er hat mir einfach einmal geschrieben; "Ich komm jetzt zu dir". Und ist dann kurze Zeit später vor meiner Tür gestanden. Einmal hatten wir ein Projekt in der Schule und da unser Drucker plötzlich schlapp machte bin ich zu ihm gegangen. Ich habe dann an seinem Mac noch die Fehler beseitigt. Dabei hat er mich immer umarmt und mein Hals Geküsst. Als ich fertig war ist er auf mich gekommen und wollte mich Küssen. Doch ich war unsicher und sagte ihm dass ich dies nicht wolle. Er hatte volles Verständnis und wir haben dann einfach zusammen Gekuschelt und Ferngesehen. Anfangs Juni machte er seine Geburtstags Party. Dort haben wir uns dann geküsst und waren 2 Stunden alleine. Danach haben wir uns zusammen einen Schlafsack geteilt und haben gekuschelt. Da ich Kalt hatte zog ich seinen Pulli an. Ein paar Tage später ist er dann zu mir gekommen. Er sagte mir er hätte mich, als er in den Ferien war 3 Wochen, Am meisten vermisste und ich ihm sehr wichtig bin. Er wollte dann das ich ihn küsse doch ich wusste nicht wie ich Anfangen soll. Diesen Mittwoch habe ich erfahren dass er in eine Klassenkameradin verliebt ist, oder zumindest Gefühle hat. Da ich schon immer unsicher bin und kein Grossen Vertrauen habe, macht es mich fertig. Ich liebe ihn vielleicht einbisschen aber so richtig nicht. Ich weiss einfach nicht was ich alles tun soll. (Danke fürs antworten und tut mir leid wegen dem langen text)

Eisdorn (19.06.17 22:49):
Danke jetzt fühle ich mich alt und noch einsamer als sonst ... Naja solang ich irgendwie helfen kann versuche ich es.

Milli (19.06.17 22:26):
Ach was solls finde es einfach gut das es so menschen wie dich gibt die anderen versuchen zu helfen. Danke :).

(19.06.17 22:16):
Dass du ein Mann und schon 23 bist?

Eisdorn (19.06.17 22:11):
Was hast du nicht gedacht?

Milli (19.06.17 22:00):
Krass jätte ich nicht gedacht :D

Eisdorn (19.06.17 20:00):
Eltern sind nicht immer so Kritikfähig. Leider suche ich selbst eine Möglichkeit dafür.

ghett123 (19.06.17 19:57):
Hallo, ich such jemanden zum reden. Freunde hab ich aber keine die so eng mit mir sind um über die Familie zu sprechen. Ich war heute mit meiner Schwester und meiner Mutter draußen in der Stadt shoppen. Meine Mutter hat die Tendenz ihre eigene Stimme zu überhören, sodass sie wenn man mit ihr kurz diskutiert oder eine Konversation führt plötzlich für andere anfängt zu schreien, was ihr auch oft gesagt habe. Als ich mit ihr heute in der Stadt auf dem Weg zu einem Geschäft über etwas diskutiert habe, fing sie wieder an zu schreien, sodass einen andere angucken. Daraufhin habe ich sie als Esel bezeichnet. Das klingt zwar gerade echt lächerlich, aber ich habe es ihr natürlich in einem anderen Ton gesagt und auf meiner Muttersprache, sodass nur sie es verstehen konnte. Dies aber auch in einer normalen Lautstärke. Jetzt habe ich mich dafür entschuldigt, aber sie sieht ihren Fehler nicht ein und ich meinte zu ihr das man jemanden halt beleidigt wenn man wütend wird, ich das aber nicht als Rechtfertigung ansehe. Zudem ist dies bereits häufiger passiert dass ich sie als Esel bezeichnet habe wenn ich wütend auf sie war. Was meint ihr?

Eisdorn (19.06.17 19:03):
Ein junger Mann mit einem noch jüngeren Aussehen. Bin 23 :D

Milli (19.06.17 18:47):
Du hast recht ich sollte es einfach machen auch wenn es eine Überwindung ist. Wenn ich in meinem leben weiter kommen will sollte ich es tun oder? Wow deine Ausdrucksweise hört sich sehr gebildet an, ich hoffe dir geht es gut hört sich ja nicht so schön an :/. Darf ich fragen wie alst du bist und ob du eine Frau ider ein Mann bist?

Eisdorn (19.06.17 16:57):
Sabine55 Worüber denn?

Eisdorn (19.06.17 16:56):
Also um ehrlich zu sein, ist das keine Kraft. Es ist reines handeln. Wenn man es kann sollte man es machen. Vielleicht liegt es auch daran das ich nicht weiß wer ich bin. Ob Freunde, Sozialarbeiter oder Geschulte alle meinen ich sollte schon längst gebrochen sein. Es ist wahrscheinlich die Neugier, die eigentlich hoffnungslose Situation und das kontinuierliche Scheitern das mein Leben so scheußlich schön macht

Eisdorn (19.06.17 16:55):
Warum hast du Angst? Ich bin immer überrascht wie schnell die Menschen vergessen was ich ihnen sage. Selbst wenn, was wollen sie mit der Information? Mir wehtun? Mich ausnutzen? Jedesmal bin ich eigentlich enttäuscht darüber das es kaum Reaktion hervorruft, die Leute interessiert es meistens garnicht. Es ist ihnen zu anstrengend, etwas zu unternehmen. Bei der Sozialarbeiterin habe ich auch bedenken müssen, das ich einer von hunderten bin, die Frau ist bestimmt schon gelangweilt vor lauter Kleinkram und Jugendlichen problemchen. Jedenfalls, die Frage ist immer, wo vor genau habe ich eigentlich Angst? Es besteht eigentlich kaum ein Grund Angst zu haben. Probier es doch ersteinmal mit kleinen Infobrocken. Belangloses, taste dich ran. Schau wie sie reagieren.

Sabine55 (19.06.17 16:31):
Ich brauche ein zum Rede mall

Eisdorn (19.06.17 16:28):
Wali1234 Grenzt deine Mitschülerin die ganze Zeit schon aus oder nur momentan? Kannst du die Gründe der jetzigen Distanz zu ihm und zu ihr näher erläutern,das wäre nett. Auch was deine Befürchtungen im genauen sind. Es ist schwierig ohne nähere Informationen dir eine Hilfestellung zu geben.

Milli (19.06.17 14:09):
Hi Eisdorn, das ist so nett von dir, dass du versuchst uns alles zu antworten und helfen. Woher nimmst du die ganze kraft? Ist wirklich nett von dir das du mir zuhören willst. Also an Sozialarbeiterinnen habe ich auch schon gedacht aber irgendwie habe ich Angst jemandem all meine Gefühle und sorgen anzuvertrauen, ich bin nicht so offen wie andere Menschen. Meine Eltern sehen zwar viele meiner narben aber sie sind verteilt und unauffällig an meinem Körper und ich erzähle irgendwelche Geschichten dazu aber die zentrale stelle wo ich mich am häufigsten ritze ist die Hüfte, die kann ich immer verstecken. Und zum aufhören.. es gab ne Zeit da hab ich dass alles mit nem gummiband in den griff bekommen aber dann gings mir wieder so schlecht das ich wieder angefangen habe und das letzte mal ging es mir danach noch viel schlechter, ich hab gemerkt das sich was ändern muss. Ich will damit aufhören und bis jetzt hab ich durchgehalten.. aber ich weiss nicht wie lange noch.

wali1234 (19.06.17 01:40):
sorry wollte nicht so viel nacheinander schreibe mein Mac ging nicht :D

wali1234 (19.06.17 01:39):
Hallo Zusammen, ich habe mich ein bisschen im Internet nach einer Webseite gesucht, bei der ich mit jemandem Reden bow. Schreiben kann. Mir geht es zurzeit nicht gut. Ich fühle mich sehr einsam, ausgenutzt und unwohl. Ich habe eine gute Freundin mit der ich über alles Schreiben kann aber vielleicht könnt ihr mir tipps geben. Ich bin 15 Jahre und in der Abschlussklasse. In meiner Klasse gibt es einen Jungen, wir schreiben seit ca 4 Monaten jeden Tag und auf seiner Geburtstags Party haben wir uns geküsst. Wir haben immer gesagt Freundschaftlich und ich Liebe ihn auch nicht wirklich. Aber jetzt habe ich erfahren das er auf eine Klassenkameradin Steht, die ich gerne hab, aber sie grenzt mich immer aus. Ich war sehr geschockt. Jetzt schreiben wir nicht mehr. Und ich habe angst. Denn ich will ihn nicht verlieren und ich weiß jetzt nicht was ich machen soll. Das ist nicht das Einzige was mich beschäftigt aber ich will nicht noch mehr schreiben als ich jetzt schon gemacht habe. Bitte helft mir :(

wali1234 (19.06.17 01:39):
Hallo Zusammen, ich habe mich ein bisschen im Internet nach einer Webseite gesucht, bei der ich mit jemandem Reden bow. Schreiben kann. Mir geht es zurzeit nicht gut. Ich fühle mich sehr einsam, ausgenutzt und unwohl. Ich habe eine gute Freundin mit der ich über alles Schreiben kann aber vielleicht könnt ihr mir tipps geben. Ich bin 15 Jahre und in der Abschlussklasse. In meiner Klasse gibt es einen Jungen, wir schreiben seit ca 4 Monaten jeden Tag und auf seiner Geburtstags Party haben wir uns geküsst. Wir haben immer gesagt Freundschaftlich und ich Liebe ihn auch nicht wirklich. Aber jetzt habe ich erfahren das er auf eine Klassenkameradin Steht, die ich gerne hab, aber sie grenzt mich immer aus. Ich war sehr geschockt. Jetzt schreiben wir nicht mehr. Und ich habe angst. Denn ich will ihn nicht verlieren und ich weiß jetzt nicht was ich machen soll. Das ist nicht das Einzige was mich beschäftigt aber ich will nicht noch mehr schreiben als ich jetzt schon gemacht habe. Bitte helft mir :(

wali1234 (19.06.17 01:39):
Hallo Zusammen, ich habe mich ein bisschen im Internet nach einer Webseite gesucht, bei der ich mit jemandem Reden bow. Schreiben kann. Mir geht es zurzeit nicht gut. Ich fühle mich sehr einsam, ausgenutzt und unwohl. Ich habe eine gute Freundin mit der ich über alles Schreiben kann aber vielleicht könnt ihr mir tipps geben. Ich bin 15 Jahre und in der Abschlussklasse. In meiner Klasse gibt es einen Jungen, wir schreiben seit ca 4 Monaten jeden Tag und auf seiner Geburtstags Party haben wir uns geküsst. Wir haben immer gesagt Freundschaftlich und ich Liebe ihn auch nicht wirklich. Aber jetzt habe ich erfahren das er auf eine Klassenkameradin Steht, die ich gerne hab, aber sie grenzt mich immer aus. Ich war sehr geschockt. Jetzt schreiben wir nicht mehr. Und ich habe angst. Denn ich will ihn nicht verlieren und ich weiß jetzt nicht was ich machen soll. Das ist nicht das Einzige was mich beschäftigt aber ich will nicht noch mehr schreiben als ich jetzt schon gemacht habe. Bitte helft mir :(

wali1234 (19.06.17 01:39):
Hallo Zusammen, ich habe mich ein bisschen im Internet nach einer Webseite gesucht, bei der ich mit jemandem Reden bow. Schreiben kann. Mir geht es zurzeit nicht gut. Ich fühle mich sehr einsam, ausgenutzt und unwohl. Ich habe eine gute Freundin mit der ich über alles Schreiben kann aber vielleicht könnt ihr mir tipps geben. Ich bin 15 Jahre und in der Abschlussklasse. In meiner Klasse gibt es einen Jungen, wir schreiben seit ca 4 Monaten jeden Tag und auf seiner Geburtstags Party haben wir uns geküsst. Wir haben immer gesagt Freundschaftlich und ich Liebe ihn auch nicht wirklich. Aber jetzt habe ich erfahren das er auf eine Klassenkameradin Steht, die ich gerne hab, aber sie grenzt mich immer aus. Ich war sehr geschockt. Jetzt schreiben wir nicht mehr. Und ich habe angst. Denn ich will ihn nicht verlieren und ich weiß jetzt nicht was ich machen soll. Das ist nicht das Einzige was mich beschäftigt aber ich will nicht noch mehr schreiben als ich jetzt schon gemacht habe. Bitte helft mir :(

wali1234 (19.06.17 01:39):
Hallo Zusammen, ich habe mich ein bisschen im Internet nach einer Webseite gesucht, bei der ich mit jemandem Reden bow. Schreiben kann. Mir geht es zurzeit nicht gut. Ich fühle mich sehr einsam, ausgenutzt und unwohl. Ich habe eine gute Freundin mit der ich über alles Schreiben kann aber vielleicht könnt ihr mir tipps geben. Ich bin 15 Jahre und in der Abschlussklasse. In meiner Klasse gibt es einen Jungen, wir schreiben seit ca 4 Monaten jeden Tag und auf seiner Geburtstags Party haben wir uns geküsst. Wir haben immer gesagt Freundschaftlich und ich Liebe ihn auch nicht wirklich. Aber jetzt habe ich erfahren das er auf eine Klassenkameradin Steht, die ich gerne hab, aber sie grenzt mich immer aus. Ich war sehr geschockt. Jetzt schreiben wir nicht mehr. Und ich habe angst. Denn ich will ihn nicht verlieren und ich weiß jetzt nicht was ich machen soll. Das ist nicht das Einzige was mich beschäftigt aber ich will nicht noch mehr schreiben als ich jetzt schon gemacht habe. Bitte helft mir :(

wali1234 (19.06.17 01:39):
Hallo Zusammen, ich habe mich ein bisschen im Internet nach einer Webseite gesucht, bei der ich mit jemandem Reden bow. Schreiben kann. Mir geht es zurzeit nicht gut. Ich fühle mich sehr einsam, ausgenutzt und unwohl. Ich habe eine gute Freundin mit der ich über alles Schreiben kann aber vielleicht könnt ihr mir tipps geben. Ich bin 15 Jahre und in der Abschlussklasse. In meiner Klasse gibt es einen Jungen, wir schreiben seit ca 4 Monaten jeden Tag und auf seiner Geburtstags Party haben wir uns geküsst. Wir haben immer gesagt Freundschaftlich und ich Liebe ihn auch nicht wirklich. Aber jetzt habe ich erfahren das er auf eine Klassenkameradin Steht, die ich gerne hab, aber sie grenzt mich immer aus. Ich war sehr geschockt. Jetzt schreiben wir nicht mehr. Und ich habe angst. Denn ich will ihn nicht verlieren und ich weiß jetzt nicht was ich machen soll. Das ist nicht das Einzige was mich beschäftigt aber ich will nicht noch mehr schreiben als ich jetzt schon gemacht habe. Bitte helft mir :(

Eisdorn (19.06.17 01:21):
Helfe ich überhaupt jemanden? Ich habe so das Gefühl euch macht das Spaß mich zu ignorieren :D Naja wenn es euch hilft gerne. Gute Nacht, schläft schön

Eisdorn (19.06.17 01:19):
Schon Mal Schafe gezählt? Bei deiner süßen Namensgebung war das ein muss, entschuldige :D Warum so unruhig?

Eisdorn (19.06.17 01:17):
Guten Abend Milli Ich würde mich als Zuhörer anbieten, aber irgendwie will das hier niemand.... Naja also kann ich nur empfehlen was ich Mal gemacht habe. Wir haben eine sozial Arbeiterin in der Schule, die konnte man anpeilen wenn man nicht wusste wohin. Gibt es so jemanden bei euch, eventuell auch ein Lehrer. Mir würde es jedenfalls am Herzen liegen das du es nicht mehr machen würdest, darf ich eine Chance darin sehen? Fallen deinen Eltern die Schnitte nicht auf? Ich kenne einige die das auch gemacht haben und ich bin dann immer ganz melancholisch wenn ich das höre. Sag Bescheid wenn es dir etwas gebracht hat. :)

Schäfchen (19.06.17 00:07):
Ich will schlafen und kann oder will nicht. Irgendwie beides. Meine innerer Unruhe wächst von Tag zu Tag.

Milli (18.06.17 23:31):
Hi, ich bin am verzweifeln ich weiss nicht mehr was ich machen soll. Ich ritze mich jetzt schon seit 1 1/2 jahren, nur meine besten freunde und mein damaliger Freund wissen davon. Ich denke auch dass ich an Depressionen leide aber ich traue mich nicht es jemandem zu sagen weil ich Angst habe, dass sie daraus weniger machen als es ist und mir sagen ich bilde mir dass nur ein, weil nach außen hin bin ich immer glücklich, für meine eltern sieht es so aus als hätte ich keine Probleme. Ich habe auch angst vor dem erklären warum ich mich ritze, da ich darauf keine konkrete antwort habe. Eigentlich würde ich am liebsten jemandem alles erzählen aber ich habe zu viel Angst davor.

Eisdorn (18.06.17 22:25):
Eines noch... bevor ihr an Selbstmord denkt, redet wenigstens noch mit mir!!! Ich will nicht das jemand einfach geht. So viele tolle Menschen sterben einfach. Kommt schon, lässt euch nicht unterkriegen.

Eisdorn (18.06.17 22:21):
Hallo Suuu Also ich kenne mich jetzt nicht so gut darin aus. Man muss es mit dem Jahresendzeugnis bewerben. Dann kann man selbst oder mit einem Elternteil zur Realschule, in das Sekretariat gehen. Anbraten vorher anrufen und gegebenenfalls um einen Termin bitten, und sich dort beraten lassen. Dort erhälst du denke ich Mal die Informationen. Ich hoffe ich habe nichts falsch interpretiert oder überlesen habe.

(18.06.17 21:25):
Hallo M. Du hast nirgendwo verloren, das kann ich dir sagen. Du brauchst nur etwas positives in deinem Leben. Immer wenn mich jemand hinab zieht, steigert das meinen Ehrgeiz es zu meistern. Die Macht liegt in der Betrachtung. Umso tiefer man ist, umso mehr Potential ist nach oben hin. Ich würde dir gerne helfen soweit es für mich möglich ist. Wäre das okay für dich?

Suuu (18.06.17 20:02):
Hay ich habs was ich wollte die schule wechsel nach der 6 aber die schulLeiter sagt nein nur weil ich bei deutsch eine 3 habe aber ich habe sie gesagt wen ich in Serie letzten arbeit eine 1 schreibe were ich doch auf eine 2 aber sie sagt es gecht nicht ich War sehr traurig ich wollte mich schon umbringen Alles in sonet man braucht in den Haupt fächern alle 2 ich habe fast über all 2 Bitte wo kann ich hin gehen und das klären das ich in der real gehen will geht das auch mit Schulamt oder so ich will neu anfangen und mehr lernen die Hauptschule ist für mich wie 4 klasse Bitte hilft mir ??

M (18.06.17 18:01):
Ich fühle mich so einsam. Jedoch möchte ich mich nicht zu anderen setzen, wenn sie es mir anbieten, weil es alles nur oberflächliche Freundschaften sind. Ich hasse meine Eltern, weil sie sich einen Dreck um mich scheren. Ich kann einfach niemandem vertrauen. Ich gehe in ein Therapiezentrum und die Leiterin hat mich angerufen und gesagt, dass viele nach mir fragen, da ich 2 Monate nicht dort war und sie mich vermissen. Aber wenn ich die Berichte über mich durchlese und sehe wie man mich wie eine Laborratte beobachtet, dann möchte ich die Leute dort nicht sehen. Egal wie oft sie behaupten, wie toll ich bin und wie sie mich ins Herz geschlossen haben, letztendlich gehe ich nur zu Therapie und sie werden dafür bezahlt. Sie denken, sie wüssten alles besser über mich. Waren sie etwa live dabei in meinem Leben, dass sie es besser wissen können? Aber auch wenn ich niemanden an mich ranlasse, will ich mit jemandem reden. Ich fühle mich wie ein Verlierer, ich habe einfach in allen Bereichen verloren.

Eisdorn (18.06.17 00:31):
M: Das habe ich mich auch schonmal gefragt, also jetzt aber nur kennenlernen, wo man sich trifft und so. Ich meine wir sind so offen für alles, aber dennoch gibt es reichlich Schwierigkeiten für allgemein andere. Kannst du das manchmal erläutern? Ich bin neugierig, sry.

(17.06.17 13:59):
Ich M bin hetero und fühle mich manchmal zu männern sexuell hingezogen .. ich möchte meine sexuellen erfahrungen mit männern machen aber weiss nicht wie ich homosexuelle männer suchen kann für schnellen sex.. bitte hilft mir wisst ihr vielleicht wie man zu solchen treffen kommt?

Eisdorn (17.06.17 11:11):
Zu Suuu Wenn du glaubst das du es schaffst, schaffst du das auch. Setz dich dran. Selbst wenn es nicht klappt, es gibt immernoch zig Möglichkeiten weiter zu kommen. Ich weiß wovon ich spräche. Habe mein Abitur mit vielen Umwegen gemacht.

Eisdorn (17.06.17 11:08):
An die Person vom 17.06.17 Ich habe genau 3 Freunde und es gibt lauter Geheimnisse und Meinungsverschiedenheiten. Es sind extrem verschiedene Personen. Wenn ich aber merke das jemand im übermaß benachteiligt wird, schnappe ich mir die 3 und sage das was mich stört, was ich befürchte und kläre das sie gefälligst offen reden sollen. Immer reinen Tisch machen hilft mir immer. Sag deinen Freunden das du nicht auf ihre Freundschaft und den jetzigen Status verzichten willst. Lügen unter Freunden sind nie gut, es ist ungerecht und birgt nur Probleme. Wenn sie wahre Freunde sind, verstehen sie es.

Eisdorn (17.06.17 10:59):
Unknown2017 Wenn du einen guten Freund brauchst könnte ich dir behilflich sein.

(17.06.17 03:04):
Ich habe einen Streit von zwei meiner engsten Freunden verursacht, indem ich den einen bewusst gemacht habe das der andere ihn ins Gesicht lügt. Jedenfalls ist der der angelogen würde jetzt unheimlich verletzt. ich weiß nicht was ich machen soll, ich wollte keinen Streit ich wollte ihm einfach nur verdeutlichen das er ihn anlügt. Ich habe es aus freundschaftlichen Gründen gemacht. Nur jetzt befürchte ich das der andere mir das niemals verzeihen wird, Vorallem wenn die zwei das nicht klären werden. Letztendlich war es seine eigene Schuld, aber das wollte ich wirklich nicht.

unknown2017 (16.06.17 21:55):
Seid Jahren habe ich schon keine Freunde. Klar habe ich 3-4 Kumpels / Freundinnen die mich mögen weil sie entweder mich nicht richtig kennen oder weil sie selber keine Freunde haben. Es ist aber nicht das ware für mich. Sitze grade mit einer Korn Flasche hier und betrinke mich schon wieder! Ich stelle mich mal vor vielleicht könnt ihr euch dann in meiner Lage versetzen was ich nicht wirklich glaube. Bin Herr X Habe schon für angefangen zu Rauchen da ich früher mit denn falschen Leuten was gemacht habe. Naja wie auch immer habe jetzt vor einem Jahr aufgehört da in meiner Familie das Krepps Risiko sehr hoch ist. Hab auch nichts mehr mit denn Leuten zu tuen für mich sind es Jetzt Assis. Habe leider auch nur noch einen Stief Dad der ein Alkoholproblem hat und auch sehr oft aggressiv wird. ^^Das ist auch der Grund warum ich noch nie einen mit nach Hause genommen habe (Weil ich angst habe das er grade seine 5 Min hat wenn einer hier ist) Eine andere Grund warum ich keine Freunde habe ist meine Lernschwäche. (Die Lernschwäche hat nichts mit Faulheit zu tuen,konnte überhaupt nichts dafür. Habe mich jetzt so weit hoch gearbeitet das ich Heute die 10 Klasse mit einen sehr Guten Zeugnis geschafft habe.) Freue ich mich? Nein ich Freue mich kein Stück! Es ist nichts besser geworden. Habe zwar eine Ausbildungsstelle aber keine Freunde sondern einen schlechten Ruf! Und jetzt mal kurz alles zusammen gefasst: Mein Name ist Herr X Ich habe nichts im Leben was mir Spaß macht. Habe auch nur noch ein Ziel vor Augen. Will wenn ich 18 bin hier weg und einfach nur ganz wo anders wohnen wo mich keiner Kennt. Ihr seid die Einzigsten die mich jetzt kennen und wahrscheinlich auch die Einzigsten da ich keinem davon erzähle von draußen bin ich nur der Starke Hübsche Junge! Ihr fragt euch was er jetzt von euch will? Ich will einen der mich kennt und der mir Hilft halte das glaube ich nicht mehr lange aus.

unknown2017 (16.06.17 21:52):
Seid Jahren habe ich schon keine Freunde. Klar habe ich 3-4 Kumpels / Freundinnen die mich mögen weil sie entweder mich nicht richtig kennen oder weil sie selber keine Freunde haben. Es ist aber nicht das ware für mich. Sitze grade mit einer Korn Flasche hier und betrinke mich schon wieder! Ich stelle mich mal vor vielleicht könnt ihr euch dann in meiner Lage versetzen was ich nicht wirklich glaube. Bin Herr X Habe schon für angefangen zu Rauchen da ich früher mit denn falschen Leuten was gemacht habe. Naja wie auch immer habe jetzt vor einem Jahr aufgehört da in meiner Familie das Krepps Risiko sehr hoch ist. Hab auch nichts mehr mit denn Leuten zu tuen für mich sind es Jetzt Assis. Habe leider auch nur noch einen Stief Dad der ein Alkoholproblem hat und auch sehr oft aggressiv wird. ^^Das ist auch der Grund warum ich noch nie einen mit nach Hause genommen habe (Weil ich angst habe das er grade seine 5 Min hat wenn einer hier ist) Eine andere Grund warum ich keine Freunde habe ist meine Lernschwäche. (Die Lernschwäche hat nichts mit Faulheit zu tuen,konnte überhaupt nichts dafür. Habe mich jetzt so weit hoch gearbeitet das ich Heute die 10 Klasse mit einen sehr Guten Zeugnis geschafft habe.) Freue ich mich? Nein ich Freue mich kein Stück! Es ist nichts besser geworden. Habe zwar eine Ausbildungsstelle aber keine Freunde sondern einen schlechten Ruf! Und jetzt mal kurz alles zusammen gefasst: Mein Name ist Herr X Ich habe nichts im Leben was mir Spaß macht. Habe auch nur noch ein Ziel vor Augen. Will wenn ich 18 bin hier weg und einfach nur ganz wo anders wohnen wo mich keiner Kennt. Ihr seid die Einzigsten die mich jetzt kennen und wahrscheinlich auch die Einzigsten da ich keinem davon erzähle von draußen bin ich nur der Starke Hübsche Junge! Ihr fragt euch was er jetzt von euch will? Ich will einen der mich kennt und der mir Hilft halte das glaube ich nicht mehr lange aus.

Suuu (16.06.17 21:49):
Hay ich bin sehr traurig und weiß nicht was ich machen soll Ich wollte dieses jahr von der Hauptschule in der real Wechsel ich habe bei mathe 2 english 2 und deutsch 3 aber 8ch habe die schulLeiter gesagt das ich in nächste arbeit ein 1 schreibe aber sie sagt Nein und das schlimmer kommt ich habe immer bei mathe mit gemacht aber Aber meines Schulleiter sagt du steht auf einer schlechtenicht 2????ich hab nach den Gespräch geweint 4 Std. Die HP ist nix für m7ch die aufgaben ich fühle miCh wie ein 4 klasserin nur wegen meiner Gramm ernst immer wen jemand darüber geredet weine ich jeder Lehrer erzählt was ich wollte fragen man Papauch hat gesagt das vieleicht das das Schulamt was da gegen machen kann oder Kreis sonst Bitte helft mir die Zeit gehttp weg????

(16.06.17 17:51):
Eines kann ich sagen, es lohnt sich nicht das Leben zu nehmen. Jetzt Mal ernsthaft, wenn man sich das Leben nimmt ist es vorbei. Die ganzen Dinge die man immer tun wollte kann man doch dann Mal machen, ist doch sowieso egal. Einfach dem angeblichen Freund sagen das er scheiße ist. Einfach Mal das Essen was einem lieb ist oder neues ausprobieren und sich wundern wie geil es schmeckt. Spazieren gehen ohne anzuhalten, einfach weiter laufen denke nicht über das zurückkommen nach. Verkauf alles und genieß die Spannung Mal neu anzufangen. Einem Bettler einfach einen 50? geben. Mach doch das was du als Risiko betrachtet hast. Vielleicht ist man dann erfolgreich.

N8 (16.06.17 01:25):
Es ist schon amüsant, ich sehe scheinbar nicht so schlecht aus, bin freundlich, süß oder herzlich. Jeder sagt mir, ich würde (falls ich Mal eine finde) meine Freundin überglücklich machen und wäre der beste Freund für meine Kumpels. Aber ich bekomme es nicht auf die Reihe jemanden zu finden. Online schreiben mich alle an, aber nur als guten Freund, bin ich auch gerne. Nur ... gibt es denn wirklich keine die auch interessiere zeigt. Wenn hier auch niemand ist..., eine Freundschaft wäre auch schön, ach such dir einfach aus wo ich dir helfen kann, scheinbar habe ich Schubladen Format :)

(15.06.17 18:32):
Hallo habe keinen zum Reden bin nur traurig sehr oft am weinen mein Mann hört nur auf meine Tochter er macht alles für sie und wenn ich was brauche muss ich sie vorschicken ich traue mich nichts mehr zu sagen wenn sie was möchte dann sofort ich muss immer bettel ich bin richtig unglücklich manchmal möchte ich mich trennen aber dann habe ich Angst das ich nicht alles alleine schaffe zu bezahlen und auch Angst alleine zu bleiben und manchmal denke ich warum lebe ich noch

Leistungsdruck (15.06.17 11:34):
Jeder Schultag ist für mich schrecklich. Ich denke immer nur daran, dass ich gute Noten haben musst und nicht schlechter werden darf. Ich leide so unter Leistungsdruck! Es macht mich fertig, mir Sorgen zumachen, ob ich zu schlecht bin. Meine Mutter will immer nur Einsen und Zweier sehen, wenn ich im Zeugnis eine 3 habe, ist sie enttäuscht. Vorallem nervt es mich, dass sie IMMER, wenn ich kurz am Handy bin, dass ich Handysüchtig bin! Ich bin Christin und gehe jeden Sonntag gezwungen zur Kirche. Ich habe einfach gar keine Lust mehr auf diese scheiß Kirche! Ja es ist eine Sünde, die Kirche so zu beleidigen, aber ich habe langsam die Nase voll davon! Heute ist ein besonderer Tag und ich wusste es nicht und dann höre ich, dass wir um 11 Uhr Kirche haben und es war 10:42! Meine Haare waren mega fettig und sonst auch ging es mir voll scheiße. Ich habe einfach gar keine Lust mehr auf diese scheiß Aberglauben! Ich will einfach frei von Religionen sein. Ja, ich glaube ein bisschen an Gott, aber ich verehre ihn auf gar keinen Fall! Langsam fange ich an, Gott für alles die Schuld zugeben, ich hasse es. Sonst bin ich nie so, aber anscheinden schon. Ich will nicht mehr, dass mir der Glauben gezwungen wird. Ich finde, man sollte seinem eigenen Kind den Glauben nicht erzwingen, jedes Kind sollte selber entscheiden, was er glauben möchte! In dem Fall will ich von meiner Religion befreit werden. Das Problem ist, meine ganze Familie ist katholisch und verehrt Gott, auch meine Verwandten und Cousinen usw. Wenn sie herausfinden, dass ich mich gegen die Kirche wehre, werden sie mich alle verachten. Das nehme ich aber im Kauf! Wenn ich selbstständig erwachsen geworden bin, dann trete ich aud der Kirche aus und wer es nicht akzeptiert, ist zu unreif um andere zuakzeptieren. Ich bin ein Mensch und habe meine eigenen Pflichten und Rechte. Ich habe Glaubensfreiheit und ich lasse es mir langsam nicht mehr gefallen. Meine Eltern haben bei der Erziehung was falsch gemacht. Sie hätten mich nicht zwingen sollen, dann würde ich Gott wenigsten nicht so verachten und unverschämt sein. Es ist erbärmlich von mir selber, dass ich Gott für alles die Schuld gebe. Ich will mir nichts erzwingen lassen. Ich bin ein Mensch und verstehe nicht, warum keiner meine Entscheidung toleriert. Meine Eltern rasten aus und sagen, dass es eine Sünde ist, wenn ich mich gegen Gott wehre und nicht zur Kirche gehe. Ach ja und ist es keine Sünde, anderen Menschen ihren Glauben zuerzwingen? Also ich habe die Nase voll und mache das nicht mehr lange mit. Ich darf entscheiden und nicht meine Eltern. Sollen mich dann am Ende doch alle Verwandten verurteilen! Sie können mich eh nicht leiden, ohne Grund. Alle hassen mich einfach so. Alle denken, dass ich respektlos, frech und zickig bin. Ja, vielleicht bin ich es auch, aber ich glaube, dass jeder ein bisschen so ist, aber es versteckt. Ich habe früher ein bisschen zu viel schlechtes getan, wahrscheinlich mag mich deswegen keiner. Es will mir ja auch keiner vergeben! Alle haben was gegen mich. Alle finden mich hässlich und alle verurteilen mich ohne mich zukennen. Eigentlich sage ich nur meine Meinung und vertrete sie auch. Ich versteh nicht, warum mich keiner akzeptiert. Jeder Mensch muss immer was an mir kritisiern. Denken sie, ich weiß es nicht selber? Immer finden sie was bei mir schlechtes. Naund! Dann bin ich halt ein schlechter Mensch. Ich wünsche mir einfach eine einzige Person, die mir in schlechten Zeiten hilft. Ich habe auch eine "beste" Freundin, aber sie ist nur in guten Zeiten da. Wenn sie ein Problem hat, bin ich sofort da, wenn ich ein Problem habe, kommt sie erst 5 Stunden später mit "Oh du arme" an. Tzz. Sie ist 'ne gute Bekannte, aber niemals meine beste Freundin. Ich muss mit mir alleine klar kommen und da hilft mir keiner. Echt erbärmlich, dass es so welche Menschen gibt. Ich habe auch nach Internetfrwunden gesucht, aber keine wollte mit mir den Kontakt halten. Es interessiert einfach keinen, was ich wirklich fühle. Zum Beispiel, meine gute Bekannte. Ich mag sie wirklich sehr, sie ist auch depressiv. Vielleicht kann sie mir deswegen auch nicht helfen... Ich bin einfach fertig, mit allem. Jeden Tag so unnötige Auseinandersetzungen. Ich bin einfach nur abgefuckt von dieser ganzen scheiß Welt. Tzz, ich habe kein Bock mehr. Ich will mich einfach nur ein einzigen Tag ausruhen. Ausruhen und nichts machen, auch keine Gedanken machen. Ich glaube, dass Menschen keine beste Freunde brauchen. Ich vertraue niemanden an, was ganz tief in mir innen ist. Es interessiert niemanden und ich sage es auch nicht. Die meisten reagieren eh nur abgefuckt oder so. Wenn ich ein Problem habe und es meiner Familie erzähle, sind sie voll genervt und haben kein Bock mehr auf mich. Ganz ehrlich? Wenn ich tot bin, dann reagieren sie nicht mehr so nh. Erst wenn ich tot bin, werden sie sehen, wie scheiße sie mich behandelt haben, nach dem Tod ist es immer so.

Lucy (14.06.17 20:21):
Ein ex-kolleg ist nun mit meinem cousin sehr eng befreundet. Vor ein paar jahren hatte ich einen Freund in der schule und mein ex kolleg hat das mibekommen. Ich draf keinen Freund haben und ich habe jetzt lebensangst das meine eltern erfahren können dass ich einen freund hatte durch meinen cousin!! WAS SOLL ICH TUN ICH FLIPPE AUS ????

Pech (14.06.17 19:25):
Hilfe, es kommt mir vor, als wäre ich vom Pech verfolgt! Mir passieren schlimme Dinge nacheinander, ich weiß nicht mehr was ich tun soll! Ich bin so verzweifelt, vorallem habe ich immer Angst vor dem nächsten Tag! Ich will nicht jeden Tag mir Sorgen machen, was wohl am nächsten Tag passieren könnte. Ich eill einfach nur normal wie jeder Mensch aufstehen und den Tag genießen. Vorallem wenn ich Schule habe, ist es sehr schlimm. Ich bin da übelst pessimistisch und denke die ganze Zeit, dass was schlimes passiert. Warum habe ich denn überhaupt diese Angst? Es nervt mich und stört mich auch im Alltag. Ich möchte mich einfach nur zurücklehnen und mich entspannen, aber nein! Es geht nicht, weil immer was schlimmes passiert, was meine ganze Woche zerstört. Ich will nicht mehr so sein, ich will glücklich und sorgenfrei sein!

Jacky (14.06.17 19:20):
Hallo, vielleicht kann mir jemand von euch helfen. Irgendwie so wirklich jemanden zum reden habe ich derzeit nicht. Ich habe schon echt was erreicht in meinem Leben mache jetzt die dritte Ausbildung habe die zweite aufgrund meines Nebenjobs nicht bestanden aber dennoch fühle ich mich so als ist es immer noch nicht das richtige. Ich überlege immer wieder was ich eigentlich werden will und komme auf keine Lösung. So wirklich Weis ich manchmal garnicht was ich überhaupt will. Ich bin vor sieben Jahren alleine in eine völlig fremde Stadt gezogen und wollte mich quasi selbst finden aber ich habe immer mehr das Gefühl zu scheitern. Freunde, habe ich hier eine um Ehrlich zu sein. Ich schaff es nicht herauszufinden was ich will vill habt ihr ja einen Tipp vill ging es euch auch mal so. Habt dank für die Antworten. Liebe Grüße Jacky

SchwarzeSeele (14.06.17 12:09):
Was soll ich nur machen?Ich bin momentan in Therapie,Ich leide an einer Posttraumatischen Belastungsstörung Typ II und habe wirklich sämtliche begleit Symptome dazu noch Agoraphobie und zwangsstörungen. Mein Psychologe weiß glaub ich nicht so recht was er machen soll,während ich immer mehr den Gedanken bekomme alles zu beenden. Aber selbst das scheint ihn nicht mal zu interessieren. Ich überlege jetzt alles abzubrechen vielleicht schaffe ich es ja auch so wieder klar zu kommen. Oder hat jemand noch eine andere Idee?

Frieden (13.06.17 22:15):
Ab zur Polizei, keine Bilder senden, Kontakt abbrechen.

Teufel (13.06.17 22:12):
Hallo mein ex will die ganze zeit nackt bilder und so un er erpresst mich (Ein promplem von einer freundin)

Jonnitonni (13.06.17 20:58):
Wie geht dieses Gefühl nicht mehr leben zu wollen weg ?

Frieden (13.06.17 20:31):
Kannst du vorher alleine in den Kletterwald gehen und dich langsam den Geräten annähern? Übung macht den Meister und scheinbar musst du da durch. :(

AngstwegenKletterwald (13.06.17 20:03):
Hallo, bald ist wieder ein Kletterwaldtag und ich will nicht dahin, weil ich da schon 2-mal dort war! Nicht nur das, ich habe so große Angst dahin zugehen, letztes mal habe ich mich so blamiert. Ich habe mich nämlich nicht getraut weiter zu klettern und stand da für eine Ewigkeit am gleichen Ort. Es war für mich sehr schlimm, weil es so hoch war. 2 Leute waren hinter mir, sie wollte auch unbedingt weiter, aber ich habe sie aufgehalten. Ich hatte so große Angst, ich hatte schon Tränen im Augen (bin 13 und deswegen auch so unreif) Alle haben gesagt, dass ich weiter gehen soll, aber ich konnte es einfach nicht. Ich war so nervös, dass ich mich fast nicht mehr bewegen konnte. Alle haben auf mich gewartet und mich angeguckt. Danach hat endlich jemand den weißen Helm geholt (ist so eine Person, die einen hilft) und ich dachte, dass sie mich endlich runterseilen würden. Falsch gedacht, der Mann hat mich nur zusammengeschissen und gesagt, dass ich mich trauen soll, rüber zu rutschen. Also es war so eine Art Skateboard. Als ich dann immer noch nicht reagiert habe, ist er schließlich zu mir gekommen und hat mir gezeigt wie ich rüberkomme. Er war wirklich schlecht gelaunt und hat mir gar nicht geholfen. Außer "Rutscht endlich rüber, alle warten auf dich!" Unhöflich war er dann auch noch und in dem Moment war ich einfach hochsensibel. Ich hasse es, wenn Leute mich anschreien oder mich erniedrigen oder anmeckern. Es macht mich jedes mal so traurig. Ich habe mich dann endlich überwunden und bin rüber gerutscht. Der Mann ist gleich hinterher gekommen und hat mich "bedrängt", also halt die ganze Zeit "beeil dich!" gerufen. Es war so schwer, ich habe mich so beeilt! Meine Hände haben todesweh getan. Ich war kurz vorm Heulen, nein ich korrigiere, ich habe geheult. Dann hat er nur "Geht doch" gesagt! Danke für dieses Mitgefühl! Es war so peinlich, weil es jeder gesehen hat. Es ist 1 Jahr her, aber ich kann es nicht vergessen. Wenn schon daran denke, muss ich weinen. Ich kann und will es nicht! Meine Freunde haben mir dann noch später gesagt, dass ich da voll das lustige Gesicht gemacht habe. Das hat mich natürlich noch mehr traurig gemacht und ich habe mich sehr geschämt. Ich will N I E wieder dahin. Das Problem ist, meine Eltern wollen mich an diesem Tag nicht Zuhause lassen, weil ich mich übrerwinden muss! Bitte hilf mir, meine Eltern sind streng, sie werden mich nicht bei einer Erkältung Zuhause lassen. Wenn ich so tue, als wäre ich krank, gehen sie mit mir zum Arzt! Ich bin seit Tagen so fertig, weil ich nicht dahin will. Ich habe so Angst, ich will nicht dahin! Ich kann mit niemanden darüber reden, weil es für mich so peinlich ist, das ist wegen so einer Scheiße Zuhause bleiben will. Egal wie dumm es klingt, bitte hilf mir, ich will es nie wieder erleben!

beste Freundin weg ... (13.06.17 16:38):
meine beste Freundin ist seit 3 jahren ausgewandert und ich merke je länger sie weg ist das ich es immer noch nicht verarbeitet habe was soll ich machen ich vermisste sie soo sehr.Sie war wie eine Schwester für mich...

sofia (13.06.17 16:23):
willst du mir helfen? (12.06.17 23:06 heeei ich kann dir nur sagen das ich die Situation seehr gut kenne und ich dir an rate mit im darüber zu reden weil ich das damals nicht gemacht habe ... ich habe ihn verloren da alles seehehr kompliziert wurde und ich schließlich in einen anderen jungen verliebt war...ich denke heute noch viel an in und denke mir wie es vieleicht gewesen wäre wen ich da Mals direkt und ehrlich gewesen were ... ich kann dir deine Endscheidung nicht abnehmen jedoch kann ich dir sagen das wen du in nicht verlihren willst ...rede offen und ehrlich mit im und überlege dir genau wie du vorgehst....ich hoffe für dich das es nicht so ended wie bei mir ...ich vermisse ihn sehr lg

sofia (13.06.17 16:15):
meine Eltern sind seit 11 jahren getrennt .... ich bin jetzt 16 und weis einfach nicht mehr was ich jetzt machen soll den sie streiten sich ständig... zudem hat mein Vater jetzt auch noch eine neue Ehepartnerin... ich ging als ich 5-10 jähre alt war jedes 2 Wochenende zu ihm jedoch hatte es mir nicht wirklich gefallen ...seit ein paar jahren habe ich fast keinen Kontakt mehr mit im auch wen ich in eigentlich gerne öfters sehen will, kann ich es einfach nicht mehr da ich mich so alleine gelassen und verletzt von im fühle...er trinkt auch sehr viel Alkohol und ich habe das Gefühl ich sei im egal ... wen jemand vielleicht diese Situation kennt und mir sogar ein paar tipps geben könnte wie ich das durchstehen kann wäre ich sehr dankbar.

Aylo (13.06.17 14:25):
Ich hatte bis letzter Woche mit einem jungen kontakt und jetzt habe ich herausbekommen dass während er mit mir im kontakt war gleichzeitig eine freundin hatte was soll ich machen soll ich ihn wieder anschreiben und drauf ansprechen weil wir jetzt kein Kontakt mehr haben ist es bisschen schwer für mich oder soll ich lieber es einfach sein lassen und darauf scheißen

willst du mir helfen? (12.06.17 23:06):
hi, es ist bei mir wirklich kompliziert. ich deute nur kurz an: es ist eine bester freund/beste Freundin Geschichte. ich bin das Mädchen. ich weiß nicht, ob ich mit ihm zusammen sein will.weil ich zwischen aussehen und Charakter stehe. hört sich simpel an, wird aber komplizierter. also falls jemand sich damit beschäftigen will, oder vielleicht sogar das gleiche Problem hat, wäre es super, wenn derjenige antworten könnte.

Eisdorn (12.06.17 01:52):
Ich lese und lese, so viele Schwierigkeiten. Doch was ist so schwierig? Ist es die Entscheidung? Man sucht einer Lösung für ein Problem. Es wäre so praktisch wenn jemand da draußen eine Antwort hätte, oder mir diese Entscheidung abnimmt. Jemand der mit sagt, das ist richtig, oder der Schutz bietet oder Geld oder Zeit oder Liebe. Man kann Gott fragen, aber er antwortet nicht. Er ist Gott, wer weiß was seine Pläne sind. Wie wäre es wenn ein Mensch, jemand den man anfassen kann dir hilft. Dir das gibt was du brauchst. Dir sagt das du ganz normal bist, das Schmerzen nie gut sind, dich zum Nachdenken bittet, das deine geliebten Menschen jetzt sicher sind, genau wie du, jemand der immer für dich gerade steht, dich nie belügt und dir immer hilft. Das wäre doch schön. _________________________________________________________ Ich mache mir Gedanken wie ich so vielen helfen kann. Ich versuche es, ich denke an dich, ich suche weiter nach einer Lösung, für alles und für jeden. Gott ist bestimmt auch überfordert, ihm möchte ich helfen. Satan ist falsch verstanden worden und braucht vielleicht nur eine Umarmung. Wer sagt das man nicht jedem helfen kann. Selbst ihm. Vielleicht finde ich eine Lösung, vielleicht sogar für dich. Hier ist jemand der für dich lebt, für dich trauert, an dich denkt, dir zuhört wenn du alleine bist, hinter dir steht, dir sagt was richtig ist und für dich kämpft. Wenn du aufhörst macht er für dich weiter. Deine Dornen aus Eis, da wo sie sein sollen, in meinem Herzen.

Eisdorn (12.06.17 00:35):
Äh Hi Keine Probleme Lolo?

lolo (11.06.17 21:07):
hi

Eisdorn (11.06.17 12:26):
Ach ja, ich habe ganz vergessen zu schreiben, wie ihr mich kontaktieren könnt :D sry. Meine E-Mail: eisdornen@gmail.com Eine Sache noch, ich habe nicht sooo viel Zeit, also nicht umbringen nur weil ich gerade nicht antworte. Gebt mir ein paar Minuten. Auch sicherstellen das es gesendet wurde. Bitte keinen Spam. Ich bin pessimistisch, nur so als Warnung. Ach du schreibst ja sowieso nicht... Bin gerade voll Traurig, alles so aussichtslos. Und jetzt habe ich auch noch traurig groß geschrieben. Mist Falls meine Traumfrau das liest, schreib mir bitte. Freunde kann ich auch gebrauchen. Oder einen Vater.... Und einen Handwerker oder Geld.. Genauso Menschen mit und ohne Begabung. Also ... Dich auch! Zeit wo bist du? (Dich/Die brauche ich auch) In Hoffnung auf eine gute Zusammenarbeit. p.s. ich habe viele Seiten, nicht erschrecken wenn ich anders bin wie erwartet.

Eisdorn (11.06.17 00:39):
Meine Hand wäscht die andere. Ich habe auch Probleme, genug eigentlich, aber mir sind sie selbst egal :) Ich bin unfähig für alles soziale aber Hilfe gerne auf meine Weise. Vl kann ich auch hier etwas beitragen. Sese: Ich habe leider keine Erfahrung damit, aber ich finde besondere Menschen interessant. Würde gerne deine Geschichte hören, bzw deine Eindrücke. Falls du Interesse hast, natürlich. Die 11 jährige ohne Namen. Das ist ein bisschen früh nicht war... Aber wer bin ich das ich Urteile, überdenke einfach das was du vorhast. Handle nicht zu schnell, ich meine ... wir sind im Internet, das ist gefährlich. Es wäre schön wenn ich dich etwas hinhalten könnte. Geht das, so ein, zwei.. fünf Jahre? :Das p.s. Für die Pedros, ich komme persönlich vorbei um meine Meinung zu äußern. Haltet euch gefälligst zurück. Robert: Ernsthaft, reicht dir nicht die Fernsehwerbung mit deiner Frau??? (Das ist ein Scherz, nichts gegen dich) Hilf den Menschen lieber anders. Please. mistkäerl: Das musst du mir näher erläutern, was hast du und was nicht, warum brauchst du eine Aufgabe? Ich habe auch keine (eigene) Aufgabe. Bin trotzdem (un)glücklich. Niemand interessiert sich... ok das nervt mich selbst schon, sry. Aber hey, ich rekrutiere gerne Menschen für meine Sache. (Schwer zu erklären) frag mich einfach. Aber es lohnt sich immer zu Leben, du bist jetzt nämlich auch wichtig, für mich und für alle die das hier lesen. 1234 Ich mag dich, du hast Rückgrat und hey, können wir Freunde werden? Mir geht es ähnlich nur ohne Hund. Meine Schwächen stärken mich. Zeit Kennen wir uns? Bruder? (Hab keine Geschwister :( ) Wish Ich vergesse dich nicht und hey du hast bestimmt eine Menge auf dem Kasten. Ich sage nur, nicht sterbi bitte!! Helf mir lieber indem du mir von dir erzählst. Ich würde gerne weiter alle durchgehen und euch allen helfen, aber .... ich muss jetzt Pizza machen. Ich weiß, ich bin auch nur ein Mensch. Aber es ist Samstag und das ist Pizza Tag. Denkt nicht ihr kommt an mir vorbei. Ich helfe euch auch noch. JAAA! Muss nur gucken wie .... Hab euch lieb, passt auf euch auf.

Sese (10.06.17 21:33):
Hallo ich bin 18 Jahre alt und gestern hat sich mein Freund von mir getrennt. Ich habe es schon geahnt das es so kommt aber es tut verdammt weh. Der Grund war das ich Asperger Syndrom habe und nicht die Nähe zugelassen habe die er braucht. Ich habe mir wirklich Mühe gegeben weil er der erste war den ich sollche gefühle hatte. Er war mein erster Freund. Wir bleiben Freunde, da wir im gleichen Verein arbeiten. Er sagte, dass es vielleicht in einem späteren Zeitpunkt funktionieren kann. Was soll ich tun ich kann das Asperger Syndrom nicht ausschalten und so werde ich nie jemand finden. Bitte Helft mir

(10.06.17 21:15):
Ich bin 11 Jahre alt und will Sex haben ich fühle mich auch bereit aber mit wen

mistkäferl (10.06.17 00:42):
ich will nicht mehr leben, denn es hat keinen Sinn mehr. Such Halt in Alkohol und Tabletten, schlafe aber trotzdem schlecht . Bin schon in Pension und suche verzweifelt Aufgaben, die mich erfüllen. Engagiere mich in Integrationshilfe, aber das ist manchmal auch sehr rustrierend

1234 (09.06.17 18:54):
Bin ich ein schlechter Mensch? Ich habe keine Freunde.. Und mein Freund sagt immer wieder zu mir ?Du musst dir mal überlegen warum dich keiner Leiden kann...? Als wenn immer nur ich alles falsch machen würde. Ich glaube mein größtes Problem ist, dass ich eine eigene Meinung habe & diese auch immer offen sage, mir ist egal was die anderen darüber denken.. Es ist jah schließlich MEINE Meinung.. Aber damit kommen viele wohl nicht klar, doch damit aufzuhören kommt mir falsch vor.. Oder ist es doch, dass ich mir immer zu große Hoffnungen mache? Wenn mein Freund ein schöne Überraschung plant zum Beispiel.. Ich freue mich Tagelang und am Ende bin ich tief enttäuscht, weil ich dachte es ist irgendwas besonderes, aber es war nur ein Tag wie jeder andere.. Ich glaube das sich niemand für mich interessiert, vielleicht ist das jah hier anders :$ Ich wohne bei meinem Vater, der seiner neuen Frau jeden Wunsch erfüllt & ich kriege gar nix.. Meine Mutter sehe ich vielleicht alle 2 Wochen und sie hat auch nie wirklich Zeit für mich.. In der Schule wird über mich gelästert, aber niemand redet mal mit mir.. Ich frage mich jetzt ob ich so ein schlechter Mensch bin? Doch eigentlich ist die Antwort NEIN! Ich helfe Mitschülern und allen anderen wo ich nur kann, auch wenn ich dann manchmal etwas wichtiges für mich hinten an stellen muss.. Ich bin zwar ein Mädchen aber besitze kein Make Up und beurteile auch niemanden nach seinem äußeren.. Mir scheint als wäre ich in meinen Altersgruppen damit komplett alleine... Und dann auch noch der Stress durch die Schule.. Gymnasium ist echt kein Zuckerschlecken.. Vor allem wenn man keinen Tag vor 22 uhr Freizeit hat & auch die Wochenenden vollgepackt mit Hausaufgaben und Lernen sind.. Ach damit fang ich gar nicht erst an.. Das schlimmste aber ist, dass niemand mitbekommt wenn ich stundenlang in meinem Zimmer sitze & weine.. Ich glaube auch das es bestimmt 3 Tage dauert bis jemand meine Leiche findet, falls ich sterben sollte.. & das tut mir weh Mein Freund.. Er ist toll, aber er hatte vorher noch nie eine Beziehung, deshalb habe ich alles in die Hand genommen und immer versucht ihn glücklich zu machen, er hat bestimmt was wir machen/gucken/essen undsoweiter,.. Aber irgendwann war bei mir die Luft raus ich habe mich aufgeopfert und niiie etwas zurück bekommen.. Dabei erwarte ich nur ab und ein mal ein Kompliment oder dass er ein Gänseblümchen vom Straßenrand für mich pflückt.. Eigentlich würde mir schon reichen, dass ich irgendein Zeichen der Liebe oder Dankbarkeit erhalte.. Aber nix.. Wenn ich ihn drauf anspreche, heißt es dann ich müsse jah auch mal was tun und würde gar nicht mitbekommen was er alles für mich macht.. Aber ich finde seine Zeit bei mir zu verbringen zählt irgendwie nicht... Er ist jeden Tag hier und tut garnix.. Ich hätte ihn lieber nur einen Tag hier an dem er sich um mich bemüht... Aber das bin ich wohl nicht wert.. Obwohl ich es so hasse nie was wiederzubekommen, denke ich dennoch darüber nach, wie ich ihm nachher wenn er hierhin kommt eine Freude machen kann. Aber ich will nur deshalb nichts beenden, wenn er sagt das er mich liebt, kann er mir das doch bestimmt irgendwann zeigen, oder? Meine größter Wunsch ist es, von einer Person einmal zu hören, dass ich ihr wichtig bin.. Mein Lebenstraum ist es für irgendwen einmal die wichtigste Person zu sein... Ist das zuviel verlangt?! Ich bin schon froh, dass ich noch meinen Hund habe.. Er liebt mich und zeigt mir das auch.. Er gibt mir immer wieder neue Kraft & Hoffnung.. Das hier zu Schreiben, hat mich große Überwindung gekostet, eigentlich zeige ich fremden nie meine Schwächen.. Aber es hat mir sehr gut getan, das gefühl zu haben, dass ich doch nicht ganz alleine auf dieser Welt bin! Und wenn auch nur eine Person liest, was ich hier geschrieben habe und dann sogar noch versteht wie ich mich fühle, dann bin ich wirklich glücklich! Viele Liebe Grüße an Alle und ich hoffe eure Probleme und Sorgen verschwinden, Wunden heilen, Schmerzen und Leiden vergehen & wenn eure Mundwinkel mit der Zeit ein Stückchen höher sind als meine, dann ist wenigstens meine Seele glücklich...

Zeit (09.06.17 10:44):
Was in meinem Kopf vorgeht kann ich nicht zu Papier bringen. Scheitern, immer und immer wieder. Noch nichts erfolgreich absolviert, noch nichts erreicht. Kein Ziel. Jeden Tag auf dessen Ende hoffen. Sich selbst der größte Feind sein. Arbeit und Verantwortung in Fülle. In einer Situation die keinen Spielraum zulässt. Alleine im Geist wie im Körper. Probleme die nie gelöst werden können. Ein Schicksal das keine Gnade und keine Erlösung verspricht. Doch es ist belanglos. Nehmt meine Hand, ich helfe euch hoch, ohne zu zögern, egal wer du bist, und wenn du gehst... vergiss mich, so wie ich mich selbst vergesse.

Zeit (08.06.17 23:09):
Was in meinem Kopf vorgeht kann ich nicht zu Papier bringen. Scheitern, immer und immer wieder. Noch nichts erfolgreich absolviert, noch nichts erreicht. Kein Ziel. Jeden Tag auf dessen Ende hoffen. Sich selbst der größte Feind sein. Arbeit und Verantwortung in Fülle. In einer Situation die keinen Spielraum zulässt. Alleine im Geist wie im Körper. Probleme die nie gelöst werden können. Ein Schicksal das keine Gnade und keine Erlösung verspricht. Doch es ist belanglos. Nehmt meine Hand, ich helfe euch hoch, ohne zu zögern, egal wer du bist, und wenn du gehst... vergiss mich, so wie ich mich selbst vergesse.

Wish (07.06.17 21:19):
Hallo, ich habe mehrere unnötige und dumme Probleme, aber sie machen mich sehr traurig. Es ist so, dass ich immer von jeder Person vergessen werde. Zum Beispiel auf Instagram (dümmster Grund überhaupt) und meine Freundinnen makieren meine ganze Klasse, nur mich nicht. Es fühlt sich so an, als wäre ich unwichtig und ich habe das Gefühl, dass mich keiner mag. Ich dachte mir immer "Scheiß drauf" , aber das ist einfacher gesagt als getan. Vorallem in der Schule bin ich auch sehr traurig. Ich bin Asiatin, 13 Jahre alt und in der 7. Klasse und besuche eine Realschule. Zudem muss ich sagen, dass ich aussehe wie eine "Streberin" (Brille, Zahnspange, klein). Ich bin auch gut in der Schule (zwsichen 1-3, aber nie schlechter) und meine Freunde mögen mich nicht so, ich weiß auch nicht wieso und sie machen sich über mich lustig, z.B, dass ich die kleinste bin und lachen mich aus und sagen auch öfters Streberin zu mir bei jeder Kleinigkeit. Es macht mich einfach fertig und traurig. Vorallem reden sie immer vor meiner Nase indirekt schlecht über Asiaten und sagen, dass alle gleich aussehen, was ja stimmt, aber ich mag das Aussehen von den Asiaten nicht, weil alle mich so stark manupuliert haben, dass ich meine Herkunft und mein Aussehen hasse. Immer wenn sie eine Asiatin mit Schlitzaugen und schwarzen Haaren sind, sagen sie "Sie sieht ja genauso aus wie du!" Das verletzt mich so sehr und ich weiß nie was ich antworten soll. Nicht nur das ist für mich schlimm. Ich bin so überfordert mit der Schule und so unmotiviert. Ich weine gleich, weil ich so verzweifelt bin. Ich kann mich zu nichts mehr aufraffen und verschiebe alles bis 22 Uhr! Ich schlafe auch immer sehr spät, erst um 0 Uhr oder später. Alles ist irgendwie zu viel für mich. Anziehen, Zähne putzen. Das schlimmste ist für mich der Morgen und der Abend. Morgends komme ich sehr sehr schwer aus dem Bett und wache immer zu spät auf. Ich habe dann nur noch 10 Minuten Zeit, aber brauche immer 20 Minuten und deswegen muss ich mich immer beeilen. Abends ist es aber auch schlimm. Abends habe ich meistends Suizidgenaken. Ich stelle mir öfters vor, wie ich aus dem Fenster springen könnte, aber mein Haus ist leider nicht hoch genug. Denkst du ich sollte lieber von einem Hotel springen. Ich will mir morgen Johanniskraut kaufen, weil ich so traurig bin. Ich weine gerade und ich weiß nicht wieso. Ich bin so traurig und will, dass es aufhört. Jeder Tag ist so schwer für mich und es ist für mich auh sehr schwer den Tag zu bewältigen. Ich kann mit niemandem reden. Keiner ahnt wie es mir geht. Ein bisschen armselig fühle ich mich schon, dass ich hier schreibe. Ich wünsche mir, ich könnte mich endlich dazu aufraffen vom Hotel zuspringen. Ich bin mit meinen Gedanken so allein und traurig. Ich schreibe jeden Abend in mein Tagebuch rein. Ich habe so viele Gedanken, doch schreibe nur ein viertel davon rein. Diese innere Leere und dieses traurige Gefühl will nicht verschwinden. Irgendwie glaube ich, dass ich Hilfe brauche, aber irgendwie auch nicht. Ich denke manchmal, dass ich übertreibe. Ich hasse es über meine Gefühle zu schreiben oder zureden. Ich muss immer weinen, ohne Grund. Ich will endlich gesund werden, aber ich werde es nicht! Ich bin so verzweifelt! Ich bin so unglücklich, ich hasse meine Gefühle! Ich weiß jetzt auch nicht warum ich weine, aber naja. Bitte hilf mir, ich bin so verzweifelt und traurig. Ich kann es niemanden erzählen. Bitte hilf mir, ich will nicht mehr.

(07.06.17 20:04):
@Mark Aber die armen Katzen waren doch nicht mehr lebendig, oder?:|

Eevil_girlie (07.06.17 15:47):
Hallo, Ich weiß nicht ob eine fremde Person meine sorgen und Gedanken versteht.... Zumal es auch um meine Beziehung geht.... wo man eigentlich beide Seiten hören müsste.... Mal (ich hoffe) kurze Info Ich bin 36J Trinke oft... also jeden Tag.... Warum weiß ich nicht genau....es ist keine körperliche Abhängigkeit... Ehre psychisch! Ich habe bereit 3 Entgiftungen gemacht... daher weiß ich es! Ich habe kein Problem mit dem trinken.... die Wohnung ist sauber....war bisher arbeiten, auch in drei Schichten....könnte mich immer gut um den Partner kümmern, und auch um seine 7jährigen Sohn! Also alles im Griff! Ja gut.... ich strebe jetzt eine psychosomatische langzeittherapie an. Aber es geht mir nicht um das trinken.... es geht mir drum.... das ich keine Freunde habe.... bzw. die letzten 2 Partner mir erfolgreich Freunde verdaut oder untersagt haben ? Im Moment lebt meine Mutter bei mir... die vor kurzem einen schweren Herzinfarkt hatte und jetzt Unterstützung braucht.... Mein Partner... lebt in der Vergangenheit und kann nicht aufhören mir Vorwürfe zu machen.... Was immer für Streit sorgt... Er verhält sich zu hause wie in einem Hotel.... Im Moment bin ich Pflegerin...Zuhörerin.... Begleitperson, Putze, Köchin, wenns möglich wäre (sorry) nutte.... Alles bleibt an mir hängen.... Mein Partner zieht meine Familie mit rein.... selbst bei meinem Sohn (15j lebt 500km entfernt bei Pflegeeltern) Macht er mich schlecht.... ich habe das Gefühl das er alles und jeden in meinem Umfeld manipuliert.... oder einwickelt.... habe auch schon über Paranoia nachgedacht ??? Da er mich kontrolliert.... Handy durchsucht trotz Sperre... Zugriff auf das Handy meiner Mutter... über sein Handy!!!! Gehe ich raus.... kommt es vor das er hinterher kommt.... auch hat er mir unterwegs schon ein Foto von mir geschickt.... so das ich wusste das er mich sieht... aber nicht wo er ist.... Ich habe keine Ahnung mehr was ich machen soll.... verlassen bringt nichts.... er geht nicht und gibt die Beziehung nicht auf!!!

ulrike gödecke (06.06.17 14:11):
ich lebe wie in einem alptraum.mein vater hat sich umgebracht,als ich 26 war. nun ist auch noch meine tante gestorben.ich bin in einer depression.

Tammmmm (06.06.17 00:09):
Hallo meine freundin is sehr depressiv da sie keine schlne Kindheit hatte/hat.Gewalt Suchtprobleme usw.Wie kann ich ihr helfen?

Blume (05.06.17 22:13):
Hallo Ahri..... ich muss weinen.... mir geht es genauso!!!!!!

(05.06.17 15:38):
Mein Problem ist schon länger die Familie meiner Tochter. Die Tochter ist verheiratet und hat zwei Mädchen. Die grosse Tochter Lisa, ist 22 und stammt aus 1. Ehe, wohnt nicht mehr zu Hause und hat einen Freund.Besucht die Eltern mit Freund immer wenn es geht. Die Kleine, Celina ist 17, voll in der Pubertät.Seit einiger Zeit erfahre ich wie die Kleine gegenüber den Eltern und der großen Schwester Auftritt, aggressiv und bockig. Das Zimmer ist sehr unordentlich, das zeigte mir die Mutter per Handy. In Streitigkeiten erzaehlte mir meine Tochter,die Kleine sagt ,die Lisa ist die bessere Tochter, obwohl es nicht ihr Vater ist.Sie selbst ist der Abschaum in der Familie. Neulich wollten die Eltern den Geburtstag des Vaters bei mir feiern,weil sie es zu Hause nicht mehr aushalten.Sie kamen, ohne Celina. Nachfolgende Feierlichkeiten auch ohne Celina. Das Fernbleiben war begruendet. Bei den Treffen bei mir würde dann die Kleine mir geschildert.Sehr aufgefallen ist,dass die Lisa (studiert das 3. Semester Psychologie) ihre Schwester als depressiv beschreibt,sie könnte nicht selbständig leben. Selbst die Mutter sieht sie als noch nicht fähig.Kurz,es war ein negatives Bild,was mir da geschildert würde.Nun zu Celina. Sie wird nächstes Jahr das Abitur machen.In ihrer Freizeit hat sie Klavierunterricht und singt bei Auftritten.Celina ist nicht so fleißig und auch leistungsmäßig schlechter.Die Mutter begründet dies mit schlechtem Einfluss ihrer Freundinnen. Beim letzten Besuch in der Familie war Celina am Anfang etwas distanziert zu mir.Ich denke dass es bei ihr Verunsicherung gibt,was über sie erzählt wurde.Sie hat mir auf meine Bitte später was auf dem Klavier gespielt und dazu gesungen. Dabei ist mir aufgefallen, dass meiner Tochter dies nicht wirklich gefallen hat. Meine Tochter zeigte mir auch das Zimmer von Celina , worauf ich keinen Kommentar abgab. Zum anderen wurde deutlich,das die Schwiegermama sich nur mit Lisa beschäftigte. Auch sonst niemand von der Familie sich besonders Celina zugeneigt hat. Ich habe natürlich viel beobachtet,weil ich mir ein eigenes Bild machen wollte.Bei der Verabschiedung hab ich dann gesagt, hört ihr Frauen auf zu konkurrieren.Eine studiert,die andere vielleicht nicht. Die Konkurrenz geht schon bei der Mode los. Hierzu hatte meine Tochter dann immer einen unhoerbaren Kommentar. Und die andere Oma zeigte ein unverschämtes Lachen. Natürlich ist dann alles eskaliert. Ich bin der Meinung, in der Familie läuft was schief und meine kleine Enkeltochter spürt das auch. Ich macht mir um die Kleine am meister Sorgen.

Ahri (04.06.17 22:03):
Ich versuche jeden glücklich zu machen. ich versuche zu jedem nett zu sein, obwohl ich einige personen nicht mag. ich versuche jedem in seinen schlechten zeiten aufzumuntern. ich versuche es jedem recht zu machen. ich bin für jeden da. aber wer ist für mich da? jeder lässt mich einfach links liegen... jeder behandelt mich scheiße. aber hauptsache, die die mich scheiße behandeln haben ein tolles leben. sie sind beliebt, haben wahre freunde und sehen gut aus... sie machen aber andere runter. ich fühle mich als wäre ich in einer flaschen welt. ich fühle mich leer innerlich. ich fühle mich so verdammt alleine.. ich brauche jemanden, aber ich kann niemanden vertrauen... ich versuche stark zu bleiben. ich versuche nicht aufzugeben. ich versuche an karma zu glauben. aber langsam kann ich nicht mehr. ich verliere die hoffnungen. langsam wird mir einfach alles zu viel. ich bin einfach jeden tag müde. müde von den falschen freunden. müde von der schule. müde von der ganzen welt. ich werde tag zu tag schwächer. ich bete zu gott, ich gehe in die kirche, aber er hilft mir auch nicht. ich habe den glauben an ihn verloren. ich habe den glauben an der menschheit verloren.

spieltkeinerolle (04.06.17 21:41):
hi

Isimuffin (04.06.17 16:28):
Hey ( Ich 21, Isabelle, Schwanger 12+0) Mein Freund freut sich irgendwie, aber zeigt es nach aussen garnicht. eigentlich sollten wir unsere Wohnung und alles zurecht machen, weil wir beide halt "verwilderte" Hippies sind, sprich ein chaos zu hause. und jetzt wünsche ich mir das es zu Hause Ordnung hat für das kleine das kommt, um es mir und ihm auch zu erleichtern wenn wir dann zu dritt sind. ebenso will ich doch das auch ich mich wohl fühle hier zu Hause in meinem Daheim. Ich bin nicht eine die viel Brauch. Doch gebe ich mir mit dem jetztigen zustand so nicht zu frieden. es könnte viel freundlicher und geordneter sein. abre mein freund ist faul. und alleine habe ich die motivation doch wie soll ich ein solch chaos alleine bewältigen? und dann noch gegenstände tragen die ich nicht darf tragen und dinge aussortieren die nicht mal mir gehören ? ach mahn.... ich hab das Gefühl ich werde richtig hängen gelassen. ebenso gibt er das Geld nur aus für Weed ja ich hab gehofft das er nicht so krass faul ist, ich meine er hat schon viel für mich getan, sonst wäre ich kaum mit ihm zusammen.

Mark (03.06.17 19:15):
Habe katzenkinderköpfe zertreten mit 8 Jahren

lifeishard (03.06.17 15:46):
Hallo, Ich habe viele Probleme .. villt nicht so schlimme wie andere aber mein Leben scheint aus dem Ruder zu laufen und das schon mit fast 18 Jahren. Seid dem ich klein bin hatte ich immer wieder Auseinandersetzungen mit meinen Eltern , die ich übrigens schon lange nicht mehr als Eltern sehe. Es ist schlimm so schlimm, jede denkt ich habe ein tolles Leben bzw jeder denkt ich bin glücklich aber in Wahrheit bin ich irgendwie wie tot, das einzige was mich noch auf Trapp hält, ist mein glaube. Auch wenn es eine Sünde ist, seine eigene Mutter zu verachten (denn sie ist das eigentliche Problem) tu ich es Trodtzdem bzw. sie ist mir so egal das sage ich auch nicht nur so das meine ich so ernst und da kann mir auch niemand was vor machen. Mein Vater ist eigentlich der der zu mir hält aber wenn meine Mutter ihn dann deswegen beleidigt wird er auch wie sie . Sie ist ein Mensch wie soll ich es erklären kennt ihr das man diskutiert mit einer Person dann sagt man was man denkt Bzw wie es richtig ist aber die Person hört nicht zu und redet während man selbst redet weil sie es nicht hören möchte das sie unrecht hat . Es gibt Momente da ist alles normal aber so eine Frau würde kein Mensch aushalten vertraut mit schöne Familie von Außen aber von innen die schlimmste ich habe auch eine Schwester sie ist älter und meine Mutter ist wie besessen von ihr man sagt ja man solle Kinder immer gleich behandeln damals gab sie ihr Geld versteckt vor mir damit ich keins bekomme oder sie war auch immer netter zu ihr als zu mir wenn meine Schwester sie beleidigt dann hört sie nicht drauf Und tut so als hätte sie es nicht verstanden aber würde ich es tun würde ich so Stress bekommen der einzige normale in der Familie ist mein kleiner Bruder noch so jung und unschuldig was ich nicht verstehe wieso macht man Kinder damit sie aufräumen und man sie rum kommsndiert ich habe schon so oft Schläge bekommen nur weil ich nicht mal aufgeräumt habe neben bei noch die Schule ich hatte damals mein real nicht geschafft und war so unglücklich da ich die Chance auf ein Auslandsjahr hatte aber so einen Stress wünsche ich niemand ich habe nach wegen gesucht um dann irgendwie and Abitur zu kommen das zu ich mit ner Ausbildung dann noch 1 Jahr ranhängen habe dann fachabitur aber in der Schule läuft auch nicht alles so rund Bzw gehe in die Schule aber mein Leben Stress mich komplett mein Zuhause verlassen das könnte ich auch nicht so ein Mensch bin ich einfach nicht ich habe schon so oft versucht alles zu retten dieser Frau bewusst zu machen das sie immer im Unrecht steht ich meine wer beleidigt schon seine Kinder als hure,schlampe oder sonst was in ner anderen Sprache ich bin meiner Meinung nach ein sehr starker Mensch aber irgendwann wird es auch mir zu viel ich beschreibe mal was heute geschah ich bitte meine Eltern nie um etwas dann hätten sie mich genervt seid einen Monat bestell dir was hätte ich dann auch gemacht kaum tat ich das würde es mir schon vor gehalten aus dem Grund das sie ging einkaufen und sagt mach die Küche und den Tisch am Morgen und niemand von den bringt jemals die Teller weg ich habe nicht mal mit gegessen und ich werde gezwungen die scheisse der anderen weg zu packen was soll das dann sagte sie noch dazu 'du machst eh nichts' ich mache so viel das könnt ihr euch nicht vorstellen nichts wird in diesem Haus anerkannt ich hätte es gemacht keine Frage aber dann fragte ich was soll das kannst du deine Teller nicht mal auch wegbringen ? Anstatt sie immer da zu lassen ? Dann schreite sie und hatte mich beleidigt als Ne hure sage ich jetzt mal ist das normal ihre Ausrede weil sie sauer war ich wünsche mir echt das sie bestraft wird wow dann war alles wieder gut Bzw habe geweint aber sie ging dann einkaufen mit meinen Vater und kaum war sie da eh du machst nichts und mein Vater war vorerst auf meiner Seite dann hatte meine Mutter aber wieder mit ihm Streit angefangen und dann würde ich natürlich wieder runter gemacht und dann hätten meiner Eltern sich derbe gestritten wie fast jeden Tag und von wem war es wieder die Schuld na klar von mir manchmal hat man einfach Gedanken die man nicht haben sollte wieso man hier überhaupt noch lebt oder wieso man do. bestraft wird immer wenn man versucht gut zu sein wird es kaputt gemacht Aufjedenfall ging ich dann raus wollte mich in die Kirche setzten da war ich lange nicht mehr da sie geschlossen war beschloss ich einfach neben an in Schrebergärten zu gehen und mich da zu beruhigen habe viel geweint aber dann aufgehört und viel geschrieben in so nem kleinen Buch es ist wieder besser geworden aber ich hasse mein Leben .......

Shimo (03.06.17 12:37):
Reden tu ich viel, aber keiner versteht mich. Ich war mit meinem ex zs der eine 2 wöchige Affäre mit meimeiner Schwester hatte. Hinterher hab ich erfahren das ich Schwanger bin hab aber abgetrieben weil ich nicht mehr konnte. Kaum ist Baby weg und meine Schwester und ex haben veröffentlicht das die zusammen sind.. Und das beste.. Die 2 wohnen unten drunter bei meiner mama und meinen 2 kleinen Geschwistern. Ich leide genug, weil ich mein Baby vermisse. Schlimm genug das er mich damals betrogen hat mit meiner Schwester in einem Raum wo meine 3 jährige Tochter schlief oder in meinem Wohnzimmern als ich schlief. Ich habe viele Fehler gemacht. Ich habe mein Baby weg gemacht und vermisse es so sehr. Meine Mama schmeißt den nicht raus. Und natürlich bin ich die dumme für jeder MANN... Alles ist noch harmlos ausgedrückt. Es ist viel dramatischer als es hier so steht. Ich werde hintergangen und ich bin die die alleine da steht. Wo ist die Moral? Ich muss stark sein, aber ich Knicke immer ein. Ich hätte mein Baby so sehr geliebt, abwr habe mich dazu drängen lassen es weg zu machen. So was wünsche ich niemanden. Die eigene Schwester???? Dann dir Mama die es noch so wie es ausschaut und unterstützt? Zulassen das ich ausgelacht werde, obwohl ich die bin die sehr leidet... Sowas sehe ich im Hartz 4 TV, aber real ist ja echt alles möglich.

Ewa (02.06.17 13:44):
Habe liebeskumm. Möchte gerne mit jemandem reden

Clary (01.06.17 20:38):
Hallo Ich rede nicht oft über meine Probleme. Ich und meine Eltern haben in letzter Zeit sehr viel Stress und auseinandersetzungen... Ich komm nicht mehr do gut mit der situation um. Hab mich gestern zum ersten mal gerizt, habe es aber meinem Vater erzählt. Er hat aber keine Rücksicht drauf genommen und jetzt hat er mich schon wieder angeschriehen. Im moment habe ich wieder das verlangen zu ritzen

Cami (31.05.17 22:15):
Yo, (Ich bin sicher nicht der einzige doch meist fühlt es sich so an) ich habe mich mal im Internet umgesehen um nachzuschauen was andere Jugendliche so gegen selbst Verletzung tun. Meistens kommt dass was da steht so rüber als würde sie das gefühl einfach verdrängen (leute anrufen, sport, usw). Aber wenn ich sowas mache schiebt sich das Gefühl nur auf uns kommt später stärker zurück. Ich verletzte mich seid kanpp 2 Jahren selbst, so tiev dass man sie erste Narbe noch sehr gut sehen kann. Ich höre dazu noch stimmen. Eine die positive und unterstützend ist. Eine zweite die negativ und beschützend ist. Und eine dritte die sehr psychopathische ist und mich immerwieder zur Selbstverletzung bringt. Bin ich wirklich so krank? Und kann ich mit irgendjemanden reden ohne das man mich abstempelt??

Michaela57 (31.05.17 17:38):
hallo , ich weiss nicht mehr weiter, ich habe nach 33 J Ehe mit 59 J schmerzhaft begreifen müssen das ich alles falsch gemacht habe in meinem Leben , Leben tue ich schon lange nicht mehr ich existiere nur, jeder Tag ist ein kampf. Vor einem 3/4 Jahr habe ich beschlossen mich zu trennen , seid der zeit suche ich nach einer kl Wohnung , war auf dem Amt , habe gefühlte 1000 Wohnungsanzeige angeschrieben , edliche Besichtigt , aber immer absagen bekommen . Jetzt bin ich am Boden zerstört da ich ja immer noch mit dem Vollpfosten in einer Wohnung leben muss , das hatte ich mir schneller gedacht , das ich wegkomme. Nun muss ich Beruhigungstabletten nehmen , aber das ist nicht mein ziel. Wenn er arbeiten ist gehts aber wenn ich weiss gleich ist er da beginnt mein Blutdruck zusteigen mir ist schlecht, ich Ertrage den nicht mehr....... Keiner hilft mir , bin ganz alleine . Meine Seele schreit aber keine hört zu???????????? ist

Katherina (31.05.17 16:00):
Mein Mann hat seit 16 jahren nur noch einmal und nur im urlaUrlaub Geschlechts Verkehr. Ich betitle vesuche zu streicheln seine Antwort darauf. Denkst nur an das eine. Ich binkräftig und bein amputiert das würde ihm nichts aus machen.

Mira (31.05.17 14:16):
Liebe UNKOWN, das ist wirklich eine sehr traurige Sache. Ich an deiner Stelle würde zu erst einmal zu deinen Eltern gehen. Vielleicht auch erst mal nur zum Vater / zur Mutter, je nach dem zu welchem von beiden du einen vesseren Draht hast. Ich weiß, es ist schwer soetwas zu erzählen, aber ich bin ganz sicher, wenn es erst einmal raus ist, geht es dir sehr viel besser. Du kannst deine Eltern natürlich auch einen Brief schreiben, wenn du dich nicht traust, mit ihnen zu reden. Falls du allerdings Probleme mit deinen Eltern hast, würde ich vorschlagen, eine andere Person mit einzubeziehen, der du sehr vertraust. Du musst es auf jedem Fall jemandem erzählen. Du schaffst das bestimmt! Ich wünsche dir viel Glück UNKNOWN! :)

Luci (31.05.17 14:00):
Hey, ich habe ein paar sehr schwierige Probleme... Ich fange am besten erst mal von vorne an (es wird aber viel). Ich bin 14 Jahre alt und habe eine kleine Schwester (11). Seit sie auf der Welt ist, habe ich ständig das Gefühl, meine Mutter schaut hat sie viel lieber. Ich war als ich jünger war aber auch ziemlich leicht zu reizen, konnte meine Gefühle nicht so gut kontrollieren, habe oft geschrien und habe die Kleine dann auch hin und wieder gehauen (was mir nachher aber wirklich leidtat). Eine Zeit lang habe ich meine Schwester sogar regelrecht verabscheut, weil ich es nicht ertrug, dass sie (scheinbar) das Lieblingskind meiner Mutter war. Für meinen Vater hatte ich übrigens nie sonderlich viel übrig, da er fast nie da war und auch nie sonderlich einfühlsam gewesen ist. Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich eigentlich ein fröhliches Kind war, da meine Mutter mir meine Fehler immer schnell verzieh und sie auch oft ignorierte. Eigentlich ist sie die absolute Traummama, sie kümmert sich um alles, hilft jedem von uns, hat Verständnis usw...(nur ein wenig aufbrausend ist sie). In der Grundschule wurde ich gemobbt, da ich relativ kräftig und schüchtern war, und leide seitdem an einem niedrigenrem Selbstwertgefühl. Seit ca einem Jahr leide ich an einer Essstörung. Ich fand mich zu dick und wollte eine Diät machen (auch weil ich dachte, meine Freunde würden mich dann lieber haben ). Diese Diät endete in einer Magersucht, in der ich von 59 Kilo innerhalb von 3 Monaten auf 44, 8 Kilo absank Das Meiste habe ich aber mit Hilfe meiner sehr liebenswürdigen Familie aber wieder in den Griff bekommen. Momentan lebe ich mach einem Essplan, der bis auf das Mittagessen alle meine Mahlzeiten grob regelt. Morgens gibt es einen Smoothie, in der Schule dann 6-9 Käsewürfel (das legt meine Mutter immer fest) und einen Apfel, Mittags variiert es, Nachmittags esse ich dann Joghurt mit Haferkleie, Chiasamen und gesundem Zeugs und Abends gibts zwei Scheiben Brot (Zwei Hälften mit Käse, eine mit Avocado und eine mit Lachs) sowie ein Stück (85%ige) Bitterschokolade mit 36 Nüssen. Meine Mutter macht das Essen immer für mich, da ich selber wegen der Essstörung sehr unsicher mit sowas umgehe. Seit das alles passiert ist, kann ich mit meiner Mutter über alles reden (was ich als sehr positiv empfinde). Ich rede mit ihr über all meine Probleme, eigentlich ist es jeden Tag das Gleiche. Für meine Mutter ist das natürlich sehr anstrengend, und manchmal ignoriert sie es, wenn ich irgendwo heulend herumsitze, weil sie einfach nicht weiterweiß. Ich weine leider jeden Tag, jeden Tag gibt es irgendein Drama, ich fühle mich von meinen Freunden ausgeschlossen, fühle mich mit derzeit 48 kg bei 170 Zentimetern dick. Ich habe innerhalb von 5 Monaten 3 Kilo zugenommen, und habe Angst fett zu werden, niewieder normal essen zu können usw... Manchmal will ich auch einfach nur mit ihr sprechen und ihr zeigen, dass es mir schlecht geht, und mache dann dumme Dinge. Manchmal schreibe ich Briefe, in denen ich mich nieder mache oder ich bekomme Heulkrämpfe. Außerdem kann ich mich manchmal nicht so gut kontrollieren. Ich beiße mich oft selber, schlage mir gegen den Kopf und haue mich. Danach habe ich immer unsagbare Schuldgefühle, weil ich mich so verrückt benommen habe. Wenn ich Nachts nicht schlafen kann, bekomme ich Panikanfälle. Ich habe nämlich gelesen, man neigt durch zu wenig Schlaf zu Übergewicht. Meine Mutter hat krampfhaft versucht, mich davon zu überzeugen, dass das nicht stimmt, aber ich habe Angst, dass es doch der Wahrheit entspricht. Vorgestern konnte ich nicht schlafen, und da wollte ich dann wieder mit ihr reden, aber sie sagte sie wolle nichts mehr davon wissen, und ich solle auch nicht mehr davon reden. Da ich aber Reden wollte, aß ich den halben Tag lang nichts, um zu zeigen, wie "schlecht" es mir ging. Sie war sehr sauer, und ich hatte ein so schlechtes Gewissen, dass ich mich am liebsten aus dem Fenster gestürzt hätte. Als wir uns doch wieder vertrugen, fing ich kurz vor dem Schlafengehen noch einmal damit an, dass ich doch irgendwie Angst hätte. Nach einer heftigen Diskussion gerietet wir wieder in einen Streit, Mama ging und ich saß heulend auf meinem Bett. Später fing ich an, gegen meinen Kopf zu boxen, weil ich diese Schuldgefühle nicht ertragen konnte, zerknickte den kleine Baum in meinem Zimmer usw... Morgens kam sie dann um mich zu wecken, und war sehr sauer, sagte aber nichts dazu. Gerade haben wir schließlich wieder diskutiert, ich qar wieder sehr hysterisch, und Mama sagte sie wüsste keinen anderen Ausweg mehr als eine Klinik. Sie sagte ich sei geistesgestört und sie könne mir nicht mehr helfen. Das war sehr schlimm, aber ich schäme mich auch. Dafür das ich mich oftmals so krank verhalte, so oft ihre Aufmerksamkeit suche und Dramen mache, die vollkommen unnötig waren. Das alles tut mir sehr leid, und meine Schuldgefühle zerreißen mich innerlich. Ich bin der Meinung, dass meine Mama so ein Kind wie mich niemals verdient hat. Aber wenn ich mich dafür entschuldige, ist es nur eine wertlose Entschuldigung von vielen. (Abgesehen davon, dass es das alles auch nicht besser machen würde.) Meine Mutter hat Angst um mich, ist gleichzeitig sauer und verzweifelt. Sie sagt mir immer sie hätte mich lieb, und wünscht sich das alles besser würde, und ich bin meist so undankbar. Was soll ich denn nur machen? Ich habe Angst, dass sie mich innerlich für verrückt und unheilbar erklärt hat. Ich hoffe ihr könnt mir einen guten Rat geben... Danke?

LeonieMrsPlac (31.05.17 00:04):
hallo, mein name ist leonie. ich bin 15 ud komeme nicht ganz klar in meinem leben.. die sache ist sehr kompliziert. ich war in bedburg, 2 mal.. das letzte mal , bin ich weggelaufen und dann hat das jugendamt mich wieder weggeschickt in eine wg.. wo ich auch weggelaufen bi usw, also, warum ich nicht bei mein eltern bin, ist so, weil mein vater uns angäblich geschlagen hat.. was er noch nie getan hatte und auch unsere mutter nicht.. unsere nachbarn sind totale hartz4 entfänger und reden solchen misst.. und heute war gerricht und es wurde entschieden dass meine andern 2 geschwister ( lea 13 , louis 10 ) auch in heim kommen! warum? sagt niemand.. die richter und das jugendamt areiten zsm.. und dass macht unsere familie vollkaputt.. das macht mich echt krank.. und, vorallem auch meine eltern :( das jugenadmt, will keine verantwortung für mich haben, obwohl die das ganze sorgerecht haben! also z.b wenn ich scheiße anstelle, bezahlt das meine mutter usw. naja, aber, das ist jz nebensache.. das jugendamt macht was die wollen, und die polizei macht mit.. vorallem, die richter.. die wollen, mich wieder nach ungarn schicken , wo ich 9 monate war.. ( weil, die agst das ich wegglaufe) wobei ich das nie gemacht habe. ich habe noch ein anderes problem, aber daher ich davon ausgehe das mir sowieso niemand helfen kann, weil ich angst habe dass ich andere leute damit verstören könnte,, schreibe ich lieber nicht weiter.. bitte um rat, .. :(

Anonym (30.05.17 21:13):
Hey, ich weiß nicht wie man so etwas hier beginnt, aber fange jetzt erstmal an... Ich bin mit einer Person den letzten Monat näher gekommen, habe aber Angst nur ein Lückenfüller zu sein...

UNKNOWN (29.05.17 23:35):
Mein Opa hat mich vor ungefähr einem Jahr versucht zu vergewaltigen und uch habe bis jetzt mit noch keinem darpber geredet und es verfolgt mich in meinen Träumen. iIch habe bis jetzt nicht einmal mit meinem opa geredet Mädchen/14

Ami (29.05.17 22:16):
Mein mann hat mir gesagt das er nix mehr von mir will und das kind auch nicht will...ich bin frisch schwanger....ich habe meine sachen gepackt und bin wieder zu meiner mutter da ich keine eigene wohnung habe. Ich habe nun so viel angst...ob ich das alleine schaffe mit dem kind...ob ich nun für immer alleine bleibe weil es ja schwer ist einen partner mit kind zu haben...ixh weiss echt nicht was ich machen soll und mit wem ich reden kann Ich habe alles aufgegeben für ihn...da er in holland wohnt habe ich meine arbeit alles geschmissen und bin dahin und nun stehe ich ohne "nichts" da

Dilara (29.05.17 16:44):
Hallo, ich weiß nicht was ich tun soll. Ich bin seit 3 Jahren verliebt in einen Jungen. Seit 3 Jahren fresse ich alles in mich hinein, weil ich Angst habe, dass meine Gefühle nicht erwidert werden. Ich weiß, dass es 2017 ist, dennoch haben meine Eltern etwas dagegen, wenn ich als Albanerin mit einem Türken zusammenkomme bzw. Überhaupt einen Freund habe. Ich bin so verzweifelt und jeden Tag scheint diese Last mich zu erdrücken. Ich liebe diesen Jungen so sehr und jedes Mal macht er mir Hoffnungen mit seinen Blicken. Heute habe ich aber rausgefunden, dass er zu seiner Ex wieder Kontakt hat. Was soll ich bloß machen?

Paulo6 (29.05.17 14:29):
Hallo Gestern hab ich mit meiner Frau und der Frau meines Kumpels geschlafen.Er ist kein besonders guter Kumpel aber trotzdem ein Kumpel.Die beiden Frauen können sich bestimmt an nichts erinnern weil sie zu betrunken waren und ich sie wirklich hart rangenommen habe.Soll ich es meinem Kumpel sagen oder nicht

Engel (29.05.17 11:47):
Hallo, ich bin eine 42 jährige Frau, habe 2 Töchter (13 und fast 16) und bin zum 2. Mal verheiratet. Mein 2. Mann war mein Hausarzt und hat mir bei einer Depression "geholfen", d.h. er hat mir gesagt ich solle mich von meinem Mann scheiden lassen und zum Psychologen gehen. Dann hat er mir immer wieder gesagt dass er mich gerne heiraten möchte (obwohl er selbst noch in einer Beziehung war). Ich habe ihm damals einfach alles geglaubt. Mittlerweile bin ich seit 7 Jahren mit ihm zusammen und seit 3 Jahren verheiratet. Er wird aber immer anstrengender: Es geht immer nur um seine Probleme, seine anstrengenden Patienten, sein Stress. Er verlangt dass ich ihm zuhöre, aber Verbesserungsvorschläge darf ich ihm nicht geben. Diese will er nicht hören. Meine Mädels "akzeptiert" er zwar aber wenn er zuhause ist, muss er an 1. Stelle stehen. Wenn ich mich mit den Mädels unterhalte, unterbricht er mich einfach und redet über sich. Wenn ich ihm nicht zuhöre und mich um die Kinder kümmere, ist er beleidigt. Es dreht sich immer alles nur um ihn. Wenn er irgendwelche "Späße" macht, die weit unter die Gürtellinie gehen - oder er mich während des kochen oder Essens an die Brust oder Hintern greift - ich ihm nett sage dass ich das nicht mag, ist er beleidigt oder sagt das wäre alles nur ein Scherz. Er nervt einfach nur noch. Das Problem ist, für eine 2. Trennung / Scheidung fehlt mir leider das Geld... Wer kann mir helfen.??

Riu (29.05.17 09:24):
Hallo Angi, ich bin keine Expertin, aber ich dachte, es hilft Dir, wenn Du merkst, dass sich jemand für Deine Geschichte Interessiert. Ich finde es von Deinen Eltern schlicht Rücksichtslos, dass Sie seit 10 Jahren in einer Ehekrise stecken und Dich damit belasten! Genau genommen unverantwortlich!!! Ich habe ganz genau dasselbe durchgemacht. Seit ich ein kleines Kind war, haben meine Eltern sich viel und Laut Gestritten, mein Vater verfiel in einer Alkoholsucht und starb vor 4 Jahren auch schließlich daran. Als ich 14 war, haben Sie sich getrennt... Was soll ich sagen? Weil ich damals so in mich gekehrt war, wurde ich auch in der Schule gemobbt. Die meisten Menschen, kommen nämlich nicht darauf klar, das jemand auch mal für sich sein möchte. Weil Sie nicht wissen wie sie reagieren sollen, mobben sie. Das gleiche gilt für Neider, Sie Gönnen nicht wenn man selber Glücklich ist... lang rede, wenig Sinn Ich hätte das ganze ohne meine Freunde damals nicht geschafft, ich stand sogar mal auf der Brücke, Das war aber der Entscheidende Punkt: Ich sagte NEIN, das ist DEIN Leben. Und Deine Gesundheit und ich will ein schönes Leben haben! Genau das habe ich mir gesagt und in die Tat umgesetzt! Ich habe das mit meinen Eltern abgestreift, habe es mich nicht mehr davon treffen lassen, habe mein Verhalten in der Schule geändert und Freunde gewonnen. Habe Zuhause vor allem mit meiner besten Freundin, über meine Probleme gesprochen. Bei mir gab es damals auch ein Jungend Zentrum. Die Betreuer und Menschen dort, waren Großartig! Es wurde mein 2. Zuhause. Heute bin ich 34 Jahre Alt, bin selber Mama und fühle mich Stark. Es gab viele Herausforderungen, manchmal habe ich geweint, aber mich dem immer gestellt und gemeistert! Deine Essstörung... Versuche Sie in den Griff zu bekommen. Du bist mit Sicherheit keinesfalls Fett, sondern fühlst Dich nur so. Rede Evtl. mit einen Arzt. Eine Essstörung, kann Langfristige Körperliche Schäden nach sich ziehen. Ich weiß, jetzt gerade findest Du Dein Leben nicht so Prickelnd, da Du eine schwere Zeit durchmachst. Lass Dir Versichern, Es werden noch andere schwere Zeiten kommen. ABER auch soooo viele schöne, für die es sich lohnt zu leben, Sie zu Genießen und einen Gesunden Körper zu haben ( soweit man es selber beeinflussen kann). Wenn du Psychisch stark belastet bist, rede Evtl. auch darüber mal mit deinem Arzt, er hat sicher eine Idee, was man machen kann. Ich hoffe ich konnte Dir etwas helfen Angi und Du findest sicher Deinen Weg Lg Riu

Fritzi (28.05.17 20:48):
Hi, ich habe das totale Chaos in meinem Kopf und weiß nicht mehr wohin mit mir.. nach einigen Wochen der Unklarheit hat sich mein Freund vor einer Woche an meinem Geburtstag von mir getrennt. Er hat so viele Sorgen und Stress im Kopf dass sich körperliche Differenzen ergeben haben, die er auf mich bezieht. Er sagt er liebt mich, kann mich aber nicht mehr riechen und meine Berührungen tun ihm weh. Er ist nicht irgend einer er war und ist die liebe meines lebens. Zusätzlich muss ich zum Psychotherapeuten da ich vermutlich eine Art der Depression habe. Als wäre das nicht genug habe ich bei meinem Arbeitgeber eine Absage zur Ausbildung bekommen. Ich weiß nicht mehr wohin mit mir und meinen Gedanken...

Maxi (28.05.17 17:37):
Hey, Meine Freundin hat genau das Problem, dass sie all ihre Probleme in sich hinein frisst, weil sie noch nie jemanden zum Reden gehabt hat (auch nicht ihre Eltern). Sie will mich nicht belasten und meint, ich solle mir keine Gedanken machen. Auch kann sie nicht vor mir und allgemein anderen Menschen weinen. Ich habe das Gefühl, das sie innerlich kaputt geht, wenn sie weiterhin nicht drüber reden will. Sie meint ja, dass es ihr gut geht und es bis jetzt ja auch funktioniert hat. Ich möchte ihr aber helfen, diese Schwelle zu überwinden, mit mir zu reden weil ich mir sicher bin, dass es ihr dann besser geht.

Kina (28.05.17 00:34):
Hallo ich weis garnicht was ich richtig habe. Bin immer unglücklich ich versuche alles damit ich glucklich bin aber es klappt einfach nicht. Habe 3 kinder und tu mein bestes damit die immer glucklich sind.reden kann ich mit niemandem . Hab es paar mal versucht aber in höre immer das alles gut wird und das es nur eine Phase ist. Aber seid ich mich erinnern kann weiß ich das es schon immer so War. Jedes mal setze ich Neue Ziele aber wenn ich angekommen bin werde ich nicht glücklich . Ich mag auch keinen wirklich zeigen das es mir schlecht geht. Ich weiß nicht mehr weiter =(

(27.05.17 14:11):
Ich weiß nicht wie ich anfangen soll, vor zwei Jahren haben wir eine Putzfrau gehabt. Mein Mann war an dem m Tag wen sie zum putzen war offter zuhause war nur zeitweise. Er erzelt das er sich mit ihr unterhalten hat, und eine oder andere Sachen aufgeräumt. Einmal hat sie ihre brotdose vergessen drin habe ich Briefumschlag mit 20 Euro gefunden auf dem Stand ich wünsche ein schönen Urlaub schrift von meinem Mann. Ich habe ihn angesprochen er hat die Dose aus der Hand genommen und hat gesagt das dass seine Dose war obwohl ich tausend Prozent wusste das das nicht war ist. Einmal bin ich extra nach Hause gekommen die beiden haben gefrühstückt. Mein Mann hat gesagt er hat für sich Kaffee gemacht und für sie auch. Ich habe habe ihn gefragt ob da was läuft zwischen den beiden er hat gesagt es ist nichts und nie was gewesen. Es ist nichts was uns betrifft. Ich habe sie nicht mehr beschäftigt sie hat gefragt wieso ob hat sie nicht gut genug geputzt hat

Hannah baker (26.05.17 17:38):
Mir geht es in letzter heit echt schlecht und ich brauche einfach jemanden mit dem ich reden kann

Wuselmaus (26.05.17 14:37):
Es mag für einige hier vielleicht zu banal sein was mir im Moment Probleme bereitet aber ich schreibe mal ein paar Sätze in der Hoffnung das sie wer versteht. Ich bin seid zwei Jahren mit einem Mann zusammen, ich liebe ihn wirklich sehr, er ist aufmerksam und hilft mir wie und wo er kann, er sagt immer das er mich sehr liebt und glücklich mit mir ist aber es gibt kaum Leidenschaft zwischen uns, wir schlafen selten miteinander ( alle drei Monate ca) Ich vermisse da einiges und wenn ich das Thema anspreche weicht er aus und dann sagt er Dinge wie "Ich kann nicht so zeigen das ich Dich liebe" erklärt mir aber nicht was er damit eigentlich sagen will. Oft komme ich mir Oberflächlich und Kindisch vor wenn ich darüber nachdenke denn Sex ist nicht alles in einer guten Beziehung aber gehört Sex nicht zu einer guten Beziehung auch dazu?

Xamir (26.05.17 13:38):
Hallo und grüzi, ich habe ein Problem und zwar geht es darum. Wie kann ich mich wehren denn mein mann hat bei einem Kollege Fr. 45000 Schulden ich wusste aber nichts davon geschäftsschulden. Letzt Woche bekam ich auf meiner Arbeitsstelle Besuch und zwar von dem Kollege mit der Frau den mein mann die Fr. 45000 Schulden hat . Da mein Mann nicht in der Lage ist diesen Betrag zurück zuzahlen kommen sie jetzt einfach zu mir. Auf meine Arbeitsstelle und wollen das Geld zurück sie haben auch einen eingeschrieben Brief an mich gesendet und zwar auch auf meine Arbeitsstelle ich habe jetzt grosse Angst das ich noch den Job verliere wenn sie immer wieder zu mir auf die Arbeit kommen. Ich kann ja nichts dafür wegen den Schulden und ist das auch gestatet dass sie jetzt auf mich los kommen bitte helfen Sie mir lg

Tim (25.05.17 21:23):
Hallo , ich habe ein Problem . Ich bin Trans gender aber ich möchte mich gerne auch mit Mädchen Kleidung anziehen . In der schule werde ich geärgert , gehänselt und keiner nimmt mich ernst . Ich würde außerdem gerne meine Haare kürzen (ich habe bereits eine kürzere Frisur ) Ich habe allerdings Angst darüber zu sprechen weil ich nicht genau weiß wie ich es schaffen soll ... Hat jemand einen guten Tipp ? (Mir wurde schon mehrmals der Tipp : Hör nicht auf die anderen gegeben aber ich hätte gerne Mal einen vernünftigen Rat ) Vielen Dank im voraus XO Tim

S.s. (25.05.17 20:44):
Schon längere Zeit habe ich keine Kraft und die lässt immer mehr nach. Ich bin eine kämpferin aber nach so lange Zeit habe ich keine Kraft. Ich lenke mich mit so viele Sachen ab.Ich ertrage keine ruhige Zeit sonst ist es noch viel schlimmer. Ich muss vieles verdrängen und das macht mich so traurig. Wie soll ich so weiter leben ohne Kraft. Ich habe die Kräfte auf gebraucht.

Angi (25.05.17 19:55):
Hey, Also keine Ahnung an wen diese Nachicht jetzt geht aber ich muss jetzt einfach mit irgendjemandem reden. Nur so, ich bin gerade erst 15 geworden. Ich habe Angst, dass ich depressiv bin. Ich verstecke mich in meinem Zimmer im Dunkeln, kann mit meinen Freunden nicht reden, weil uch angst habe jemanden mit meinen Problemen zu belasten. Es soll sich eigentlich keiner Sorgen um mich machen, ich hatte immer so meine Probleme und könnte es nicht verkraften wenn sich jemand ernsthaft sorgen machen würde, obwohl auch keiner weiß was wirklich mit mir los ist. Das Ding alles vor ca nem Jahr an, ich habe mich zu fett gefühlt, habe nicht mehr normal gegessen, dann später aber wieder relativ normal. Meine Statur ist so normal bis etwas ründlich. Seit paar Monaten habe ich aber ernsthafte Probleme damit, ich bekomme Haarausfall, kein Hungergefühl mehr, ständiges Völlegefühl und der Deang mich zu übergeben. Seit 10 Jahren haben meine Eltern schon eine Ehekriese, im letzten Jahr hatte mein Vater Depressionen, meine Mutter war nicht mehr für ihn da, bei mir wurden von beiden Seiten Sorgen und Probleme auf mich geschüttet sodass ich mehrmals zusammengebrochen bin. Ich hin generell so eine Person der das wohlergehen anderer sehr am Herzen liegt und ich merke automatisch wenn bei anderen was nicht stimmt. Doch bei mir merkt es keiner. Ich könnte mir immer Sorgen von anderen anhören, ihnen ging es danach besser und ich bin immer mehr zerbrochen. Seit paar Monaten schreibe ich schon Tagebuch, zähle Kalorien, wiege mich und es dreht sich eigentlich alles nur noch um andere. Ich bin so verzweifelt und kann nicht mehr. Also wenn irgendjemand auf diese Nachicht antworten würde würde ich mich extrem über Hilfe freuen. Keine Ahnung wie lange ich das noch hier aushalte... lg (das war noch lange nicht alles)

Pflanze (25.05.17 19:29):
Hi, ich weiß nicht ob das hier was bringt aber... Ich weiß auch sonst nicht wem ich mich mitteilen kann also schreibe ich das einfach hier nieder also ich habe angst freunde und oder familie über mein problem mit zuteilen weil es irgendwie sehr speziell ist.. und zwar habe ich seit ein paar Tagen wieder angefangen mich selbst zu verletzen es ist wie eine Lösung gegen jedes Problem es macht mir mein Leben um einiges besser aber dabei ist mir auch aufgefallen das ich es liebe dieses warme Gefühl wenn mir mein Blut aus der wunde läuft es ist viel schöner und wärmer als wenn ich meine Familie umarme oder andere Sachen tue die mich normalerweise glücklich machen es ist so angenehm das ich nicht mehr daran denken möchte es sein zu lassen aber dazu kommt ja noch das schöne Gefühl "meine Probleme weg zu schneiden" so zu sagen und ich habe Angst weil ich weiß das das nicht normal ist ich will nicht das das jemand mit bekommt der mir nah steht weil ich nicht als verrückt abgestempelt werden will und ich weiß nicht was ich noch tun kann es ist so ein schön warmes Gefühl aber zugleich habe ich auch Angst davor weil es nicht normal ist...

Juliette (25.05.17 02:00):
Was soll ich nur tun, wenn ich mich auf die Straße traue, kriege ich Panik. Mir ging es vor Jahren schon nicht so gut aber ich habe mich daran gewöhnt dann aber ER gekommen, mir alles nur vorgemacht wie schön das Leben sein kann, er hat sich um mich Sorgen gemacht, hat mich beschützt, alles nur gespielt. Danke A. jetzt bin ich so tief wie nie, warum hast du das bloß gemacht du weißt doch dass ich da nie wieder rauskomme. Ich hasse dich und ich liebe dich du hast mir mal versprochen dass wir zusammen springen

(25.05.17 01:53):
Ich weiß nicht mehr wozu jeden Tag aufstehen, und Kraft hab ich auch keine, wenn es meine Eltern nicht gäbe, würde ich schon längst aus dem Fenster springen. Ich gehöre einfach nicht in diese Welt, ich bin hier dann ist diese hohe Wand aus Glas und auf der anderen Seite sind alle Menschen. Auf meiner Seite bin nur ich alleine. Da gab es einen der auf meiner Seite war aber aber ich war nur Dreck für ihn, gespielt und fallen gelassen ich hasse ihn So sehr aber mich noch mehr

Juliette (25.05.17 01:45):
Ich hasse dieses blödes Leben nur noch, es gibt nix mehr echtes, alle lügen nur und verarschen einander, wie soll man da überleben? Und der Gott falls es ihn gibt, scheisst auf mich von ganz oben, na macht es dir Spaß wie ich mir weh tue

Schneesturm (24.05.17 10:59):
Meine Freundin ist letztes Jahr am 1.4 umgezogen wo sie mal wohnte, ca 4 stunden entfernt von mir. Ihr Umfeld ist einfach nur scheiße. Alle rauchen, die meisten nehmen Drogen usw. Ich glaube sie hat auch dort keine wirklichen Freunde. Ich glaube sie fühlt sich allein, unwichtig und hat keinen zum reden. Ich denke das weil sie mir heute morgen geschrieben hat das sie mich gesehen hätte. Wir haben sogar laut ihr in ihrem Zimmer geredet. Ich saß anscheinend auf ihrem Stuhl. Dann ist ihre Schwester (die schwanger ist) in ihr zimmer gekommen und hat gefragt mit wem sie redet oder telefoniert, als sie wieder in die richtung geguckt hat wo ich anscheinend saß war ich weg. Ich mache mir unheimliche sorgen. Sie wollte sich auch schon mehrmals das leben nehmen aber ich hab sie überredet und habe sie versprechen lassen das wenn sie sich tötet ich dabei sein werde das wir es gemeinsam tun. Natürlich nur um sie abzuhalten. Ich weiß nicht was ich tuen soll. Seit dem sie umgezogen ist geht es ihr verdammt dreckig. Sie hat angefangen zu rauche, ihre kindheits/teenifreundin hat sich als schlange raus gestellt und ihre Eltern sind zwar echt liebe Menschen aber sie sehen nicht wie schlecht es ihr geht. Das war schon famals als sie noch hier war so. Ich bin am verzweifeln.

... (24.05.17 10:02):
Hallo. Normalerweise bin ich nicht auf solchen Seiten, deshalb weiß ich auch nicht wirklich, wie ich das hier jetzt schreiben soll, aber ich wollte es einfach mal versuchen, weil ich niemand anderen habe. Nun ja, ich habe jetzt schon länger das Gefühl, dass ich mich irgendwie verändert habe und dachte mir auch, dass es bestimmt wegen der Pubertät etc. ist, doch langsam denke ich ist das nicht nur so eine Phase, die jeder mal hat. Ich fühl mich oft schlecht und weine auch, aber das bekommt niemand mit, da ich es immer nur in meinem Zimmer rauslasse. Nach außen, also in der Schule, bei meinen Freunden versuche ich immer alles zu überspielen, was auch klappt. Versteht mich nicht falsch, ich würde so gern mit jemanden darüber reden, doch ich will meine Freunde oder Familie nicht damit belasten. Außerdem habe ich auch schon einmal versucht mit meiner Mutter und meinen Freunden zu reden, doch meine Mutter meinte es sei nur eine Phase und meine Freunde sagten ich solle mich nicht so anstellen, ich würde doch sowieso nur Aufmerksamkeit wollen und ab den Punkt habe ich es dann gelassen. Auch als ich meine Mutter fragte, ob wir mal einen Arzt deshalb aufsuchen hatte sie gesagt, ich solle doch nicht rumspinnen. Ich habe bloß Angst, dass wenn ich weiter alles in mich hineinfresse, vielleicht aus dieser Traurigkeit eine Depression wird. Mir ist im Moment nämlich auch alles egal, also Schulnoten etc. Hab sogar schon mal darüber nachgedacht wie Selbstmord so sein mag. Meine Vergangenheit denke ich hat jedoch auch viel damit zu tun, da ich nie die Schönste war und deshalb auf meiner Grundschule beleidigt wurde. Aber ist das wirklich nur eine Phase oder sollte ich mir wirklich Hilfe suchen?

Stranger (23.05.17 23:09):
Hey, ich bin normalerweise nicht auf solchen Seiten unterwegs aber ich bin einfach am Ende! Ein sehr guter freund von mir ist schon lange depressiv, war eine Zeit Magersüchtig, war in vielen psychatrischen Einrichtungen und besucht auch immernoch einen Psychologen aber nichts bringt ihn von seiner Depression weg. Er ist zwar mittlerweile nicht mehr zur Schule, überlebt seinen Alltag dadurch so halbwegs und macht unglaublich viel Sport um sich irgendwie abzulenken aber sobald er allein ist kommt alles wieder auf ihn zurück. ich verbringe so viel Zeit mit ihm wie ich kann, höre ihm zu, lenke ihn ab und gebe mein bestes. Aber ich weiß das er eigentlich nur noch aufgrund seiner Eltern und ein paar Freunden am Leben ist weil für ihn das Leben ein schrecklicher Kampf ist der ihm hoffnungslos erscheint! Ich weiß einfach nicht wie ich ihm noch helfen kann.. hat jemand so etwas vielleicht schon einmal durchgemacht ?

Zero (22.05.17 15:12):
Ich schaff die erste Klasse nicht und ich hab versprochen meine eltern das ich sie schaffe um sie nicht zu entäuschen und jetz hab ich zwei Prüfungen wo ich den ganzen Jahrestoff lernen muss ich glaube ich schaff das nicht weil ich bei jeden test den ich schreibe nicht an mich glaube unf weil sonst keiner an mich glaubt alle meinen ich schaff sowieso nichts

User123 (21.05.17 16:03):
Ich bin seiz vielen Monaten nicht mehr glücklich und weine mehr und bin mehr traurig als das ich lächel. ich frage mich ständig was mit mir los ist und warum es mir so schwer fällt mit jemandem darüber zu reden. aber es geht nicht die angst jemandem zu zeigen wie es wirklich in mir aussieht ist viel zu groß. Da gab es einen Jugen dem ich gefallen habe und ich fand ihn auch sehr nett. aber sobald er meinte er möchte etwas festes hab ich wie immer ihn abgeblockt und mich verschlossen ich weiß nicht warum ich das immer mit menschen tuhe die sich mir annähern wollen. ich frage mich ständich warum ich das getan habe und warum ich nie eine beziehung eingehen kann , aber jetzt hab ich einfach nur einen guten Freund verloren. Und ja ich hatte noch nie einen Freund und wirklich jeder meiner freundinen schon. Was stimmt nicht mit mir?

No name (20.05.17 22:41):
Hey Ich habe ein Problem.... Ich habe einen Freund und ich liebe ihn so sehr das ich alles für ihn tuhen würde.......Naja das Ding ist halt das er mich gefragt hat (mehrfach) mit ihm? zu schlafen........Erst habe ich es zu gelassen aber, als ich gesagt habe das ich ich es doch nicht will weil es weh tut, hat er weiter gemacht..... Auch das ist öfter passiert.... Als ich versucht habe mich von ihm zu lösen hat er mich fest gehalten....... Aber ich kann ihm nicht böse sein weil ich so viel von ihm verlangt habe und nichts gegeben habe.....Ich liebe ihn und muss auch Opfer bringen......Ich meine er tut alles und liebt mich doch........ Meine Vergangenheit (leben) ist etwas kompliziert...... Erst seit meinem 18. Lebensjahr lebe ich etwas besser......... Ich denke schon das es richtig ist was er macht denn ich bin so egoistisch aber warum tut es so weh......Warum denke ich das es sich falsch anfühlt........Es ist so unangenehm und tut nicht nur körperlich total weh...... sowas ist schon so oft passiert meist von Menschen die mir nahe stehen ......Ist es falsch oder richtig???? Die sagten immer das das alle machen und das man nur so liebe zeigt......Deswegen muss man das machen.... Ich wollte das nie aber wenn ich es nicht gemacht hätte, hätte ich noch schlimmere Probleme gehabt......Ich bin selbst daran schuld.......Ich weiß einfach nicht ob es richtig oder falsch ist oder meine Gefühle durchdrehen....

Linda Vill. (20.05.17 21:53):
Ich habe einen Mann der ich liebe aber das Problem ist, dass ich ein Bruder habe,der ich noch viel mehr liebe und ich schäme mich dafür. Ich weiß nicht wie ich mir helfen kann. Das ist nicht normal aber meine Gefühle sind so sehr stark zu ihm. Am liebsten würde ich ihn mehrmals im Tag sehen. Ich bin eine dominante Frau und er leider labil . Ich finde ihn süß. Er hat jetzt eine Freundin und bin natürlich eifersüchtig. Was soll ich tun?

(20.05.17 14:13):
Hoi Syr, Vielen Dank für Deine Mutmachende Wort.Bin diejenige die den Ex Freund nicht so gut vergessen kann und Liebeskummer habe. Obwohl ich ihn verlassen habe. Ich bin nicht eine Frau, die auf das Geld schaut von einem Mann ich will die Liebe anderst spüren mit dem er mir etwas zuliebe tut. Er hätte mir vieles gekauft aber das will ich nicht. Es ist der bequemere Weg mir so die liebe zeigen. Ich versuche mich mit vielen Sachen ablenken und mir die traurige Vergangenheit die mir viel Kraft raupte in Gedanken haben und mir so Mut machen, dieses will ich nicht mehr. Ich habe noch Momenten, dass es mir schlecht ging aber ich werde nicht mehr enttäuscht von ihm.

fastaccessfinance (19.05.17 08:57):
Brauchen Sie eine Finanzierung? Brauchen Sie ein Darlehen für geschäftliche oder persönliche Bedürfnisse? Unsere Firma befindet sich in den Vereinigten Staaten. Wir bieten Darlehen für jede Person oder Firma mit einem Zinssatz von 3% pro Jahr. Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte per Email Adresse: fastaccessfinance@outlook.com Copyright 2017 USA® Hinweis: Kontaktieren Sie uns über diese E-Mail Adresse: fastaccessfinance@outlook.com Skype: Schnellzugriff

Kisaila (18.05.17 19:40):
Hey Ich habe ein Problem Mein Freund hat mit mir Schluss gemacht weil er meinte er hat kein Bock auf mich mehr und weil er seine alte gute Freundin vermisst hat das Ding ist dieser Junge hat mich so sehr geliebt und ich glaube einfcah nicht das er mich einfcah gar nicht mehr liebt ich würde ihn gern vergessen wollen aber ich sehe immer noch Hoffnung weil ich tief in mir drin weiß das es euch noch liebt aber was ist wenn er mich schon längst vergessen hat und ich ihm hinterher heule?

Jan2001N (17.05.17 20:52):
Wie schaffe ich es mit dem ritzen auf zu hören? Grundsätzlich würde ich ja gerne eine therapie machen, aber meine eltern halten nichts von pschologen/therapeuten usw. Wie kann ich auch alleine damit aufhören und wieder zufriedener/glücklicher/nicht mehr so lustlos werden?

Syr (17.05.17 01:32):
Hey für alle die das lesen, es werden auch schöne Zeiten wieder kommen und ich hoffe auch jemand mit den ihr darüber reden könnt. Wenn ihr einen Rat braucht könnt ihr mir hier schreiben markiert einfach @SYR

Syr (17.05.17 01:24):
@einsam Hey, das ist eine echt traurige Situation .. Wie ist es eigentlich mit deiner Familie ? Ich denke mal das mit dem Job kann man regeln. Es gibt viele Menschen die beeinträchtigt sind und trotzdessen einen Job haben man muss nur viel Geduld haben und auch jemanden der bereit ist dir eine Stelle zu geben. Inwiefern bist du beeinträchtigt ? Ich würde sagen suche nicht nach der Liebe lass sie zu dir kommen.. Es kann jeden von uns treffen von daher sollten man sich echt Gedanken machen. Aber gib die Hoffnung nicht auf bei der Liebe gibt es keine Grenzen. Es kann auch sein das man jemanden hat, einen Schlaganfall bekommt und diese Person dich in Stich lässt also ist es besser das die jemand so kennen lernt wie du bist und zwar mit allem was dazu gehört .. Ich hoffe dir geht es einiger Maßen besser und hoffe das du mein Beitrag liest. Schöne Grüße Syr :)

Syr (17.05.17 01:05):
An dich da unten du hast mich markiert .. Ich glaube er tut dir nicht gut. Du musst dich zuerst lieben und darfst dich nicht verletzen. Ich weiß es ist leicht zu sagen das du ihn vergessen sollst aber das würde ich weiterhin versuchen. Es gibt viele die dich bestimmt mehr schätzen als er das tut. Eines Tages wird der jenige kommen der alles für dich tun würde. Werde selbstbewusst, mache Sport um glücklich zu werden und dich abzulenken, Treff dich mich Freunden usw. Der Typ ist es nicht wert wenn er dir nur weh tut und deine Liebe nicht erwidern kann. Style dich auf und vllt lernst du bald jemand anders kennen bei dem es klappt aber ihn würde ich vergessen. Hoffe ich konnte dir i wie dabei helfen mit meinen Tipps aber du musst wissen das dein Liebeskummer nicht von jetzt auf gleich weg geht sondern dass es Zeit braucht. Schöne Grüße und viel Erfolg. SYR :)

Syr (17.05.17 00:57):
Hey strupps Freut mich ich hoffe es klappt Drücke dir die Daumen Kannst ruhig berichten wie es läuft :) wenn noch was ist ich bin da

Strupps (16.05.17 23:31):
Vielen Dank Syr für die netten Tipps ich hätte nicht mal erwartet dass mir jemand antwortet. Ich werde mal versuchen mit ihr besser ins Gespräch zu kommen. Leider war sie diesen Freitag nicht da :(. Hoffentlich ist sie nächste Woche wieder da na ja danke auf jeden Fall für deine guten Tipps

Benni (15.05.17 22:08):
Ich bin in einer Freundin verliebt, und ich weiß nicht wie ich das ganze jetzt angehen soll.

Drogonsfan (15.05.17 21:34):
Ich schaue immer traurige Videos an obwohl ich es nicht will aber irgendetwas in mir zwingt mich

Einsam (15.05.17 19:04):
Ich hatte vor 4 Jahren einen leichten Schlaganfall,seit dem haben sich alle von mir zurückgezogen.Das heißt keine Freunde mehr!Auch Kontaktanzeigen in der Zeitung brachte nichts.Internet (Singlebörse)bringt mir auch nichts,außer das ich auspioniert wurde. Hinzu kommt noch das ich arbeitslos sowie hartz iv-Empfänger bin.Es gibt tage da will ich nicht mehr.

(14.05.17 17:11):
@SYR / Licht Vor einige Zeit habe ich hier hineingeschrieben, da ich so Liebeskummer habe und doch die vergangenen Zeit als wir noch zusammen waren, hat mich sehr vieles traurig gemacht und verletzte mich oft. Dan mache ich Schluss und ich weiß genau das es nicht geht mit uns. Jetzt frag ich mich schon, wieso ich noch an ihn hänge und Liebeskummer habe. Ich will ihn vergessen und ich kann es nicht. Er hat ja eine Freundin und wie ich weiß hat er vieles für Sie getan. Und ich mußte ihn überall hinauf stoßen dass er etwas macht und er verspricht mir viel und erhaltet es nicht ein. Und jetzt habe ich das Gefühl, dass er sich Mühe gibt für Sie und ich habe es immer gut gemeint und half ihm. Das verletzte mich schon sehr und leide darunter und schon so lange und weiß nicht warum , dass ich ihn noch vermiße so. Er konnte so ein guter Mensch sein. Was soll ich tun???

1234567 (14.05.17 02:32):
(15j) Ich komme nicht wirklich in Gesprächen klar, es ist schwierig für mich Blickkontakt zu halten und Sätze laut und deutlich auszusprechen, außerdem find ich es schwierig mich anderen anzuvertrauen und achte viel zu arg darauf was andere von mir denken z.B. wenn ich mit Kumpels draußen bin und sie Musik anmachen "versteck" ich mich und habe Angst davor was die Leute denken die vorbeilaufen. Es ist auch nicht so das ich irgendwie gemobbt werde oder so das problem hatte ich zwar in der Grundschule hatte aber seitdem keine probleme mehr in der richtung. Meistens sitze ich nur da und rede nicht besonders viel obwohl ich dinge zum Gespräch zum beitragen hab wenn ich diese dinge dann sage, sage ich sie unverständlich oder leise, wenn dann jemand was fragt ist das der schlimmste Moment des Tages. Außerdem bin ich meistens ziemlich schusselig da ich unter diesem nicht existentem Druck stehe was auch nicht grad weiterhilft. Ich weiß es klingt wahrscheinlich grade wie meckern auf hohem Nivea aber ich bekomm einfach nichts auf die Reihe wenn andere da sind oder ich etwas nicht alleine machen soll.

Strupps (14.05.17 00:55):
Vielen Dank Syr für die netten Tipps ich hätte nicht mal erwartet dass mir jemand antwortet. Ich werde mal versuchen mit ihr besser ins Gespräch zu kommen. Leider war sie diesen Freitag nicht da :(. Hoffentlich ist sie nächste Woche wieder da na ja danke auf jeden Fall für deine guten Tipps

Riu (13.05.17 18:20):
Ich möchte mich Entschuldigen, das meine NAchricht so oft hier drin steht. Weiß nicht wie das passiert ist und es war nicht beabsichtigt, sorry :(

WIN TRUST MORTGAGE (13.05.17 18:09):
WIN TRUST HYPOTHEKEN E-MAIL-ADRESSE - [dporterwintrustmortgage@outlook.com] KOPFBÜRO ------ Southwell Park Road Camberley, Großbritannien -------------------------------------------------- --- Willkommen TRUST HYPOTHEKEN GEWINNEN Wir bieten Kredite an Privatpersonen rund um den Globus. Unser Darlehen Angebot ist für Menschen mit schlechten Krediten zur Verfügung und Ohne Sicherheiten, ein Darlehen zu sichern. Wir geben Kredite aus dem Bereich von $ 1.000 bis 90.000.000 $. Bei einem Anteil von 2% -Rate Wir bieten die verschiedenen Arten von Darlehen an Privatpersonen --- Persönliche Darlehen Refinanzierung von Darlehen Investor Darlehen Autokredite Schuldenkonsolidierung Darlehen Geschäft-Darlehen Internationale Darlehen GRÜSSE RONALD FARIS E-MAIL-ADRESSE ----- [dporterwintrustmortgage@outlook.com] WIN TRUST HYPOTHEKEN

Riu (13.05.17 17:51):
Hey Maria, ich hoffe Du liest das hier. Eigentlich wollte ich erst selber etwas los werden, aber Deine Geschichte hat mich sehr Berührt. Ich bin selber Mama 34 Jahre alt und ich kann mir Deine Situation gut Vorstellen. Das Deine Mutter Brustkrebs hat, tut mir sehr leid und es ist wirklich schlimm. Du bist sehr Stark, aber Du solltest diese Bürde nicht alleine stemmen. Deine beste Freundin wird, wenn Sie eine gute Freundin ist, sicher beistehen. Und was ist mit Deinem Vater? Es ist eine sehr große Psychische Belastung und Ich würde Dir Raten, Professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. So etwas Ist keine Schande, ganz im Gegenteil, man kann Dir helfen, damit Umzugehen. Um aber auch etwas Positives anzumerken, ich kenne Persönlich 3 Menschen, die den Krebs besiegt haben. 2 Davon waren Frauen mit Brustkrebs, einer hatte Blutkrebs. Es ist eine lange und zermürbende Heilprozedur und an machen Tagen, wollten diese Menschen auch mit niemandem Reden, manchmal ging es denen so schlecht, sie haben nur noch auf morgen gewartet. Ich konnte auch nicht viel tun, außer Beistehen. Es ist schrecklich, nichts tun zu können. Und zu Deiner Situation, ich habe in Deinem Alter auch gedacht ich könnte alles an Problemen alleine stemmen. Heute weiß ich, das es falsch ist. Du musst es ja nicht jeden Tag, deiner Freundin gegenüber erwähnen, aber sie sollte schon wissen, was Dich belastet. Kannst Du auch mit Deiner Mutter reden? Ich hatte immer ein schlechtes Verhältnis, da sie auch heute noch, ein absoluter ICH Mensch ist. Ich wünsche Dir alles liebe und gute Dieser Welt und Deiner Mutter vom Herzen, das Sie den Krebs besiegt. Eine Positive Einstellung kann helfen. Ganz liebe Grüße, deine Riu

rose (13.05.17 10:31):
Unser Unternehmen arbeitet nach klaren, flexiblen, transparenten und leicht verständlichen Begriffen. Wir bieten sehr niedrige Zinsen in Bezug auf die Verlangsamung der Wirtschaftstätigkeit (Rezession) in den meisten Ländern der Welt. Sie können schlechte Kredit haben, unsere Firma bietet jetzt erschwinglichen Zinssatz Darlehen, also was brauchen Sie Geld, um Ihr Geschäft zu steigern? Oder brauchst du Geld für irgendwelche persönlichen Zwecke? Warum nicht mit uns in Verbindung treten, dass wir Einzelpersonen und gesetzliche Darlehen zu einem Zinssatz von 3% für einen Zeitraum von maximal 25 Jahren anbieten. Interessierte Bewerber können uns jederzeit per E-Mail kontaktieren: paulsonloaninvestment@gmail.com ANRUF; +448442029111              +1 828-414-4296

Riu (12.05.17 22:28):
Hey Maria, ich hoffe Du liest das hier. Eigentlich wollte ich erst selber etwas los werden, aber Deine Geschichte hat mich sehr Berührt. Ich bin selber Mama 34 Jahre alt und ich kann mir Deine Situation gut Vorstellen. Das Deine Mutter Brustkrebs hat, tut mir sehr leid und es ist wirklich schlimm. Du bist sehr Stark, aber Du solltest diese Bürde nicht alleine stemmen. Deine beste Freundin wird, wenn Sie eine gute Freundin ist, sicher beistehen. Und was ist mit Deinem Vater? Es ist eine sehr große Psychische Belastung und Ich würde Dir Raten, Professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. So etwas Ist keine Schande, ganz im Gegenteil, man kann Dir helfen, damit Umzugehen. Um aber auch etwas Positives anzumerken, ich kenne Persönlich 3 Menschen, die den Krebs besiegt haben. 2 Davon waren Frauen mit Brustkrebs, einer hatte Blutkrebs. Es ist eine lange und zermürbende Heilprozedur und an machen Tagen, wollten diese Menschen auch mit niemandem Reden, manchmal ging es denen so schlecht, sie haben nur noch auf morgen gewartet. Ich konnte auch nicht viel tun, außer Beistehen. Es ist schrecklich, nichts tun zu können. Und zu Deiner Situation, ich habe in Deinem Alter auch gedacht ich könnte alles an Problemen alleine stemmen. Heute weiß ich, das es falsch ist. Du musst es ja nicht jeden Tag, deiner Freundin gegenüber erwähnen, aber sie sollte schon wissen, was Dich belastet. Kannst Du auch mit Deiner Mutter reden? Ich hatte immer ein schlechtes Verhältnis, da sie auch heute noch, ein absoluter ICH Mensch ist. Ich wünsche Dir alles liebe und gute Dieser Welt und Deiner Mutter vom Herzen, das Sie den Krebs besiegt. Eine Positive Einstellung kann helfen. Ganz liebe Grüße, deine Riu

Riu (12.05.17 21:02):
Hey Maria, ich hoffe Du liest das hier. Eigentlich wollte ich erst selber etwas los werden, aber Deine Geschichte hat mich sehr Berührt. Ich bin selber Mama 34 Jahre alt und ich kann mir Deine Situation gut Vorstellen. Das Deine Mutter Brustkrebs hat, tut mir sehr leid und es ist wirklich schlimm. Du bist sehr Stark, aber Du solltest diese Bürde nicht alleine stemmen. Deine beste Freundin wird, wenn Sie eine gute Freundin ist, sicher beistehen. Und was ist mit Deinem Vater? Es ist eine sehr große Psychische Belastung und Ich würde Dir Raten, Professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. So etwas Ist keine Schande, ganz im Gegenteil, man kann Dir helfen, damit Umzugehen. Um aber auch etwas Positives anzumerken, ich kenne Persönlich 3 Menschen, die den Krebs besiegt haben. 2 Davon waren Frauen mit Brustkrebs, einer hatte Blutkrebs. Es ist eine lange und zermürbende Heilprozedur und an machen Tagen, wollten diese Menschen auch mit niemandem Reden, manchmal ging es denen so schlecht, sie haben nur noch auf morgen gewartet. Ich konnte auch nicht viel tun, außer Beistehen. Es ist schrecklich, nichts tun zu können. Und zu Deiner Situation, ich habe in Deinem Alter auch gedacht ich könnte alles an Problemen alleine stemmen. Heute weiß ich, das es falsch ist. Du musst es ja nicht jeden Tag, deiner Freundin gegenüber erwähnen, aber sie sollte schon wissen, was Dich belastet. Kannst Du auch mit Deiner Mutter reden? Ich hatte immer ein schlechtes Verhältnis, da sie auch heute noch, ein absoluter ICH Mensch ist. Ich wünsche Dir alles liebe und gute Dieser Welt und Deiner Mutter vom Herzen, das Sie den Krebs besiegt. Eine Positive Einstellung kann helfen. Ganz liebe Grüße, deine Riu

Marry (11.05.17 22:52):
Hey, Ich war letztens auf Klassenfahrt und die Schule von meinem Kumpel ist dort auch hingefahren, dass war schon cool aber mein Kumpel hatte mir versprochen mich an meinem Geburtstag ( PS. Ich hatte auf Klassenfahrt Geburtstag ) zu umarmen ... Auf jeden Fall als ich bei ihm war haben wir und nicht nur umarmt sonder sogar auch etwas miteinander gekuschelt, ich fand das total schön und so aber ich glaub ich hab mich dabei in ihn verliebt. So das Problem ist ich habe einen freund es ist zwar sehr oft kompliziert aber ich liebe ihn trotzdem ( aber da bin ich mur auch nur sicher, wenn ich bei ihm bin und er für mich da ist ansonsten wenn ich alleine bin. Weiß ich nicht ob ich ihn liebe ) So ich bin also in meinen Kumpel verliebt aber wenn wir uns jetzt treffen dann umarmen wir uns nicht mehr, da ist nichts mehr ....Und ich denke er fühlt nicht so wie ich aber ich würde mit meinem freund auch nicht Schluss machen wollen für ihn .... Und ich bin jetzt total durcheinander was ich jetzt machen soll.

Syr (11.05.17 02:43):
Hey loverinis ich hoffe du liest das noch. An deiner Stelle würde ich mehr Kontakt zu ihm halten. Mir wäre es egal was die anderen denken. Es ist jemand der sich alleine fühlt und einsam. Er braucht jemanden.. für ihn ist das nicht einfach. Zu zweit seid ihr stärker als wenn einer alleine ist. Das ist es nicht wert zu den anderen zu gehören nur um "dazu zu gehören" lieber einen wahren Freund als 10 falsche. Du hast ein schlechte Gewissen das zeigt das du Interesse hast. Verliere diese Person nicht und sei für ihn da .. Das wäre das mindeste was du tun kannst. Ich hoffe ich konnte dir i wie helfen. Hoffe alles wird gut. Schöne Grüße Syr. :)

Syr (11.05.17 02:37):
Hey strupps ich hoffe du liest das noch. Ich bin w und mein Rat an dich wäre einfach bevor du ihr sagst das du auf sie stehst, sie besser kennenlernen solltest. Frag sie doch einfach mal wann sie Zeit hat quasi ein Treffen um sie einfach besser kennen zu lernen dann kannst du eventuell heraus finden ob sie einen Freund hat oder nicht. Das wäre der erste Schritt und wenn ihr euch besser kennen gelernt hab gibt sie dir auch sicher ihre Nummer. Du brauchst du dich nicht schämen oder Angst haben wenn du ein Korb kassierst du kannst eh nichts verlieren. Ich glaube Mädchen lieben Aufmerksamkeit und es würde ihnen nicht ausmachen wenn jemand Interesse hat :) sei humorvoll, sympathisch und so wie du bist verstell dich nicht. Du schaffst das schon. Hoffe könnte dir i wie helfen. Schöne Grüße Syr. :)

Maria (09.05.17 22:20):
Hallo, Ich bin 14 Jahre alt und meine Mutter hat seit 3 Jahren Brustkrebs. Es haben sich Metastasen in den Knochen gebildet, weshalb sie seit Dezember weder gehen, sitzen nich stehen kann. An diese Situation habe ich mich inzwischen gewöhnt. Doch seit ein paar Tagen schläft sie nur noch und man meint, dass die Nieren angegriffen sind. Ich bin so traurig, weil ich Angst habe, dass sie bald stirbt. Jedes mal wenn ich nur daran denke könnte ich schon los heulen. Ich weiß nicht wie ich damit umgehen kann. Ich habe niemanden mit dem ich wirklich reden kann. Meine Cousine ist normalerweise meine Anlaufstelle für sowas aber es is auch ihre Tante und ich will sie nicht beunruhigen. Wir ich mit meiner besten Freundin drüber reden soll weiß ich nicht, weil ich es einfach schob so lange mit mir rum trage und auch Angst habe dass sie mir sauer ist, dass ich ihr nicht eher gesagt habe. Ich will auch nicht dass es alle wissen , weil das meine Mama auch nciht will. Ja da ist so meine Situation und och habe keine Ahnung wie ich im Moment damit umgehen soll....

Loverinis (08.05.17 20:39):
Hey Also ich habe da so ein Kumpel, der war schon immer nicht sehr beliebt und er hatte (hatt immer noch) ein paar psychische probleme. Er hat sich früher oft geprügelt jetzt ist er das Mobbingopfer. Ich war eigentlich die einzigste die mit ihm früher geredet hat. Doch dann kam die fünfte Klasse und naja wir kamen auf verschiedene Schulen. Zwar im selben Gebäude aber ich habe dann halt auch noch andere kennengelernt und habe ihn vollkommen vergessen. Wo er mit mir reden wollte habe ich gesagt: Nein du nervst. Ich bereue es immer noch. Doch dann kam er in die Theater Gruppe an unserer Schule,wo ich schon lange vor ihm war. Wir hatten wieder mehr Kontakt aber ich habe meistens gesagt: Geh weg, du nervst. Ich wollte einfach zu den anderen gehören die dort waren. Sie könnten ihn nicht leiden weil er immer zu ihnen gekommen ist. Weil er niemand hatte. Doch seit ein paar Tagen schreibt er in unsere Gruppe, über WhatsApp, das er sich umbringen will. Und auf einmal interessierte es alle. Ich weiß das niemand jemand anderes den Tod wünscht aber wie aus zauberhand gaben sich dann alle für ihn interessiert. Ich auch.Meine Freundinen schauen mich jedes Mal schief an, wenn ich in den schulpausen zu ihm gehe. Ich habe jeden Tag Angst,das er sich umbringt. Was soll ich tun?

Strupps (08.05.17 18:17):
Hallo ich bin 15 Jahre alt und würde euch gerne nach einer Meinung oder einem Ratschlag fragen. Zuerst muss ich sagen, dass es sich um ein paar Probleme handelt. Ich würde gerne mit einem Mädchen Zusammensein aber ich weiß nicht wie ich ihr sage, dass ich sie liebe. Ich weiß nicht ob sie einen Freund hat oder was sie mag. Ich kenne sie aus einer Sportgruppe in der wir gemeinsam sind. Sie findet immer Freitags statt. Wir haben den selben Humor und können auch gut miteinander reden. Eigentlich bin ich eher schüchtern aber ich glaube man merkt das nicht. Ich würde gerne fragen ob wir Nummern austauschen können oder wir uns mal außerhalb der Sportgruppe treffen wollen aber ich traue mich nicht, weil ich Angst habe einen Korb zu kassieren. Was ist wenn sie sagt, dass sie einen Freund hat oder so ich würde mich zu Tode schämen. Außerdem würde ich sie dann jeden Freitag wieder sehen in der Gewissheit, dass sie mich nicht mag und das wäre mir sehr peinlich. Ich weiß nicht mal ob sich diesen Text jemand durchliest aber es fühlt sich gut an mal über das Thema geschrieben zu haben. Falls irgendjemand diesen Text liest wäre es nett wenn ich evtl. ein paar Tipps bekommen könnte oder auch wenn Vertreter des weiblichen Geschlechts mal sagen könnten wie sie auf ein Date angesprochen werden würden oder was sie bei Männern gut finden. Vielen Dank im Voraus:)

Lulu678 (08.05.17 02:34):
Das leben ist nichts für mich.. Ich gehe in die 10te klasse einner Mittelschule, bin schwer depressiv diagnostiziert und schaffe es einfach nicht mein leben auf die Reihe zubekommen. Im Winter war es vermehrt so das ich nicht in die Schule ging (ich werde nicht gemobbt oder so, schreibe auch eigentlich gute Noten) aber trz gibt es für mich nichts schlimmeres ala dahin zu gehen. Abends vor dem schlafen werde ich immer unruhig wenn ich nur an den nächsten Tag denke. Und meistens kann ich dann nur schwer schlafen oder Weine die meiste Zeit. Aber wenn ich es nicht mal hinbekomme in die Schule zu gehen wie soll ich denn mein Abschluss geschweige denn mein leben irgendwann auf die Reihe bekommen? In solchen Momenten gehen mir Gedanken durch den Kopf das ich lieber wieder eine medikamentöse Überdosis nehmen würde als in die Schule zu gehen. Meine eltern tuen mir so leid denn sie machen alles für mich und ich schaffe nicht mal sowas selbstverständliches.

SYR (08.05.17 01:26):
Hey für alle die das lesen, es werden auch schöne Zeiten wieder kommen und ich hoffe auch jemand mit den ihr darüber reden könnt. Wenn ihr einen Rat braucht könnt ihr mir hier schreiben markiert einfach @SYR

* Licht * (07.05.17 19:49):
Ich habe sehr liebeskummer und vermisse ihn. Als wir noch zusammen waren passt vieles nicht mehr. Er gibt's sich nicht mühe, will nur da sein und nichts mehr. Habe auch viel das Gefühl, dass er gegen meinen Vorschläge ist nicht in der selber Meinung ist obwohl er ist aber er will mich ärgern und so los werde. Da er eine andere kennen gelernt hat gerne mit ihr zu sein. Lügte mich so sehr an und ich bin so verletzt, dass ich ihn nicht mehr sehen will. Immer wieder kommt die Sehnsucht hoch und ich kann mit niemandem reden, ich quäle mich sehr. Was soll ich tun, dass ich ihn vergessen kann.????

Wüstenblume (07.05.17 18:35):
Irgendwann kommt man an einem Punkt an, an dem man nicht mehr weiter weiß.. Ich lebe noch zuhause und bin kaum älter als 20.. Also 19 um genau zu sein.. Alles war immer ganz ok.. Ich habe einen Bruder den ich über alles liebe und einen Papa und eine Mama. Doch seit ein paar Jahren wird alles nur noch komischer, bedrückender und schlimmer.. Es haben Geld Probleme angefangen..und somit auch die (wie ich denke) Alkohol sucht meines Vaters.. Mein Papa war für mich immer der Größte, beste, und coolste..Er hat mich und meinen Bruder groß gezogen wenn Mama arbeiten war.. Es war perfekt.. Aber je älter ich und mein Bruder werden, desdo mehr wird er zum Tyrann.. Er schreit uns alle nur noch an und ist dermaßen aggressiv.. Er schlägt uns nicht, aber ich hatte öfters mal den Gedanken.. Jeden Abend kommt er nach Hause.. Nach dem arbeiten geht er immer in eine Kneipe und sauft sich voll.. Es ist selten und lange her das ich ihn nüchtern gesehen habe.. Er kommt abends immer betrunken nach Hause.. Der einzige Tag an dem er nichts getrunken hat, war Sonntags.. Das ist aber nun auch schon vorbei.. Es liegt mir so unfassbar viel auf der Seele das ich das nicht einmal alles schreiben kann.. Auch wenn ich wollte.. Mir macht das alles große Angst und ist längst teil meines alltäglichen Lebens.. Manchmal wünsche ich mir das mein Vater einfach stirbt, oder in Gefahr kommt (ist das falsch..?) wegen seinem über mäßigem Alkohol Konsum.. Damit er versteht.. Aber im nächsten Moment hasse ich mich dafür, so etwas überhaupt gedacht zu haben.. Und meine Mama?.. Klar man liebt seine Eltern.. Ich auch..aber manchmal hasse ich sie einfach nur..für das, wie sie sind.. Ich kann nicht schreiben warum, weil es zu viel ist..einfach zu viel.. Schulisch läuft alles ok.. Ich hab "Freunde" mit denen man in der Pause abhängt.. Aber nicht mit ihnen über so was reden kann..um genau zu sein hab ich keine besten Freunde, mit denen ich überhaupt über irgendwas reden kann..um genau zu sein hab ich niemand.. Und dann kommt noch dazu, das ich seit Jahre versuche abzunehmen.. Aber es nicht funktioniert.. Ich habe mal geraucht.. Aber meinen Eltern zu liebe aufgehört.. Aber wofür? Dafür das ich angeschrien werde? Dafür das ihnen alles egal zu sein scheint was mit mir zu tun hat..? Und irgendwann kommt man an einem Punkt an..an dem man sich einfach nur irgendwo verkriechen will, schlafen will, und nie wieder aufwachen möchte..

Hexe (07.05.17 18:05):
Hallo ! Ich habe irgendwie ein problem , weiß aber nicht ob es an mir oder meinem Lebensgefährten liegt . Bin seid 4 Jahren Witwe , mein MAnn hatte Alzheimer und während er noch lebte lernte ich meinen Lebensgefährten kennen . Er ist geschieden hatte danach verschiedene partnerinnen , keinen Kontak zu seinen Kindern , lebte 1 jahr auf der Strasse und hatte immense schulden . Auch war er für 4 wochen im Knast wegen schwarzfahrens , ist aber kein problem für mich . Er wohnt bei mir und alles was ich mache oder tue gefällt hmnicht ,. Ich habe eine alte Tante der ich immer wieder mal helfe , das möchte er unter binden , meine Freunde gefallen ihm net , wobei er selber ja keine hat . Alles was ich mache sieht er negativ und ich bin immer schuld . er schimpft über alles und jeden , nur was ihn betrifft darf man nix sagen .Ich bin ein Familienmensch er nennt es ausbeutung . Ich bin lustig und freundlich , das findet er über trieben , wen ich jemanden helfe oder zuhöre ist das auch net richtig , ich weiß einfach nicht was er will ? Gestern kam ein freund unverhofft mit sohn vorbei und es gab wieder theater , er mag ihn nicht , das ist ein angeber und anrufen hätte er auch mal können . Mir ist es ja egal war ja zuhause und frage mich wo lieg das problem : manchmal habe ich das gefühl mir geht alles auf die psyche und ich muss mir überlegen was ichtue damit es niht wieder zum streit kommt . Warum ist er nur immer so negativ eingestellt? habe ihm schon gesag wen dir was nicht paßt die tür steht dir offen , das hilft für ein paar tage , dann ist alles wieder gleich . Er meint er liebt mich und ich vrstehe ihn net .Seine geschwister haben mir gesag er war schon immer so und sie wollten in nich als Partner haben . Sein verhalten nimmt mir im moment echt , meine lebensfreude . Ach ja , er sagt es kommt immer mehr dazu , meineKinder , meine verwandten und freunde , er würde auf der strecke bleiben . Sehe es aber net so , er kommt nachhause ,duscht ,ißt und dann verbingt er stunden am Pc . Gespräche oder sonstiges finden nicht statt ,er will ja nur ruhe

(07.05.17 10:02):
Ich weiß nicht was ich tun soll. Ich würde gerne einen Jungen kennenlernen, auf den ich aber nicht stehe. Ich habe mich bereits persönlich "vorgestellt". Ich habe ihm Hi geschrieben, aber keine Antwort erhalten. Ich würde gerne ein klares Nein kriegen.

paula (06.05.17 21:17):
Ich habe so etwas noch niemals gebraucht. Aber plötzlich bin ich allein. Ich habe Familie und hatte Freunde und Bekannte, einen wunderbaren Arbeitsplatz. War 18 Jahre für meinen Vater da, nachdem meine Mutter mit 67 Jahren gestorben ist. Ich war mit meinen Sorgen meistens allein, obwohl auch Familie hätte helfen müssen. Sie taten es aber nicht und meinten immer nur , ich brauche es ja auch nicht! Aber ich kann ja gar nicht anders, habe immer und jedem geholfen. Vielleicht falsch, aber ich kann gar nicht anders. Mein Vater hat einen wunderschönen Garten, in dem wir zusammen immer gebuddelt haben anfangs. Bis es nicht mehr ging mit meinem Vater. Er sah mir dann nur noch zu und wir tranken zusammen Kaffee und aßen Kuchen, haben viel gelacht zusammen. Es war sehr schön! Nach seinem Tod sollte der Garten wenigstens noch für mich und meinen Hunde eine Oase der Ruhe sein. Aber leider hat es nicht sollen sein. Bandscheibenvorfall. Der Garten musste weg, weil ich nicht mehr kann. Ich habe alles verloren , was für mich sehr wichtig war und ist. Dies ist nur ein kleiner Auszug. Schreiben ist sehr anstrengend! Liebe Gr.

Frieden (06.05.17 19:18):
Hi! Du könntest dich mit einem kleinen Brief entschuldigen. Dann kann sie das in Ruhe lesen und ihr seht euch nicht mehr. Ich glaube aber, dass sie aber nichts mehr unternehmen wird.

(06.05.17 19:14):
Hallo. Im Voraus möchte ich sagen, dass ich ein Junge bin und 12 Jahre alt bin. Und mir ist heute was passiert was ich im Nachhinein sehr doll bereue und deswegen auch große Angst habe. Also, ich war heute mit 5 anderen Freunden in der Stadt (kleine Stadt) unterwegs und dann mussten 3 nach Haus und ich war mit 2 anderen unterwegs und wir sind am Haus einer Familie (die hier sehr bekannt ist, da die Familie sehr sehr viele Kinder hat) vorbei gegangen und ich habe aus Spaß zu meinen Freunden gesagt "es würde sich lohnen wenn hier ein Kondomautomat steht" und die Frau der Familie hat aus dem Fenster geguckt und es höchst wahrscheinlich gehört. Sie sagte auch noch das ich ein Dummer, hässlicher Bengel bin und sie ihre Enkel (3 jungen alle ungefähr 18 Jahre alt und sehr stark Trainiert und aggressiv) holt darauf bin ich sofort weg gegangen und wollte einfach nur nach Haus weil ich so sollen Angst hatte weil die auch sehr viele Anzeigen wegen Körperverletzung haben. Auf dem Weg mit meinen Freunden nach Hause habe ich mich sehr stark verfolgt Gefühlt und hatte riesige Angst. Ich betreue es so doll das ich es gesagt habe, aber ich traue mich nicht bei deinen zu entschuldigen da ich und meine Freunde schon zu 100% wissen das sie mich schlagen würden. Habe echt Angst. Hoffe ihr könnt mir helfen Lg. Basti

Antilope (06.05.17 09:59):
Hallo

saxophon (06.05.17 07:32):
Wo fange ich an....liebeskummer

Mrs. Lonely (05.05.17 17:18):
Wo kann ich hin? Studentin 25, keine Wohnung(finanziell bafög reicht nicht) Vater vor kurzem verstorben, von Mutter rausgeschmissen. Bei Verwandtschaft geht nicht mehr. Wo kann ich unterkommen?

Oliverpool (05.05.17 00:23):
Hey Leute :) ich habe in letzter Zeit einfach kein Spaß mehr am Leben.. Ich mache sehr viel SPORT AUCH auf auf Leistungsebene und habe dort in letzter Zeit viele Rückschläge einstecken müssen, Vorallem auch wegen gesundheitlicher Probleme ! Auch sonst fühle ich mich unwohl in meiner Haut..viel Stress wegen Uni, wenig Leute haben Zeit für mich ! Weiß Immoment nicht so richtig weiter ?

Reneboy1994 (04.05.17 11:47):
Hallo habe seit Dezember meine große Liebe verloren ????und bin seit denn viel an trinken und mich am Ritzen und ich weiß einfAch kein Ausweg mehr was ich noch machen soll ??????????

(03.05.17 13:43):
Ich habe meinen freund betrogen das mir auch unendlich leid tut! Bin seit dem völlig fertig mit meinen nerven da er mich rausheschmissen hat und mich nicht mehr sehen will...Was ich ja auch verstehe! Was kann ich tun das er mir wieder vertraut?

biggi (02.05.17 23:43):
Meine große Tochter hat mich wissen lassen das ich ihr egal bin und sie am liebsten mich unter der erde sieht,sie gibt mir die schuld daran,das sie von ihrem stiefbruder missbraucht wurde,obwohl ich sie mehrfach darauf hingewiesen habe ihren stiefbruder nicht anzumachen

vter (02.05.17 21:09):
seit ungefähr einem Jahr , nachdem ich einen Menschen sehr verletzt habe, geht es mir nicht gut . Ich habe keine Kraft irgendetwas zu tun ,vor Allem nicht gegen meine jetzige Situation . Ich kann nicht darüber reden , aber ich brauche offensichtlich Hilfe. Das Problem ist , dass ich mich so an die Leere gewöhnt hab, dass ich nicht einmal mehr Angst bekomme, sobald ich spüre , dass sie wieder zurückkommt. Ich will niemanden belasten , ich will dass sich niemand Vorwürfe macht , was aber unausweichlich ist , sobald ich es jemandem erzähle. Aber selbst wenn es offensichtlich ist , dass es mir schlecht geht , will es keiner Bemerken. Soll ich es jemandem sagen?

Janina (02.05.17 14:26):
Ich weis nicht was ich noch machen soll, egal wie viel ich lernen es wird nichts. Und jetzt habe ich auch noch in meinem besten Schulfach eine 6. Ich weis nicht ob es daran liegt das ich einfach falsch lerne oder an dem Schulstress.

Luisa (02.05.17 12:24):
Mir geht es zur zeit nicht so gut . Ich hab angst jemandne zu verlieren . Diese perspn behandelt mich seit tagen wie dreck was soll ich machen

Farhad (02.05.17 01:10):
Ich brauche jemand das ich mit sie reden Bitte

Hilfe12 Antwort (01.05.17 22:45):
Hallo Hilfe12. So geht es einem meistens nach MDMA. Man fühlt sich etwas leer und depressiv. Das hört wieder auf. Besonders wenn du auch eine ordentliche Menge Alkohol getrunken hast. Das muss dein Körper erstmal alles verarbeiten. Gib dir ein bisschen Ruhe. Wenn es dir nicht besser geht, lass dich vielleicht einige Tage krankschreiben und dann wird das wieder. Liebe Grüße!

Hilfe12 (01.05.17 18:50):
Hilfe!? Zu mir ich m18 war vor kurzem auf einer Party ich selbst habe keinen Draht zu Drogen wie es Arber kommen musste war ich dann betrunken und jemand Gab mir im voll Rausch eine e Pille (Extasy oder auch MDMA) mittlerweile 2 Tage später weiß ich nicht weiter fühle mich so scheiße und leer.. Sind das Depressionen? Ich verbringe Sekunde für Sekunde in meinem Zimmer und fühle mich wie gefangen als wäre ich in einem Teufelkreis der mich auch real umgibt.. Was geschieht mit mir ???!!!

Http.verletzt (01.05.17 17:19):
Ich hasse mein Leben... Ich möchte nicht mehr traurig sein, es kommt alles aufeinmal man sagt immer alles wird wieder gut aber nichts wird besser. Es kommen diese Stimmen in einem die lauter sind als du selbst, du vergisst alles um dich herum, kommst auf falsche Gedanken. Ich will doch nur glücklich sein

Irgendwie traurig (01.05.17 13:56):
Irgendiwie läuft alles schief. Irgendwie ist auch immer alles meine Schuld. Ich kann nur nicht mehr. Wie es passieren wird, weiß ich. Ich werde mich nie vor einen Zug schmeissen, Tabletten schlucken oder mir die Pulsadern aufschneiden. Ich wünsche mir nur Hilfe, weil ich leben möchte, aber nicht mehr weiß, wie

veilchen (01.05.17 07:11):
mein mann hat nach 42 jahrebn eibne andere ,warum

Falcon Financial Group (01.05.17 04:42):
Versuchen Sie, ein Geschäft zu gründen, beenden Sie Ihre Schulden, erweitern Sie Ihre bestehende, brauchen Geld zu bauen, brauchen Geld, um Lieferungen zu kaufen. Haben Sie Probleme mit dem Versuch, eine gute Kreditfazilität zu sichern, kontaktieren Sie uns jetzt für die Finanzierung heute und legen Sie ein Stoppen Sie alle Ihre finanziellen Barrieren. Wir sind schnell, zuverlässig und kompetent. Für sofortige Antwort E-Mail: falconfinance@bnlmaile.com

#Verletztzerfetzt (01.05.17 00:30):
Hay. Ich liebe einen jungen schon seid 2 Jahren und Erwachsene weiß es auch.Erst tat er so als ob er Gefühle für mich hat doch plötzlich von ein tag auf den anderen hat er angefangen mich zu ignorieren. Ich habe angefangen ihn zu schreiben und zu fragen was mit ihm los ist aber nie kam eine Antwort. Nach einiger Zeit habe ich aufgehört ihn zu schreiben und habe es komplett aufgegeben irgendwann habe ich ihn wieder geschrieben er hat sich die Nachrichten durchgelesen aber hat nie geantwortet doch dann hat er wieder angefangen was mit mir zu machen und so aber ich hatte keine Bock mehr und wollte ihn vergessen aber es ging nicht deswegen habe ich angefangen mich zu ritzen er hat gesagt ich soll aufhören hab ich dann auch aber er hat sich danach wieder von mir zurück gezogen. Ich will ihn vergessen aber es geht nicht kann mir jm helfen BITTE

ISOR. (29.04.17 11:15):
Hallo. Ja das stimmt man ist oft verweifelt und möchte mit jemanden reden oft will man nicht das andere von seinem Leben zuviel weis. Gut daß es dann sowas wie hier gibt . Meine rage wie sind die Schritte um das Sorgentelefon oder anonym zu nutzen. man möchte auch nicht daß jemand von dem es handelt mitbekommt daß man schreibt oder über das Problem spricht. um Vertrauen zu bekommen wäre ich über eine Antwort sehr froh. Mfg R.

percival hess (29.04.17 02:19):
Hallo mein Name ist Percival Hess und ich bin ein privates Darlehen Kreditgeber . Sie benötigen ein Darlehen? Sie wollen finanziell stabil sein? Oder wollen Sie Ihr Geschäft erweitern? Bieten Darlehen Unternehmen, Auto-Kredit, Business-Darlehen, persönliche Darlehen zu einem sehr niedrigen Zinssatz von 3% komfortabel Dauer ist verhandelbar. Dieses Angebot ist offen für alle, die rechtzeitig zahlen kann. Kontaktieren Sie uns über unsere E-Mail: percivalhessloanfinance@gmail.com WhatsApp, +2348038127994. Ich erwarte eine schnelle Antwort. Percival hess. Website: percivalhesslending.wordpress.com

sandro (28.04.17 19:28):
ich habe mich von meiner freundin getrennt vor 5 monaten. sie hat nun einen anderen. ich hab sowas schon mal hintermir und bin meiner ex ex danach 1 jahr hinterher gelaufen. ich war mit ihr jetzt fast 3 jahre zusammen und ich weiß jetzt einfach nicht mehr weiter. noch dazu kommt dass ich schon 2 suizde hinter mir habe. ich hab zwar überhaupt nicht den gedanken das wieder zumachen aber ich fühl mich einfach jeden tag so alleine. ich hab einfach keine richtige person der ich das alles erzählen kann. es schmerzt einfach zu sehr

sandro (28.04.17 19:28):
ich habe mich von meiner freundin getrennt vor 5 monaten. sie hat nun einen anderen. ich hab sowas schon mal hintermir und bin meiner ex ex danach 1 jahr hinterher gelaufen. ich war mit ihr jetzt fast 3 jahre zusammen und ich weiß jetzt einfach nicht mehr weiter. noch dazu kommt dass ich schon 2 suizde hinter mir habe. ich hab zwar überhaupt nicht den gedanken das wieder zumachen aber ich fühl mich einfach jeden tag so alleine. ich hab einfach keine richtige person der ich das alles erzählen kann. es schmerzt einfach zu sehr

sandro (28.04.17 19:27):
ich habe mich von meiner freundin getrennt vor 5 monaten. sie hat nun einen anderen. ich hab sowas schon mal hintermir und bin meiner ex ex danach 1 jahr hinterher gelaufen. ich war mit ihr jetzt fast 3 jahre zusammen und ich weiß jetzt einfach nicht mehr weiter. noch dazu kommt dass ich schon 2 suizde hinter mir habe. ich hab zwar überhaupt nicht den gedanken das wieder zumachen aber ich fühl mich einfach jeden tag so alleine. ich hab einfach keine richtige person der ich das alles erzählen kann. es schmerzt einfach zu sehr

Keineahnung (28.04.17 05:31):
Ich mag einfach nicht mehr. Meine Mutter hat vermutlich eine bipolare störung. Mein vater starb als ich 13 was meine Schwestern kommen selber nicht recht damit klar und sind selber in ihrem lebens drama. Freunde have ich oft gewechselt mein festen freund hat mich mehrmals verlassen weil er nicht mehr klar kahm das ich hoffte er rettet mich. Meine freunde sind auch nicht wirklich da. Ich fühle mich so wahnsinig allein auch seit meinem freund der mich vor 2 jahren verlassen hat kahm niemand mehr. Ich weiss ich muss mich selber retten ect aber ich mag einfach nicht mehr. Ich mag dies alles nicht mehr aushalten :/ ich möchte einfach das dieser schmerz aufhört

VK (27.04.17 00:17):
Ich glaube alles ist halb so schlimm solange man jemanden hat mit dem man reden kann. Aber ich habe so jemanden nicht. Ich hab niemanden mit dem ich über das rede was in mir vorgeht. Die Menschen mit denen ich das konnte, habe ich von mir gestoßen. Und die Menschen denen ich mich öffnen mag, stoßen mich irgendwie von sich weg. Oder merken nicht dass ich redebedarf hab. Ich brauch das wirklich. Ich kann das einfach nicht allein. Ich möchte diese Gedanken einfach irgendwie loswerden. Und ich möchte mich auch mal bei jemandem ausheulen können. Ich hab in letzter Zeit so oft den Drang zu weinen. Jeden Abend eigentlich. Aber ich bin immer allein dabei. Da ist niemand der mir die Tränen mal wegwischt und mir sagt das alles gut wird. Vielleicht brauch ich auch gar nicht mehr als das. Einfach nur jemand der irgendwie da ist. Denn so allein und einsam ist es irgendwie noch viel schlimmer. Ich merke dass ich das nicht mehr kann. Dass ich das irgendwie alles rauslassen muss und darüber reden muss. Ich brauche so dringend einfach jemanden der mir wenigstens bloß zuhört. Ich bin einfach verdammt unglücklich.

amc-1 (26.04.17 23:58):
Ich kann mit keinem Reden

Pan Paskah (26.04.17 16:53):
Schönen Tag, Wir sind ein legitimes und ein seriöses Geld Lender. Wir leihen Geld an Einzelpersonen, die finanzielle Unterstützung benötigen, geben wir Leihen an Menschen, die eine schlechte Kredit oder in der Notwendigkeit des Geldes haben, um Rechnungen zu bezahlen, um auf Geschäft zu investieren. Hast du nach Darlehen gesucht? Sie müssen sich keine Sorgen machen, denn Sie sind an der richtigen Stelle Ich biete Darlehen zu niedrigen Zinssatz von 2% so, wenn Sie in der Notwendigkeit eines Darlehens Ich möchte, dass Sie nur kontaktieren Sie mich über diese E-Mail Adresse: mobilfunding1999@gmail.com LOAN ANWENDUNGSINFORMATIONEN BENÖTIGT: 1) Vollständige Namen: ............ 2) Geschlecht: ................. 3) Alter: ........................ 4) Land: ................. 5) Telefonnummer: ........ 6) Beruf: .............. 7) Monatliches Einkommen: ...... 8) Darlehensbetrag Benötigt: ..... 9) Darlehenslaufzeit: ............... 10) Zweck des Darlehens: ........... Vielen Dank

(26.04.17 12:31):
Hallo, die Frage ist vielleicht etwas komisch, aber ich war früher total offen, habe zu jedem Hallo gesagt, viel gelacht, hatte total schnell total viele Freundinnen etc. In der Schule war ich die, die sich meistens als erste gemeldet und auch Mal reingerufen hat. Ich habe dann auf gut Deutsch gesagt beschissene Erfahrungen mit Menschen gemacht und mich so total verändert. Angefangen hat es damit, dass ich mich immer weiter in mich zurückgezogen habe, irgendwann habe ich aufgehört, in der Schule zu reden. Das hat ungefähr ein Jahr gedauert, jetzt rede ich wieder, aber nur, wenn es sich nicht vermeiden lässt. Die mündlichen Noten sind dadurch natürlich abgesackt, aber schlimmer ist, dass ich vor fremden Leuten kaum noch reden kann. Mit meinen Freundinnen ist alles gut, aber bei allen anderen Menschen, auch wenn ich sie schon länger kenne, bin ich so misstrauisch, dass ich lieber nichts sage, als etwas Falsches zu sagen. Wenn ich mit Fremden oder vor der Klasse reden muss, fange ich an zu zittern und zu schwitzen und gehe danach das Gesagte x Mal durch, um es genau zu analysieren und mich dafür fertig zu machen, was ich nicht so gut ausgedrückt habe. Ich bin wütend auf mich, weil ich es nicht schaffe, einfach unbeschwert auf andere zu- und mit ihnen umzugehen. Früher habe ich das doch auch geschafft! Bald geht es auf die Uni, sozusagen ein Neuanfang - ich sehe es allerdings schon kommen, dass das nichts wird, weil ich zu zurückhaltend bin und es mir schwer fällt anderen Menschen zu vertrauen (und Freunde zu finden). Was kann ich machen, um meine Angst abzulegen und wieder offener zu werden?

jonathan (26.04.17 09:39):
Hallo, wir sind Jonathan Albert Mak Loan Firm, eine private Darlehen Unternehmen, die Lebensdauer Gelegenheit Darlehen gibt. Sie brauchen ein dringendes Darlehen, um Ihre Schulden zu löschen, benötigen Sie ein Kapital Darlehen für Ihr Unternehmen, Sie wurden von Banken und anderen Finanzinstituten abgelehnt, Brauchen Sie eine Konsolidierung Darlehen oder Hypothek, Student Loan, Auto Darlehen, Vertrag Darlehen. Suchen Sie nicht mehr, da wir hier sind, um all Ihre finanziellen Schwierigkeiten ein Ding der Vergangenheit zu machen. Wir leihen Geld für Personen, die finanzielle Unterstützung benötigen, Menschen, die schlechte Kredit haben oder Geld brauchen, um Rechnungen zu bezahlen. Wir geben Einzelpersonen zu einem niedrigen Zinssatz von 2%. Ich möchte dieses Medium verwenden, um Ihnen mitzuteilen, dass wir zuverlässige und begünstigte Hilfe leisten und wir bieten Ihnen das Darlehen an. Vielen Dank, bitte kontaktieren Sie uns noch heute unter: jonathanalbertmak@gmail.com Jonathanalbert88@outlook.com

Maria96 (25.04.17 21:37):
hallo, ich bin erst 21 Jahre alt, aber ich weiss nicht mer weiter. Ich habe das Gefühl dass mein Leben keinen Sinn macht, dass alles was ich tue keinen Sinn macht. Ich fühle mich wie in einer Luftblase, innerlich Schreie ich, aber niemand kann mich hören. Eigentlich müsste ich mit meinem Leben zufrieden sein, mir fehlt es an nichts und trotzdem fühle ich mich so leer. Ich sehe keine Zukunft, weiss nicht was ich mit meinem Leben anfangen soll. Was richtig und was falsch ist. Manchmal wünschte ich mir ich könnte einfach einschlafen und nicht mehr aufwachen. Ich bin nicht Selbstmord gefährdet, ich könnte mir das nicht antun, oder meiner Familie. Ich wünschte mir einfach ich hätte jemanden mit dem ich reden könnte, der verstehen könnte wie ich mich fühle.

Inner emptiness (25.04.17 19:32):
Was soll ich tun wenn ich täglich nur noch am heulen bin, mein Leben nur noch hasse und ich mich irgendwie Durchquälen tue. Seit 3 Jahren leide ich unter SVV(Selbstverletzendes Verhalten) ich glaube auch an Depressionen, habe keine Freunde mehr und bin nur noch alleine und will nicht mehr leben, kann es leider aber auch nicht beedenden. Was soll ich tun ich kann einfach nicht mehr... Mir geht es nur noch elend und muss dauern an eine Person denken... Ich hasse mich und alles andere auf diesen Sch*** Planeten. Hilfe was soll ich tun! Und nein ich kann mit niemanden darüber reden...Leider... !!!

Brigitte 53 (25.04.17 10:37):
Ich wend mich an dieses Forum da ich nicht weiterweis und ich möchte keine Dummheiten machen ! Ich bin 62 Jahre alt und leide seit Jahren an Angstzustnden und Panikataken mit sehr unschönen Begleiterscheinungen bis vor 2 Jahren hatte es sich gebessert aber dann ging es mit voller Wucht wieder los. Seit 3 Jahren ist mein Mann immer wieder schwer erkrankt Herz OP Schlaganfall Amputation beider Beine aber er ist soweit wieder hergestellt das wir gut zurechtkommen körperlich ist es nicht anstrengend er macht viel alleine nur sein kurzzeitgedächniss ist nicht mehr so gut. Aber die ganzen Wochen alleine wo er weg war habe ich mich sehr zusammengerissen und da ich auch immer Angst vorm alleine sein hatte (Panikataken) habe ich es irgendwie geschafft. Aber seit ca 5 Wochen gehts mir sehr schlecht habe Schwindel,Schwitzen, Übelkeit und Angstzustände ich kann auch mit niemanden richtig darüber reden was ich sehr shr brauchen könnte. Auch bin ich seit 1,5 Jahren in Psychoterapie es bringt garnichts vieleicht ist es die falsche terapeutin ich weis es nicht, Medikamente nehme ich nicht habe Angst davor. Nun bin ich am Ende und habe Angst wenn mir was passiert das mein Mann ins Heim muß und meine Haustiere auch wie soll ich das abschalten , mein Sohn ist bei der Feuerwehr hat auch immer Dienst kann die Tragweite für mich nicht nachvollziehen, was soll ich nur tun, wenn ich nur jemanden hätte der wenigstens sich in mich reinversetzen kann und mir die Angst nehmen könnte ! Würde mich sehr freuen wenn sich jemand melden könnte der es wirklich nachvollziehen kann, mein Mann ist heute wieder zur Dyalise und ich sitze hier und zittre innerlich wieder bis er wieder da ist das kann doch nicht mehr so weiter gehen.

Black (24.04.17 18:25):
Mann steht nicht vor den Abgrund ich hänge darüber und an einen seidene Faden der zu reissen scheint .... was man auch macht er wird immer dünner. .. jeden Tag .... jede Stunde. .. jede Minute. .. jede Sekunde. ... bis er reist ...

Werbinich (23.04.17 22:27):
Ich weiß nicht was mit mir los ist. Manchmal bin ich eigentlich gut gelaunt aber fast immer geht es Mitte schlecht und ich will mich in mein Zimmer verkriechen und weinen und einfach nur einschlafen und nicht mehr aufwachen. Ich will das manchmal alles aufhört und ich mir um nichts mehr sorgen machen muss. In der Schule fühle ich mich gar nicht gut. Ich habe keine beste Freundin und wenn ich denke das wir eigentlich schon gut befreundet sind sind wir doch nur ganz normale Freunde. Ich verschwände meine Zeit mit Leute denen ich egal bin. Wenn " wir Mädchen " von einer Klasse zur anderen gehen bin ich immer die die hinten laufen muss. Ich habe mich schon seit mehren Monaten mit keiner Freundin getroffen. Ich fühle mich alleine und will nur jemand der mir zu hören kann und der immer bei mir ist auch wenn ich ein ziemlich langweiler Mensch bin. Es ist alles leer in mir da ist nichts es ist wie ein schwarzes dunkles Loch in dem es kalt und allein ist und sitze irgendwo in der Dunkelheit.

Black (23.04.17 20:38):
Hallo miteinander bis vor einen halben jahr dachte ich nie das ich mal so am Ende Bin... und ich nicht richtig weiß obhoch oder runder ob vor oder zurück. ..

Soraya (23.04.17 20:37):
Ich weiß nicht, womit ich anfange... ich habe einen Partner aus Rumänen, der unsere Beziehung anfangs verschwiegen hat.....Stück für Stück hat er paar Freunden von mir erzählt. Groß über mich geredet hat er nicht. Ich bin ansonsten nicht sehr präsent in seinem Sozialleben, ich habe das Gefühl, er isoliert mich/uns. Als ich seinen Freunden auf Facebook eine Freundschaftsanfrage geschickt habe, hat mich der eine blockiert und die beiden anderen haben einfach die Anfrage nicht angenommen. Mein Freund ist der Meinung sie sind eifersüchtig oder sie haben was falsches über mich gehört. Er tut aber nichts um die Sache zu klären! Nun habe ich was dummes gemacht und hab ein zweites Profil erstellt und die haben von diesem Profil die Anfrage akzeptiert. Der eine schreibt mir sogar ab und zu und findet mich nett, intelligent und?cool? Das Verhalten verletzt mich sehr, da ich sie weder in Wirklichkeit getroffen, noch mit ihnen geredet, noch sonst was. Sie diskriminieren mich ohne mich jemals kennengelernt zu haben. Wie soll ich mich verhalten? Ich heule nur noch! Mein Freund macht zu und will sie nicht konfrontieren. Einmal habe ich entdeckt, dass er einem gesagt hat, ich sei eifersüchtig auf die!!! Ich glaube nicht, dass er wusste, was für Konsequenzen das haben könnte! Was soll ich tun?

Remus (23.04.17 01:40):
Tja,ich bin ein einsmer mensch. .Seit vielen Jahren lebe in meine "ich ".. Habe gewartet auf eine Antwort .habe gewartet auf eine Lösung doch es kam nichts. .Nur noch die stille einer dunklen Nacht. ..höre stimmen, Gesang und Verse. .Ich liebe die Poesie und stelle mir vor. .Du bist noch da. ...Du bist vor mir. .du wartest auf mich. .du brauchst mich. ..und stelle fest das ich dich nicht mal kenne. ..Ich liebe dich trotzdem und möchte dich kennen lernen wer du sein wirdSt

Natascha lillx (22.04.17 20:18):
Ich war auf einer Kinderfreizeit (bin11) und hab eine neue beste Freundin kennengelernt ich hab ihre Hadynummer vermisse sie aber trotzdem total heftig??

.. (22.04.17 18:25):
Ich bin krank und Überlege mich um zu bringen und wollte es bis jetzt meiner Familie die Trauer nicht an tuhen keiner weiß da von bis auf 2 Freunde (aber denen wir es zu viel)(darum erzähle ich denen nicht mehr). Ich werde meiner Familie immer Egal er da ich mich immer zurück zihen. Ich weiß es ist nicht gut aber ja.... . Ich habe das Gefühl. Das meine Familie one mich besser klar kommt ich streite immer nur mit einen aus meiner Familie. Ich bin durch die kleinsten Sachen traurig. Ich habe habe es schon 4 Jahre aus gehalten. Langsam wird es mir zu viel...

White Horse Credit (22.04.17 05:33):
Suchen Sie finanzielle Freiheit? Sie in der Schuld sind, benötigen Sie einen Kredit, um ein neues Unternehmen zu gründen? oder Sie finanziell zusammenbrechen, müssen Sie ein Darlehen und ein Auto oder ein Haus zu kaufen? Lassen Sie Ihre jemals in der Bank Finance verweigern? Sie wollen Ihre finanzielle verbessern? sie brauchen ein Darlehen werden Sie Ihre Rechnungen zu bezahlen? nicht auf der Suche mehr, Sie in der Begrüßung auf eine Gelegenheit für alle Arten von Krediten zu einem sehr erschwinglichen Zinssätzen von 3% für andere erhalten Informationen, kontaktieren Sie uns jetzt per E-Mail an: (legitfirm@gmail.com) Haben Sie einen schlechten Kredit? Sie benötigen Geld Rechnungen zu bezahlen? Müssen Sie ein neues Unternehmen gründen? Haben Sie unvollendetes Projekt zur Hand aufgrund der schlechten Finanzierung haben? Haben Sie brauchen Geld, um in einem gewissen Bereich der Spezialisierung zu investieren, die Sie profitieren? und Sie nicht wissen, was zu tun ist. Wir bieten Darlehen Die unten Nach; persönliche Darlehen [sichere und ungesicherte] Business-Darlehen [sichere und ungesicherte] Kombination Darlehen Studenten Darlehen Konsolidierung Darlehen und so viele andere. 1. Voller Name: ---------------- 2. Kontakt Adresse: ---------------- 3. Darlehensbetrag benötigt: ---------------- 4. Laufzeit des Darlehens ---------------- 5. Monatliches Einkommen: -------------------- 6: Beruf: ---------------------- 7. Direkttelefonnummer: ---------------- Firmenname: WHITE HORSE CREDIT Firma E-Mail legitfirm@gmail.com Unternehmen NMLS ID: 315276 Mit freundlichen Grüßen, Petra Hoffmann...

Unicorn (21.04.17 21:44):
Ich habe keine Motivation mehr...meine Mutter will unbedingt, dass ich gute Noten schreibe und Anfange mich nach einem Studienplatz umzusehen aber ich komme vor lauter lernen nicht mehr hinterher. Sie will, dass ich mit meinem einzigen Hobby an dem ich unheimlich hänge aufhöre um mehr Zeit zum lernen zu haben.

Kimlena (21.04.17 19:11):
Hallo mein Freund schlägt mich immer wenn er richtig sauer ist aber ich will ihn nicht verlieren. Dennoch tut es immer weh und mit meinen Freunden oder Familie kann ich nicht reden da es sonst heißt geh zur polizei mach Schluss hatte jemand schon mal so eine Position ??

Kimlena (21.04.17 19:07):
Hallo mein Freund schlägt mich immer wenn er richtig sauer ist aber ich will ihn nicht verlieren. Dennoch tut es immer weh und mit meinen Freunden oder Familie kann ich nicht reden da es sonst heißt geh zur polizei mach Schluss hatte jemand schon mal so eine Position ??

Raimund (21.04.17 02:53):
Habe vor 4 Tagen jemand auf Facebook einer eine Anfrage geschickt und hat Sie angenommen ich versuchte mit ihr Kontakt zu führen um ein treffen zu vereinbaren leider hatte sie zurückgeschrieben das die einen Freund hat was ich vorher nicht wusste weil im Profil singel stand und gestern Abend ist er mich angegangen was ich bin ihr will ich sagte ihm alles und trotzdem hab er keine Ruhe da ich nicht mehr in der Lage war zu reden da ich für Ängste Tabletten nehmen muss und für Nerven er drohte mich mit das er mir die Rippen brechen will und und alles andere auch der Typ saß schon wegen schwerer Körperverletzung ich habe im Moment Angst die Wohnung zu verlassen brauche dringend Hilfe

(20.04.17 23:12):
Mir geht es gerade so scheiße. Ich bin momentan bei meiner Internet freundin und heute ist mein letzter Tag hier. Wir haben uns total gestritten und schlafen auch nicht im selben Raum. Sie hat mich als "egoistisch" und "dummes, kleines Opfer-[Name]" bezeichnet, aber sagt dann trotzdem, dass ich ihr wichtig bin und so. Ich fühle mich einfach unfair behandelt wenn sie behauptet, dass ich die ganze Zeit am Handy bin oder es weglegen solle, wenn ich es nicht bin oder sie mir keine Gründe nennt. Jetzt schläft sie bei ihrer Mutter und ich penne alleine auf dem Sofa. Grund des Streits: Ich bin handysüchtig und relativ oft am Handy. Sie hat GNTM 2017 nach geschaut und ich kannte die Folgen schon, worauf ich mich total gelangweilt hab'. Heute lief GNTM und sie wollte, dass ich mein Handy - an welche mich nicht zu dem Zeitpunkt war - weglege. Daraufhin habe ich sie nach dem Grund gefragt und sie hat gemeint, dass es ihre "persönlichen Gründe" seien und sie sich "nicht rechtfertigen müsse". Dazu hat sie mich vor die Wahl gestellt: Entweder ich Tür das Handy weg oder sie legt sich in ihr Bett und bleibt auch da. [Handy hätte ich natürlich weg gelegt, aber ich wollte gerne Gründe warum sie sowas macht, wenn ich nicht mal am Handy bin] Ich bin sauer geworden und per Snapchat haben wir uns dann aufgestachelt, da sie mich während GNTM angesnappt hab' und ich geantwortet habe.

rose (20.04.17 19:21):
mein mann hat mich nch 42 jahren verlassen,obwohl ich einen pfleefall habe.bin so traurig, ich wollte noch was von meinem mann haben

Maxxi (20.04.17 05:29):
Hallo zusammen.

Einfach ich (19.04.17 23:06):
Bin schon etwas alter ....bin seit 5 Jahre Witwe ....kenne seit einiger Zeit einen Mann ...ich liebe ihn wie gerückt ...weiß, dass er aber auch mit anderen Frauen per WahtsApp rumflirtet und ich bin total eifersüchtig.... Ich traue ihn in kleinster weise ....aber wenn ich das ganze beende ,dann bin ich wieder alleine .....und das will ich nicht ...will auch nicht ,dass das so weiter geht ......was soll ich nur machen?

Anonym (19.04.17 22:16):
Immer wenn mich jemand fragt wie es mir geht sag ich es Geht mir gut und am ende des Tages heule ich .Ich fühle mich schwach,allein,unsichtbar und nutzlos . Ich habe zwar Familie und Freunde aber ich glaube die brauchen mich nicht .Am liebsten würde ich von Zuhause abhauen aber ich kann nicht doch andererseits halte ich diesen Stress und diese Probleme nicht mehr aus .Ich weiß nicht mehrwas ich machen soll und wenn ihr euch fragt was für Probleme . Dann als erstes meine Familie ,meine Familie ist kaputt meine Eltern lieben sich nicht und mich lieben sie auch nicht denn warum sonst sollten sie mich umsonst anschreien,alles verbieten und mein vater droht mich manchmal sogar zu schlagen was ist das für ein Vater bitte?dann zu den Freunden nie will jemand wirklich was mit mir unternehmen und fragen will ich auch nicht weil ich Angst habe sie zu nerven und dann mögen sie mich nicht mehr und ein Freund zu haben traue ich mich auch nicht da ich viel zu viel Angst vor einer Beziehung habe was wenn er Schluss macht ..oder mich verletzt seelisch irgendwie ..

(18.04.17 19:11):
Ich gehe jeden Tag mit einem falschen Lachen durchs Leben, weil wenn ich das nicht tue und 'ehrlich' bin dann fragt jeder 'Was los' , 'Alles ok bei dir' und darauf habe ich einfach keine Lust! ...

KeineAhnung (18.04.17 19:09):
Ich kann einfach nicht mehr... Ich will nicht mehr.. Ich habe niemanden zum Reden ich fresse alles in mich hinein und lass es dann an meinen Eltern raus... Ich würde so gerne einfach mal aus mir rauskommen.. Einfach rausschreien... ......

KeineAhnung (18.04.17 19:08):
Ich kann einfach nicht mehr... Ich will nicht mehr.. Ich habe niemanden zum Reden ich fresse alles in mich hinein und lass es dann an meinen Eltern raus... Ich würde so gerne einfach mal aus mir rauskommen.. Einfach rausschreien... ......

Tamiro (18.04.17 18:53):
Hallo, ich habe zurzeit nur probleme und brauche einen Rat. Bei mir zuhause ist es so chaotisch.Alle sind gegeneinander.Mein Vater schlägt manchmal meine Geschwister und das macht mit schwach,weil ich kann die Polizei nicht anrufen, weil es alles kapput machen würde.Meine Mutter würde alles verleugnen und sagen das es nicht stimme.Ich will das es aufhört.Ich kann mit niemanden darüber reden, weil sich sonst alle von mir abwenden würde und keiner zu mir kommen wolle.Allgemein Interessiert sich sowiso keiner um jeweils den anderen. Alles ist irgendwie kapput.Unsere Wohnung sieht auch chaotisch aus.Meine Eltern wollen irgendwie auch immer nur ruhe. Sie schreien auch sofort wenn man was falsch macht.Sie sind mit allem unzufrieden. Ps.Meine Geschwister alle jünger als ich, ich bin 13. Man bekommt auch schnell strafen wie zbs. Nach dem Essen schlafen gehen was nicht so schlimm ist,oder 2.Tage Zimmertag usw. Ich weiß nicht mehr weiter bin überfordert.

(17.04.17 21:42):
Elsi, Es ist etwas besonderes wenn man auf einmal 3 Kinder gebärt und nun sind sie ein Tag alt. Ich habe schon zukunftängste, da mein ex Freund als er vornahm, dass ich schwanger bin verlässt er mich und will auch nicht zahlen. Jetzt stehe ich alleine mit den drei Kinder da. Es wird zuviel für mich und will zwei Kinder weiter geben in guten Händen will ich sie frei geben. Habe alle drei Kinder gerne aber es geht einfach nicht .

Majohix (17.04.17 21:18):
Hallo ich bin 12 und meine eltern ergern mich damit das ich soviel esse und ich ihn immer sage das ich nix dafür kann weil ich wachse und ich weiß nicht was ich tuhen soll??

Derek Douglas (17.04.17 13:00):
Aufmerksamkeit, Sind Sie ernsthaft auf der Suche nach einem Darlehen, um ein Geschäft zu gründen oder Ihre Rechnungen zu bezahlen? Haben Sie sich von der Bank oder anderen Lenders abgelehnt? Sorge nicht mehr für wir sind hier, um Ihnen zu geben, was Sie ohne Verzögerung oder Problem gesehen haben, kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail unten für weitere Informationen heute; E-Mail: easyloanfirm2020@gmail.com Grüße Derek Douglas easyloanfirm2020@gmail.com

Hallo (16.04.17 19:36):
Hatte jemand von euch mal eine ausschabung ??

Philipp (16.04.17 16:03):
Hallo, Ich fahre nun seit drei Jahren in einem Ski. Ich bin auch in einem Skiclub. In diesem skiclub habe ich vor 3 Jahren ein Mädchen kennengelernt. In dieses Mädchen habe ich mich bei der letzten Fahrt verliebt. Und jetzt sehe ich sie bis zur nächsten Fahrt im Januar nicht mehr weil sie über 100km entfernt wohnt und meine Eltern mich nicht fahren wollen. Ich vermisse sie die ganze Zeit. Hat jemand Tipps was ich dagegen tun kann? (Es ist erst der zweite Tag nach der letzten fahrt) Danke im voraus.

lostsoulx (16.04.17 15:54):
Hi können des hier auch andere lesen

(15.04.17 20:30):
Ursi.Meine Oma ist heute gestorben und ich bin sehr glücklich darüber. Ich bin 13 Jahre alt und ich musste sie immer besuchen und beschimpft mich immer und schlägt mich auch und ich durfe meinen Eltern nichts sagen. Ich bekam spychische Probleme und konnte nicht mehr schlafen und habe viel Angst. Jetzt ist es vorbei für immer.

Leoami (14.04.17 23:10):
Bin ich ein schlechter Mensch?

@hallo (14.04.17 22:22):
Genau deswegen treibe ich mir hier auch rum. Schwere Depressionen, borderline und komplett den Faden verloren..

BoMann0815 (14.04.17 18:39):
Meine Oma ist und Klo gefallen und steckt fest

ichhalt (14.04.17 01:07):
Hey.Ich benehme mich manchmal so unmöglich und werde bei Kleinigkeiten unnötig sauer.Ich hasse das so sehr an mir, dass ich manchmal wünschte einfach wer anders zu sein.Das mag jetzt für viele total unnötig vorkommen, aber ich bin nunmal ein Mensch der sich viele (manchmal zu viele Gedanken) macht.Es nagt einfach total an meinem Gewissen, Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl.

_KMN_13 (13.04.17 16:39):
Ich will ein junge sein also ich bin ein transgender und nur meine beste Freundin weiß das

HaBo (11.04.17 21:58):
Was macht man, wenn man Hilfe brauch aber nicht darum bitten kann? Was wenn die Selbstmordgedanken in einem immer lauter werden? Ich bin relativ jung, habe einen stark ausgeprägten Kinderwunsch und hatte vor 1 Woche mein 8. Negativ Versuch. Vor 3 Wochen hatte ich meine 1. IVF und in diese hatte ich soviel Hoffnung gesetzt. Ich kann mir ein Leben ohne eigenes Kind nicht vorstellen und es belastet mich nicht nur Körperlich (Hormonspritzen, Nebenwirkungen etc) sondern vorallem psychisch. Keiner versteht mich und kann nachvollziehen wie verzweifelt ich bin. Ich mache alles für meinen Wunsch hab mittlerweile schon locker 6000? bezahlt durch Medikamente etc. Mein gesamtes Erspartes steckt in meinem Wunsch und für was? Für nichts. Mit meinem Partner kann ich nicht darüber reden, ich liege auf dem Sofa und weine etc und er sitzt neben mir und schaut mich nur irritiert an. Er weiß selber nicht was er mit mir machen soll. Ich fühle mich total unfraulich und völlig nutzlos. Ich bin wütend auf mich selbst und tief traurig und male mir immer mehr aus was ich mache wenn die letzten 2 IVF Versuche nicht klappen. Das macht mir Angst, dass ich in meinem Kopf meinen eigenen Tod schon so gedanklich "plane"

(11.04.17 21:25):
Chest.Ihr fühle mich genau auch so. Ich mache viele Sachen alleine, weil ich das Vertrauen viel verletzt wurde.Ich bin gerne unter den Leuten aber ich will einfach nicht ausgenutzt werden. Das einsame tut auch nicht gut . Meine Gutmütigkeit, das ist das Problem. Ich würde gerne reden aber das mich wieder nicht verstanden wurde, favor habe ich Angst und verletzt zu werden. Ich funktionieren einfach was von mir verlangt wird im täglichen Leben aber das Leben fählt mir schwer. Ich habe ja vieles in meinem Leben und bin dankbar darüber ,aber das wichtigste fehlt mir an gute Leute zukommen die es ehrlich meinen. Die ungute Gefühle häufen immer mehr an. Ich will immer vermeiden jemanden zu verletzen und dadurch verletzte ich mich viel. Vielleicht wendet es einmal und ich kann positiver in die Zukunft schauen.

groot (11.04.17 14:36):
Ich fühle mich immer mehr einsam, wenn ich mit jemandem reden möchte komme ich mir nicht verstanden vor. Und dieses Gefühl wird nicht weniger. Als ob ich niemandem mehr trauen kann, ich hab halt auch niemandem wo ich sagen kann dass ich mit ihm reden kann und möchte. Ich fühle mich jeden Tag müder, ich akzeptiere alles einfach um mich drum rum nur noch und fühle mich indirekt von anderen abgestoßen. Ich kann nicht mehr richtig entscheiden und urteilen ob jemand es gut meint mit mir oder nicht.

Rose (11.04.17 10:08):
Mein mann hat eine andere ich pflege schon lange meine Mutter,habe immer gefragt, ob es ihm recht ist,er hat ja gesagt.Wir waren 42 jahre verheiratet und haben immer alles zusammen gemacht.Er sagt jetzt, er will sein Lebenso Leben wie er es will.Ich liebe ihn und weiss nicht mehr weiter.

Mr Calvin (11.04.17 03:54):
Sie suchen ein dringendes Darlehen? Wenn ja jetzt bei 3% Zinssatz bewerben. Kontaktieren Sie uns heute per Email :: (calvinkingloanmanagementfirms@gmail.com) Vielen Dank. Kreditangebot.

Bibi (09.04.17 22:27):
Hallo! Ich bin total verzweifelt mein Freund schreibt mit andere Weiba und lügt mich andauernd an bitte helfts mir ich kann einfach nicht mehr ich habe es ihm schon gesagt aber er will es nicht kapieren am Anfang unserer Beziehung war alles voll schön und da haben wir auch gekuschelt usw. Aber jetzt ist alles anders seit dem was er mit andere schreibt glaub ich sogar das er mit ihr was am laufen hat ich kann nicht mehr mein Leben hat keinen Sinn mehr ich will nur das er damit aufhört. Aber sobald ich ihn drauf anspreche schreit er mich an in Liebe eure Bibi

picaaaaa (08.04.17 16:24):
Hallo Mir geht es schlecht Jeden Tag wein ich ewig. Ich versteh mich mit meiner Mutter gar nicht. Sie wirft mir immer Dinge vor und glaubt alles zu wissen dabei weiß sie nichts. Niemand versteht mich und würde am liebsten sterben. Jeden Tag werf ich mir vor ich bin der schlechterste Mensch dieser Welt. Ich glaube immer meine Eltern wollen mich zur Adoption frei geben. Niemand versteht mich und ich frag mich nur mit was hab ich dieses Leben verdient. Was hab ich getan? Ich hasse mein Leben. Wenn ich jemanden brauchst ist nie jemand da. Ich weiß nicht was ich noch tun soll

picaaaaa (08.04.17 16:23):
Hallo Mir geht es schlecht Jeden Tag wein ich ewig. Ich versteh mich mit meiner Mutter gar nicht. Sie wirft mir immer Dinge vor und glaubt alles zu wissen dabei weiß sie nichts. Niemand versteht mich und würde am liebsten sterben. Jeden Tag werf ich mir vor ich bin der schlechterste Mensch dieser Welt. Ich glaube immer meine Eltern wollen mich zur Adoption frei geben. Niemand versteht mich und ich frag mich nur mit was hab ich dieses Leben verdient. Was hab ich getan? Ich hasse mein Leben. Wenn ich jemanden brauchst ist nie jemand da. Ich weiß nicht was ich noch tun soll

Maria (08.04.17 10:30):
Hallo mein Name ist Maria ich hab keiner zum reden über meine Probleme

Cherry (07.04.17 22:15):
Ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll. Ich fühle mich im Moment einfach total einsam und verlassen. Ich hatte nie das beste Verhältnis zu meiner Mutter, ich bin früh in eine WG gezogen und lebe jetzt mein Leben. Mein Vater meldet sich seit 3 Jahren nicht. Meine Eltern sind getrennt .. ich bin in einer Beziehung, habe aber das Gefühl nicht über alles zu reden zu können, teilweise habe ich echt "depressive " Schübe, ich finde den Alltag einfach anstrengend.. bin immer offen und fröhlich bei der Arbeit, hab da immer Angst Fehler zu machen und mir ist es wichtig was andere von mir denken.. ich fühle mich heute einfach richtig kaputt und müde.. habe das Gefühl mich mitteilen zu müssen.. aber denke dass mich keiner versteht ..wuerde gerne zum Psychiater habe aber Angst über Probleme zu sprechen ..

incurablex3 (07.04.17 15:38):
Keine ahnung ob das was bringen wird hier etwas zu schreiben. Man kann esja mal versuchen. Also es ist so..meine Eltern sind verheiratet aber haben sich vor ungefähr fünf jahren dazu entschieden sich zu trennen. Zu der Zeit als sie sich getrennt hatten ging es mir nicht gut. Ich hatte kaum noch lust zu etwas und kaum Kraft für irgendetwas. Ich wollte nicht mehr. Ich dachte dass das nur eine kleine phase sein wird aber ich lag falsch. Keine ahnung warum aber es hat sich verändert. Meine mutter ist ausgezogen und sie wollte unbedingt das ich mit ihr komme. Dies wollte ich aber nicht. Also lebte ich bei meinem vater. irgendwann ging es mir wieder besser und ich hatte wieder lust am leben. Aber dann kam es wieder anders. Meine Mutter wollte es nocheinmal mit meinem vater versuchen und zog wieder bei uns ein. Ab da hatte ich fast tag täglich streit mit ihr. Ich konnte nicht mehr und hatte wiedereinmal meinen tiefpunkt erreicht. Nach einem jahr kam dann die tolle nachicht das sie wiedereinmal ausziehen wird. *freude* #nicht!!! Ich hatte entliche zusammenbrüche und suizidgedanken. Versuchte es sogar einmal mich umzubringen aber mein leben war dagegen. Ich hatte zeiten wo ich nach der schule in mein zimmer ging und nicht mehr raus kam. Meine mutter meinte es könnte tödlich enden. Die ist ja witzig. Man hätte es ja hellsehen können, meine mutter trennte sich erneut von meinem vater aber zog nicht direkt aus, NEIN. Sie wohnte noch ein halbes jahr bei uns und das machte mir mein leben zur hölle. Zu sehen das meine eltern nicht mehr zusammen sind aber jeden tag im selben haus sind und aktivitäten zusammen unternehmen. Nach einem halben jahr zog sie dann endlich aus aus, aber meine situation wurde nicht besser. Seit monaten musste ich in der schule zu einer schulsozialarbeiterin gehen und die schickte mich vor ungefähr zwei monaten zur psychotherapie. Das war scheise, da ich schon einmal da war als meine eltern sich das zweite mal trennten. aber ich hörte mit der therapie auf weil sie einfach nchts brachte. Jetzt gehe ich wieder dort hin und die frau die mich dort behandelt lässt mich fühlen das ich schlecht bin und trifft punkte in mir drin die ich selbst nicht kannte. Bei der letzten sitzung dachte ich mir nur das ich wieder damit aufhören will. Igrendwie wusste sie das und fragte mich ob der nächste termin stehen bleiben soll. ich willigte ein, gibt ja nix zum verlieren nh? Vorgestern verletzte ich mich dann wieder einmal. wie in den letzten fünf jahren. und den schmerz zu fühlen tut gut. sehr gut sogar. aber wenn jemand die ganzen narben an meinem arm sieht ist er verstört und spricht mich immer und immer wieder darauf an. aber diese leute verstehen einen einfach nicht.. Das war meine geschichte. keine ahnung ob sie jemand gelesen hat oder sich den text ersparen wollte. Aber danke an den jenigen der ihn ganz durchgelesen hat. P.s. rechtschreibfehler können behalten werden.

TooStrong (07.04.17 08:21):
Hey... Mein Leben dreht sich im Kreis und ich schaffe es nicht die wirklichen Probleme des Alltags so in den Griff zu bekommen, dass Sie mir wie ein Boomerang später direkt ins Gesicht geklatscht kommen. Das Problem ist immer das Geld. Ich bin Künstler. Sehr gut ausgebildet ubd auch wirklich gut in dem was ich mache. Aber der Markt gibt eben nicht viel her für meine Berufsgruppe. Ich bin Kind einer Alkoholikerin und eines Vaters der mich schlug und mich immer unter Druck setzte. Nun bin ich Mitte 30 und stolz auf mich, dass ich überlebt habe und alles in derartige Bahnen lenken konnte. Ich hätte auch als Drogenleiche enden können sagte ich einmal zu meinem Vater. Aber leider ist all das ein Pyrrus Sieg. Ich bin ein Ausgestoßener in dieser Gesellschaft. Ich denke und fühle anders als Sie. Ich bin sehr tief in mich selbst getaucht. Ich empfinde nicht wie andere Menschen und bin deswegen swhr einsam. Immer. Auch wenn ich Freunde habe die es gut mit mir meinen. An Tagen wie heute... wenn mal wieder das letzte wenige Geld von der Bank geholt wurde und der Satz: "Es sind keine weiteren Verfügungen von Ihrem Konto möglich" auf dem Bildschirm erschien... reißt es mich in die Tiefe. Obwohl ich diese Situation sehr gut kenne. Dabei arbeite ich genauso viel wie andere auch. Bekomme nur nicht eben alles bezahlt. Das Traurige ist, dass - wenn ich darüber reflektiere - in meinem Leben immer nur das "die Sache überleben" das dominierende Konzept war und nie das "das Leben schön leben". Ich hasse die Menschen. Ich bin neidisch auf Ihr Glück. Ich spucke auf ihren sanft gefederten Durchschnittswert mit dem Sie alles messen und rechtfertigen. Für mich ist diese Gesellschaft nicht gerecht. Sie ist heuchlerisch. Ich denke oft ans Sterben in solchen Momenten. Weiß aber, dass der Freitod keine meiner Optionen ist. Ich bin immer zu stark. Ich kämpfe immer und immer weiter. Das ist ein Spiel das ich mit sem Leben spiele.. es wird mich nicht ausknocken. Ich stehe immer wieder auf. Auch wenn es eine Qual ist... eines fernen Tages werde ich frei von all dem sein... Seid ihr alle frohen Mutes... denn niemand ist wirklich allein..

StooSt (06.04.17 22:13):
Mein Stottern belastet mich zurzeit sehr ich kann es soweit regulieren das ich es vor meinen familien angehörigen, Vorgesetzten und freunden verstecken kann es kostet mich allerdings sehr viel kraft ich kann niemanden von meinen Stotter problem erzählen nicht mal meinen eigenen Eltern da Auf der Arbeit krieg ich immer schlechte Beurteilungen da ich dort ebenfalls nachteile hab (Telefonverhalten) keiner von denen versteht mich wie ich mich fühle und warum ich so bin wie ich bin hinter meinen Rücken lästern meine mitarbeiter über mich und das geht von jeder Abteilung zur nächsten soweiter (bin Azubi). In der Berufschule kann ich mein stottern nicht verstecken werde ständig unterschätzt und für blöd gehalten. Die ständige Anspannung,Angst traurigkeit und Frust vor nach und während dem Stottersymptom machen mich innerlich kaputt Genauso wie mein tief sitzender Hass gegenüber Leuten die mich ablehnen oder mich in irgendeiner weise kritisieren. Hab mir mithilfe von Äußerlichkeiten einer witzigen coolen scheinbar extrovertierten Art eine Fassade aufgebaut wodurch mein Stottern nur noch selten wahrgenommen wird doch bin das Wirklich ich? Ich weiß es nicht Dabei will ich nur so angenommen und geliebt werden wie ich bin. Ich suche jeden tag im internet nach Heilungen für das Stottern doch bis jetzt vergeblich was soll ich tun? Wie soll mein Leben weitergehen? Was soll aus mir werden? Warum ich? Alles Fragen die mir täglich durch den Kopf gehen Bitte Helf mir Gott

anonym (w.) (05.04.17 22:44):
Hallo, ich weiß nicht, wie ich mich fühlen soll oder was ich machen soll. Schon immer hab ich mich von anderen Leuten distanziert, hab nie bei anderen Kindern übernachtet oder sie besucht, nur ganz selten. Als ich kleiner war, hab ich es bevorzugt, wenn es ruhiger war und ich alleine spielen konnte. Damals war es auch nicht schlimm, weils es mir nicht aufgefallen wäre. Aber mittlerweile bin ich 17 Jahre alt, und gehe jedes mal nach der Schule nach Hause, ohne mit Freunden zu chatten, mich mit jemanden zu verabreden oder zu unternehmen. Ich habe keine Freunde. Ich hatte welche, als ich noch in der Volksschule war, aber die Kontakte sind abgebrochen, einerseits, weil sich die Wege wortwörtlich getrennt haben, andererseits, wegen versch. Interessen und außerdem weil ich von der 2. auf die 3. Klasse Hauptschule umgezogen bin, in einen Ort, den ich vorher nicht kannte mit neuen, fremden Menschen vor denen ich zu schüchtern war, um mich mit ihnen anzufreunden. Und aus der Gewonheit wird es irgendwann normal und ich hab mich damit abgefunden. Aber dann gibt es immer diese Momente, in denen ich sehe, wie viele duzende Freunde manche Leute aus meiner Klasse haben, wie viel sie miteinander unternehmen, die ganzen Sachen, die sie vom letzten Wochenende erzählen... Es tut mir jedes mal so weh, wenn ich in der Klasse in der Pause dasitze und ihnen zuhöre, ohne die Möglichkeit zu wissen, wie ich mich ins Gespräch einbauen könnte, weil ich selbst NIE etwas zu erzähen habe. Ich hab keien beste Freundin :,( Ich hab keine normalen Freunde, denen ich alles erzählen könnte. An dem Punkt muss ich dazusagen, dass ich einen festen Freund habe. Im Gegensatz zu vielen anderen Beziehungen in unserem Alter, wollen wir beide wirklich zusammen bleiben, also ernsthaft! Man könnte meinen, dass das nur verliebtes Dahergesülze ist, aber er hat genauso wie ich keine Freunde, hat sich genauso von Klassenkollegen schikanieren lassen und hat lange Zeit für sich alleine verbracht und hat dementsprechend auch manchmal seine Schwierigkeiten seine Emotionen unter Kontrolle zu halten, wenn er daran denkt, mit jemanden zusammen sein zu dürfen. Wir schätzen es beide einfach sehr wert, in unserem Leben wenigstens eine Person an unserer Seite wissen zu können, deswegen will ich mich auch soweit aus dem Fenster lehnen und behaupten, dass wir beide der einzige Grund sind, der uns noch gegenseitig "hierhält". Ich bin froh, mit ihm über alles reden zu können und mich vor ihm nicht verstellen zu müssen, aber hin und wieder habe ich trotzdem das Gefühl, dass es mir ncht genug hilft. Ich weiß, wie wunderbar wertvoll es sein kann, einer Person einfach alles erzählen zu können, egal, was einem am Herzen liegt. Aber ich habe stets dieses Gefühl mich weiterhin den Menschen in meinem Umfeld mitzuteilen und ihnen von mir zu erzählählen. Es ist so ein schönes Gefül, jemanden etwas von sich selbst erzählen zu dürfen, für mich ist es ein tolles Gefühl. Ein gutes Beispiel war, als ich in der 1. Klasse in der höheren Schule sitzen geblieben bin. Neue Klasse, neue Leute, alle frisch aus der Hauptschule und keiner kennt sich aus. Alle außer mir! Und dann gabs halt so Situatonen im 1. Semester, in denen du mal kurz der ganzen Klasse geholfen hast oder jemanden gesagt hast, wo was zu finden war. Und immer dann hab ich mich gefühlt, als könnt ich den anderen helfen. Dann hab ich ich gut gefühlt. Weil ich auch mal wichtig war und nicht des kleine Häufchen Dreck in der Ecke, was nur stumm dasitzt. Aber mittlerweile brauchen mich die Anderen natürlich auch nicht mehr. Ich bin nach jedem Monat wieder etwas unwichtiger in der Klasse geworden... Heute würds keinem auffallen, wenn ich nich hier wär. Nicht, weil die Anderen gemein sind oder so. Aber ich bin einfach immer noch der ruhige Mensch, der sich nicht traut, selbst die vertrautesten Klassenkollegen zu fragen, ob sie was mit mir unternehmen wollen. Und dann weiß ich halt nie, wie ich weitermachen soll. Ich brauch einfach jemanden, bei dem ich mich ausreden kann. :,( Sogar bei meinem Freund hilft es nichts mehr... Es is halt irgendwie was anderes, wenn man von Menschen gemocht wird, mit denen man auch einfach so was unternehmen könnte...so auf freundschaftlich... Bitte hilft mir wer, ich brauch nur irgendne Stimme, die mit mir redet...

Nobody (04.04.17 21:13):
Hi, ich weiß nicht wie ich anfangen soll. Erstmal habe ich ein Problem mit meinem Selbstbewusstsein und lasse mich schnell von anderen runter ziehen und veränder mich nach ihrer Meinung. Seit längerer Zeit bin ich immer mal wieder richtig traurig und fühle mich unnütz. Ich habe auch schon ein paar mal über ritzen nachgedacht, würde es mich aber glaube ich nicht trauen. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll, um mich besser zu fühlen und glücklicher zu sein. Mit meinen Freunden kann ich nicht reden, denn ich habe es schon versucht und damals haben sie alles falsch verstanden. Ich wäre wirklich dankbar für Ratschläge und Tipps.

Nika (03.04.17 22:41):
Hallo.. ich kann grad nur noch heulen.. ich hab vor kurzem jemand kennen gelernt, es lief nicht gut. Kompliziert, traurig, sie hing noch halb in was anderem drin und ich hab schon lang nix mehr zugelassen.. eigentlich hab ich mich dann zurück gezogen, und jetzt hab ich auf Facebook gesehen, dass sie schon wieder anderweitig jemand kennen gelernt hat. Ich wollte darauf verzichten, mit Vorwürfen um mich zu werfen, aber es tut so weh, und ich hab ihr grad ne entsprechende Nachricht geschickt.. es tut so scheiße weh.

NeverVac (03.04.17 20:41):
Ich fühle mich einfach von niemandem verstanden und kann ich selbst sein. Ich spiele diverse Rollen , bei meinem Freunden den Funny Csgo dude , auf der Arbeit den stillen arbeitet der etwas Chaotisch ist. In der Berufsschule den schweigsamen. Das ganze ist ich fühle mich nicht mehr wohl. Ich habe schon oft einen Gedanken daran verschwendet alles zu beenden. Da Ich mich nicht mehr an meine Kindheit erinnere durch einen Unfall wo ich mein Gedächtnis verloren habe und manches von Zeit zur Zeit wieder kam , aber nicht alles. Meine Mitmenschen verstehe kaum da ich nicht in der Lage bin mich in andere hineinzuversetzen deshalb wirke ich oft unpassend. Ich bin hochbegabt und kann meine Probleme nicht verarbeiten und immer wieder kommt es mal hoch. Meine Hochbegabung ist ein Fluch da ich mich sehr oft dummstellen muss damit ich wenigstens mit i-wem reden kann. Das Problem ist das ich dadurch manchmal für Chaotisch etc. gehalten wurde und Leute es mir , wenn sie mich beobachten sehr schnell merken und dann so viele Anforderungen an mich haben. Ich bin eig. ein introvertierter Mensch der einfach nur verstanden werden will. Da ich niemanden zum reden habe was tiefsinnige Sachen betrifft. Den Smalltalk hasse ich über alles und hin und wieder bemühe ich mich extro zu wirken das strengt mich so sehr an das ich Abends so stark kaputt bin das ich am liebsten einmal von jemanden gedrückt werden will und dann allein sein will . Leider hab ich niemanden dafür , aber darum geht es nicht. Ich hoffe der Text ist nicht zu Chaotisch.

L.e.h (03.04.17 20:30):
Meine Mutter hat seid einiger Zeit einen neuen Freund und ich komme mit der Situation einfach nicht klar. Er hat im Moment keine Wohnung und muss deshalb gezwungener maßen bei uns wohnen. Ich war anfangs einverstanden da wir ihn ja nicht draußen leben lassen könnten. Mittlerweile sind schon 2 Monate vergangen und seid diesen 2 Monaten sitze ich Tag und Nacht nach der Schule nur im Zimmer . Es ist sehr schlimm für mich, da meine Mama schon einige Männer zu uns nachhause brachte aber es hielt nie llänger als 2 Jahre . Meiner Mutter habe ich dies auch gesagt aber sie sagt es wäre egoistisch von meiner Seite aus. Och sehe das gar nicht ein und weiß nicht was ich tun soll ich halte das nicht mehr aus

Mich (03.04.17 19:37):
Ich habe keinen der mir mal zu hört, alles dreht Sich nur um andere. Ich habe es so saat! Keiner fragt ,,wie geht's dir,, Nein, warum auch, es ist unwichtig.... Ich kämpfe aber ich kann nicht mehr. Ich bin verheiratet,habe mich in jemand anderen verlibt. Alles ist bereits kaputt, wenn nun das raus kommt, Verliere ich alles........ Was ist richtig was ist falsch, ich weiß es selbst nicht.

Sebastian777 (03.04.17 09:19):
Ich möchte über sex reden

Johanna (02.04.17 11:51):
Hallo Ich bin 15 und war gestern auf einer Party bei meinem besten freund, in den ich verliebt bin. Er hatte aber eine freundin, die er wirklich geliebt hat und sie hat vor einer Woche Schluss gemacht. Wir waren nicht alleine zwei weitere Freunde waren auch da und wir haben uns von denen abeschottet und Alkohol konsumiert. Es ging so weit, dass wir über alles geredet haben und uns schließlich geküsst haben. Er sagte mir Sachen, die ich mir nichtmal erträumt hätte und wir hatten einen tollen Abend bis ich abgeholt wurde. Heute Morgen, als er wieder nüchtern war, erinnerte er sich nurnoch kaum an etwas und war zu mir wie am Vorabend auch... sehr gute Freunde. Ich weiss ich sollte nicht verletzt sein, aber irgendwie habe ich das Gefühl nur als Puffer genutzt zu werden. Ich bitte um weise Ratschläge

Dominik (02.04.17 02:35):
Ich habe mich Anfang der 11. Klasse in ein Mädchen aus meinem Kurs verliebt. Wir waren erst nur gute Freunde und kamen super miteinander zurecht. Irgendwann hat sie sich dann von ihrem damaligen Freund getrennt und ich habe ihr geholfen so gut ich konnte... Irgendwann hat sie mich dann mit den Worten,, ich muss aufpassen,dass ich mich nicht in dich verliebe" angeschrieben. Das hat mein Herz glaube ich wirklich einen Schlag aussetzen lassen, wenn das überhaupt geht. Auf jeden Fall hab ich sie gefragt warum aufpassen etc, die Antwort war, dass sie sich jetzt erstmal auf die Schule konzentrieren wollte. Ich konnte sie aber davon überzeugen, dass das nichts schlechtes wäre, im Nachhinein für mich schon. Eine Weile sah es gut aus, sie hat mir aus ihrem Landschulheim ein Bild geschickt wo sie alleine drauf war und gefragt hat ob ich wisse was da fehlt...Ich würde da fehlen. Das war der Moment in dem ich glaubte, dass es wirklich was werden könnte anderthalb Wochen später kam sie zu mir und hat gesagt ihre Freunde hätten mit ihr geredet und sie gewarnt nur wegen der Trennung was mit mir anzufangen und dass sie jetzt Zeit bräuchte um sich darüber klar zu werden. Ich war so dämlich meine Gedanken, dass sie lügt und genau weiß dass sie nichrs von mir will zu ignorieren und ihr zu vertrauen. Ich hab in meinem blinden Wahn sogar ermöglicht, dass sie zu nem Event in Hamburg (wir kommen vom anderen Ende) kann kurz darauf hat sie sich von mir distanziert und noch etwas später kam sie vom feiern zurück und nach einiger hitziger Diskussion erzählte sie mir dann, dass sie einen Freund gefunden hat. Ich war unglaublich wütend auf sie und die Welt, die mich ein weiteres mal verarscht hatte und mir die eine Sache, die mir je wichtig wa,r weggenommen hat. Ich hatte schon davor schlafprobleme, da die Beziehung nicht gut verlief aber ich schlafe seit fast einem Jahr nicht mehr gut und so langsam macht es mich ernsthaft fertig. Den Kontakt hatte ich so gut als möglich abgebrochen aber seit kurzem haben wir wieder Kontakt. Ich kann nicht schlafen ich kann nicht weinen ich kann nicht schreien ich habe keine Ahnung wie ich das in den Griff bekommen soll. Bin für Vorschläge offen

PuetzM (02.04.17 01:18):
Ich wurde heute mal wieder von meiner Schwiegermutter "zur Seite geholt" und musste mir ihr Leid anhören: Ihr Mann verhält sich ihrer Meinung nach sehr distanziert zu meiner anderthalb alten Tochter, also deren Enkel, was sehr ungewöhnlich für ihn ist, da er Kinder eigentlich liebt. Seine Erklärung sei, dass er Angst hat, dass ich den Kontakt abbrechen könnte, wenn mein Mann, sein Sohn, früh verstirbt, da er vor einigen Jahren einen Hirntumor hatte... Das Verhältnis zwischen ihm und mir ist schon lange nicht das beste. Eigentlich haben wir keins, da wir nicht miteinander reden. Aber meinem Mann zuliebe fahre ich sie an Wochenenden mit ihm besuchen. Natürlich geht es denen nur darum meinem Mann und meine Tochter wieder zu sehen. Ich fühle mich nie richtig wohl da. Und das hat sie mir zum Vorwurf gemacht. Ihrer Meinung nach war ich immer sehr abweisend und würde einfach vom Tisch aufstehen... und solche Sachen. Und außerdem würde ich immer nur mit meinem Mann zusammen kommen (nicht mal alleine). Wohnen anderthalb Autostunden entfernt. Außerdem solle ich doch mit ihr sprechen, wenn ich etwas wissen will bzgl. deren Verhalten. Ich fand das sehr merkwürdig, was sie damit meint. Und dass ihr Mann kaum Interesse an unserer Kleinen zeigt, wird sich in Zukunft ändern, ihrer Meinung nach, wenn die Kleine selbst auf ihn zugeht. Es liegt also in ihrer/unserer Hand. Ich war ziemlich geplättet, als sie mir sowas sagte und vor allem fühlte ich mich ziemlich schlecht und habe das Gefühl, Schuld an dem schlechten Verhältnis zu sein.. Am liebsten würde ich so wenig wie möglich mit Ihnen zu tun haben, aber das will erstens mein Mann nicht und zweitens müsste sich mein Mann dann entscheiden zw. seinen Eltern und mir. Ich finde das alles ziemlich verflixt und es belastet mich. Weiß nicht, wie ich damit umgehen soll,,

loneliness (28.03.17 20:35):
Hey ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll...Da ich nicht weiß mit wem ich sonst drüber reden soll und da ich Angst hab dass es mich bald nicht mehr gibt wenn ich alles in mich rein fresse weil ich zur Zeit immer häufiger daran denke mir das Leben zu nehmen versuche ich es jetzt mal damit hier hin zu schreiben...Ich habe ja bereit eigentlich fast schon aufgehört zu leben..Jeder Tag zieht einfach so an mir vorbei...Ich denke mal dass es für meine Situation nixht Nur einen Auslöser gibt...Ich hab so gut wie immer ärger zuhause und ich meine nicht so ärger den man mal als 17 jährige daheim hat sondern so dass ich blaue Flecken und alles danach habe...aber das ist mittlerweile eher mein geringeres Problem...ixh habe das Gefühl dass mich die Liebe einfach umbringt...mein Freund hatte mich vor knapp einem halben jahr mit 2 anderen Mädchen betrogen aber da ich nicht aufhören kann ihn zu lieben hab ich ihm verziehen...Vor zwei Wochen hat er sich wieder heimlich mit nem anderen Mädchen getroffen und ich habe es mitbekommen er meinte es tut ihm leid und er würde mich lieben...und auch dieses mal habe ich ihm wieder verziehen obwohl er mir damit so weh getan hatte...Jetzt war ich bei ihm und die wand an der unsere Fotos hingen ist leer...was soll dass bedeuten? Ich kann nicht ohne ihn leben abwr mit ihm in meiner Welt zu leben bringt mich um...Ich hab einfach das gefühl dass egal was ich mach ich dem Tod einfach nicht entkommen kann weil es mor vorher bestimmt ist zu sterben oder warum macht man sonst jemand sein Leben so grausam?...

Linamaus402069 (28.03.17 09:12):
Hallo. ..Ich habe ein Problem. .. Ich gehe seit 2monaten auf neh neue Schule 10 kl. Ich wusste nich das es so wird ich war nie so damals Jeden Morgen wenn ich aufstehe habe ich Bauchschmerzen Versuche alles um mich auf zu raffen Jedes mal wenn ich daran denke ich muss in die schule wird mir ganz schlecht ich bekomme Kopfschmerzen und keine Ahnung. ..Die Schüler sind so oberflächlich..Ich weiss ncht ich kann das nicht beschreiben ich werde NICHT gemobbt aber irgendwie keine Ahnung ich brauche HILFE...

Angi (28.03.17 02:15):
Ich brauch jemanden zum reden

Hermes de capo (27.03.17 00:36):
Ich verstehe die Welt nicht mehr ist es wirklich viel verlangt ein freies leben und selbst bestimmten leben zu haben meine Familie ist nicht einfach mit seine Tradition ich möchte nicht auf die Art von unsere Tradition heiraten sie akzeptieren das aber nicht , ich habe vor kurzem einen jungen kennengelernt und ich liebe ihn ich habe meiner Mutter davon erzählt sie akzeptiert es aber nicht das wir heiraten wollen nur weil er eine andare Nationalität hat Das regt mich sehr auf den das ist Kein schönes Leben und ich weiß auch nicht mehr was ich machen soll ??

(26.03.17 22:51):
Ich will einfach nur sterben! Keiner mag mich keiner braucht mich... Ich frag mich warum es mich Hinrich bin dich so überflüssig? Jedes mal kommt jemand mit: ,, wenn was ist kannst du mit mir reden", oder, ,, du kannst mit mir über alles reden" und sobald ich das tue weiß es nach zei Sekunden die ganze Welt. Niemand dem man vertrauen kann NIEMAND!! Ich weiß das die alle ohne mich Esser dran wären ich mein die juckt es dich garnicht wenn sie mir weh tun, sie merken es nicht mal.. Nie kann ich mich freuen wenn ich ne gute Note geschrieben hab denn es gibt tausend mal soviele sagen über die ich weinen kann... Ich hab schon gefühlte Tausend mal gesagt das es mit dir geht aber kein einziges mal so gemeint nur hat es keiner bemerkt... Ich hasse mich und mein Leben ich will nicht mehr leben ich kann nicht mehr!!!

leylas life (26.03.17 22:14):
meine ,, beste" freundin hat sich total ins negative verändert sie geht mir nur mwhr auf die nerven! ich war letztens krank und i hoffte sie schreibt mir wie es mir geht gestern bekam ich eine nachricht mit einen bild mit ihr und ihrer neuen hose das einzigste was sie schrieb war: o mein gott hast du meine neue hose gesehen die ist super oder? und ich dachte mir nur dein ernst und heute bin ich ins zimmer gegangen (ich gehe zur schule und bin dort in einen mädchen heim) sage hallo und sie sagt nur schau ich hab eine neue hose ist die nicjt super das nervt einfach nur noch! was soll ich tun ich fühle mich auch nicht mehr in unserem zimmer wohl ? und wenn ich ihr sagen würde sie soll das lassen die ganze zeit so angeberisch sein dann ist sie sauer und redet nicht mehr mit mir? ist das noch eine Freundin?

(26.03.17 19:26):
Ich habe einen Mann kennen gelernt und habe nach einen Monat gemerkt, dass er noch zwei andere hat. Ich bin so blöd, dass ich mich wieder auf einen Mann eingelassen habe, es sind ja alle gleich, wenn sie nur Frauen ins unglück bringen. Das war der letzte an meiner Seite.

White Horse Credit (26.03.17 12:54):
Hallo Darlehen Sucher, Sie suchen finanzielle Freiheit? Bist du in der Schuld, du brauchst ein Darlehen, um ein neues Geschäft zu gründen? Oder Sie kollabieren finanziell, benötigen Sie ein Darlehen kaufen ein Auto oder ein Haus? Haben Sie Ihre Bank in jemals Finance ablehnen? Sie wollen Ihre finanziellen zu verbessern? Sie brauchen ein Darlehen Ihre Rechnungen zahlen sich aus? Nicht mehr schauen, begrüßen wir Sie für eine Gelegenheit für alle Arten von Darlehen erhalten zu einem sehr erschwinglichen Zinssatz von 3% für andere Für Informationen, kontaktieren Sie uns jetzt per E-Mail an: (legitfirm@gmail.com) Hast du einen schlechten Kredit? Brauchen Sie Geld, um Rechnungen zu bezahlen? Muss man ein neues Geschäft gründen? Haben Sie ein unvollendetes Projekt wegen schlechter Finanzierung? Brauchen Sie Geld, um in irgendein Spezialgebiet zu investieren, das Sie profitieren wird? Und du weißt nicht was zu tun ist. Wir bieten folgende Darlehen an; Persönliche Darlehen [sicher und unbesichert] Wirtschaftskredite [sicher und unbesichert] Kombinationskredite Studenten Darlehen Konsolidierungsdarlehen und so viele andere. 1. Vollständige Namen: ---------------- 2. Kontaktadresse: ---------------- 3. Darlehensbetrag Benötigt: ---------------- 4. Dauer des Darlehens ---------------- 5. Monatliches Einkommen: -------------------- 6: Beruf: ---------------------- 7. Direkte Telefonnummer: ---------------- Firmenname: WHITE HORSE CREDIT Unternehmen Email legitfirm@gmail.com Unternehmen NMLS ID: 315276 Freundliche Grüße, Petra Hoffmann..

Babs (25.03.17 17:45):
Also ich habe meiner Nachbarin, einiges anvertraut, sie hat mmir immer zugehört, war immer für mich da, ich habe für sisie auch immer da, und jetzt sagt sie, sie will nicht so i tersivenKontakt was soll och tun.

(24.03.17 20:18):
Ich habe heute eine große Geldsumme gewonnen, da ich schon ein hohen Lohn habe und kein Geldprobleme habe,würde ich gerne etwas abgegeben, deren die nötig haben. Bitte melden.

(24.03.17 15:33):
Also ich gehe in die 10.Klasse und mir ist heute bei einem Mädchen in meinem Wpu aufgefallen ,dass sie Ritzspuren hat. Das Problem ist ,dass ich sie lediglich vom Sehen kenne und nichts mit ihr zu tun habe. Dennoch beschäftigt es mich ganz schön. Was soll ich tun?

(24.03.17 15:33):
Also ich gehe in die 10.Klasse und mir ist heute bei einem Mädchen in meinem Wpu aufgefallen ,dass sie Ritzspuren hat. Das Problem ist ,dass ich sie lediglich vom Sehen kenne und nichts mit ihr zu tun habe. Dennoch beschäftigt es mich ganz schön. Was soll ich tun?

larry (24.03.17 04:10):
Hallo, Bewerben Sie sich für eine schnelle und bequeme Darlehen, um Rechnungen zu bezahlen und ein neues Finanzprojekt mit dem günstigsten Zinssatz von 2% zu starten. Kontaktieren Sie uns heute über E-Mail: cashfloat88@gmail.com mit dem Darlehensbetrag benötigt. Unser Mindestdarlehenangebot beträgt ? 5.000,00 bis ? 50.000.000,00. Wir sind zertifiziert, registriert und legitiv Kreditgeber. Sie können uns heute kontaktieren, wenn Sie daran interessiert sind, dieses Darlehen zu erhalten, kontaktieren Sie uns für weitere Informationen über den Kreditprozess. Prozess wie die Darlehensbedingungen und wie das Darlehen an Sie übertragen werden. Wir brauchen Ihre dringende Antwort, wenn Sie interessiert sind. KINDLY FÜLLEN UND UNTERNEHMEN DAS LOAN ANWENDUNGSFORMULAR UNTER: Dein Name:______________________ Deine Adresse:____________________ Dein Land:____________________ Ihr Beruf:__________________ Darlehensbetrag Benötigt: ______________ Darlehensdauer: ____________________ Monatliches Einkommen:__________________ Handynummer:________________ Haben Sie sich für ein Darlehen vor: ________________ Wenn Sie sich für ein Darlehen vor, wo Sie ehrlich behandelt behandelt haben? Wo befindet sich das Unternehmen? Email: cashfloat88@gmail.com Freundliche Grüße Herr Larry Walters

Laura (23.03.17 21:32):
Hallo ich bin total fertig ich hab stres mit ner ehemaligen Freunden die hat nen Freund und er nutz sie nur aus sie glaubt mir nicht er hat bei Facebook ein Titelbild mit seiner ex die war am Samstag im Krankenhaus wegen ihm weil er gesagt hat wenn du dich traust wann trinkst du sie hatte ne Alkoholfergiftung und er hat sie wo sie voll wahr gevögelt und zu haben wir den stres weil ich gesagt hab er liebt dich nicht der nutz dich nur aus und Jetz macht sie mich runter und ich hab zu ihr gesagt ich hab es nie jemanden gesagt das du dich von oben bis unten Ritz dan hat sie mir die Freundschaft gekündigt ich kann nicht mehr

Alex (22.03.17 22:37):
Seit mein sohn auf die welt gekommen ist hat sich die beziehung zu meiner mutter und schwester negativ verändert. Meine schwester hat kein interesse etwas mit mir zu unternehmen und zu meinen eltern kann ich nur mit enkel gehen und wenn nicht dann lassen sie mir das spüren. Ein normales gespräch wenn mein sohn dabei ist ist unmöglich. Ich vermisse sie manchmal einfach weil wir ein echt gutes verhätlnis hatten. Und die ganze situatuon nervt mich so..

Gnom112003 (22.03.17 19:55):
Ich schreibe seit einiger Zeit mit einem Mädchen und am WE hatten wir uns dann das erste mal getroffen, nun allerdings will sie mehr und ich wollte einfach nur eine nette beste Freundin, sie ist jz verletzt und ich habe ein sehr schlechtes Gewissen..

(22.03.17 17:07):
Ss. Meine Gedanken machen mich kaputt. Ich habe keine Lust auf das Leben. Ich will immer alles so perfekt machen und verlange ich auch von den andern und das geht ja nicht und weiss das das von mir nicht gut ist. Ich bin viel alleine ausserd wenn ich arbeiten und dan habe viel zeit zum studieren und das tut mir nicht gut. Ich habe auch nicht so ein großes Selbstvertrauen obwohl ich großartige Arbeit leiste wie die anderen sagen. Es würde mir viel besser gehen wenn ich mit jemanden sprechen kann und mich ein bisschen versteht. Mein Leben ist viel anstrengend, nur weil ich mit dem Leben schwierig ist und es liegt an mir , das ist mir bewusst. Wie soll ich mich ändern und ich will es aber alleine schaffe ich es nicht. Ich wäre bereit auf neues und mein Leben ein Stück zuverändern aber wie?? Ich gebe mir sehr mühe jeden Tag aber es klappt nicht alleine. Vielleicht kommt es eines Tages .

verloren irgendwie (22.03.17 00:12):
ich bin 17 jahre alt bald 18 und weiblich hab viel erlebt und überlebt aber ich hab einfach jetzt kein lust mehr auf das leben meine ausbildung macht mich extrem kaputt weil ich kein kopf hab im moment zum lernen gar nichts ich brauche nun ne pause ich will einfach nur langsam glücklich sein aber wie kann ich nur glücklich sein wenn meine gedanken lauter sind als alle anderen.

Whateverittakes (21.03.17 21:34):
Ich fühl mich einfach schlecht, hab ständig das Gefühl, dass ich etwas falsch gemacht habe, entschuldige mich für alles alles alles mögliche... ich habe Angst, dass ich meinen Freund verliere und versuche ihn mit allen Mitteln zu halte, weil ich seinen Verlust einfach nicht ertragen könnte. Dabei müsste ich gar keine Angst haben ihn zu verlieren, denn rational betrachtet weiß ich sehr sicher, dass er mich ehrlich liebt. Aber aus Angst mit ihm zu streiten und so zu verlieren, fresse ich alles in mich rein. Ich lege eigentlich viel wert darauf zu reden und auf guten Kontakt, aber er meint immer er findet es doof mit mir zu schreiben zB über WhatsApp, so mag er das nicht. Das verletzt mich so sehr. Davon hat er gar keine Ahnung. Aber wenn er mir sagt er mag es nicht mit mir zu schreiben, tut das einfach weh. Ich muss eigentlich mehr mit ihm reden auch (tut mir leid, wenn das etwas unangebracht ist) über Sex. Das möchte er unbedingt, aber mir fällt das so verdammt schwer. Dabei ist er eigentlich eigentlich für mich DIE eine Person, die ich liebe, der ich vertraue, mit der ich so viel Zeit verbringen möchte, wie möglich. Das hat sich bei ihm mittlerweile geändert und das bekomme ich so sehr zu spüren. Ich will einfach nur noch weinen. In meinem Bett liegen und nicht mehr aufstehen. Ich hab mir immer geschworen, ich werde nicht so eine. Ich bleibe selbstständig und mache mich von niemandem abhängig. Aber wenn man jemanden so verdammt gerne hat und alles für diese einen Person geben würde... wenn man diese eine Person gefunden hat, dann ist das so viel leichter gesagt, als getan. An einigen Tagen möchte ich einfach nur schreien. An anderen rennen, viel und weit, in der Hoffnung, dass ich davon so erledigt bin, dass ich in tiefen Schlaf falle und erst mal die Welt um mich herum so ausschalte für eine Weile. An wieder anderen Tagen möchte ich mich ritzen, aber eigentlich nur um zu wissen, ob das einem die Erleichterung verschafft, die man so erwartet aus Erzählungen. Vielleicht auch ein bisschen, damit er das merkt und mir mehr Aufmerksamkeit schenkt. Damit er merkt, wie es wirklich tief in mir drin aussieht. Damit er ein wenig Schuldgefühle hat und sich mehr mit mir beschäftigt. Ich habe schon ein Mal es ganz leicht an der Oberfläche gemacht, nicht tief. War ein erschreckend gutes Gefühl. Aber irgendwie hab ich auch Angst, dass meine Eltern das merken und mich dann in ne Klinik stecken. Ich will nämlich auf keinen Fall hier weg, ich bin auf einer neuen Schule und bin dort super happy mit den Leuten, meinen neuen Freunden. Mit denen ist immer alles gut, sie helfen mir immer, so viel sie können. Aus- geschweige denn Durchschlafen kann ich schon lange nicht mehr. Ich weiß nicht mehr weiter. Ich brauche Hilfe

leonie (19.03.17 19:51):
ich ritze mich und jedes mal tiefer ich merke nicht das es weh tut und das bloß wegen streit in der familie?

A.J. (18.03.17 20:54):
Hey Leute, ich hab ein Mädchen vor circa fünf Monate kennen gelernt und hab sie sehr lieb, ehrlich gesagt, ich hab mich verdammt verliebt, aber sie hat einen aktuellen Freund aber trotzdem treffen wir uns oft und wir gehen im Sommer zusammen in den Urlaub . Ich hab ihr schon gesagt, dass sie lieb hab und sie hat ihren Augen zugemacht und hat meine Hände 10 minuten festgenommen. Ich weiß es wirklich nicht, was ich noch machen muss, kann jemand vielleicht mir helfen??

(18.03.17 20:27):
Ich weiss ungewollt sachen, über die ich niemals reden darf weil es mich in unendliche schwierigkeiten bringen würde. Es frisst mich innerlich auf....

(17.03.17 23:58):
Ich brauche wirklich hilfe und genau jetzt ich kann nicht mehr meine mutter stellt mich die ganze zeit unterdruck das ist eigentlich mehr als druck ich kann nicht schlafen nicht essen nicht denken nichts machen sie macht mich immer fertig ich weite vor wut immer ich brauche wirklich hilfe soll ich abhauen ? Was kann ich machen ? ?????

Black_Night (17.03.17 21:24):
Hallo, ich weiß gar nicht wirklich, wie ich anfangen soll... Habe das noch nie gemacht. Also es geht hauptsächlich um meine Klassenlehrerin. Wie ich mir leider eingestehen musste, habe ich mich echt in sie verliebt. Aber eine Schwärmerei ist das nicht mehr, das war es am Anfang vielleicht. Naja, es geht in der Schule das Gerücht um, dass wir eine Beziehung führen würden. Ich muss zugeben, dass wir ein ziemlich gutes Verhältnis haben. Es gibt ziemlich viele Situationen, bei denen andere denken, da sei mehr. Ich traue mich schon gar nicht, diese Situationen hier öffentlich zu schreiben, weil ich Angst habe, dass es jemand lesen könnte, der mich kennt und diese Situationen wiederum erkennt. Fakt ist, dass ich mich nicht traue, es ihr zu sagen und es auch besser wäre, wenn ich es nicht täte, denn ich möchte nicht, dass sie ihren Job wegen mir verliert, aber die Ungewissheit, ob sie jetzt etwas für mich empfindet, das über eine freundschaftliche Basis hinaus geht, macht mich wahnsinnig. Ich weiß aber auch, dass sie mit Emotionen nicht so gut umgehen kann. Klar, ich merke die kleinen Berührungen, aber es fällt ihr sehr schwer, sich bei mir für etwas Blödes zu entschuldigen, weil sie es mir anders zeigt. Durch ihre Art, ich weiß nicht, wie ich das erklären soll, aber ich kenne sie jetzt 4 Jahre und merke das irgendwie... Eigentlich würde ich jetzt meinen Abschluss machen, aber weil es mir in der Zeit, in der wir viele Arbeiten schrieben, sehr schlecht ging und ich fast jede verhauen habe, beschloss ich, freiwillig zu wiederholen. Mit meinen Eltern kann ich nicht reden, da ist selber noch eine Baustelle und niemand weiß, warum ich die Arbeiten verhauen habe. Alle denken, ich sei zu faul gewesen. Meine Klassenlehrerin hat damals gemerkt, dass es mir schlecht ging. Ich kann es nicht ertragen in ihrer Nähe zu sein, aber nicht in ihrer Nähe zu sein, kann ich genauso wenig ertragen. Tja, und der Altersunterschied zwischen uns ist auch sehr groß. Das sind 24 Jahre. Klar, mir ist es egal, aber sie sieht mich wahrscheinlich eh nur als unreif, etc. Ich habe Angst, dass es Folgen für sie hat, wenn ich es ihr sage, oder dass sie mich danach hasst. Ich habe sie auf die Beziehungsgerüchte angesprochen und sie meinte nur, sie fände es lustig, aber dann sagte sie, selbst wenn es so wäre, dass wir eine Beziehung hätte, woher die anderen das denn wissen wollen. Sie hat nie etwas getan, was sie in Schwierigkeiten bringen könnte. Das heißt, sie hat ihre Pflicht als Lehrerin nicht verletzt, weil ich im Prinzip ja eine Schutzbefohlene bin. Ja, ich bin weiblich... Tut mir sehr leid, dass der Text so lang wurde, das war eigentlich noch nicht mal alles...

(16.03.17 23:24):
Ich habe aktuelle Liebesbriefe einer anderen Frau an meinen Freund gefunden. Er betrügt mich mit einer anderen Frau. Ich weiss nicht was ich machen soll. Ich bin 33 Jahre alt, also kein kleines verliebtes Mädchen mehr und er ist die liebe meines lebens. Ich weiss nicht, was ich machen soll. Es tut alles so weh.

Aleyna (16.03.17 21:42):
Ich bin 15 Jahre alt und Bin Magersüchtig ich tue alles Dafür dass es besser wir und damit ich keine Probleme mehr damit habe doch es holt mich immer wieder ein und entweder ich esse nichts mehr oder wenn ich was gegessen habe bekomme ich so ein schlechtes Gewissen dass ich mich übergeben muss. Ich bin noch total im Normal Bereich bei meinem Gewicht doch dieses hin und her das ich mich mal hüpsch finde und ein Tag darauf so fett fühle und ich anfange zu weinen weil ich mich so dick im Spiegel sehe macht mich so sehr fertig! Ich kann bald nicht mehr und will genau so wenig

(15.03.17 22:45):
mache mir sorgen ein freund ist seit 3 wochen im krankenhaus letze aussage er hat einen Tumor angeblich aber keine ergebnisse wo ich glaube er wird sterben und läßt mich ím ungewissen was kann ich tuen wie kann ich die wahrheit erfahren wird morgen entlassen

Puma (15.03.17 20:15):
Ich bin 17 Jahre und habe unglaubliche angst vor meiner Zukunft. Das geht jetzt schon so weit das ich wieder damit angefangen habe mich zu ritzen. Ich habe niemanden mit dem ich darüber reden kann. Kann mir jemand helfen?

bine (15.03.17 04:02):
Eine schlimme Kindheit gehabt. Erste Ehe die Hölle gewesen, bin nur geschlagen worden ect. Dann zwei Fehlgeburten hintereinander. Nun die zweite Ehe auch gescheitert bin hier auch ziemlich viel fertig gemacht worden und nun am Ende wer kann mir helfen?!

Großes G (14.03.17 20:42):
Problem mit guter Freundin Hallo habe folgendes Problem mit einer Freundin Alles fing vor ein paar tagen an.. Die eine Freundin ist von 0 auf nichts Komisch zu mir.. in den letzen Wochen hatten wir immer Kontakt haben wir uns super Verstanden... Habe:( sie auch gefragt was los ist aber von ihr kommt keine vernünftige Antwort :( Habe auch gefragt ob sie nicht mehr mit mir befreundet sein will aber da hatte sie doch geschrieben also kann es daran nicht liegen Habe auch gefragt ob sie Probleme hat da hat sie mit nein geantwortet und n den letzten stunden war sie total abweisend zu mir und jetzt auch noch :( ich weiß echt nicht was mit ihr los ist :(

(13.03.17 19:31):
Ich brauche Hilfe

Siegfried (11.03.17 17:51):
Ich habe ein großes Problem. Ich möchte mit mein Leben ein Ende machen aber vor 6 Ja haben habe ich mit ihn schon Kontakt gehabt in Spanien Alicante. Und da hAbe ich an euch geglaubt. Kann mir jemand helfen bevor ich nicht mehr Kann

Keine Ahnung (10.03.17 17:05):
Also ich habe vor ca 2 Wochen angefangen mich zu ritzen. Und ich bin echt nicht dumm und ich weiß dass das falsch ist. Aber ich konnte nicht damit aufhören. Jetzt habe ich ca 13 Schnittwunden die zum Teil schon verheilt und verblasst und auch noch frisch sind. Meiner mum ist dann aufgefallen dass ich zur schule ab und zu ein druckverband gelegt habe und heute morgen hat sie wahrscheinlich Verdacht geschöpft als sie mich wieder damit gesehen hat. Als ich dann heute von der Schule kam wollte sie meine arme sehen ich habe gefragt wieso und dann wollte sie meinen Vater holen. Also bin ich nach oben gegangen und habe mich im Badezimmer eingesperrt dann kam mein Vater und ich musste die Tür aufschließen. Dann wollte er meinen Arm sehen, aber weil er nicht wusste welcher der richtige ist habe ich ihm den falschen gezeigt. Und auf die Frage warum ich denn ein Verband trage meinte ich nur keine Ahnung. Jetzt kam meine Mutter zu ihm und hat ihn gefragt aber ich glaube er hat gesagt dass er nichts gesehen hat. Ich denke aber dass meine mum jz weiß dass ich mich geritzt habe, weil sie meinte das sie nie wieder mit mir reden wird bzw. Dass ich nie wieder mit ihr reden soll. Also das meinte sie nachdem wir kurz diskutiert haben dass ich Geschirr aus meinem Zimmer abwaschen sollte was aber schon geschehen war und dann habe ich ihr daß gesagt also dass ich das schon abgewaschen habe und dann meinte sie nur "mir mir brauchst du eh nie wieder reden"

Blablagirl (10.03.17 11:43):
Hallo ich bin weiblich und bin vor einer Woche 17 geworden. Seit kurzem fühle ich mich so leer und weis nicht was mit mir los ist.. letztes Jahr hatte ich leichte Depressionen und nun denke ich das die wieder auftauchen weil ich einfach so kaputt bin.. bei Freunden bin ich normal.. doch ich weis nichteinmal mehr ob das meine wirklichen Freunde sind. Wir sind zu 4 und die kenn sich schon länger ich kam erst vor kurzem dazu weil ich auf eine andere Schule gewechselt habe. Und nun seit kurzem werde ich öfters von ihnen ignoriert ausgeschlossen sie verheimlichen mir irgendetwas.. ich kann im Moment meine Gefühle nirgends zuordnen und weis nicht was ich machen soll..

Becci (09.03.17 08:30):
Hallo Ich bin 14 jhare alt und gehe in die 8 klasse.Mein freund hat mit mir schluss gemacht dann Ist er wieder gekommen ..und nach ein tag war es wieder so Ich weis nicht was Ich zu ihn getan hab Der behandelt mich so scheise bitte Ich brauch jemand mit vem Ich darüber reden Kann Ich Kann mich nicht mehr konzentriert sein ..

evi (09.03.17 01:01):
meine mutter ist vor 2 tagen verstorben mich nimmt das sehr mit ich kann nicht arbeiten gehen wir sind drei kinder und einer sieht nur das geld was wir vielleicht noch mit der wohnungsauflösung also ihre sachen die noch da sind geld machen könnten meine schwester und ich evi möchten daraus keinen provit machen wir möchten eigentlich nur das unsere mutter ordentlich unter die erde kommt

(08.03.17 21:38):
Ich weis

Sptember28 (07.03.17 17:28):
Hallo, Ich bin 15 jahre und gehe in die 8 klasse. Seid einpaar wochen habe ich keinen Kontakt mehr zu meinen 3 besten Freunden aus der Klasse da ich sehr viel gelogen habe. Ich weiss nicht wieso aber ich weiss das ich ein fehler gemacht habe und ich sehe mein fehler ein. Jetzt ignorieren wir uns in der klasse und in den oausen bin ich mit 2 anderen Freunden. Trotzdem fühle ich mich alleine und es macht mich fertig. Früher war ich in meiner klasse selbsbewust und laut. Und jetzt nurnoch leise und rede nie, das macht mich auch sehr fertig. In der klasse habe ich keinen mehr alle sind zu 2 oder zu 4 aber ich bin alleine. Ich verstehe mich mit allen aber nicht so wie mit denen 3 besten freunden. Was kann ich machen?

2016 (07.03.17 16:54):
Hi, ich bin 26 Jahre alt. Ich habe einen tollen mann und einen süßen 5 monate alten Sohn.. Seitdem ich schwanger bin erkenne ich mich nicht mehr wieder. Ich habe meine Gedanken nicht unter kontrolle genau so wenig wie meine Gefühle... Ich terrorisiere meinen Mann weil ich eifersüchtig bin auf alles und jedem... Gestern war ich so außer mich (er hat mit meiner besten Freundin geschrieben und ich weiß das die beiden nichts schlimmes geschrieben haben) dass ich auf ihn ein geschlagen hab... Ich habe ihn und meine Freundin auf übelste weise beleidigt.... Mein Mann verzeiht mir zwar immer wieder... Doch ich sehe dass ich ihn seelisch fertig mache. Obwohl ich das garnicht will. Diese Gedanken die ich habe die bringen mich zu Sachen und Taten die ich eigentlich nie machen würde... Ich wünsche mir einfach nur wieder normal zu sein... Eine ganz normale Frau die ganz normal denkt....

asd (06.03.17 23:57):
Hey, ich bin beinahe 17, Männlich, recht gut aussehend wenn ich das behaupten darf, selbstbewusst was das Reden mit Mädchen angeht, habe mein Abi vor mir, bin "beliebt" in der Klasse und dem Jahrgang und hatte noch keine Freundin, wurde meistens friendzoned und auch sonst habe ich das Gefühl dass kaum jemand etwas von mir will (wenn ich das Gefühl habe dass ein Mädchen etwas von mir möchte wohnt sie meist zu Weit weg um etwas machen zu können oder ist mir zu jung). Vor gar nicht so langer Zeit haben ein Kumpel und ich uns eine Nummer "geklärt" und hatten eigentlich gesagt dass wir warten bis wir sie anschreiben. Ich dachte mir dass er schon nichts tun wird, am gleichen Abend gegen 23 Uhr beichtet er mir dass er sie schon angeschrieben hat und sie auch gut miteinander schreiben, innerlich war ich total entsetzt und habe sie dann auch angeschrieben aus lauter Frust.. und wie es kommen musste wirkt sie total desinteressiert.. ihr müsst wissen, mein Kumpel hat eine Freundin und weiß dass ich mich in dieser Hinsicht total allein fühle. Dann war da noch ein anderes Mädchen von der ich dachte da ich sie auf Instagram habe einfach mal anschreiben könnte, auch sie war total desinteressiert und gar nicht gesprächig. Einige Minuten nachdem wir dann nicht mehr miteinander schrieben hatte sie mich gefragt wer denn dieser Typ ist auf meinen Bildern, ich sagte ihr dass er ein Kumpel ist, daraufhin fragte sie ob er eine Freundin hat, wobei ich mir schon dachte dass das doch nicht ihr ernst sein kann.. einige Zeit später fragte mich mein Kumpel auf Teamspeak wer denn dieses Mädchen sei.. ich erklärte ihm alles und direkt dann hat sie mich auf Insta entfernt und auf WhatsApp geblockt (Ich bat meinen Kumpel drum gar nicht erst Kontakt aufzubauen da ich das auch für ihn tun würde, allerdings kann ich ihm dabei irgendwie nicht vertrauen >.

KM7 (06.03.17 21:25):
Hi Ich weiß zwar nicht ob ich jetzt noch eine Antwort bekomme aber wusste auch nicht unter welchem video ich meine Frage stellen sollte. Es ist schwer eine gezielte frage zu stellen aber ich versuche es mal zu schildern. Ich bin 17 Jahre alt und wurde in der Realschule da ich damals recht kindisch war oft dumm angemacht (ich würde zwar nicht gemobbt sagen aber es war schon an der grenze) Ich hatte mich dann damals immer mehr zurück gehalten etwas zu sagen da ich ja darauf hin einen blöden spruch bekommen könnte ich war auch zuvor nicht der selbstsicherste Mensch. Ich habe mir in den letzten Monaten viele Videos angesehen und Tipps durchgelesen also habe ich auch ein gutes Wissen wie man negative Gedanken vermeiden kann und selbstbewusster wird doch ich habe dass Gefühl dass ich "soviel weiß", dass ich in den Situationen nicht weiß wie ich agieren sollte. dennoch ist es im Moment so dass wann immer ich irgendwo bin wo ich leute kenne aber eben nicht befreundet bin dass ich nie weiß was ich sagen soll und ich nervös werde und mir eben zuviele Gedanken mache, was die anderen denken. Der Auslöser weshalb ich jetzt schreibe ist, mir viel auf, dass ich in den letzten Wochen dachte es wäre besser geworden, aber als vor kurzem mich das Mädchen auf dass ich stehe angeschrieben hatte und erwähnte dass ich ja so schüchtern wäre habe ich überdacht, dass sich in den letzten wochen eig, nichts gebessert hatte ich habe mir dass vielleicht auch aufgrund der Videos auch nur eingebildet. Aber in der Klasse sitze ich immer nur an meinem Platz stehe nie auf oder rede mit anderen obwohl ich mir dass oft vornehme. Und auch heute als ich bei der Fahrschule war habe ich mich gut unterhalten, war auch total locker und dann kam eben dieses mädchen rein und schon war ich nervös ich wollte auch mit ihr reden und wusste nicht was ich sagen soll. Ein Freund von mir hat sie angesprochen wodurch ich noch weniger wusste, da obwohl es ja quatsch ist, ich mir in solchen momenten denke was ist wenn sie was von ihm will. Ein weiteres Problem ist, wenn eine selbstbewusste person irgendwo ist wo ich auch bin verliere ich irgendwie an eigenem selbstbewusstsein und ordne mich unter obwohl ich dass nicht will. Ich weiß es war ein langer Text aber ich wäre sehr dankbar für Hilfe (vlt. kann mir auch ein anderer der dieses video sieht weiterhelfen)

Zxgx (06.03.17 15:11):
Hallo! Ich fühle mich letzter zeit so schlecht aber ich weiss ninicht wieso. Ich kann es mir einfach nicht erklären.Mit meiner Familie habe ich letzter zeit auch Stress und ich fühle mich voll einsam. Ich bitte Gott mir einen Ausgang zu zeigen.Ich will hier nur mit jemandem schreiben und meine Gedanken mitteilen.

lala (06.03.17 14:57):
Ich mache mir oft Gedanken über Grundsätze zum beispiel dass man offen in eine beziehung gehen sollte ich bin der meinung fremdgehen gar nicht passieren kann wenn man den partner liebt und mit ihm reden kann ich habe furchtbare angst vor .. keine Ahnung Ich versuche meinem freund zu erklären dass es mich stört dass der freund meiner freundin nacktbilder mit einer anderen 'ausgetauscht' hat weil er ja darüber hätte reden können dass er scheinbar etwas vermisst ich erkläre meinem freund meine ansicht dazu und dass es von vorherein unfair ist ihr nichts zu erzählen und sie zu hintergehen dadurch dass ja quasi eine vereinbarung durch die Schließung der beziehung entstanden ist dass man genau so etwas nicht tut mein freund versteht zwar das es nicht ok ist aber dass ich weiter von diesem grundsatz philosophiere wird er sauer was hat das jetzt mit uns zu tun dadurch dass er das thema abwürgt bekomme ich angst wenn ich sage dass ich angst habe bezieht er das auf sich ich hab aber einfach angst das hat fast nichts mit ihm zu tun .. höchstens vielleicht dass er ein mann ist aber ich hätte bei jedem anderen mann die gleiche angst vermutlich noch schlimmer wenn ich ihn nicht lieben würde mein vertrauen zu einem mann besteht nicht darin dass ich ihm vertraue dass er mir nicht weh tut .. es ist für mich schon eine besodere art dem mann zuzutrauen dass er mir nicht körperlich weh tut besonders dass er mich nicht vergewaltigt keine ahnung woher dass kommt sowas ist mir nie passiert... vielleicht weil es meiner mum passiert ist .. manchmal fühle ich mich als müsste ich vieles was ihr passiert ist wieder gut machen.. jedenfalls dieses vertrauen hat er von mir ich weiß nicht ob ich ihm oder irgendeinem irgendwann mal mehr vertrauen geben kann wahrscheinlich ist es zu wenig... was mein freund auch spürt ich will ihm einfach meine ängste erzählen aber die will er nicht hören ... wahrscheinlich sieht er einfach nicht dass es sachen sind die mich tatsächlich belasten es sind ja meistens nicht mal sachen die überhaupt was mit mir zu tun haben aber die lösen in mir schreckliche gedanken und gefühle aus es ist als würde mich die ganze welt verarschen

Cami (06.03.17 00:10):
Hey Sadly Story, Ich bin 16 und in der 10. Klasse. Ich denke ich kann mir kaum vorstellen wie schlimm das wohl für dich ist, doch bei einer Sache kann ich wohl nachfühlen. Vor ein paar Monaten habe ich auch angefangen mich zu ritten, doch zuerst eher weil ich es schön fand, und wehniger als schmerzventil. Doch nun kann ich nicht mehr aufhören. Meine ganzen Arme und Beine sind voller Narben und kurze Hosen und T-shirts kann ich daher nicht mehr tragen versuch einzelne Leute in derner Klasse oder in deiner Umgebung zu finden, die dich mögen und versuche Schritte Weise, dich wehniger zu verstellen. Durch all die Verstellerei habe ich mich selbst in der 4. Klasse verloren. Es ist toll, dass du es zwar geschaft hast, dich zu Clown zu machen und damit positiver Feedback bekommen hast, doch musst du aufpassen dich lesbst nich darin zu verlieren. Du klingst nett und es währe schade wenn so ein tiever und warmer Charakter verlorenginge. Bitte pass auf, dass du dich nicht selbst vergisst. Wenn ein paar leute dich erstmal mögen, werden sie auch stückweise deinen waren Charakter mögenlerne. Ich will nicht dass du alles vertraust. Aber giebt ihnen hinn und wieder doch die Cahnge dazu, dein vertrauen zu verdienen. Ach, und wer dich wegen deiner Hautfarbe auf zieht, weiß wohl nicht, dass du weiter entwickelt bist als sie! Diese kinder werden ganz schnell einen Sonnenbrand bekommen. Deine haut hat sich daran gewöhnt und ist angepasst. Das ist ein Vorteil und keine Schwäche! Lass nocht locker ;)

kxxk (05.03.17 17:25):
Also, ich weiß gar nicht so wirklich wo ich anfangen soll. Vor drei Monaten habe ich einen Jungen auf Instagram kennengelernt. Wir haben uns eigentlich von Anfang an gut verstanden, auch wenn er aus einem anderen Land kommt und wir uns auf Englisch unterhalten mussten bzw müssen. Auf WhatsApp haben wir dann weitergeschrieben und wir haben uns naja, mehr oder weniger verliebt, obwohl er in Südamerika lebt und ein ganzer Ozean zwichen uns liegt. Normalerweise würde ich nicht auf so etwas eingehen, aber nun ist es einfach so passiert. Klar kam es auch mal zu heftigen Diskussionen zwichen uns, aber ich würde schon sagen, dass unsere "Beziehung" gut läuft. In einem Artikel, den ich im Internet gefunden habe, hieß es, es sei alles nur Imagination. Diese Internetliebe. Ich weiß aber nicht, ob ich dem ganzen tatsächlich Glauben schenken sollte. Ich bin eigentlich sehr optimistisch eingestellt, ihn irgendwann einmal treffen zu können. Natürlich wenn ich älter bin, da ich momentan noch minderjährig bin. Meine Mutter weiß, dass ich mit ihm schreibe, ist aber etwas pessimistischer was das Treffen anbelangt. Ansonsten akzeptiert sie es, soweit ich sie einschätzen konnte. Eine Internerbeziehung mag zwar nicht real sein, aber meiner Meinung nach, kann man auch dort eine Liebe oder eventuell auch die große Liebe finden. Ich meine, es ist doch alles möglich, zumindest vieles, oder? Jedenfalls bin ich gerade am Grübeln, wie wir das am Besten machen werden. Das Treffen. Denn er kann nicht so einfach nach Deutschland kommen, weil sich ihm viele Probleme vor dem Weg stellen würden, wofür wir keine Lösung finden. Ich könnte mir vorstellen in seinem Land Urlaub zu machen wenn ich volljährig bin. Aber das sind zwei Jahre Wartezeit und wer sagt denn überhaupt, dass das auch funktionieren wird? Irgendwie finde ich keine Lösung und das demütigt mich, da ich fast immer eine Lösung finde und mit dem Kopf durch die Wand will. Nur in dieser Situation ist das leider nicht möglich.

Sonnenschein (05.03.17 08:24):
Ich bin sehr sehr enttäuscht vom Ex Freund. Er will überall der liebe Man sein und gegen mir selbst ist er ein Egoist und gemein.Ich muß mich trennen von ihm, das habe ich nicht mehr ausgehalten. Der neue Freundin erzählte er etwas ganz anderes, wieso bei uns nicht mehr geklappt hat. Dass tut mir sehr weh und bin enttäuscht. Ich kann einfach nicht mehr. Ich konnte beim letzte Telefon Gespräch Ihm nicht sagen, dass er sehr gemein ist. Ich will vermeiden, dass alles wied hoch kommt und Ihm nicht weh tun . Ich verstehe mich nicht, wieso das ich Ihm nicht die Meinung nicht gesagt habe. Es wäre sicher besser gewesen???? So konnte ich vielleicht abschließen . Ich sehe einfach keine Zukunft mehr . Die enttäuscht ist zu groß. Ss.

Arya (05.03.17 00:43):
Will mit einem reden wo wir beide was erzählen und darüber dann diskutieren

Sadly Story (04.03.17 21:02):
Also Hallo das ist das erste Mal das ich über mein Problem rede ... Also ich bin 13 und habe ein Haufen Probleme... Ich bin in der 7 Klasse und das alles hat in der 4 Klasse angefangen. Ich habe Stufenwechsel hinter mir und bin ein sehr schüchternes Mädchen und musste viel einstecken wie Beleidigungen und Misshandlungen weil ich Dunkelhäutig bin... Es gab immer eine Clique Cooler Mädchen und sie haben mich nie angenommen ich wollte natürlich dazu gehören aber ich war sehr unbeliebt und so habe ich wie ich gedacht habe Bff's gefunden (2 Mädchen kommen beide aus dem gleichen Land) Sie waren immer so nett zu mir aber dann haben sie angefangen mich auszuschließen und so habe ich niemanden gehabt... Mein Vater kenne ich nicht und meine Mutter mißhandelte mich jeden Tag aufs neue wenn ich mit ihr reden wollte weil sie immer gestresst war weil sie jedem Tag gearbeitet hat. Ich habe angefangen mich zusammen zureisen und habe jeden Tag mein Fake-lächeln aufgesetzt. Irgendwann in der 6 hat die Clique mich angenommen und ich war endlich mal glücklich .. Bald haben sie mich aber wieder verstossen und ich wurde aufs härteste gemobbt ( Cyber und in der Schule) dann sah ich wie ein Mädchen sich geritzt hat und sie sagte mir es tut gut immer mehr zu ritzen. Ich habe es auch ausprobiert und bin in ein Loch gefallen und habe 2 Monate später versucht Selbstmord zu begen und habe mir eine Gehirnerschütterung und 1 Gebrochenes Bein zugeholt... Ich hatte schon wieder Stufenwechsel und ich wollte mich selber neu erfinden und es half Leute mögen mich und meine verrückte Art aber bald nervte es sie und sagen mir immer ich kann ihnen vertrauen aber Niemandem kann ich vertrauen. Nun sitze ich hier und habe Probleme mit alldem klar zu kommen... Ich kann nicht mehr kämpfen alle verletzen mich nur ich kann echt nicht mehr...

Chia (04.03.17 10:13):
Hey, ich bin 16 und werd versuchen mich kurz zu fassen, denn da ist ne Menge was mich belastet. Aber am meisten gerade wieder eines: Jungs, oder eher 1 Junge. Ich kenne ihn eigentlich kaum, er war vor ein paar Jahren kurz mit einer meiner Freundinnen zusammen, dann bin ich aber vor 2 Jahren in eine Musikgruppe eingestiegen und hab seit dem mehr mit ihm zu tun. Am Anfang haben wir uns gut verstanden, gealbert, über Whatsapp geschrieben. Ein paar Monaten später zu Weihnachten hatte er plötzlich aufgehört mich bei sen Proben überhaupt anzusehen, bis heute ist er mir dafür einer Erklärung schuldig geblieben. Er hat eine Freundin, schon als er mit mir geredet hatte, und bis heute scheint sie mich nicht leiden zu können (wir haben nie mit einander geredet, aber immer wenn sie mich sieht verändert sich ihr Ausdruck von fröhlich zu angepisst) Ich weiß nicht warum, aber ich kann sie auch nicht leiden. Beruht wohl auf Gegenseitigkeit. Das zur Vorgeschichte. Ich dachte ich wäre damit durch, aber jedesmal wenn wieder so eine Situation kommt in der er mich anstarrt, hängt sich mein Hirn dadran auf und ich grüble warum er Das macht. Es ist zwar nicht mehr so, dass er mich ignoriert aber er redet bloß mit mir wenn ich in der Gruppe beim allgemeinen ärgern mitmache. Das anstarren wurde so extrem mach dem plötzlichen ignorieren seinerseits. Beispiel: wir gehen auf die selbe Schule und einmal.Stand ich am Lehrerzimmer um was abzuklären, er war auch da und seine Freundin stand vllt 3 m neben mich, aber die ganze Zeit starrte er mich an. Oder beim Volleyballturnier, ich stand beim Team er kam und lief an mir vorbei ohne wegzuschauen. Oder gestern ist er über die Brücke (offener Gang im ersten Stock der schule) gegangen, ich musste zum Unterricht und hatte wegen der Bewegung hoch geschaut. Die ganze Zeit als er über die Brücke gelaufen ist, hat er gestarrt. Mich beschäftigt das. Aber meine Freunde sind das Thema nach fast 1 1/2 Jahren leid, ich eigentlich auch..

Pepiii (04.03.17 04:16):
Ich bin süchtig nach Speed habe Depressionen (auch schon davor) habe glaub ich eine Essstörung fühle mich sehr schlecht und traurig nach dem Essen. Hab keine Freunde an nichts mehr habe niemandem mit dem ich reden kann. Habe es versucht mit jemand zu reden sie hören mir aber einfach nicht zu ! Helfen mir nicht und verstehen mich auch nicht. Ich will einfach nur noch sterben wirklich...so kann ich nicht mehr lange und will ich auch nicht

? (03.03.17 20:04):
Es steht schon wieder dass Wochenende vor der Tür. Die meisten freuen sich darauf und ich wäre froh, wenn es wieder Montag wäre. Ich hasse viel die Wochenende, da ich mich einsam fühle und ich würde lieber arbeiten. Ich weiß, ihr denkt sicher, ob ich einen Schaden habe. Ich wünsche mir auch, dass es anderst wäre. Ss

Cami_S (02.03.17 23:45):
Yo, ich hab da so ein Problem.. Ich bin ein ziemlich vergesslicher Mensch und bekomme immer Erger von einem meiner Stimmen, wenn ich irgentwo scheiße gebaut habe, jemand wegen mir Probleme hat, oder so was. Er will dann immer dass ich mich noch mal schneide, aber darauf habe ich schon lange keine lust mehr. DIe anderen beiden Stimmen in mir können da auch nichts gegen tun. Ich trau mich shcon garnicht mehr in T-shirt oder kurzer Hose rum zu laufen, weil ich überall vernarbt bin. Außerdem will er mich auch manchmal (2 mal in 2 monaten) zu selbstmord überreden.. Ich weiß, dass klingt jetzt ziemlich gestellt, aber die anderen, wissen auch nicht, wie ich das besser ´formolieren soll. wenn jemand nen tipp oder so hatt..? In ne ' Klinik oder so will ich nicht, weil ich ziemlich schiss davor hab, wass da so läuft und mit jemandem drüber zu reden hilft auch nicht, außerdem würde er mir dass auch nie erlauben, weil ich eh schon genug Probleme mache. Is echt nicht gestellt oder so, ich wollte einfach mal sehen, wass hier bei rauskommt..

New York (02.03.17 23:20):
Hi Angsthase. Ich hab schon seit meiner geburt epilepsie. Als kind und teenager hatte ich unterzucker und seit einem halben jahr weiss ich das ich eine schilddrüsenunterfunktion habe. Du brauchst keine Angst haben. Das sind Krankheiten die man heute sehr gut behandeln lassen kann. Mach dir da keine sorgen. Es gibt noch schlimmere krankheiten. Versuche immer positiv zu denken. Dann ist alles gut. Mach dir nicht zuviel sorgen ok?

Ani (02.03.17 21:43):
Hey ich hab eine beste Freundin und ich hab mich mal wieder in meine beste Freundin verliebt das hatte ich schon mal Hab es meiner ehemaligen besten Freundin auch erzählt nur hab ich mit meiner Eifersucht alles kaputt gemacht meine jetzige beste Freundin hat das auch alles mitbekommen und ihr das mal als wir Streit hatten gesagt was ich empfinde eine Zeit lang kam ich dann ganz gut damit und hab heimlich gelitten damit die Eifersucht nicht wieder alles kaputt gemacht die sind nämlich beide 100% hetero. Bei jedem Streit den wir haben macht es mich richtig fertig und hab unglaubliche Verlust Ängste wegen meiner ehemaligen besten Freundin und sie bindet sich sehr dann an anderen Menschen so sehr das ich schon Eifersüchtig bin wenn sie sich dann so an ihrer anderen besten Freundin bindet ich weiß einfach nicht mehr weiter und es zerfrisst sich in mir und ich hab ihr alles schon erzählt wir haben uns diesmal so sehr gestritten das sie meint wir sollten noch weniger zsm machen als nisyh

Sonnenschein (01.03.17 22:07):
Meine Zeit verbringe ich zu Hause viel im Bett und nehme Medikamente, dass ich abschalten kann. Ich konnte keine Freude spüren und die Kraft ist auch am ende. Ich bin unternehmungslustig auch dies hilft mir nicht mehr. Leute, ich sage einmal Depression immer Depression. Auch weiß ich ins alter wird es schlimmer und das beste ist den tot zu organisieren . Therapeuten brauchen auch Geld und müssen verdienen aber helfen können Sie nicht. Ich habe es selber gut erfahren. Ss.

nein99 (28.02.17 23:10):
ich habe sehr lange schule geschwänzt wegen bestimmte fächer und lehrer sie lassen mich unwohl fühlen weil ich nicht wirklich was rede in der stunde und sie schüchtern mich ein und machen mein selbstbewusstsein kaputt mein klassenvorstand will immer gründe wieso ich nicht in der schule war und ich habe sozusagen keine ausreden mehr und hasse es in der stunde "befragt" zu werden..

Fr3aksite (28.02.17 22:26):
Ich habe vergessen, Leuten aus der Verwandtschaft was zu schenken. Ich habe Freunde und Familie oft belogen und besonders sorgen machen mir die sich aufbauenden Konsequenzen :, (

Licht (27.02.17 11:41):
Leide einer Erb Krankheit 2016 wurde ich Operiert weil sich die krankeit verschlechterte seit herr bin ich auf einer seite mit hilfsmittel versehen. .freunde gibt es keine muss von vorne anfangen, habe wohl Wohnassistenz , ich merke das sie überforter ich stelle anträge und überrall wird man abgeltend. Laudt Krankenhaus und reha sollte ich in ein heim wollte nicht weil ich fülle mich mit 60 jahren noch zu jung. darum habe ich 6 monat gekämpft nun drehen mir allle dir den rücken zu und alles kann man selber machen mir geht schon die kraft aus man hat nur mehr die gedanken ob das alles noch einen sinn hat weiter zu machen

Angsthase (26.02.17 20:53):
Hi Ich schreib mal wieder ich habe seit 7 jahre Epilepsie und habe jetzt vor 3 Tagen die Diagnose bekommen das ich Diabetes und unter oder Überfunktion Schilddrüse vielleicht habe Ich weiß einfach nicht mehr weiter Lg angsthase 17

Mimi (26.02.17 14:56):
Ich kann nicht mehr. Meinr Eltern sind seit August getrennt. Ich hab niemanden zum reden. Meine Eltern kann ich irgendwie auch nichts mehr sagen. Es gibt dann immer mehr Stress. Mein Vater greift mich immer an und schreit mich an und meint ich wüsste das meine Mutter sich wegen einem anderen getrennt hat. Dabei stimmt das nicht! Mein Vater stellt mich als Lügnerin dar. Er hat mich letztens am Arm gepackt und geschubst. Er weiss das ich meiner Mutter immer alles erzähle und schreit mich auch deshalb an. Meine Mutter hat gesagt das dass nicht stimmt und hat auf alles geschworen. Und mein Vater sagt sie sei eine Lügnerin. Ich möchte niemanden als Lüger darstellen lassen. Sie sind meine Eltern. Aber ich kann nicht mehr. Bin jeden Abend am weinen und wollte mich letztens ritzen... bitte hilft mir?

Mimi (25.02.17 16:21):
Ich kann nicht mehr. Meinr Eltern sind seit August getrennt. Ich hab niemanden zum reden. Meine Eltern kann ich irgendwie auch nichts mehr sagen. Es gibt dann immer mehr Stress. Mein Vater greift mich immer an und schreit mich an und meint ich wüsste das meine Mutter sich wegen einem anderen getrennt hat. Dabei stimmt das nicht! Mein Vater stellt mich als Lügnerin dar. Er hat mich letztens am Arm gepackt und geschubst. Er weiss das ich meiner Mutter immer alles erzähle und schreit mich auch deshalb an. Meine Mutter hat gesagt das dass nicht stimmt und hat auf alles geschworen. Und mein Vater sagt sie sei eine Lügnerin. Ich möchte niemanden als Lüger darstellen lassen. Sie sind meine Eltern. Aber ich kann nicht mehr. Bin jeden Abend am weinen und wollte mich letztens ritzen... bitte hilft mir?

Jojo (25.02.17 06:37):
Hallo, ich bin Jojo. Ich bin wirklich verzweifelt. Gestern hatte ich einen riesen Streit mit meinem Partner. Ich weiß nicht warum, aber es ist hart für mich meine Gefühle unter Kontrolle zu haben. Ich griff nach einem Messer und habe mir tiefe Schnittwunden zugefügt. Immer wenn ich traurig oder wütend bin, will ich mich selbst verletzen. Ich habe ein selbst verletzendes Verhalten und weiß nicht was ich machen soll. Ich habe das Gedühl ich verdiene nichts und niemanden mehr in meinem Leben. Ich kann das meinen Freunden nicht erzählen, sie würden denken ich bin verrückt. Ich will meinen Freund nicht verlieren, was soll ich tun?

maus12 (24.02.17 16:16):
Hallo, wegen Kindeswohlgefährtung musste ich zum Jugendamt. Ich hatte mein Vater als Beistand dabei. Heute rief sie an und möchte mit mir alleine sprechen ohne mein Vater. Aber ich möchte als Mutter das mein Vater dabei ist. Da fühle ich mich besser und sicherer.Darf das Jugendamt überhaupt das verweiger0?

(23.02.17 19:37):
RS. Mein ex Freund hat sich zum guten gewandelt mit dieser neue Frau. Als er noch bei mir war, also wir noch zusammen waren, hat er für nichts lust und jetzt macht er so große Schritten im Leben. Ich machte Schluß und jetzt bereue ich es . Was habe ich falsch gemacht und er sagt mir in der Beziehung, dass er mich liebt. Wieso hat er sich so zurück gezogen bei mir. Ich verstehe das nicht und das macht mich sehr sehr traurig und vermisse ihn sehr. Ich weiß nicht mehr weiter . Ich komme ihn nicht mehr zurück, weil er jetzt auch in einer Beziehung ist und wohnte mit ihr zusammen. Ich weiß es, dass ich ihn nicht vergessen kann und ich mich nicht mehr verlieben kann. Das macht mir sehr Angst 50 blus Jahre

Frieden (22.02.17 21:16):
Hi Larissa. Jugendamt - ist er aufgeschlossen das dem Jugendamt zu melden und ggf. woanders unterzukommen (ggf. wegen Depressionen sogar am vorigen Wohnort)?

Larissa14 (22.02.17 21:14):
Ich habe einen Freund, dem es momentan nich sehr gut geht. er ist 14 jahre alt und leidet unter depressionen, er ist gerade mit mir am telefon und erzählt mir, dass es alles an seinem neuen wohnort liegt, und dass er und seine Familie am zerbrechen sind. Ich weiss dass ich da nicht viel machen kann, ich habe schon etlichen leuten geschrieben, doch die haben nicht weitergeholfen, deswegen wende ich mich an sie, ich glaube, dass dieser Junge Hilfe, von einem Arzt oder so braucht, auch weil er schon oft Selbstmordgedanken hat. Er erzählt mir auch dass seine Eltern ihn schlagen. Er ist heute abgehauen und ist aber jetzt nach Hause gekommen, ich mache mir sehr viele sorgen um ihn.

Tweety (21.02.17 14:05):
Bei mir ist es so: Meine Eltern sind immer so sauer, wenn ich eine schlechte Note bekomme. Meistens bekomme ich schon bei einer 3 Ärger, Hausarest und Verbote. Was soll ich machen? Es gab schon 2-3 Fälle, in denen ich sogar eine Ohrfeige bekommen habe. Meine Eltern unterstützen mich nicht oder helfen mir nicht, sondern machen noch alles viel schlimmer, indem sie mich mit Vollidiot, Schlampe oder Arschkind beleidigen.... Sie sagen mir außerdem, dass ich schlecht bin und das, wenn ich weitere 3en bzw. 4 oder 5 bekomme sie mich in ein Kinderheim stecken wollen, weil sie sich wegen mir schämen. Was soll ich machen?

Tweety (21.02.17 14:03):
Bei mir ist es so: Meine Eltern sind immer so sauer, wenn ich eine schlechte Note bekomme. Meistens bekomme ich schon bei einer 3 Ärger, Hausarest und Verbote. Was soll ich machen? Es gab schon 2-3 Fälle, in denen ich sogar eine Ohrfeige bekommen habe. Meine Eltern unterstützen mich nicht oder helfen mir nicht, sondern machen noch alles viel schlimmer, indem sie mich mit Vollidiot, Schlampe oder Arschkind beleidigen.... Sie sagen mir außerdem, dass ich schlecht bin und das, wenn ich weitere 3en bzw. 4 oder 5 bekomme sie mich in ein Kinderheim stecken wollen, weil sie sich wegen mir schämen. Was soll ich machen?

N70222 (21.02.17 09:16):
Hallo, ich habe momentan extrem viel Stress . Aber am meisten mit meiner Freundin. Sie hat mir viel verschwiegen und mich Jahre und Monate angelogen, jeden Tag . Ich weiß nicht wie ich damit klar kommen soll ... soweit ist alles in Ordnung , nur diese ständigen Gedanken quälen mich sehr . Habe einfach Angst alles kaputt zu machen . Lg

ax02 (20.02.17 09:31):
bin 14 und m.

ax02 (20.02.17 09:29):
kann mit niemand reden, eigentlich müsste ich schule machen

Martina (19.02.17 20:07):
Hallo ich weis nicht weiter was ich tun soll wie kann ich meinen stress kontrollieren

xXxKIROxXx (19.02.17 03:11):
Ich weiß einfach nicht weiter... Ich habe meinen Eltern schon einmal eine Telefonrechnung von ca.1000 Euro eingebracht, trotzdem lerne ich einfach nicht dazu und habe ihnen in den letzten Tagen wieder ca.250 Euro schulden eingebracht, diesmal per Handyrechnung, dass obwohl ich es geschafft habe Jahre nichts in diese Richting zu machen, wieso also gerade jetzte? Immerhin sind sie so nett und bezahlen schon meine Geldstafe(ca.500 Euro) wegen der Fehlstunden in der Schule(ich kann da so selten hin, die Masse macht mir einfach zu viel Angst)*seufz* Was wohl passiert wenn sie das bemerken, was ja logischerweise passieren muss, leider. Ob ich es ihnen dieses mal einfach so sagen soll was ich getan gabe, aber allein der Gedanke daran dieses zu tun ist gruselig, nein, eher beängstigend, weil ich sie damit immerhin schon wieder entäusche, ihnen schon wieder Probleme mache, warum kann ich nicht einfach wie alle anderen Kinder in meinem Alter sein?! Meine Überlegungen gehen mittlerweile so weit das ich denke die Psychatrie ist für mich wohl mal wieder daseinzige, aber ich habe meine Meerschweinchen, und ich möchte meine Verantwortung welche ich mit den Tierchen aungenommen habe nicht auf meine Mutter laden wären ich da drinnen wäre, also ist es auch keine Option, hat hier jemand eine Idee, ich nicht mehr... LG Kiro(16)

Natur (18.02.17 22:52):
Ich suche ein Mann zwischen 53 bis 60 Jahre alt, der gerne die Natur hat, Reisen,wenig Sport und natürlich Gespräche und sorgen und Freude teilen. Melde dich doch mal. Würde mich über eine Rückmeldung freuen

Stern (18.02.17 22:39):
Ich bin verzweifelt zu Hause. Meine letzte Beziehung raubte mir sehr viel Kraft und enttäuscht worden. Er war nicht ehrlich zu mir und jetzt hat er eine Beziehung und zieht zu ihr. Bei mir bemüht er zu nichts. Es macht mich sehr traurig und sage mir, was habe ich falsch gemacht. Ich kann mit niemanden reden , das macht mich fertig. Ich brauche dringend Hilfe und möchte mit jemanden reden. Ich wünsche mir das, dass mir zuhört. Ich bin bescheiden aber das alleine sein, das macht krank. Geht das euch auch so???

Stern (18.02.17 22:29):
Ich bin verzweifelt zu Hause. Meine letzte Beziehung raubte mir sehr viel Kraft und enttäuscht worden. Er war nicht ehrlich zu mir und jetzt hat er eine Beziehung und zieht zu ihr. Bei mir bemüht er zu nichts. Es macht mich sehr traurig und sage mir, was habe ich falsch gemacht. Ich kann mit niemanden reden , das macht mich fertig.

Grantourino (18.02.17 19:10):
Hallo, Ich bin max, 14 Jahre alt und sitz grade alleine zuhause .. muss auf den Hund aufpassen.. er ist grade mal 8 Wochen alt .. wir wohnen in einem sehr großen Haus .. welches auch geschützt ist durch Kameras und Einbruch gesicherten Fenstern und Türen.. trotz allem habe ich Angst und würde gerne mit jemandem schreiben .. bzw reden.. wäre jemand so freundlich ?

Lina12 (18.02.17 08:45):
Hallo, Ich bin mir ziemlich sicher das ich ein Eifersuchtsproblem habe und ich weiß nicht was ich dagegen machen soll?! Mein Freund ist eigentlich immer nett zu mir und teilweise kommen auch echt süße Texte, dass ich alles schaffen kann aber ich kann das Gefühl trotzdem nicht abstellen. Ich werde sogar schon eifersüchtig wenn Jungs bei ihm sind und er es mir nicht gesagt hat. Dazu kommen auch die ganzen Freunde seiner alten Schule: sehr hübsche Mädchen(die meisten haben aber selbst einen Freund) und nur Leute die feiern gehen.. ich war selbst noch nie feiern und glaube ich bin noch lang nicht so lustig wie die. Bitte gibt mich einen Rat was ich tun soll.

Frieden (17.02.17 10:02):
Was schreibt er dir denn für Texte, Janox? Ist es etwas vulgäre, komisches, ekliges? Häufig versuchen einen Werbefirmen sehr häufig zu erreichen.

JanoxDE (17.02.17 09:47):
Hey,ich bin 11 jahre alt und habe wen bemerkt in meinen Benachrichtigungen jemand über SMS angeschrieben hat und immer versucht mich zu erreichen.Ich habe das Gefühl ddas es ein Kinderschänder sein könnte.Oder etwas anderes .Ich hoffe sie verstehen mein Problem.Der Typ hat meine Nummer von einem Freund.Hoffe sie könnten mir helfen. LG Jan

Jessica (16.02.17 14:43):
Hey hier ist Jessica und ich hab ein großes Problem . Ich hab seid 1jahr Kontakt mit ein Jungen der mein Traummann ist und ich bin ein ein sehr nettes hilfsbereites und lustiges Mädchen doch immer wenn er mir schreibt mich anruft oder zu mir kommt klopft mein Herz ganz schnell und hört nicht mehr auf und ich kann immernoch nicht richtig mit ihm reden also ich rede schon mit ihn aber nicht so wie er es tut denn ich hab einfach Angst das ich was falsch mache und dann wenn ich was Sage sag ich das was ich garnicht sagen soll und dann denkt er was redest du da wieso sagst du sowas du bist so kindisch und er will jemanden Reifen was ich eigentlich schon bin nur er denkt ich wäre dumm komisch und kindisch und ich weiß nicht was ich machen soll wie ich mit ihm reden soll ich hatte noch nie in Freund und ich liebe ihn es wird Zeit das sich was ändert bitte helft mir?!

Anas (15.02.17 18:06):
Hallo #

Anas (14.02.17 21:29):
hallo ich brauche jemand zu reden ich bin 27 aus Syrien ich wohne in hamburg

Jana (14.02.17 19:50):
Ich möchte mit meinem Freund schluss machen traue mich aber nicht,da ich ihn nicht verletzen will.Dazu kommt aber noch das ich einen anderen Jungen kennen gelernt habe und wir uns gut verstehen.Ich habe keine Gefühle mehr für meinem Freund aber zum anderen Jungen wie soll ich ihn das sagen?

Sie. (14.02.17 09:08):
Hallo.. Vor kurzem hat meine Freundin Schluss gemacht. Sie war echt alles in meinem leben.. Und ich kann einfach nicht mehr ohne sie. Ich fange mich an zuritzen und Suizid Gedanken zu kriegen.. Ich kann einfach nicht mehr..

Mark (13.02.17 20:14):
Hallo

ninu (13.02.17 09:47):
Hallo, ich habe eine Problem. Ich habe keinen Abschluss und bin von der Berufsschule geflogen. Seit mehreren Monaten wurde so mein Alltag der aus schlafen bis zum geht nicht mehr und Kiffen besteht, geschaffen. Ich könnte mein leben lang so weiter machen und da wäre keine Rede von Arbeit oder ein ordentliches Leben führen.. Ich möchte, aber etwas hinbekommen. Ich brauche Hilfe. Ich möchte wieder einen Rhythmus in meinen Alltag bekommen, nur ich weiß nicht, an wem ich mich wenden muss. Ich würde auch in Therapie gehen.

superhappytogeter (11.02.17 20:56):
hallo ich habe meine beste freudin verloren vor 9 monaten das war an einem freitag aber als ich dann in scjule kam wurde ich gemobbt ich habe nach zwei monaten es meinem lehrer gesagt aber dannach hat sie sehr fisse pläne gegen mich gemacht dann habe ich ein viedo bei musically gemacht ein junge hatmich gehackt hat es dann in die klassen gruppe geschickt und alle haben sich über mich lussig gemacht ich habe wegen der sache viel freude verloren ich habe noch 3 freude und es geht immer so weiter ich weiss nicht was ich tuhn soll

Joji (11.02.17 08:59):
Kann mir da jemand einwn tipp geben??

Joji (11.02.17 08:58):
Ich bin schulisch so wie zu hause mitlerweile extrems scheisse es geht einfach nicht so wie es bis herr lief es hat sich alles verändert seid dem ich in der pupatät bin ich denke das sind die hormone ich finde aber schade ich habe vviele freunde duch die veränderung verloren aber auch viele neue gefunden

Banana (09.02.17 20:37):
Hallo. Ich habe lange gezweifelt, ob ich diesen Schritt wagen soll. Wir leben in so einer bedeutungsvollen Gesellschaft und uns allen sollte es doch gut gehen. Ich glaube, ich habe eine noch harmlose gerneralisierte Angststörung. Ich kann mich noch unter Kontrolle halten und bin deswegen auch sehr froh. Ich möchte meine panischen Elemente ausschalten, bevor sie mich ganz zerfressen. Ich habe keine Freunde oder Familienmitgliedern, die mit mir reden könnten. Ich will sie nicht belasten und ihnen keine Sorgen bereiten. Dennoch ist der erste Schritt mit jemandem über seine Gedanken zu reden. Wer sowas ähnliches durchmacht oder es geschafft hat aus dieser Zwickmühle rauszukommen, kann mich mal vielleicht anschreiben. Bitte

Harmony (09.02.17 17:43):
Hi, ich weiß echt nicht was ich noch machen soll. Mein Sohn ist ein gutes Jahr alt und zuckersüß. Zur Zeit ist er sehr anstrengend, autonome Phase und so. Das ist aber nicht das Problem. Das Problem ist die Beziehung zu meinem Partner. Wir sind jetzt dann seit 7 Jahren zusammen und seit der Schwangerschaft streiten wir immer wieder. Jetzt gerade ist es echt extrem, wir können kein Wort mehr wechseln ohne dass irgendwelche Vorwürfe oder Sticheleien fallen. Seit gestern bitte ich ihn erst nach hause zu kommen, wenn der kleine schläft, damit er es nicht mitbekommt. Das ist aber kein Zustand mit dem ich leben kann. Alle zwei Wochen reden wir wieder über unsere Probleme und wie wir die Aufgaben verteilen (das geht jetzt schon seit Oktober/November so), und langsam fällt mir nichts mehr ein. Habe auch niemanden, dem ich das anvertrauen kann. Entweder wird es übergangen was ich gesagt habe oder abgetan dass das alles schon wieder wird. ICH BRAUCH ECHT HILFE, WEIL ICH MEINEM SOHN DIE FAMILIE MIT MAMA UND PAPA ECHT ERHALTEN WILL.

love_my_life (09.02.17 12:19):
Hi, Ich habe heute von einem mädchen erfahren, dass sie raucht, sich ritzt und ihre eltern (die sich gerade getrent haben) sich nichts aus ihr machen. Und nun hat ihre mutter auch noch einen neuen Freund der bei ihnen zuhause wohnt und sie belästigt, und ihre mutter glaubt ihr nicht. Sie möchte eigentlich mit niemandem über das reden, und macht keine Versuche sich helfen zu lassen, da sie keine hndfesten bewise hat, das der freund ihrer mutter sie belästigt und missbraucht!!! Könnt ihr mir vieleicht sagen wie ich ihr helfen kann? Das wäre echt super!

Ferni B (07.02.17 20:06):
Hallo ich brauche auch mal jemand der mir helfen auch mal privat schreiben kann habe zur Zeit keine Lust auf nix es geht um eine Person die ich gerne zurück bekommen möchte und wenn ich sehe fang ich an zu weinen und es tut alles weh vielen dank schon mal ich helfe auch Schon ich möchte auch mal eine fremde Meinung hören

Harmony (07.02.17 12:31):
Hi, ich weiß echt nicht was ich noch machen soll. Mein Sohn ist ein gutes Jahr alt und zuckersüß. Zur Zeit ist er sehr anstrengend, autonome Phase und so. Das ist aber nicht das Problem. Das Problem ist die Beziehung zu meinem Partner. Wir sind jetzt dann seit 7 Jahren zusammen und seit der Schwangerschaft streiten wir immer wieder. Jetzt gerade ist es echt extrem, wir können kein Wort mehr wechseln ohne dass irgendwelche Vorwürfe oder Sticheleien fallen. Seit gestern bitte ich ihn erst nach hause zu kommen, wenn der kleine schläft, damit er es nicht mitbekommt. Das ist aber kein Zustand mit dem ich leben kann. Alle zwei Wochen reden wir wieder über unsere Probleme und wie wir die Aufgaben verteilen (das geht jetzt schon seit Oktober/November so), und langsam fällt mir nichts mehr ein. Habe auch niemanden, dem ich das anvertrauen kann. Entweder wird es übergangen was ich gesagt habe oder abgetan dass das alles schon wieder wird. ICH BRAUCH ECHT HILFE, WEIL ICH MEINEM SOHN DIE FAMILIE MIT MAMA UND PAPA ECHT ERHALTEN WILL.

(07.02.17 10:06):
WIE GEHT DAS DENN BEI EUCH MIT DEM REDEN

apfel (07.02.17 07:52):
hei, ich habe es geschafft, dass keiner mehr mit mir reden will. weder Familie noch freunde. ich habe meinen ex-freund getroffen, wir haben nach einem halben jahr ohne kontakt seit weihnachten wieder miteinander zu tun. haben auch geknutscht, waren händchen haltend spazieren. er hat mich dann übers Wochenende eingeladen. Am Sonntag haben wir darüber geredet, ob ich noch bis Montag bleibe. Er wollte das. Ich fragte, was das mit uns jetzt ist. Ich wollte nie, dass schluss ist. er sagte, nichts ist zwischen uns, er will nicht mehr. aber wozu dann das alles. ich packte meine Sachen und ging. er wollte plötzlich noch reden, meinte, er habe mir nicht weh tun wollen. seither ist ein teil von mir gestorben. ich kann nur noch heulen. ich bin seit sommer in psychiatrischer Behandlung. aber trotzdem oder deswegen will keiner mehr mit mir zu tun haben. ich bin ganz alleine. nachdem es mir mit Medikamenten so dreckig geht, habe ich sie nicht mehr genommen. ich weiß nicht mehr, was ich noch tun kann.

katicat42 (06.02.17 23:57):
hallo feiheit würde gerne mit dir schreiben aber du weisst schon das jeder der mit dir whats app schreibt auch deine nr dann hat ? bin zwar nicht zwischen 14 -19 werde dich aber verstehen denke ich und ich hoffe das du mir helfen könntest da ich seid kurzem nicht mehr mit meiner tochter reden kann .was sonnst immer geklappt hat

#freiheit (06.02.17 23:21):
würde gerne mit jemandem privat schreiben über i message oder whats app aber möchte meine nummer nicht geben und sich gegenseitig austauschen were sehr froh um eine antwort wer schön wen ihr auch in dem alter zwischen14-19 seit

#freiheit (06.02.17 23:16):
hat jemand auch depressionen jemand der mich versteht?

#freiheit (06.02.17 22:49):
hat jemand auch depressionen jemand der mich versteht?

Mina17 (06.02.17 22:35):
Bitte bitte bitte?

Mina17 (06.02.17 22:30):
Ich brauche dringend Hilfe niemand versteht mich alles was ich höre ist ich bin dumm oder warum ich sowas mache und alle geben mich direkt auf! Ich brauche jemand der mich versteht jemand der mit mir redet der mir zuhörst und mir hilft..Ich brauche nicht wieder jemand der mich ausgibt oder sagt ich schaff das schon! ...Bitte...?

ich halt (06.02.17 13:35):
ich würde gerne mit dir reden

#freiheit (06.02.17 13:24):
suche jemand der auch depressionen hat und mit dem ich darüber reden kann bin17w

miniflo (06.02.17 11:44):
Hallo liebe community jetz in letzer zeit ist einfach viel zu viel passiert und ich weiß einfach nicht mit wem ich reden soll meine freunde verstehen mich nicht die haben gerade sowieso nur alkohol und frauen im kopf sind ja im besten alter dafür und mit meiner mama kann ich einfach nicht reden weil sie nie daheim ist und immer nur bei ihrem freund aber es täte wirklich mal gut mit jemanden zu reden der mich versteht

Sasa (06.02.17 03:45):
Hallo, ich habe meinen Freund darum gebeten endlich mich zu heiraten. Er meinte, dass wir von Anfang an vereinbart hätten nur Freunde zu bleiben. Jedoch hat man mit seiner besten Freundin Sex und gibt ihr das Gefühl eine Beziehung zu führen. Ich bin gerade am überlegen ob ich wirklich verrückt bin und mir die 4 Jahre Beziehung eingebildet habe. zudem bin ich Muslima und leider Probleme wieder jemand aus meinem Land zum Heiraten zu finden, da ich keine Jungfrau mehr bin. Der Person , der mir das weggenommen hat interessiert es nicht und hat mir ein Korb gegeben. man schläft doch nur mit jemanden 4 Jahre lang , die man wirklich liebt?!?! legen ob ich wirklich verrückt bin und mir die 4 Jahre Beziehung eingebildet habe. Zudem bin ich leider Muslima und keine Jungfrau mehr. Meinem "Freund" der mir meine Jungfräulichkeit weggenommen hat, interessiert es nicht und meint ich wäre selber schuld gewesen. Man schläft doch nur mit jemanden 4 Jahre lang , die man wirklich liebt?!?! Vielleicht denken viele Moslems jetzt, dass ich eine Schlampe bin. Ich glaube selber, dass ich eine bin und fühl mich gerade richtig mies und versteh die ganze Sache nicht.... ?

dunklerstern (05.02.17 15:20):
du kannst mit mir reden ich komme jeden tag on

Davud (05.02.17 12:51):
Hey Leute ich heiße Davud und Brauch dringend jemand zum reden ich kann mit niemanden über solche Sachen reden. Es geht darum das ich mich nicht kontrollieren kann wenn ich austicke ich mach schon geht so kranke Dinge um mich ruhig zu stellen bitte hilft mir.

dunklerstern (05.02.17 00:23):
hii fals ihr jemand zum reden braucht ich bin da ich kann euch verstehen denn ich habe selber probleme und als ich hilfe brauchte war niemand da ich möchte nicht dass es euch auch so geht also wendet euch an mich ich würde mich echt freuen :-)

ADAC (04.02.17 20:44):
Mir geht es nicht gut ich brauche dringend jemanden zum reden

Hotte (04.02.17 02:36):
Mein Mann ist gestorben das ist jetzt ein paar Monate her und ich kann damit ich zu recht was soll ich machen?

Kkkk (03.02.17 01:17):
Hey ich fühl mich momentan extrem einsam obwohl ich ein Freund hab und gute Freunde..ich hab irgendwie kein Selbstbewusstsein Gegensatz zur meiner Schwester, sie bekommt mehr Aufmerksamkeit als ich, zieht sich besser an und schminkt sich auch gut und schämt sich vor nichts...doch ich bin das Gegenteil von ihr, ich will mich besser fühlen kann es aber nicht, ich wünschte ich könnte mit jemanden reden der mir sagt,alles wird wieder gut...aber kann mit niemanden darüber reden

Arnica (31.01.17 15:48):
hallo bin 37 Jahre und hatte ein ganz schreckliches Erlebnis mit einer Türkin, ich hielt immer abstand ich wusste auch weshalb. diese person hat mich ganz schlimm psychisch fertiggemacht, und am Schluss als Krönung , hat sie mich angezeigt, so was hatte ich noch nie. ich war so entsetzt. Diese Türkin ist unberechenbar sie droht einem auch mit dem Messer und vergewaltigt einen verbal ganz ganz schlimm so was ist strafbar, ich habe mich gewehrt gegen diese Dreckskuh, und sie hat alles anders ausgelegt als es eigentlich war. Sie hat alles falsch erzählt die hat es nicht so mit der Wahrheit. die ist eine ganz miese linke Person.

Quira97 (30.01.17 23:05):
Hallo, bin 19 und habe in letzter Zeit oft Streit mit meinem Freund. Mir geht es darum dass es für mich da sein soll wenn ich Ihn brauche. Mir gehts echt nicht gut, weil die Welt im moment rundherum zerbricht. Meine Mutter muss operiert werden, mein Opa liegt im Krankenhaus, meine Oma bekommt wahrscheinlich Alsheimer, meine Cousine beklaut meine andere Oma, die weiß es, sagt aber nichts dazu weil sie keinen Streit möchte, so dass ich jetzt bei der einen Hälfte der Familie als Idiot dahstehe, und mein Freund anstelle mich zu unterstützen wen ich weine, macht er mir lieber Vorwürfe ich soll nicht für alles rumheulen...

Anna (29.01.17 20:51):
Hallo , ich bin weiblich und 16 Jahre alt . Zur Zeit bekomme ich auf der Social Media Plattform ASKfm viele Drohungen . "Anonym" möchte mich morgen mit seiner "Gang" an meinem Schulweg abpassen und mich verprügeln , Foltern , demütigen ...etc. Und dazu bekomme ich so Kommentare wie : "wir kriegen dich du kleine schlampe ". Das macht mich alles total fertig , das ganze Wochenende konnte ich fast nichts essen und hatte immer ein komisches Bauchgefühl. Ich weiß ja nichtmal wieso mir sowas geschrieben wird und was ich falsch gemacht habe . Streit habe ich mit niemandem und generell ziehe ich mich eher zurück als den Mind aufzureißen. Meinen Freundn habe ich davon erzählt, welche meinten , dass dies nur leere Drohungen sind , aber das hilft mir jetzt auch nicht weiter .

Majo (29.01.17 14:25):
Hallo alle zusammen Ich habe wie öfters Stress mit meiner Partnerin. Sie ist sehr Sturr. Und ich naja denke bin bissl streng und mecker viel. Weiss nicht haben hier nicht viele Freunde in der Umgebung aber muss mal mit jemanden reden über alles.

Xanadou (25.01.17 17:03):
Hallo, nun habe ich das hier mal durchgelesen, würde auch gerne mit manchen reden, weiß allerdings nicht wie das funktionieren soll, einfach reinschreiben wenn der Beitrag schon viel weiter unten ist etc. kommt mir irgendwie dann unübersichtlich vor. Tessa ich weiß nicht was Dich so runterzieht, nur wenn Du keine Hilfe von Deiner Familie bekommst vielleicht solltest Du zu Deinem Arzt und Dich beraten lassen. Oder Du rufst hier das Sorgentelefon an, sicher können sie Dir hier weiterhelfen. Es klingt so traurig was Du schreibst ..drückdichmal. Auch ich habe hier natürlich gelesen weil ich gerade eine Phase durchmache die mir nicht so leicht fällt, dabei hatte ich schon Schimmere, wenn ich Eure Geschichten allerdings durchlese kommen mir meine Probleme nicht mehr so schlimm vor, es sind auch nicht wirkliche Probleme es geht wohl eher darum mal mit jemanden zu reden, zwar habe ich wirklich gute Freunde aber aus verschiedenen Gründen kann ich mit diesen nicht darüber reden. Vanessa, ich weiß ja nicht wie alt Du bist, vielleicht fehlt Dir gerade einfach das Prickeln in Deiner Beziehung, dass kommt einfach mit der Zeit....man muss sich halt dann immer die Frage stellen ob es einfach nur die Verliebtheit, das Neue und Das Prickeln ist das man so toll findet oder ob die Beziehung vielleicht in verschiedene Richtungen läuft...Liebe hat mit Verliebtheit ja nicht viel gemein :-) Vielleicht fehlt Dir aber auch nur der Schubs in Deiner Beziehung und ihr müsst das prickeln wiederfinden. keinlichtamtage, dass klingt nach Alltag :-) Hast du denn mit Deiner Frau schon mal versucht darüber zu reden? Evtl. könntest du ihr auch schreiben was Dir fehlt und Du Dir wünscht, vielleicht sieht sie es ja ganz ähnlich wie Du. Ist denn etwas vorgefallen das Du auf einmal dieses Gefühl hast?

Tessa (25.01.17 09:14):
Hallo ich bin 25 Jahre und ich hab in letzter zeit soooo viel erlebt was mich einfach den Lebenswillen verlieren lässt. Ich frag mich jeden abend wieso noch weiter machen. Meine Familie und Freunde wissen eigentlich alle wie es mir geht und niemand ist mir eine Hilfe! Ich möchte nicht mehr jeden Tag aufstehen und so machen als geht es mir gut, genau das bin ich noch mehr leid als das Leben!!

Hope (25.01.17 00:28):
Hey Das geht für alle die momentan eine schlechte Zeit durch machen. Hinter den Wolken scheint die Sonne ! ich hab ein offenes Ohr für dich wenn du reden willst. Ps: alles wird gut !

Mini (23.01.17 19:17):
Ich brauche eine Person die mein Leben nicht kennt und einfach mal mit mir redet

Vanessa (23.01.17 12:28):
Hallo, Ich fasse mich kurz. Ich mache eine Ausbildung als Einzelhandeskauffrau. Wie es nun kommen muss habe ich mich in einen Jungen aus meiner Klasse verliebt. Bin jedoch in einer festen Beziehung seid knapp 3 Jahren. Wir waren gestern Eislaufsufen mit ein paar Freunden und der Junge Mann aus meiner Klasse war auch dabei. Haben auch ein bisschen geturtelt... abends kurz geschrieben und seid heute morgen habe so ein schlechtes Gefühl im Unterbewusstsein... Nicht nur das; ich weiß einfach nicht was ich tun soll .. habe ja einen Freund

Hilfe (22.01.17 22:14):
Hi, ich suche jemanden dem ich mich anvertrauen kann

Jens (22.01.17 01:11):
Hallo Kann ich mich hier mit jemanden unterhalten?

Jens (22.01.17 01:09):
Hallo

Hmmmm (20.01.17 20:48):
Ist jemand da

Hmmmm (20.01.17 20:43):
Hey

kein Licht am Ende des Tunnels (20.01.17 12:36):
Hallo ich bin 45 J alt und männlich ich bin seit 12 jahren in einer Beziehung und seit 2 Jahren verheiratet.eigentlich lebe ich ein schönes Leben aber seit ca 1 Jahr bemerke ich das zwischen meiner Frau und mir irgendetwas nicht stimmt, es finden keine intimen Gespräche mehr statt es geht nur noch um unsere Tochter putzen Arbeit und Geld, vielleicht war es schon immer so und ich habe es nicht so wahrgenommen aber ich spüre das mir das extrem fehlt im Moment. natürlich habe ich auch Freunde aber diese können mir nicht die Gespräche geben die ich brauche um wieder Glücklich zu sein.ich bemerke das ich beginne die Fehler bei mir zu suchen obwohl ich der jenige bin der ständig das Gespräch mit Ihr sucht und sie die ist die solchen Gesprächen immer wieder versucht aus dem Weg zu gehen. ich weiss mir nicht mehr zu helfen. Fühle mich leer und allein ......

Anna Burscher (19.01.17 08:42):
Ich möchte mit jemand schreiben über meinen Depressionen .

Maskenträger (15.01.17 15:41):
Hallo. Ich glaube ich bin hier, weil ich nicht mehr weiß wo ich in meinem Leben stehe. Es ist wichtig für mich, mich zu beschreiben um meinen Stand besser beschreiben zu können, also wo fang ich an.. Ich bin m/20 und momentan in einer Ausbildungwelche mich Stofftechnisch überfordert. Ich bin mit einer fast 10 Jahre älteren Schwester und meiner Mutter aufgewachsen, einen Vater habe ich nicht, meine Schwester schon, da wir Halbgeschwister sind Durch diesen Alrersunterschied bin ich eigentlich wie ein Einzelkind aufgewachsen und war, dadurch, dass meine Mutter immer arbeiten musste die meiste Zeit alleine daheim Ich habe erst die Haupt- und dann die Wirtschaftsschule besucht, zwischen drin gearbeitet und nach dem Abschluss einige Jahre in der Gastronomie verbracht und mich halb tot gearbeitet 250 Stunden waren in etwa der Durchschnitt, natürlich musste ich nicht so viel arbeiten, aber ich wollte viel Geld verdienen, weil es bei mir daheim einfach fehlt Ich habe eine Zeit lang gut gelebt und mir das gekauft, was ich wollte und es natürlich auch für andere ausgegeben In der Zwischenzeit habe ich meine jetzige Freundin kennen gelernt und mich sehr in sie verliebt Die Beziehung ist wunderbar und wir bemühen uns beide sie weiterhin so zu erhalten Zu meinem restlichen sozialleben: Ich bin relativ beliebt, oder zumindest gerne gesehen, verstehe mich mit den meisten Menschen gut und kann auch sehr gut mit anderen Personen reden, zumal es nicht um mich geht Ich lebe in einer eher extrovertierten Rolle und im Großen und Ganzen geht es mir auch ganz gut, aber diese Meinung kann ich nur vertreten, wenn ich mir mein Leben objektiv ansehe Durch die Jahre, die ich in der Gastronomie diese lange Zeit gearbeitet habe, hat sich mein Schlafrythmus extrem schlecht verstellt Zwischen 3 und maximal 6 Stunden schlafe ich immer noch (es ist nun 7 Monate her, dass ich gekündigt habe) Ich wache in dieser kurzen Zeit auch regelmäßig auf, habe ab und zu Alpträume und fühle mich nicht gut damit Ich verdiene kein Geld mehr, ich habe nichts, rein gar nichts um mich zu finanzieren - eine Fahrkarte kann ich mir genauso wenig wie Etwas zu essen kaufen - meine Mutter sucht immer nach einem Job, bekommt aber nur Angebote von Zeitarbeitsfirmen, bei denen mein Gehalt sogar weit darüber lag Trotz all dem habe ich Kosten, die ich nicht nur decken möchte, sondern muss auch wenn sie nicht hoch sind Ich schaffe es einfach nicht mehr von Luft und Liebe zu Leben Ich habe eine Ausbildung angefangen, die ich bezahlen muss Das wird mit Kindergeld und BAföG gestemmt (unterm strich kommt 0,00? raus) Diese Ausbildung dauert zwei Jahre und ich habe sie sehr motiviert begonnen weil ich danach gute Jobchanchen habe Mittlerweile weiß ich mir einfach nicht mehr zu helfen Ich kann mir den Stoff nicht selber erklären und hänge hinten dran. Ich fühle mich wie ein Versager Maskenträger. Das ist eigentlich das Stichwort auf das ich kommen möchte. Ich habe bereits erwähnt, dass ich mit anderen über alles gut reden kann außer über mich selber Ich höre auch gerne zu, rede mit nahe stehenden und fremden Personen über Oberflächliches und Tiefgründiges, aber sobald es um mich geht ist alles in Ordnung Ich möchte niemandem sagen wie ich mich fühle, wo meine Ängste sind und dass ich nicht so weiter machen kann Ich weiß auch warum das so ist, zumindest glaube ich das Meine erste ernstzunehmende Beziehung mit der ich alles hatte was ich mir wünschen konnte hat mich betrogen Schlimm genug war das nicht, es war klischeehaft mit meinem besten Freund auf einer Hausparty Als ich das erfahren habe brach meine Welt zusammen 4 Jahre war ich bis dahin mit ihm befreundet und dieser Mann ist der loyalste Mensch, den ich je kennen gelernt habe Ich habe von ihm am meisten gehalten Wem vertraut man jetzt? Ich traue mich nicht mehr andere Menschen zu nah an mich zu lassen Es tut nach der Zeit immer noch weh Das ist bereits 6 Jahre her Meiner jetzigen Freundin habe ich das erzählt, aber viel mehr möchte ich nicht loswerden Ich denke nicht, dass sie jemals etwas derartiges tun würde, so wie ich sie einschätze, aber die Angst verschwindet nicht einfach.. Ich bin einer der emphatischsten Menschen, die ich selber kenne und doch verstehe ich mich selber nicht im geringsten Ich weiß nicht was ich machen soll. Ich weiß nicht wohin, was ich in meinem Leben erreichen möchte, weil ich keine Ziele habe und wie es weiter geht Ich möchte kein Millionär werden. Ich weiß dass ich glücklich werden möchte, nur ich bin es nicht Und das Problem, das ich glaube immer sofort erkennen zu können, wenn es nicht meines ist schleppe ich Jahre mit mir Ich habe keine Ahnung was ich eigentlich für ein Typ bin Ich habe das Gefühl nicht zu wissen wer vor mir steht, wenn ich in den Spiegel sehe Irgendwie möchte ich meiner Mutter die schuld dafür geben mich nicht zu einem ehrgeizigen Menschen erzogen zu haben, aber ich bin doch selber dafür verantwortlich oder nicht?! Ich bin stolz auf den Mensch der aus mir geworden ist, aber mit wem lebe ich da eigentlich.. Ich habe Angst meine Ausbildung nicht zu schaffen, weil ich nicht mehr weiß was ich mit dem Stoff anfangen soll Ich habe Angst diese wunderschöne Beziehung irgendwann durch mein ständiges im Kreis drehen zu verlieren Ich habe Angst wieder nach ganz unten zu kommen und dort zu bleiben Ich habe Angst wider mein Vertrauen zu verlieren Und ich habe vor allem Angst alleine zu sein Ich weiß dass es nicht so ist, aber ich fühle mich wie ein Idiot

Angsthase (14.01.17 23:09):
Hallo könnt ihr mir helfen ich hab Angst bald kommt die 10 Operation bei meiner mama und ich habe immer Angst das ic ein Anruf bekomm ihr mama ist bei der Operation gestorben mein beileid ich kann es einfach niemanden sagen mit mein Bruder habe ich kein Kontakt und meine Schwester will nichts mit meiner mama zu tun haben und der Papa auch nicht ich habe so Angst.

Frieden (14.01.17 14:17):
Schon darüber nachgedacht, deiner Mutter dieses Erlebnis anzuvertrauen? Immerhin schleppst du es sehr mutig so lange schon mit dir rum.

selfharmisnice (14.01.17 13:39):
Ich habe dieses Erlebnis paar Jahre verdrängt bis vor kurzem in meiner lieblingssendung es um sexuellen Missbrauch ging. Dann kamen die Erinnerungen wieder hoch. Ich komm einfach nicht drauf klar.

selfharmisnice (14.01.17 13:37):
Meine Familie weiß nicht davon. Meine Betreuerin aus der Tagesgruppe ist die einzige die das weiß.

Frieden (14.01.17 10:29):
Klar, selfharmisnice, dafür ist das hier da. Weiß deine Familie davon?

selfharmisnice (14.01.17 05:08):
Vor ein paar Jahren als ich so zwischen 5 und 10 Jahren war, war ich mit meiner Mutter und meiner Schwester im Kaufland einkaufen und in einem Gang stand ich etwas außerhalb von meiner Mutter und meiner Schwester. Auf einmal kam irgendein fremder Mann den ich noch nie zuvor gesehen habe auf mich zu, hat mich gepackt und mich mitgezogen. Ich habe mich natürlich gewehrt trotz seinem festen Griff den er hatte. Das Wehren hat nicht geklappt bis er am Ende vom Gang endlich nachgelassen hat und ging. Ich hatte wirklich Todesangst. Ich will mir nicht vorstellen was er mit mir vorgehabt hätte. Ist hier jemand mit dem ich drüber reden kann ohne das ich ihn/sie nerve?

sophiecherny (13.01.17 20:58):
Hallo, Ich weiss nicht ganz wie ich anfangen soll, doch ich versuche es mal. Im Voraus entschuldige ich mich für meine Rechtschreibung. Ich versuche mein bestes zu geben. Ich bin ein Scheidungs-Kind und habe einen kleinen Bruder. Ich habe auch eine Stiefbruder, der mit mir in eine Klasse geht. Ich bin ein sehr schüchterner Mensch, jedenfalls in der Schule. Zuhause bin bin ich eigentlich sehr frech und laut. Ich täusche Ohmachtsanfälle vor und tue so als ob ich nicht auf der Ferse laufen kann. Deshalb muss ich auch in die Physiotherapie. Ich weiss nicht wieso ich das alles tue. Ich denke damit ich von Sachen davon kommen kann. Ich war schon bei vielen Psychiatern und derzeit bin ich auch bei einer. Ich habe eigentlich keine Freunde und meine Brüder machen sich öfters darüber lustig. Ich glaube sie merken gar nicht wie sehr sie mich damit verletzen. Ich kann bei meiner Mutter gar nicht über meinen Vater sprechen, da es sonst viel Ärger gibt. Ich habe eigentlich niemanden zu sprechen. Ich weiss ich habe eine Psychiaterin dafür, doch die wird dafür bezahlt und kann alles meiner Mutter sagen. Ich will nur jemanden zum Reden, ohne dass ich ihn störe nerve. Danke.

bruno (13.01.17 12:37):
ich brauch einfach mal jemand zum reden ich bin verheiratet und es geht eben nicht mehr so

keineahnung (13.01.17 00:41):
Ich schreibe mir jetzt wirklich aus der Seele und lasse keine wörter aus die ich so meine(z.b shimpfwörter) ich bin 15 und meine scheissschwester nr 1 ist 17 und die sheissshester nr 2 ist 19.... es ist so -> bevor der Streit von letztes Jahr begann waren ich und nr 1 immer zusammen waren nie gegen nr2 aber wir hatten eher mit ihr Streit als miteinander. Sie fühlte sich sehr ausgeshlossen obwohl(aus meiner sicht) wir sie nie ausschlasen. auf jeden fall komme ich aus einer kurdischen familie und in unserer Familie ist es, nicht verboten, sondern eher so wenn man einen freund hat dann wird man so einbisschen als eine shlampe betitelt. alsooooo.... ich hatte schon einmal einen freund und wir haben auch nichts gemacht, er war halt die erste ''liebe'' und weil ich mich so gut mit nr 1 verstand erzählte ich ihr das mit ihm, aber erst als ich shluss mit ihm hatte. und genau zu dieser zeit hatte sie zufälligerweise einen typen, aber keinen freund, und er hat sie halt auf dem bett von ihm, also bei ihm zuhause, angemacht! aber sie haben keinen ... gehabt. ich hatte angst wegen dem typen, er war 25, deshalb habe ich das mit ihm,AUS ANGST zu meine schwester nr3(ist 30, und psychologin und verlässt uns hier und wandert nach Türkei aus X((((>-< ) erzält. sie hat es nr 3 dann später auch selber gesagt. und dann eine weile später als es weiterging mit ihm und ihr, und nr3 nix machte, hatte ich es noch der nr2 erzählt. Als Hoffnung dass sie etwas dagegen machen konnte und sie ist dann ausgeflippt hat sie shlampe genannt... sie versprach mir dass sie es für sich behalten würde! ich bat sie darum, weil nr1 nr2 überhaupt nicht gerne hatte. achja und ich musste nr1 versprechen dass ich es niemandem sage. ich weiss ich weiss.... ich hätte es niemandem sagen sollen, ABER ICH HATTE ANGST UM SIE !!!! und irgentwann hat die sheiss nr2 es an nr 1 gesagt. aber neeeiiiinn nicht wie normaler mensh sie hatte zusätzlich noch gelogen!!!!!!!!! und wegen den lügen hat auch nr1 lügen an nr2 erzählt ! auf jeden fall sind beide nur noch zusammen obwohl nr 2 nicht weiss was nr 1 für shlimme sachen über sie zu mir gesagt hatte. deshalb hasse ich jetzt beide, nicht weil sie beide zusammen sind-> nein dass geht mir so etwas von am arsch vorbei, sondern weil sie mich jetzt sowie ausschliessen auch wenn ich jedes mal zu nr2 ging und mit ihr sooooooo viel machte, sodass sie sich nicht mehr ausgeschlossen fühlt. ich fresse alles in mich hinein. mein vater ist nicht da momentan und wenn würde er eh nur der nr 2 recht geben, mit meiner mutter habe ich es momentan eh nicht soo gut. nr 3 geht in die türkei und ich werde sie nie mehr wieder sehen, deshalb möchte ich sie nicht belasten. die kleinste schwester ist erst 9 jahre alt und hat nr2 am liebste... die zwei anderen nutten sind halt nutten!!!!!!!!! meinen kolleginnen kann ich auch nichts sagen, weil sie mich nicht verstehen würden und familien probleme sollte nicht in öffentlichkeit geraten! Nebenbei muss ich die gymnasium prüfungen lernen.... ich weiss nicht was machen! ich will ein Life-change!

Waldmensch (12.01.17 10:05):
Habe keine Freunde mehr . Habe mich total mmit meiner Familie gestritten . Außer vielleicht mit meiner Tochter . Weiß aber nicht wie ich weitermachen soll

JohnWayne (12.01.17 09:58):
Hallo Leute, ich hatte gerade das Gefühl, dass es mir schlecht geht, und ich niemanden habe, mit dem ich über meine Probleme sprechen kann. Bevor ich losschreibe, dachte ich, es wäre eine gute Idee, zuerst die bereits geschriebenen Beiträge zu lesen. Und tatsächlich, es war ein gute Idee! Nachdem ich die andere Beiträge gelesen habe, muss ich mir eingestehen, ich habe gar keine Probleme. Ich müsste eigentlich der glücklichste Mensch auf Erden sein. Wenn ich sehe, wie viele meiner Mitmenschen leiden, dann bin ich wirklich eine Mimose! Ich habe nur eine unbefriedigende Arbeitsstelle, eine unmögliche Arbeitsatmosphäre und Kollegen, die alle nur mit sich selber beschäftigt sind bzw. höchste Angstzustände haben, die Arbeit zu kritisieren. Aber diese Beiträge hier zeigen mir, dass das Luxusprobleme sind. Eben dachte ich noch, ich sei Depressiv und in einer ausweglosen Lage, und jetzt bin ich geheilt. Danke dafür! Ich wünsche allen Leidenden, dass sie die innere Stärke finden, ihre Probleme aunzunehmen, und zu bekämpfen. Versucht euch zu lieben, und versucht euch zu nehmen, wie ihr seid! Vergesst die anderen, vergesst die Gesellschaft und versucht mit wenigen Dingen glücklich zu sein. Wartet nicht darauf, dass jemand kommt und euch glücklich macht. Macht euch selber glücklich. Euer Glück und Wohlbefinden liegt in euch, und niemand weiß besser, was euch fehlt, als ihr selber. Ich weiss, es ist einfach gesagt, und als Außenstehender kann man nicht wirklich wissen, wie es in einem anderen aussieht. Aber ich wünsche euch alles Glück der Erde, und hoffe, dass ihr mit euerem Leben klar kommt. Aber - es fängt damit an, dass man sich selber hinterfragt, und erkennt, dass man für sich selber verantwortlich ist. Nochmals vielen Dank und alles Gute für 2017!!!

Frieden (11.01.17 23:29):
Hallo Derseelenflug, ich verstehe, dass das wirklich kein schönes Ereignis gestern war. Hoffentlich bekommt ihr gemeinsames hin, vom Ritzen wegzukommen. Hast du denn, auch wegen der Depressionen, schon einmal therapeutische Hilfe in Anspruch genommen?

Derseelenflug (11.01.17 22:49):
Ich hab seid n paar Jahren Depressionen und ich glaube gestern ist mein restliches leben kaputt gegangen meine beste Freundin hat sich geritzt weil ich es gemacht habe.. Sie ist dann umgekippt.. Ich hab geweint und plötzlich war mir Mega schwindelig.. Ich hab mich nicht mehr wirklich gespürt und hab jetzt schuld Gefühle.. Würde mich am liebsten umbringen.. Ich halte das alles nicht mehr aus?

Christian (11.01.17 21:52):
Guten Tag weis nicht ob ich hier richtig bin , aber versuche es einfach . und zwar , leide ich mehr und mehr unter ängste , es wird immer schlimmer , bin in einer Therapie seit 2 Jahren ungefähr , Und hab auch schon Angst das die Therapie bald zu Ende is Und ich keine Hilfe mehr bekomm ... Habe zum Beispiel extrehme Angst vor spritzen ..... Angst zu sterben extrem und was nur nachts schlimm war Kommt jetzt schon am Tag vor , Bekomme Angst wenn post kommt für mich . Angst das ich was falsch mache ,auch gerade beim schreiben ,kann Nachts selten durch schlafen .... Sogar wenn meine Freundin mich nur ruft bekomm ich Angst das was schlimmes is .... Hab Hausarzt mal gefragt wegen Beruhigungsmittel aber sind auf Pflanzlicher Basis und nehme die Tages Empfehlung auf einmal und hilft nix ...... Bin auch schon bei jeden Tag Bier zu trinken , nur eins aber Überleg schon damit meine Probleme in griff zu bekommen , leide vielleicht deswegen unter hohem Blutdruck mit 36 und der wird nicht besser ,bin aber auch deswegen in Behandlung . Fühl mich auch zuhause nicht wirklich sicher .. Weiß aber nicht warum .... Bin nicht gerne wo viele Menschen sind , egal ob Freunde oder fremde , fühl mich sicher wenn ich im auto bin , und flüchte könnte , weis aber auch nicht warum .... (Kindheit schlechtes zuhause Gewalt Alkohol ) War immer gerne unterwegs weil zuhause seh schlimm war . heim Kind auch ., heim Kinder hatten mich wach geprügelt Weill ich schnarche , da war ich ungefähr 8 Jahre . Langsam Schafe ich es nicht mehr das alles vor meine Familie ( Freundin mit 4 Kinder ) Zu verstecken .

Verzweifelt (11.01.17 21:12):
Ich bin am boden zerstört..habe meinen verlobten mit meinem ex betrogen..Er ist nach 3..4 jahre aufgetaucht und meinte das er mich noch liebt..(ich hatte ihn nie ganz vergessen können) Doch es hat sich herausgestellt das er das garnicht so ernst gemeint hat und nur einbisschen spaß gesucht hat. Ich war kurz davor alles zurückzulasse und ein leben mit ihm aufzubauen ..:( Weiß garnicht mehr was ich machen soll bin total am boden zerstört ..habe extreme schuldgefühle wegen meinem verlobten.. Am liebsten würde ich versinken :(

Effi (09.01.17 22:04):
Ich hab Angst vorm Zahnarzt. Ich war schon 9 Jahre nicht mehr da, weil ich große Angst habe. Ich schäme mich für meine Angst und für meine Zähne. Ich will mit meinem Freund darüber sprechen, aber traue mich nicht. Ich weiß einfach nicht, wie ich das Thema ansprechen soll und kann.

Lilu (08.01.17 20:05):
Auf der einen Seite bin ich froh das Weihnachten und Ferien endlich vorbei ist. Sogar mein Mann hatte frei. Auf das wir uns sooo gefreut haben. Jedoch gab es eine Menge Streit. Heilig Abend war ich schon so weit eine Wg zu gründen. Unendliche viele kleine Sticheleien... Erst heute wurde lächerlich in Frage gestellt wie meine Lieblingsfarbe grau sein könnte- was mich meine Tochter beim Malen gefragt hatte. Geht's noch?! Kann ich bitte meine eigene Farbe haben?!!!! Ich komm mir vor als ob er mich verbiegen will. So viel Kritik. Und immer dieser Streit wegen unterschiedlicher Erziehungsansichten. Ab morgen sind alle wieder aus dem Haus, und ich hab Angst das mich wieder eine Art Lähmung trifft, die mich nicht mal von der Couch kommen lässt. Diese unendliche Sehnsucht nach einer harmonischen Beziehung/wie früher. Und der zu bewältigende Alltag... 7 Jahre intensive Therapie - und doch fühl ich mich zerbrechlich und schlecht wie lange nicht. 2 Klinikaufenthalte haben wir geschafft. Doch noch einen Zusammenbruch verkraftet meine Ehe nicht mehr. Woher soll ich die Kraft ziehen?

MeineSchuld (06.01.17 18:20):
Heute ist mal wieder einer dieser Tage wo ich nicht mehr kann und will.Jede Nacht aufwachen mit Herzrasen und dieses Angstgefühl.Alles was ich will ist wieder ein normales Leben so wie vor 3 Jahren Stattdessen flüchte ich mich in ausreden warum es besser wäre zu Hause zu bleiben. Als Kind von der eigenen Mutter ständig verprügelt worden.Der erste Freund Drogensüchtig und versuchte mich zu erwürgen.Dann später der Vater meines Kindes mich seelisch fertig gemacht und nach Jahren der Psychischen und Seelischen Qual endlich den Absprung geschafft.Und gleichzeitig das Tor zur Hölle geöffnet, da mein Ex es nicht sehen konnte das ich mein Leben auf die Reihe bekomme.Er hat es vor 3 Jahren geschafft mich entgültig zu zerstören.Mir selbst ist schon aufgefallen das ich einen zwang entwickelt habe.Ich kontrolliere 5 -6 mal am Abend ob meine Wohnungstür abgeschlossen ist.Sogar Nachts werde ich wach und muß aufstehen und nachsehen ob auch wirklich abgeschlossen ist. Ich habe mal versucht mit meiner Freundin darüber zu reden,aber wenn man als Antwort bekommt. .das ist doch schon so lange her..dann spart man sich jedes weitere Wort. Ich weiß das ich professionelle Hilfe bräuchte aber ich schaffe es einfach nicht darüber zu reden. Genau wegen solcher aussagen wie von meiner Freundin. Wie kann ich es schaffen das ich endlich wieder Leben kann?Denn so will und kann ich nicht mehr lange funktionieren.

Anna (03.01.17 16:06):
Hallo, Mein Freund hat an Neujahr mit mir Schluss gemacht, mit der Begründung dass ich alles weggeworfen hätte weil ich Silvester bei meiner besten Freundin war, wozu er mich noch überredet hat, obwohl ich mir sehr sehr unsicher war, und ihm gesagt habe dass ich Silvester schon mit ihm verbringen will..... nee, das sei kein Problem, ich solle fahren...... tags drauf wollte er mich nicht mehr sehen..... Hauptproblem an unserer Beziehung ist/war, dass er ein extremes Verhältnis zu seinen Eltern hat, also extrem gut sozusagen Muttersöhnchen vom allerfeinsten mit 41 Jahren.... ich passte wohl nicht in das Bild der Mutter was Sie sich für ihren Sohn vorgestellt hat....zumal ich auch seine erste feste Beziehung war, was mit dran liegen dürfte, dass er mich jetzt 8 mal hat sitzen lassen.... er bespricht sowas mit seinen Eltern.... und er weiß einfach nicht was er will, aber sieht es nicht ein.... er beendet die Beziehung wegen absolutem Kleinscheiss..... was soll ich noch tun??? Ich weiß nicht mehr wo mir der Kopf steht.... :-(

Lou (02.01.17 20:29):
Ich habe mich heute heftig mit meinem Freund gestritten. ALles hat damit angefangen, dass ich angesprochen habe wie es dann mit den Finanzen aussieht, wenn wir zusammen ziehen. Wir beide wollen nämlich schon seit 2 Monaten zsm ziehen. (Er ist 23 ich 19 und wir sind seit etwas über einem Jahr zsm) Ich bekomme Bafög. Da aber mein Studienplatz in derselben Stadt ist wo auch meine Mutter wohnt habe ich keinen ANspruch auf mehr GEld. Beim Ausziehen würd ich zusätzlich noch das Kindergeld bekommen. Und wenn das immer noch nicht ansatzweise reicht würde ich noch nebenbei arbeiten, wobei ich nicht so viel arbeiten gehen kann weil ich sonst das Studium nicht schaffe. MEin Freund hat durch seine AUsbildung einiges angespart und studiert jetzt auch. Ich kann höchstwahrscheinlich die Miete um 50 bis höchstens 100 Euro nicht bezahlen und mein Freund ist nicht bereit dazu etwas mehr für unsere gemeinsame Wohnung zu zahlen. Er würde das ja nicht nur für mich machen. SOndern für uns! Wir wohnen dann ja schließlich beide in der Wohnung und nicht nur ich, dass er mir deshalb Geld geben müsste! Was soll ich tun. Ich liebe ihn, aber so sehe ich keine Zukunft. Selbst wenn wir beide fertig mit dem Studium sind und richtig arbeiten, was ist wenn ich mal arbeitslos werde. Stellt er sich dann auch so an? Ich würde für ihn diese GEld bezahlen, wenn die Situation andersherum wäre. EInfach weil ich ihn liebe und wir unseren WUnsch von gemeinsamen zusammenleben erfüllen können! Ich bin grad echt richtig aufgebracht!! Ich kann einfach nicht mehr. Ich habe auch so noch Probleme mit Essstörung und Depressionen.

Frieden (02.01.17 19:44):
Das klingt nicht gut, Gina. Deine Mutter hat wirklich Probleme und wälzt sie auch noch auf dich ab, wo du natürlich überhaupt nichts dafür kannst, dass sie finanzielle Probleme hat. Du solltest darüber nachdenken, das Jugendamt zu benachrichtigen. Sie haben wirklich auch gute Lösungen, wo du zeitweise oder dauerhaft unterkommen kannst. Bist du 18 bist ist es sowieso nicht mehr weit. Mit etwas Distanz von Zuhause wird vielleicht das Verhältnis auch besser.

SH.. (02.01.17 19:39):
Hallo ich bin 16 Jahre alt und ich weiss nicht mehr was ich tun soll. Meine Mutter hat echt finanzielle Probleme und gibt mir die schuld. Ich wohne im Heim und sie sagt immer es wäre meine Schuld und ich bin eine schlechte Tochter. Wenn sie kein Geld hat streitet sie mit mir schlägt mich und beleidigt mich. Sie gibt mir deswegen auch immer Hausarrest... Ich kann nicht mehr...

Gina (02.01.17 19:14):
Hi ich bin Gina obwohl ich eine Beziehung bin und freunde habe,habe ich das Gefühl ständig aleine zu sein.am abend ist die schlimmste Zeit dort liege ich total oft im bett und weine letztens habe ich aus traurigkeit angefangen plötzlich zu zittern und zu hyperventilieren und ich weiß einfachnichtmehr weiter ich nehme einfach immer alles viel zu ernst und manchmal denke ich es geht mir super und bin total glücklich und dann falle ich wieder in das schwarze Loch ich habe angst meinen Frunden mit meinen Problemen auf der pelle zu rücken weil ich einfach angst habe das es ihnen zu viel wird uns sie den Kontakt abrechnen.ich brauche einfach jemanden der mit zuhört und helfen kann

anas (01.01.17 22:30):
ich bin Anas komme ich aus Syrien ich bin 27 alt , ich möchte mit jemand treffen und sprechen weil möchte ich deutsch lernen

Hayat (01.01.17 14:01):
Hallo, ich brauch dringen jemanden zum schreiben... da ich sehr viele Probleme habe und niemanden schreiben/reden kann?

Curly (30.12.16 17:18):
Mein Freund und ich streiten uns fast wöchentlich. Ich trage das immer länger mit mir rum und kann nicht einfach mit einer Umarmung wieder zur Normaliät übergehen. Er schon. Eigentlich will ich ja gar nicht streiten, aber es regen mich so viele Eigenschaften an ihm auf. Wir passen nicht zusammen, aber wie kann ich mir da sicher sein?

Frieden (29.12.16 11:20):
Hallo Lilly, doch, kenne ich, hatte ich bei Danni Lowinski, was ich noch abstruser fand da zu weinen :D Letztendlich ist jeder ein emotionaler Mensch und wird auf verschiedene Arten und Weisen zum Mitfühlen gebracht. Das ist okay. =)

Lilly (29.12.16 10:59):
Hallo, ich habe alle Folgen von The Vampire Diaries geschaut und bin hab da halt echt viel geheult und so. Ich bin halt so schon sehr emotional aber was gerade los ist, ist einfach zu viel. Ich weine einfach nur noch, jeden Tag. Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass das nicht mit der Pubertät zu tun hat. Ich muss mir nur so ein Vampire Diaries Video auf YouTube angucken oder einen Song aus der Serie hören und sofort laufen mir Tränen übers Gesicht. Ich bin einfach echt verzweifelt und weiß nicht mehr weiter. Ich mein, dass ist doch nicht normal, oder? Das klingt jetzt total verrückt, aber es ist einfach so als würde ich alles fühlen, als wäre die Serie und das alles Real. Ich trau mich das aber nicht jemanden zu sagen, weil es halt echt verrückt klingt... Es fühlt sich einfach alles so an, als wenn mein Herz gebrochen ist. Ich möchte einfach das dieser Schmerz und das ganze weinen aufhört.

Nina (29.12.16 02:13):
Hallo mir geht es wirklich schlecht. Leider habe ich erfahren dass meine Mama meinem Papa betrügt :( Am liebsten würde ich meine Mama einfach nur anschreien ich bin so sauer und enttäuscht. Ich habe schon mal gemerkt dass etwas nicht stimmt und auch Nachrichten gefunden die das beweisen. Ich habe sie auch darauf angesprochen aber sie hat mir versichert dass da nichts läuft. Ich glaube meine Mutter wusste einfach wie man mich beruhigt. Doch gestern habe ich wieder Nachrichten gelesen die ganz deutlich sind. Ich verstehe einfach nicht wieso sie sowas tut. Ich weiß dass ich da jetzt einfach nichts machen kann und es macht mich auch total fertig. Ich kann mich ja auch nicht einfach in die Beziehung einmischen. Aber mein Papa tut mir leid. Er verdient das einfach nicht. Am liebsten würde ich einfach sterben..

Amelie (29.12.16 01:22):
Hallo ich habe ein Problem ich liebe zwei Jungs der eine heißt Gerhard ich kenne ihn von der nebenklasse und von Merkball er ist es immer lieb zu mir ich kann immer mit ihm über meine Probleme reden ich kann es aber nicht leiden das er jeden Monat eine neue Feste Freundin hat was mir sorgen macht das er das selbe mit mir macht und der andere Nico liebe ich auch er muntert mich immer auf wenn es mir echt schlecht geht und aber ich habe Angst das unsere Freundschaft dann in Brüche geht sollich es beiden sagen oder soll ich es doch nur einer Person sagen oder keinen ?

Beziehungskiller27 (28.12.16 18:33):
Ich schaffe es nicht in einer glücklichen Beziehung zu bleiben. Nach Recht kurzer Zeit ist mir langweilig und ich brauche jemanden wo mir wieder Spannung verleiht Ich kann nicht ohne jm. An jeder Hand Ich brauche mindestens zwei Partner Aber ich hasse es Ist das ne psychische Störungen oder so was Wenn ja wie heißt sie und was kann ich machen Wie entsteht solch eine?

Aethusa (28.12.16 05:06):
Leute, hab mir die Tage mal Gedanken über all das hier gemacht. Es geht nicht zu 100% darum das man mit jemandem redet. Es geht zu 98% darum das man den Arsch hoch bekommt, aufhört sich selbst zu bedauern, evtl. andern die Schuld zu geben und endlich sein Leben in die Hand nimmt. Man ist verliebt in jemand? Sag es ihm. Was hast du zu verlieren? Du bist unglücklich über etwas? Sag es und ändere es! Was hat man denn zu verlieren. Es geht ja darum etwas zu ändern. Abwarten und jammern ändert nix...

Bisrat (27.12.16 16:23):
Ja ich möchte weil ich mit unseren deutsche Leute sprechen

Elluschka (26.12.16 22:27):
Ich muss zunehmen, will aber nicht, ... Mein Freund vermisse ich auch total, ... Will nicht auf Arbeit gehen, möchte einfach nur weg, am besten ausziehen und weg bleiben! Meine Eltern wissen nicht von meinen Wünschen/Träumen, sollen auch nicht!

Lili (25.12.16 22:22):
Hallo Mara ich glaube wen er dich schon fängt an meint er es wirklich ernst oder wieso sollte er dich sonst fragen du schaffst das ich glaube an dich und du solltest auch an dich Gauben das Verhalten Suche ich auch gerade weil es mir so unfassbar scheiß geht und an dich life is hard glaub and dich und versuch dich mit deiner Freundin wieder zu verstehen ich weiß ich komme jetzt blöd rüber aber ich steckte auch mal in der selben fast wie ihr auch wen ich gerade mal 16 bin habe ich das auch schon mal erlebt glaub mir Vertrag euch wieder baut wieder vertrauen auf den das ist der Weg zum Ziel jemanden zu finden mit dem du reden kannst oder?? Jeder von euch möchte doch jemandem zu reden haben selbst ich. Ich aber schon viel Sachen erlebt zu Beispiel wie meine Opa oder meinen Oma starb da bräuchte ich auch jemanden zu reden reden ist immer gut.? Antwortet mir mal ich würde gerne wissen ob euch reden auch gut tut oder ob ihr eine andere Methode habt wenn ja würde ichs in gerne mal wissen vielleicht hilft sie mir ja.?

Lili (25.12.16 22:12):
Hallo ihr da draußen ich habe eine sach aber über die kann ich mit keinem reden außer euch da draußen. Ich liebe jemanden und mit dem bin ich auch zusammen aber ich kann er nicht meinen Eltern und Freunden anvertrauen sie verstehen mich einfach nicht und haben für so etwas kein offenes Ohr und das nervt ich brauch jemanden zum reden sonst bleibt das alles in mir und es tut weh .Ich kann einfach nicht mehr es gibt noch viel schlimmer Sachen in meinem Leben wo ich manchmal denke wieso ruhen Leute so etwas.?Aber genau das ist die Frage aller Fragen wieso meine Eltern wollen von so etwas nichts hören und meine Freunde plaudern es nur aus.Das ist doch eine Freundschaft oder? Aber danke das es euch er zählen könnte und vielleicht er fährt ihr auch noch was von meinen anderen Geschichten aber nur wenn ich mich es traue Danke eurer Lili PS: ich glaube jeder von euch kann es Schafen darüber mit anderen Menschen darüber zu reden auch ich.

Alleine (25.12.16 18:17):
Ich bin allein, nicht nur jetzt sondern seid ewigkeiten !! Das merke grade erst wo es mir dreckig geht. Bin voll traurig, bin ich so ein schlechter Mensch ? Warum liebt mich keiner? So allein dass ich hier es schreiben muss ...

Mara (23.12.16 17:54):
Hallo! Ich heiße Mara und hab morgen ein "Date" mit meinem Schwarm. ich bin einfach total aufgeregt. Ich habe angst dass irgendwas schief geht und übrigens will er mich morgen fragen ob wir zusammen sein wollen und ich hab angst dass er mich garnicht frägt. KANN MIR BITTE JEMAND HELFEN ???!!!!!!!

Life is hard (23.12.16 12:18):
Ich weiß nicht womit ich beginnen soll..ich hab das vertrauen zu meinen besten freunden verloren und diese haben mich auch sehr enttäuscht und mit meiner familie kann ich nicht reden. Mit meiner mutter streite ich oft und mein vater ist ganz gut mit mir aber ich kann mit ihm über meine probleme nicht reden. Also allgemein ist es dass ich niemanden mehr vetrauen kann und ich sehr viel menschen verloren habe und das mich sehr verletzt. Ich habe das gefühl dass ich niemanden wichtig bin und dass ich alleine bin. Meine beste Freundin hat mich wegen ihren freund verlassen und bei den anderen wars grundlos..sie haben mich einfach nur ausgenutzt. Ich find nun niemanden zum reden und deswegen schreibe ich das jetzt hier rein. Ich hoffe echt dass mir jmd hilft..ich glaube leuten sehr schnell und vertraue schnell und das ist auch der grund warum ich sooo oft hintergangen, belogen usw. wurde. Aber das muss ich nun mal in Zukunft ändern. Ich hoffe dass mich jmd versteht und mir irgendwie hilft??

Aethusa (23.12.16 06:03):
Hallo, ich bin depressiv. In einer Beziehung in der ich nicht glücklich bin und fühle mich allein. Dazu kommt noch, dass ich seit einer Woche arbeitslos bin. Seit ca einem jahr fühl ich mich schon total wertlos. Mein Freund hört mir nicht zu und macht mir nur Vorwürfe. In seinen Augen kann ich nix, bin und mache nix. Meine Eltern sind zu sehr mit sich und meiner Oma beschäftigt. Seine Eltern, vor allem sein Vater, kommen mit mir auch nicht so klar. Die Erwartungen die er an mich hat erfülle ich wohl nicht. Ich bin ja die Lebensabschnittsgefährtin.

Life is hard (23.12.16 00:53):
Ich weiß nicht womit ich beginnen soll..ich hab das vertrauen zu meinen besten freunden verloren und diese haben mich auch sehr enttäuscht und mit meiner familie kann ich nicht reden. Mit meiner mutter streite ich oft und mein vater ist ganz gut mit mir aber ich kann mit ihm über meine probleme nicht reden. Also allgemein ist es dass ich niemanden mehr vetrauen kann und ich sehr viel menschen verloren habe und das mich sehr verletzt. Ich habe das gefühl dass ich niemanden wichtig bin und dass ich alleine bin. Meine beste Freundin hat mich wegen ihren freund verlassen und bei den anderen wars grundlos..sie haben mich einfach nur ausgenutzt. Ich find nun niemanden zum reden und deswegen schreibe ich das jetzt hier rein. Ich hoffe echt dass mir jmd hilft..ich glaube leuten sehr schnell und vertraue schnell und das ist auch der grund warum ich sooo oft hintergangen, belogen usw. wurde. Aber das muss ich nun mal in Zukunft ändern. Ich hoffe dass mich jmd versteht und mir irgendwie hilft??

nur ich (20.12.16 21:25):
Hey LittleGirl, ich kann mir gut vorstellen wie Du dich fühlen musst.Dasselbe habe ich auch mit meiner Tochter durchgemacht.Hast Du denn mal mit Deinen Eltern darüber gesprochen wie es wirklich in dir aussieht?Und Du solltest unbedingt mit deiner Lehrerin oder Lehrer sprechen. Ich weiß nicht wie es bei Dir sein wird aber seit meine Tochter in der 5.Klasse war wurde es besser, da ja dann alle Kinder nochmal anders verteilt wurden.Und eines ist wichtig,ändere Dich nicht nur weil es andere wollen.Du hast geschrieben das du Freunde hast dann halte Dich an diese Freunde und höre nicht darauf was andere sagen. Ich wünsche Dir viel Kraft für deinen Weg

Frieden (20.12.16 20:43):
Hi LittleGirl. Das ist eine verzwickte Situation. Je selbstbewusster du bist, desto weniger wirst du gemobbt. Aber je mehr du gemobbt wirst, desto weniger kann zu Selbstbewusstsein. Überlegst du, das vielleicht den Lehrern zu sagen? Immerhin geht es um Mobbing.

LittleGirl (20.12.16 20:41):
Hallo, ich bin 11 Jahre alt und werde gemobbt weil ich dick bin. Mir geht es nicht gut :( ich muss fast jeden Tag weinen, wie gerade. Ich werde nur von den Jungs aus meiner Klasse beleidigt. Ich weiß nicht mehr was ich tun soll... ich bin irgendwie innerlich so zerstört, will es aber äußerlich nicht zeigen. Ich habe Freunde, sie wollen mir manchmal helfen. Trotzdem, was soll sowas bringen? Ohne Grund werde ich immer beleidigt. Ich war extra auf einer Kur habe 7kg abgenommen, die aber wieder zugenommen. Jetzt bin ich wieder am abnehmen & das nicht mit stolz sondern mit Trauer. Ich weiß nicht mehr was ich tun soll. Ich habe Angst, dass ich auch in der Oberschule gemobbt werde ...

Yolanda (20.12.16 16:45):
Hallo, ich bin 26 Jahre alt. Ich habe vor 3 monaten meine grosse Liebe verloren. 3 Jahre Beziehung und zusammen gelebt. Dann machte mein Partner schluss und ich musste ausziehn. Ich wohne wieder in meinem alten "kinderzimmer" also bei meiner Mutter und ihrem freund. Ich bin nur zum schlafen in meinem zimmer ,sonst immer unten mit meiner Mutter im Wohnzimmer weil ich nicht alleine sein kann und will. Ich habe auch meine ausbildung sausen lassen und hab noch bis ende Dezember Urlaub , ich will meine ausbildung nicht mehr machen weil sie mir einfach kein spass macht. Jedoch zwingt meine Mutter mich und sagt wenn du diese versaust fliegst du aus dem haus. Ich bin drauf und dran einfach in eine psychiatrische klinik zu gehen damit man mir dort hilft bei allem . Liebeskummer und meine zukunft ist einfach für arsch . Ich will auch schon nicht mehr leben , mir wäre es lieb wenn man mich umbringen würde weil ohne meinem ex Partner will ich nicht mehr. ...egal wo ich hingehe alles erinnert mich nur an sie. Ich brauche jemand (eine Person ) die mir helfen kann in allen Lebenslagen . Ich weiss nicht mehr weiter.

lonelytwin (20.12.16 13:34):
Hallo. Ich bin männlich, 36J. Ich schämne mich für mich selbst, für alles, was ich mache, oder nicht mache. Dafür, dass ich keine Freunde habe und dafür, dass ich noch nie eine Beziehung mit einer Frau hatte. Ich schäme mich für meine sexualität und für den Wunsch eine Freundin zu haben. Ich schäme mich dafür, dass ich sex haben will. Ich schäme mich für meine Interessen und Hobbys. Dafür, dass ich mir selbst nicht wichtig bin und das ich mich nicht liebe. Ich schäme mich für mein schlechtes gesprochenes deutsch, weil ich ohne Freunde und ohne möglichkeit duetsch zu sprechen die Wörter vergesse und mich nicht richtig ausdrücken kann. Ich schäme mich dafür, dass ich bei den weinigen Möglichkeiten, wo ich unter Leute komme, ich so still und schweigsam bin und h nur still daran denke, dass ich mich unwoll fühle, nichts zu sagen habe und keiner sich für mich interessiert. Ich schäme mich dafür, dass ich mich keinem öffnen kann. Dass ich alles in mich reinfresse. Ich möchte so sehr angenommen werden, so, wie ich bin. Das mich jemand so liebt wie ich bin. Dass ich mich selber liebe so, wei ich bin. Aber diese Welt brauch keine Schwächlinge, keine introvertierten stillen langweiler. Keiner braucht einen einfach so, weil er existiert. Man erwartet nur etwas, und gibt Liebe, wenn diese erwartungen erfüllt werden. Ich wünschte ich wäre nie auf diese Welt gegommen, oder nicht als ein Zwilling, sondern Einzelkind. Ich wünschte ich hätte eine andere Erziehung genossen. Ich wünschte ich könnte ein anderer Mensch sein - oder am liebsten eine Katze :) - alle lieben Katzen - einfach dafür, dass sie Katzen sind.

Lisaaa (19.12.16 00:21):
Hey! Mir geht es gerade sehr schlecht, da ich niemanden zum Reden habe. Ich habe gerade ein Gespräch meiner Eltern mitbekommen, wo sie heftig gezofft haben und darum streiten wer das Haus behält. Sie wollen sich scheiden lassen-schon seit längerem. Natürlich habe ich das in den letzten Wochen mitbekommen aber ich habe gehofft, dass es nicht so weit kommt. Meine Mutter betrügt meinen Vater und er kämpft um sie und fleht sie an zu bleiben. Meine Eltern haben mir noch nichts erzählt obwohl mein Vater schon seit 2 Wochen nicht mehr bei uns schläft. Ich bin todtraurig und weiß nicht was ich tun soll.. ich kann nicht schlafen und nichts essen. Ich habe niemanden mit dem ich darüber reden kann und ich hab das Gefühl das meine Welt in sich selbst zusammenbricht.

Anonym (19.12.16 00:12):
Hallo, ich bin ein 14 jähriges Mädchen, fast 15. Als ich 13 war fing ich an mich selbst zu verletzen in dem ich mich ritzte. Nach einige Monaten hörte ich auf und für ein Jahr ging es mir super. Jetzt geht es mir seit einige Monate ziemlich schlecht. Ich fühle mich alleine obwohl ich es eigentlich gar nicht bin. Ich fühle mich nutzlos und ich habe das Gefühl jeden zweiten zu enttäuschen. Wegen diese Gefühle fing ich wieder an mich zu ritzen. Ich weiß nicht was ich tun soll.

Ella (18.12.16 22:45):
Hallo ist hier jemand?

Clara (18.12.16 18:56):
Clara (18.12.16 18:09): Mein Mann ist nur müde rede kaum ein Wort. Wenn wir zusammen choppen gehen läuft er nur hinterher al ob er nicht zu mir gehört. Er räumt seine Sachen nicht auf. Habe letzte Zeit sehr viel gebastelt und auch verschenkt. Schenke sehr gerne etwas. Muss aber aufhören. Selbst bekomme ich nichts zurrück. Würde mich auch mal über etwas freuen. Wenn ich bei meinem Schwiegervater sauber machen will heißt es nur es mach niemand schmutzig. Mittlerweile sagt das noch eine Person. Muss ich mir Gedanken machen wegen mir selbst. Nur immer für andere dazusein habe ich satt. 2 Personen gibt es die wirklich nach mir fragen da freue ich mich auch riesig. Wenn ich für mein Schwiegervater koche bekommt mein Mann ein Fl Wein und ich nichts. Immerhin kann er mitlerweile Danke sagen. Würde mich auch mal über eine Kleinigkeit freuen. Aber nur für andere dazusein geht tut so weh. Mich zerreist es innerlich momentan bin auch krank. Meine Wirbelsäule streikt von oben bis unten. Komplett Arthrose

Clara (18.12.16 18:56):
Clara (18.12.16 18:09): Mein Mann ist nur müde rede kaum ein Wort. Wenn wir zusammen choppen gehen läuft er nur hinterher al ob er nicht zu mir gehört. Er räumt seine Sachen nicht auf. Habe letzte Zeit sehr viel gebastelt und auch verschenkt. Schenke sehr gerne etwas. Muss aber aufhören. Selbst bekomme ich nichts zurrück. Würde mich auch mal über etwas freuen. Wenn ich bei meinem Schwiegervater sauber machen will heißt es nur es mach niemand schmutzig. Mittlerweile sagt das noch eine Person. Muss ich mir Gedanken machen wegen mir selbst. Nur immer für andere dazusein habe ich satt. 2 Personen gibt es die wirklich nach mir fragen da freue ich mich auch riesig. Wenn ich für mein Schwiegervater koche bekommt mein Mann ein Fl Wein und ich nichts. Immerhin kann er mitlerweile Danke sagen. Würde mich auch mal über eine Kleinigkeit freuen. Aber nur für andere dazusein geht tut so weh. Mich zerreist es innerlich momentan bin auch krank. Meine Wirbelsäule streikt von oben bis unten. Komplett Arthrose

Nici (18.12.16 18:22):
Hi also naja ich hab vor ein paar Monaten meine beste Freundin verloren weil sie irgendwie nur mehr was mit einer anderen gemacht hat und mich total in stich gelassen hat (wir waren wirklich die besten Freunde wir haben uns fast jeden Tag getroffen und redeten über alles...)Ich hab seitdem irgendwie keinen mehr zum reden ich bin oft traurig und weine oft abends ich fühle mich so alleine. Sonst hab ich nur so ?Freunde? die kommen wenn sie was brauchen. Ich muss dazusagen das ich etwas schüchtern bin und daher nicht am meisten rede, doch mit meiner nicht mehr besten Freundin hab ich wirklich viel geredet...)Ich hätte soviel zu erzählen aber ich traue mich mit keinen zu reden gar nicht mal meinen Eltern oder meiner Schwester. Ich hab irgendwie Angst davor... Ich fühle mich unliebend und wertlos.

Nici (18.12.16 18:13):
Hi also naja ich hab vor ein paar Monaten meine beste Freundin verloren weil sie irgendwie nur mehr was mit einer anderen gemacht hat und mich total in stich gelassen hat (wir waren wirklich die besten Freunde wir haben uns fast jeden Tag getroffen und redeten über alles...)Ich hab seitdem irgendwie keinen mehr zum reden ich bin oft traurig und weine oft abends ich fühle mich so alleine. Sonst hab ich nur so ?Freunde? die kommen wenn sie was brauchen. Ich muss dazusagen das ich etwas schüchtern bin und daher nicht am meisten rede, doch mit meiner nicht mehr besten Freundin hab ich wirklich viel geredet...)Ich hätte soviel zu erzählen aber ich traue mich mit keinen zu reden gar nicht mal meinen Eltern oder meiner Schwester. Ich hab irgendwie Angst davor... Ich fühle mich unliebend und wertlos.

Clara (18.12.16 18:09):
Mein Mann ist nur müde rede kaum ein Wort. Wenn wir zusammen choppen gehen läuft er nur hinterher al ob er nicht zu mir gehört. Er räumt seine Sachen nicht auf. Habe letzte Zeit sehr viel gebastelt und auch verschenkt. Schenke sehr gerne etwas. Muss aber aufhören. Selbst bekomme ich nichts zurrück. Würde mich auch mal über etwas freuen. Wenn ich bei meinem Schwiegervater sauber machen will heißt es nur es mach niemand schmutzig. Mittlerweile sagt das noch eine Person. Muss ich mir Gedanken machen wegen mir selbst.

Official (18.12.16 11:35):
In meiner Familie sind nur Streitigkeiten, meine Eltern stehen kurz vor der Trennung... Ich habe Angst das sie sich trennen, denn ich möchte keinen von beiden verlieren. Ich kann mit keinem darüber reden, über die Probleme und Sorgen die mich belasten.Ich brauche einfach jemanden, dem ich das alle anvertrauen kann! Seit dem meine Oma gestorben ist, habe ich niemanden mehr, mit dem ich reden kann. Sie war der einzige Mensch, auf den ich mich verlassen konnte.

Luna (17.12.16 22:30):
Ich habe mit meiner Besten Freundin Streit... Ich habe einfach niemanden, mit dem ich sprechen kann. Alle haben ihre eigenen Probleme oder verstehen mich einfach nicht. Ich weiß nicht, ob meine anderen Freunde, richtige Freunde sind. Sie war der einzige Mensch, der immer für mich da War, ich kannte sie, seit dem wir kleine Kinder waren, wir habe schwere Zeit durch gemacht, z.B. den Tod ihrer Mutter! Nun zieht sie auch noch weg und wir können nichts mehr klären. Ein wichtiger Teil meines Lebens ist weg..., am liebsten würde ich alles rückgängig machen, was passiert ist. Es war einfach ein Missverständnis! Es verletzt mich, wenn ich an das was wir noch alles zusammen machen wollten denke. Ich hoffe einfach, das sie wenigstens jemanden zum Reden hat. Eine gute Freundin, von der ich eigentlich erwartet hätte, das sie auch mal für mich da ist, interessiert sich nicht Wirkich wie es mir geht...

Curly (16.12.16 17:15):
Bin jetzt seit einem Jahr mit meinem Freund zusammen. Ich habe mir so sehr eine Beziehung gewünscht, sodass wir sehr schnell zusammen gekommen sind und es ignoriert, dass wir nicht zusammen passen. Ich hatte zuviel viel Pech in der Liebe und will nicht mehr allein durchs Leben gehen, bin 33. Ich unterstütze ihn wo ich kann. Er bringt mich nicht weiter. Er ist sehr eifersüchtig und ich darf nichts mehr ohne ihn machen. Er kontrolliert mich und versucht mich kurz zu halten. Ich bin aber eine erwachsene Frau, die mitten im Leben steht und auch mal Freundinnen treffen will. Ich bin nicht wie er mich haben will, ich kann ihn nicht ändern. Es passt nicht. Ich kann ihn nicht verlassen, ich würde in ein sehr tiefes Loch fallen.

niemand (14.12.16 21:33):
@Deal das habe ich hier aufgegeben. Einen Termin zu bekommen ist wie ein 6er im Lotto . Selbst vor 2,5 Jahren bekam ich keinen Termin um ein Erlebnis zu verabeiten was alleine nicht zu schaffen ist.Mein Hausarzt verschrieb mir Antidepressiva damit ich nachts schlafen könne,die ich aber nicht nehmen möchte damit ich für mein Kind voll und ganz da sein kann.

Deal (14.12.16 20:16):
@niemand Das tut mir sehr leid für dich. Hast du denn schon mal eine Psychotherapie versucht?

sadness (13.12.16 19:37):
Habe niemanden mit dem ich reden kann... und große Probleme in meiner Beziehung. Bin seit mehreren Jahren mit einem Ausländer verheiratet. Leider konnte er bisher in D keinen guten Job finden obwohl er qualifiziert ist. Dies liegt wohl an seinem Deutsch, welches trotz mehreren Integrationskursen immer noch nicht sonderlich gut ist. Er gibt sich leider auch keine Mühe, sein Deutsch zu verbessern und einen Job zu finden. Seit Wochen hat er keine Bewerbung mehr geschrieben. Er meint, es sei sowieso umsonst, reine Zeitverschwendung, er hätte ja schon so viele (ca. 15!!!!) Bewerbungen geschrieben, und hat dabei nur 2 jobs bekommen, die er aus unterschiedlichen Gründen nach kurzer Zeit wieder verlassen hat/musste. Das Ganze wäre ja nicht so schlimm, hätte er nicht Kinder in den USA, die er regelmäßig von unserem knappen Geld hin und herfliegt. (4 Flüge!) Heißt also, Ich arbeite neben meinem Studium jede freie Minute, wir sparen das ganze Jahr und können uns außer den Flügen für die Kinder trotzdem Nichts leisten. Hierüber haben wir uns heute gestritten... Obwohl unsere Streitigkeiten in der Vergangenheit öfter mal lauter wurden, war er mir gegenüber mit Ausnahme weniger Schubser nicht gewalttätig. Heute morgen jedoch hat er mich gegen eine Wand gedrängt und gewürgt, heute Abend dann ein volles Wasserglas zerschmettert, die Türe geknallt und ist seither verschwunden. Ich bin so hin und her gerissen. Ich verstehe seine Frustration, aber ich fühle mich ausgenutzt und schlecht behandelt. Habe mir schon mehrmals überlegt einfach meine Taschen zu packen und zu gehen aber ich kann nicht weg.

niemand (12.12.16 22:42):
Kennt Ihr das Gefühl am Ende zu sein? Ich bin jetzt 37, alleinerziehend und habe in meinem Leben soviel durchgemacht das mir langsam die Kraft ausgeht.Eigentlich Lebe ich gar nicht mehr sondern funktioniere nur noch. Meinen Freunden spiele ich immer die Starke und gut gelaunte vor. Aber innerlich bin ich kaputt. Manchmal wünschte ich, ich könnte mit meinen Eltern reden (beide verstorben bevor ich 17 war)

blanc (12.12.16 22:16):
Ich will niemanden mehr sehen. Ich habe Angst, alleine gelassen zu werden und trozdem will ich alleine sein. Ich will auch nicht mehr mit meinen Freunden reden. Vermutlich hassen mich alle.

Hale 8567 (11.12.16 22:30):
Hallo ich fühle mich einfach einsam bin alleinerziehend ich kann mit niemanden reden weil alle zu beschäftigt sind .?

Relacante (10.12.16 22:54):
Das ist ja alles hängt aber ich brauche jetzt jeMandeln zu reden nicht erst morgen

Kopernikus (10.12.16 17:02):
@seele: Also erstmal ist dein Text ziemlich anstrengend zu lesen ohne Punkt und Komma. Gib dir mal etwas Mühe. Des weiteren hast du dich in jemanden verliebt, den du gar nicht kennst. Du kannst ihn gar nicht lieben und er dich auch nicht. Den letzten Teil deines Kommentares verstehe ich nicht mit dem Reden. Wie gesagt, schreib lieber ordentlich.

seele (09.12.16 21:50):
Hallo, ich habe einen freund fast 2 jahre lang aber er wohnt viel zu weit weg von mir ich liebe ihn so hardcore das ich ohne iihn nicht kann tag zu tag werd ich aber immer unglücklicher ich weiß nicht warum ich will ihn aber auch nicht verlieren im grunde weiß ich selber nicht was ich will mein kopf ist einfach zu voll und wir haben uns noch nie gesehen aber ich weiß das er mich sehr liebt und ich liebe ihn auch sehr ich weiß nicht was ich machen soll ich wollte mit leuten reden die ich nicht kenne einfach aus dem netz aber ich will es mit texte sagen und nicht am telefon mit reden dies das so kann ich das nicht ???

Hilfe (09.12.16 15:10):
Hallo. Ich weiß inzwischen echt nicht mehr weiter. Vor fast 2 jahren ist mein Vater gestorben. ICh komme damit inzwischen ganz gut klar aber meine Familie glaube ich nicht. Bei uns gibt es ständig sreit und das nicht harmlos. Mir wird das oft echt zu viel. Ich gebe mir sogar manchmal selbst die schuld obwohl meine Schwester sich mit meiner Mutter streitet.das Problem ist auch ich darf gefühlt hier nichts sagen. Alle gehen gleich gegen mich an und machen mich sozusagen runter. Oft bekomm ich dann halt die schuld für etwas für was ich gar nichts kann. Dadurch geht es mir halt schlecht. Und diese Situationen gibt es bei uns ganz schön oft...ich hoffe mir kann jemand tipps geben Danke im voraus.

Lilly19 (07.12.16 18:28):
Ich brauche Hilfe:(

musa behdjet (06.12.16 23:20):
Hallo, brauche dringend 5.000 EUR privat um Schulden zu bezahlen die durch einige Katastrophen in letzter Zeit aufgekommen sind. Ich kann Ihnen anbieten, für 36 Monate je 166,67 EUR abzuzahlen, somit haben Sie am Ende 6.000 EUR wieder. Ich gebe Ihnen diese Vereinbarung selbstverständlich auch schriftlich. Obwoho ich Hartz IV Empfängerin bin und keinen Bürgen vorzuweisen habe, garantiere ich Ihnen, dass Sie Ihr Geld innerhalb der nächsten 3 Jahre zrückbekommen. Bitte nur ernstgemeinte Angebote. Ich bin wirklich verzweifelt.BITTE BITTE BITTE

Gast (05.12.16 01:13):
Hallo ich fühle mich unwohl und habe Angst vor der Schule zudem wurde ich früher gemobbt und habe deshalb wo möglich Angst und ich zeige nie auf weshalb ich mir möglich meine Noten versaure zudem bin ich in den Pausen meistens alleine was ich wirklich gerne bin zudem kann ich schnell ausrasten wenn mich jemand mit etwas abwirft . Aber mein eigentliches Problem ist dass ich zu fiel nach denke und Angst habe Fehler zu machen und darüber zu reden und das ich einfach nicht vergessen kann was passiert ist . Ich könnte dauernd wegen beinahe jeder Sache weinen . Jedoch kann ich nicht so weiter machen aber ich weiß nicht wenn ich ansprechen oder wenn ich das sagen soll. Und vor allem wie ich das sagen soll . Zudem habe ich durch die Streitereien und geheule bereits eine wirklich gute Freundin verloren die mich als einzigste verstanden hat.

Support (04.12.16 22:48):
Hallo nenetedua, in welchem Gebiet leben Sie, damit man Ihnen helfen kann?

nenetedua (04.12.16 22:31):
ich weiss nicht mehr weiter. Ich brauche dringend hilfe. ich hab keine kraft mehr. Ich werde geschlagen. Mein bruder hat mich im September so schlimm geschlagen,dass ich ein trauma hab. Ich konnte nicht die polizei rufen. es geht nicht. Das könnte ich meiner mutter nicht antun. Meine mutter ist krank. Ich sehe jeden tag zu wie sie immer mehr abbaut sie hat Demenz. Sie kann nicht 1 wort sagen und ist ständig deppressiv. Es bricht mir das herz sie so zu sehen. Aber ansatt das unsere familie diese zeit die sie noch hat so gut es geht verbringt, scheisst mein Vater auf das alles und ist bis spät auf arbeit (meistens von 5 uhr morgens bis 20 uhr ) . da meine mutter seid 2 Jahren nicht mehr kochen kann geschweige denn richtig essen muss ich und meine schwester( hat ihr studium saussen lassen weil es niemanden gibt der auf meine mutter aufpasst) immer was kochen wenn es nix gibts brüllt er und mein bruder immer und beleidigt alles brutal die beiden sehen nur ihr geld und ihre firma die scheissen auf uns und unsere zukunt dazu kommt der stress ich schreib morgen vorabi und diese woche 4 stück noch ich bin fertig ich hab keine kraft mehr niemand ist da für mich meine anderen geschwister sind genauso hinterhältig und haben ihr leben ich würde alles tun das ich mit meiner mama noch 1 einziges gespräch führen kann

Dimo (04.12.16 20:19):
Was soll ich machen wen ich mich total unwohl in meiner Haut füle wen ich in meiner klasse bin obwohl ich weis das mich keiner mobbt habe ich das gefühl ich kann mich nicht richtig öffnen

hello14 (04.12.16 18:16):
Ich schreibe mir jetzt doch einfach alles von der Seele. Dieser damalige "Freund" hat das dann irgendwann einem Kumpel erzählt, der es wiederum in meiner Jahrgangsstufe rumerzählt hat und ich wusste nie, wer es jetzt weiß und wer nicht, wem ich vertrauen kann und wem nicht. Das geht im Endeffekt bis heute so. Dazu kommt, dass ich relativ gut aussehe und auch ziemlich gut Fußball spiele. Ich war jahrelang auf dem Weg, Fußballprofi zu werden, aber das hat mich auf irgendeine Weise wirklich blockiert. Der Typ hatte einfach immer ein Druckmittel in der Hand. Ich wusste, wenn ich bekannt werde, erzählt er es evtl. der Presse oder sonst wem. Könnt ihr den Konflikt in mir verstehen? Danke für eure Aufmerksamkeit, falls irgendjemand das hier liest. VG

hello14 (04.12.16 18:04):
Hi. Danke erstmal, dass ich mich hier nicht anmelden muss. Ich trage seit Jahren etwas mit mir herum, dass ich einfach mal loswerden muss. Ich habe, als ich 12 war einem Jungen einen geblasen und er mir (ich bin auch ein Junge). Im Endeffekt war es das schon. Ich wollte das nur mal irgendjemandem erzählt haben. Danke, dass ich das hier reinschreiben durfte, das hilft mir schon sehr. Viele Grüße

struppi (02.12.16 16:39):
Hallo, ich habe seit einem Jahr streit mit meinen Mietern. Sie wohnen mit im Haus wo ich wohne. Erst habe ich mich über den anderen Mieter beschwert, dass er nachts sehr oft laut in seiner Küche ist (liegt neben meinem Schlafzimmer). Dann wollte ich den Drittschlüssel für meine Wohnung haben. Sind einfach in meine Wohnung ohne zu fragen. Es hat jedes Mal ein riesiges Theater gegeben. Sie haben mir sogar angeboten, dass ich ausziehen kann. Jetzt, so habe ich das Gefühl, schikanieren sie mich, indem sie mir nachts das warme Wasser abdrehen bzw. abschalten durch eine Zeituhr. Habe dies auch schon ein paarmal angesprochen aber sie weigern sich, dass zu ändern. Ich will doch keinen Streit, sondern nur dass was mir zusteht.

sassazu4 (02.12.16 14:52):
ich würde mich gerne jemanden anvertrauen ich kann sonst mit niemanden drüber reden:(

flipper (02.12.16 01:25):
Bin seit acht Jahren Witwe stehe im leben habe mein Beruf aber trotzdem fühle ich mich allein gerade in dieser Zeit mein mann ist am 4 Dezember verschiedenen ohne irgendwelche welche Anzeichen keiner weiss wirklich wie ich mich fühle bin ja so stark

ich (01.12.16 14:41):
kann nicht mehr.mein älterer bruder tyrannisiert meine ganze Familie,meine Eltern haben waffen(messer)in seinem zimmer gefunden und er hat mal meine mutter so heftig bedroht dass die Polizei gekommen ist.dass ist die eine seite von ihm.die andere ist der charmante perfektaussehende Musterschüler der nur einsen schreibt und bald erwachsen ist...was kann ich tun?ich bin so traurig,enttäuscht und kkann nicht mehr...

McBuckets (30.11.16 22:40):
Hallo, ich bin 14 Jahre alt, wohne in der Schweiz und habe folgendes Problem: Ich bin etwa vor einem Jahr mit meiner Freundin zusammengekommen. Wir waren ca. bis im Frühling zusammen bis wir uns sehr viel stritten und eine Pause machten. Danach war es sehr komisch und wir bekamen einen riesen Streit und lebten uns auseinander. Nach einer Weile hatten wir wieder Kontakt und es wurde immer besser. Irgendwann küssten wir uns wieder und hatten etwas zusammen. Es wurde immer besser und wir stritten und wirklich nie. Ich wollte sie wieder fragen ob sie mit mir woeder zusammen sein wollte, doch leider verlor sie zu diesem Zeitpunkt zwei ihrer besten Freunde (mit denen sie immernoch Streit hat). Ich war immer für sie da und bot immer meine Hilfe an auch wenn ich keine Zeit hatte oder es mir sehr schlecht ging. Ich liebte sie einfach zu sehr. (Zu dieser Zeit war ich dazu noch sehr Krank und durfte 6 wochen nicht zur Schule..). Als wird und nach 2 Wochen nicht sahen, merkte ich dass etwas nicht Stimme. Sie sagte mir, dass sie jetzt abstand breuchte und alles wieder in Ordnubg werden müsse, bevor sie wieder etwas mit mir haben kann. Ich verstehe nicht warum?? Warum ich? Ich war IMMER für sie da und gab mein bestes sie auf zu muntern. Sie sagte sie kann mir momentan keine Liebe schenken obwohl sie mich sehr liebt. Sie meinte aber bis dahin können wir Freunde sein. Ich war am Boden zerstört aber ich sagte ja weil ich nicht ohne sie kann, ich liebe sie so fest und würde alles für sie tun. Sie sagt immer dass es ihr leid tuhe und alles wieder gut komme. Doch momentan behandelt sie mich nicht einmal wie en Freund, sie schreibt mir nie und ruft nie an und sehen will sie mich auch nicht. Ihre begründung ist, sie bräuche Abstand. Warum bracht man Abstand von einer Person die alles für sie machen würde, die jeden Tag für sie da ist und sie in den Arm nimmt und sagt, dass Alles wieder gut komme und ich immer bei ihr werden bleibe, egal was komme. Ich mache das Alles mit weil ich finde ein richtiger Mann verlässt seine Frau niemals wenn es ihr nicht gut geht. Und ich werde kämpfen für das was ich liebe, ich finde auch dass lieben heisst, bei einem zu bleiben, vorallem in schweren Zeiten. Vielleicht bleibe ich auch nur weil ich zu schwach bin und ohne sie nicht kann. Alle meine Freunde und sogar Eltern sagen, ich hätte etwas besseres verdient, jemanden der besser aussieht und mich besser behandle. Ich glaube auch, dass das stimmen mag, aber ich will niemand anderes ausser sie. Aber ich kann nicht mehr, ich breche jeden Abend zusammen und fange an zu weinen und werfe mir Alles vor. Ich habe leider niemanden zum reden und will nicht depressiv enden, ich bin intelligent und spiele Leistungssport und gehe demnächst an ein Gymnasium. Ich brauche Hilfe, ich sterbe innerlich. Ich weiss nicht warum sie mich so behandelt, das klingt jetzt warscheindlich selbstverliebt oder so aber, ich sehe gut aus, bin muskolös, gut in der Schule und habe ein sehr gutes Herz. Was mache ich denn falsch? Bitte um schnelle Antwort. Danke:')

Mimi Muster Frau (26.11.16 10:46):
Hallo , Seit kürzerem bemerke ich das meine abf sich komisch verhält . Ich meine damit sie hängt viel mehr mit einem anderen Mädchen ab als mit mir .Meine abf hat auch extra türkisch gelernt um mit ihr zu sprechen . Wenn ich die darauf anspreche sagt sie " du willst nicht mehr mit mir befreundet sein deshalb sagst du das !" Ich habe auch öfters in der Schule geweint wegen ihr . Aber hier die Vorgeschichte jetzt zum eigentlichen Problem : wir hatten vorgestern die Mathe Arbeit geschrieben und ich war mir bei einer Aufgabe nicht sicher deshalb habe ich alles wieder weggemacvt und die gefragt . Sie hat mir bisschen gezeigt ind dann hab ich es wieder hingeschrieben .Dann hatte sie mir bei der letzten Aufgabe gefragt ich hatte ihr die Lösung gesagt und sie hatten noch 3-2 min . In diesem Stress habe ich vergessen ihr zu sagen wie ich's gerechnet hab und dann müssten wir schon abgeben . Gestern haben wir die Arbeit wieder bekommen und sie hatte bis dahin nicht mit mir geredet . Ich hab sie darauf angesprochen und sie hatte gesagt " wenn ich dir die Aufgabe nicht gezeigt hätte hättest du ne schlechter Note " dann hat sie gesagt "du hast mir die Aufgabe nicht gezeigt und nicht gesagt und eine abf macht so etwas nicht " dann bin ich in Tränen ausgebrochen und wir beide sind rausgegangen : Die hatte mir fragt das die nicht sauer auf mich ist oder traurig aber ich weiß ganz genau das die diese beide Sachen ist . Die hat ne 2 in Mathe und ich eine eins. Mann konnte diese Aufgaben auch nicht vergleichen aber ist ok . Seirdem antwortet sie nicht auf meine Nachrichten und ist komisch . Sie ist traurig eine 2 zu haben . Was soll ich tun ? Soll ich ihr eine Schokolade schenken und sagen :"Sorry das ich dir was nicht vorgesagt hab "???? Ich brauche eure hilfe

12567 (23.11.16 22:36):
Mich verarschen ein paar buben in meiner klasse und ich habe mich mit meiner besten freundin gestritten und deswegen habe ich mich geritzt und ich kann mit keinen reden

NCD (23.11.16 21:09):
Ich habe Angst, bis zu diesem Zeitpunkt. Ich bin 16 Jahre alt und lebe in einem kleinen Dorf in Deutschland. Ich gehe auf eine Privatschule. Auf dieser Schule bin ich seit gut 2/3 Jahren. Freunde habe ich, aber sicher bin ich mir nicht. Außer Lars und Emily bin ich mir nicht sicher. Kommen wir zu meinem eigentlichen Problem. Ich denke seit zwei Wochen daran mich zu verletzen oder ähnliches. Dabei habe ich ein mieses Bauchgefühl. Liegt es nur daran nicht zur Schule zu gehen oder woran. Ich merke nur das ich eine große Belastung auf den Schultern trage. Am liebsten würde ich mal 1 oder 2 Wochen Pause von der Schule machen, um über alles nachzudenken. Das geht aber nicht. Ich habe komplett meine Ordnung verloren. Ich frage mich auch warum ich lebe, aber das ist mir eigentlich egal. Für mich ist das auch momentan zu viel wodurch mein Kopf am Platzen ist. Ich wünsche mir selbst einfach mal krank zu sein. Ich fühle mich so als würde ich keine Pause mehr haben und nur noch Arbeiten.

Maza (21.11.16 21:24):
hallo! Also ich weiss nicht wirklich wo ich anfangen soll......es ist eine längere Geschichte....ich bin jetzt 50 Jahre alt...vor 41/2 Jahren habe ich meine Familie verlassen,ich hatte mit meinen Partner keine Gemeinsamkeiten,keine harmonische Beziehung nur Streit und das über Jahre hinweg.irgendwann verliebte ich mich dann in meinen 10Jahre jüngeren Arbeitskoleggen....bis ich dann nach 8Monaten von zuhause wegging.....es war ein so grosser Schmerz,den ich mir eigentlich selbst zugefügt hatte.wir hatten ein Haus zusammen gebaut und es sind zwei wunderbare Jungs aus dieser Beziehung entstanden..sie haben ja das alles die ganzen Jahre mitbekommen,dass nur Streit war....sie sagten mir ja immer wieder:Früher oder später wäre es sowieso zu einer Trennung gekommen.meine Söhne(damals 21 und171/2 Jahre) blieben aber bei ihren Vater und dem Haus,was ich auch verstehe...es ist ihre Heimat.Für mich war es ein schmerzhafter Schritt.ich ging dann eine Beziehung mit meinen Arbeitskollegen ein...die bis heuer im Mai irgendwie hielt.es lief nie so problemlos.....wir hatten beide unsere gescheiterten Beziehungen zu verarbeiten,nur schafften wir das beide nicht.....ich musste mich anfangs einer Therapie unterziehen.es war immer allles so kompliziert....bis er dann im Mai die Beziehung beendet hatte...ja,manchmal habe auch ich gedacht,es wäre besser wir gingen getrennte Wege,aber schliesslich habe ich zu ca.70% wegen ihm meine Familie verlassen....und so bin ich seit Mai wieder in ärtzlicher Behandlung ung es ging mir des Öfteren wirklich SCHEI.......ich habe ihm noch immer gern und es ist wirklich schwierig meine Gefühle mit meinen Verstand zu vereinen.wir arbeiten ja zusammen......2 Monate habe ich mal kein Wort mit ihm geredet,ich dachte es würde dann leichter sein von ihm loszukommen.die Arbeit machts aber erforderlich,dass wir miteinander reden müssen.bei mir fängt dann alles wieder von vorne an......Gedanken,Tränen,Wut usw. ......und so geht es jetzt schon seit 6Monaten....ich bin am Ende!! Was soll ich nur tun?

Lea (20.11.16 22:30):
Hallo. Ich muss um 05:00 aufstehen und kann mal wieder nicht schlafen. Mein Hirn rattert. Ich bin 21 Jahre alt, Studentin und Mama. Lebe in einer Partnerschaft. Die Beziehung ist nicht gut zu meinem Partner ( auch Kindesvater). Ich bin momentan einfach nicht glücklich und es ist nicht alleine die Beziehung die mich runter zieht. Ich weiß nicht wirklich was los ist. Meine Sorgen und Ängste kreisen in meinen Gedanken und ich muss sie loswerden, denn sonst, so habe ich das Gefühl, könnte ich platzen. Was nichts anderes bedeutet, als mir weh zu tun. ACHTUNG: nicht lebensgefährlich; ich bin nicht suizidal. Ich habe dann nur das Gefühl mich selbst wieder zu spüren.

Frieden (20.11.16 04:36):
@Anonym16: Wozu wartet dein Vater bis du 18 wirst? Die können sich doch jetzt auch schon trennen.

Anonym16 (19.11.16 21:17):
Ich bin w/15 und langsam am Ende mit meinen Kräften. Dabei geht es eigentlich nicht um mich, sondern um meine Familie. Bei mir läuft alles gut, sowohl in der Schule als auch mit Freunden oder in der Freizeit. Das Problem sind meine Eltern. Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, wo ich anfangen soll. So vieles läuft schief. Meine Eltern wollten sich heute zum 10. Mal trennen. Hört sich leicht an, aber sie meinen es jedes Mal Tod ernst. Heute haben sie sich wieder wegen einer Kleinigkeit gestritten, die nicht mal der Rede wert war. Daraus ist ein furchtbarer Streit entstanden, der sie jetzt wieder vor eine Trennung stellt. Jedesmal sagt mein Vater mir, 2 Jahre noch (dann bin ich fast 18) dann haue ich ab. Ich weiß, dass meine Eltern absolut nichts mehr füreinander empfinden und nur wegen mir noch zusammen sind. Wenn ich nach meinem abitur studiere und wegziehen, trennen sie sich so oder so, damit soll ich mich abfinden. Jeder Urlaub ist eine reinste Katastrophe. Einmal wollte mein Vater sogar einen früheren Flieger zurück nehmen, weil er nicht mehr konnte. Meine Mutter geht zur Psychotherapie. Ich hab mit beiden schon gesprochen, von Eheberatung halten Sie nichts. Es ist nicht so, dass ihre Liebe zu mir darunter leiden würde. Beide lieben mich glaube ich deswegen umso mehr. Am Tisch haben wir nie etwas zu bereden, auch sonst gibt es zwischen meinen Eltern keine Zärtlichkeit (besonders darunter leidet meine Mutter). Deswegen weiß ich nicht, wie ich mit so einer zerbrochenen Familie umgehen soll.

Skittles (18.11.16 20:12):
Hallo Ich bin 15 jahre alt. Ich weiss aber nichtmehr weiter und bin auch schon seit ich in der 3 primar bin suizidgefährdet habe das aber nochnie jemandem gesagt. Damals wurde ich gemobbt und hatte keine freunde mehr diesen schmerz trage ich bis jetzt noch mit mir rum und bin seit her extrem schüchtern und hab kein selbstbewustsein mehr sobald ich jemanden etwas negatives sagen höre oder jemand mit einem anderen flüstert fühle ich mich sofort betroffen da ich angsthabe das ich wieder gemobbt werde.! Und dann ist da noch das ich letztes jahr nen sportunfall hatte und jetzt immernoch schnerzen habe und den unfall hatte ich nur wegen den sportlehrer.... Auf jeden fall kann ich so nicht köchin erlernen obwohl das mein traumberuf ist ich weiss momentan auch nochnicht ob ich eine lehrstelle suchen kann da ich verletzt bin...das macht mir sehr zu schaffen, denn das 10 schuljahr ist nicht wirklich etwas für mich. Und dann momentan das schlimmste ich fühl mich von der famielie verlassen obwohl sie da sind jedoch muss ich immer viel mehr machen als meine schwester und sie darf alles aber wenn ich mal was will heissg es nein oder wir schauen mal aber sie bekommt immer alles in letzter zeit kam es so auch dazu das ich sehr wenig gegessen habe. Ich weiss einfach nichtmehr was ich tun soll, denn die last die auf mir ist wird mir langsam zu gross und ich werde darunter brechen wenn ich nicht schnell hillfe bekomme, die als stütze dienen.

Xperia S (16.11.16 20:43):
Habe das Gefühl bald verrückt zu werden da ich niemanden habe mit dem ich reden kann und der mich auch ernst nimmt. Mittlerweile bin ich 48 Jahre alt und bin fast mein ganzes Leben lang nur enttäuscht, gedemütigt, ausgenutzt, betrogen,belogen und unterdrückt worden. Egal ob von Freunden, Männern, beste Freundin sowie den eigenen Geschwistern und meinen eigenen kindern. Niemand von den oben erwähnten behandelt mich mit Anstand und ein bisschen Respekt. Komme mir mittlerweile nur noch minderwertig und total überflüssig vor. Warum frage ich mich darf ich nicht mal gücklich sein. Irgendwas stimmt anscheinend nicht mt mir soweit bin ich schon das zu glauben.

akinna (16.11.16 18:10):
ich bin 17, bin fast mit der Schule fertig und mir geht es einfach schlecht. Mein Freund und ich haben nur noch Streit, richtige Freunde mit denen ich reden kann habe ich nicht. Meine Familie ist total zerstritten und ich habe vor ein paar Jahren angefangen zu stottern. Das Abi setzt mich stark unter Druck und ich kann es einfach nicht mehr! Niemand versteht mich, niemand fragt wie es mir geht, ich hab niemandem ! Ich würde am liebsten sterben.

Peguin (16.11.16 14:14):
Hallo ich bin 16 Jahre sry das es soviel ist aber ich hoffe ihr lest es trz weil ich brauch echt mal einen Rat Danke Ehm ich hab meine beste Freundin vor ca. 9 Monaten verloren weil sie einen psychischen Zusammenbruch hatte und jz mit keinen ihrer Freunde redet. Seit 8 Monaten hab ich einen Freund und ich hätte soviel Dinge ( schöne und schlechte) die ich ihr erzählen möchte aber sie ist nicht mehr da. Seit ca. 6 Monaten ist die Beziehung zu meinem Freund sehr kompliziert geworden. Er hat mir auch verboten über unsere Probleme mit irgendjmd zureden. Jz erlaubt er es mir aber ich hab keinen. Deswegen bin ich jetzt hier gelandet und ich hoffe ihr könnt mir sagen was ich tun soll. Ich versuch mal zuerklären. Also seit 6 Monaten anfangs habrn wir 1mal pro Woche gestritten jz streiten wir jeden zweiten Tag . Dazu muss ich aber sagen das ich seit dem ersten Tag bei ihm und seiner Familie eingezogen bin und seit 1 Monat wohnen wir in einer eigenen Wohnung. Jedenfalls seit 2 Monaten ist er auch gewaltätig und ich will immer wieder weg von ihm aber ich kann nicht ich liebe ihn wenn ihr genaueres wissen wollte erzähle ich es gerne aber will jz mal nicht zuviel schreiben.

Traurigesmädchen (15.11.16 22:20):
Ich kann mit keinem reden, da ich sehr verschlossen bin. Deshalb würde ich mich über eine Antwort zu meinem folgenden Problem freuen ICH HABE KEINE MOTIVATION FUER DIE SCHULE Ich weiß nicht was es heißt zu lernen, sich etwas hart zu erarbeiten An folgenden Gründen liegt es: - habe finanzielle Dinge immer einfach so bekommen - war immer sehr gut in der Schule, habe keine Aufmerksamkeit für meine Noten bekommen, da mein Bruder in Bezug auf Schule ein Sorgenkind war und sich alles um ihn drehte (mittlerweile hat er sein Abitur und ist nicht mehr auf der Schule) - brauchte nie für sehr gute Noten zu lernen (bin seit den letzten Jahren dennoch mittelmäßig, weil ich nicht mehr mitschreibe und aufpasse, geschweige denn viel mitmache) Ich habe mich sehr zurückgezogen und komme aus meinem tief nicht mehr raus.. Ich bin recht intelligent, aber nutze mein Potenzial nicht aus HILFE..

Traurigesmädchen (15.11.16 21:42):
Ich kann mit keinem reden, da ich sehr verschlossen bin. Deshalb würde ich mich über eine Antwort zu meinem folgenden Problem freuen ICH HABE KEINE MOTIVATION FUER DIE SCHULE Ich weiß nicht was es heißt zu lernen, sich etwas hart zu erarbeiten An folgenden Gründen liegt es: - habe finanzielle Dinge immer einfach so bekommen - war immer sehr gut in der Schule, habe keine Aufmerksamkeit für meine Noten bekommen, da mein Bruder in Bezug auf Schule ein Sorgenkind war und sich alles um ihn drehte (mittlerweile hat er sein Abitur und ist nicht mehr auf der Schule) - brauchte nie für sehr gute Noten zu lernen (bin seit den letzten Jahren dennoch mittelmäßig, weil ich nicht mehr mitschreibe und aufpasse, geschweige denn viel mitmache) Ich habe mich sehr zurückgezogen und komme aus meinem tief nicht mehr raus.. Ich bin recht intelligent, aber nutze mein Potenzial nicht aus HILFE..

Caroline Webb (14.11.16 22:53):
Vielen Dank an Dr.Iroko, mein Name ist Caroline Webb. Ich bin aus den USA Ich bin hier, um die gesamte Arbeit einer echten Zauberstab namens Dr.Iroko, die nur mir geholfen, zurück zu holen meine Vereinigung mit meinem Mann und machen unsere Beziehung sehr stärker und brachte Freude und Glück in unsere Ehe Auch meine Schwester Brustkrebs geheilt. Kontaktieren Sie ihn heute in einem Ihrer Probleme: 1. ERHALTEN SIE IHREN EX LOVER ZURÜCK. 2. DIVORCE SPELL. 3. GEWINNENDE LOTTERIEN 4. ERHALTEN DES JOB. 5 KINDERLAGER. 6. Geldzauber. 7. HÄRTUNG VON HIV UND VIELEN MEHR. 8. KRÄUTERPFLEGE. 9. SCHÖNHEITSBESCHEINIGUNG. 10. GESCHÄFTSKARTEN. Sie können ihn über diese E-Mail kontaktieren: irokospiritualspellcaster@hotmail.com.

Gray Fox (14.11.16 02:48):
Ich hab angst mich zu verlieben, weil es mir nur weh getan hat und auch angst habe dass es bei der nächsten auch so schmerzhaft sein wird.

Danbah (13.11.16 23:41):
Hallo ich bin 26jahre alt und leide seit knapp 3jahren an angst und Panikattacken dazu kommt noch eine Borderline Persönlichkeitsstörung.. Jetzt geht es mir akut sehr schlecht ich habe ein Druckgefühl im Brustkorb ubelkeit und angst einen Herzinfarkt zu bekommen und zu sterben.. Ich komme nicht zur Ruhe..meine skills helfen auch nicht bin zurzeit auch in einer Tagesklinik aber kann gerade nix anwenden

Ceza (13.11.16 22:36):
@hallohalli ich hätte auch so gern ein baby aber ich traue mich nicht ein baby in diese beziehung zu bringen. Du hast eins und das sollte die wichtigste person in deinem leben sein.. Ich weiss nicht obs was beingt dir die sachen zu schreiben die einem immer gesagt werden, aber ich hoffe schon. Ich glaube nein ich weiss dass wir erst damit anfangen müssen uns selbst zu lieben erst dann können wir aktiv werden du hast ein baby und als mutter bist du die momentan wichtigste person für dein kind das ist doch wundervoll du bist das wertvollste überhaupt für jmnden Halt dich daran fest... Ich weiss nicht wieso wir es erlauben uns unterkriegen zu lassen dieses gefühl nichts wert zu sein wieso erlauben wir das.. seit gestern glaub ich nicht mehr dass ich ihn liebe Mit so einem charakter ist es er der verachtet werden sollte

Ceza (13.11.16 22:33):
@hallohalli ich hätte auch so gern ein baby aber ich traue mich nicht ein baby in diese beziehung zu bringen. Du hast eins und das sollte die wichtigste person in deinem leben sein.. Ich weiss nicht obs was beingt dir die sachen zu schreiben die einem immer gesagt werden, aber ich hoffe schon. Ich glaube nein ich weiss dass wir erst damit anfangen müssen uns selbst zu lieben erst dann können wir aktiv werden du hast ein baby und als mutter bist du die momentan wichtigste person für dein kind das ist doch wundervoll du bist das wertvollste überhaupt für jmnden Halt dich daran fest... Ich weiss nicht wieso wir es erlauben uns unterkriegen zu lassen dieses gefühl nichts wert zu sein wieso erlauben wir das.. seit gestern glaub ich nicht mehr dass ich ihn liebe Mit so einem charakter ist es er der verachtet werden sollte

Hallohalli (13.11.16 22:16):
@ceza Hey mir geht es da auch so. Ich liebe meinen Mann sehr, aber leider kann ich mit ihm auch nicht mehr reden. Das war nicht immer so, aber mittlerweile traue ich mich einfach nicht mehr mit ihm zu reden. Bin oft traurig , da er sich mit der zeit immer liebloser und verachtender mir gegenüber verhält. Und sonst habe ich auch niemanden, da ich vor allen anderen nicht zeigen will das ich traurig bin, weil ich möchte das sie denken das ich glücklich bin. Er ist so der einzige vor dem ich mich traue schwäche zu zeigen, aber irgendwie interessiert ihn das nicht wenn ich traurig bin und anstatt mich dann in den Arm zu nehmen und zu trösten wird man eher weggeschubst. Denke natürlich oft das das alles an mir liegt, an so sachen wie zb weil ich vor ca 2 Monaten ein kind bekommen habe und mich immernoch nicht wieder so am Stilen oder hübsch machen bin, dann denke ich oft vielleicht würde er mich besser behandeln wenn ich besser aussehen würde..Deswegen nehme ich mir schon die ganze zeit vor mich wieder regelmäßig hübsch zu machen, wie früher, aber kriege es einfach nicht hin, da ich so traurig und demotiviert bin. Naja, vielleicht wird es irgendwann mal wieder besser ..taz auf jeden Fall schonmal gut das hier los zu werden ..Und dir wünsche ich auch alles gute!

Ceza (13.11.16 21:03):
Ich weiss nicht wo ich anfangen soll Ich bin so unglücklich und ich fühle mich ao einsam ich kann mit niemandem reden, ich bin verheiratet aber mit ohm kann ich erst recht nicjt reden Er ist nichtmal da er weiss wie ich mich fühle aber er ist nicht mal da viel lieber arbeitet er und macht sonstnocjwas und sagt nicht mal bescheid er fragt nicht mal wie es mir geht wenn ich weine kann er neben mir einschalfen..... wie geht das???

MMS (13.11.16 16:56):
Ich hab eine Freundin die sich ritzt und sie zieht mich total eurer ich hab schon mit meiner Mutter Darüber geredet sie sagte ich solle den Kontakt abbrechen aber das möchte ich nicht.Niemand aus meiner Familie mag sie da sie mir einmal eine Ohrfeige gegeben hat als mich meine Mutter fragte sagte ich einfach es wehre nicht schlimm gewesen.Es geht einfach darum das ich nicht will das sie mich runter zieht aber ich will auch nicht den Kontakt mit meiner Freundin abbrechen.Was soll ich tun?

? (12.11.16 21:21):
@nobody Wie wäre ein Therapeut? Jemand den man kaum kennt der alles für sich behalten muss und doch helfen kann. Der für einen da ist, wenn es einem scheiße geht, der zuhört, wenn man es braucht. Und trotzdem allem alles für sich behält..... es ist kacke, wenn man niemanden hat, aber nichts preis zugeben, zerstört einen auf dauer. Rede lieber mit jemanden. und wenn es im endeffekt nur die wand ist

nobody (12.11.16 17:52):
Hey, ich habe schon seit echt langem Depressionen, richtig schlimme und schlimme Krankheiten. Meine Vergangenheit die wirklich grausam und schrecklich war kommt auch in meinen Gedanken wieder hoch. Von meiner Vergangenheit, Krankheit, Depressionen, Mordgedanken usw. habe ich noch nie mit irgendjemanden besprochen, denn ich habe niemanden. Es ist echt traurig, denn ich bin ein Mensch der wirklich nie aufgibt, egal wie kurz man davor steht, ich bin immer jemand, der Hoffnung sieht. In der Schule, Zuhause usw. wirke ich normal, gluecklich, humorvoll und bin sehr beliebt, ich habe sehr viele Leute um mich herum...doch Freunde sind sie nicht, niemand von denen kann ich als Freunde bezeichnen. Meine Sorgen stapeln sich, verdoppeln sich, verdreifachen sich usw. Ich halte die Last nicht mehr aus. Oft denke ich mir wie stark ich sein muss, alles ueber 7 Jahre zu tragen, allen vorzuspielen wie gut es mir doch ginge und wie ich lache und mich freue, und dabei innerlich auszurotten, zu verbluten, alles kaputt geht...

Gg (08.11.16 17:50):
Hallo

?? (06.11.16 23:52):
@Knusper: Wenn Fehler unterlaufen ist das immer blöd, aber beide deiner Kolleginnen haben freundlich und liebevoll darauf hingewiesen . dies ist doch sehr gut, es zeigt, dass sie sich ' sorgen' da die anfangs Leistung besser war. Sie weisen sie darauf hin sodass sie nun Verbesserungen vornehmen können. Das der chef davon weiß ist vielleicht nicht das beste, aber da sie keine angst um ihren Arbeitsplatz haben müssen ist doch alles in Ordnung. Fehler sind menschlich. Versuch tief durch zuatmen, schließe die Augen und lass die letzten Tage und wochen noch einmal revue passieren und versuch deinen Fehler zu finden, der für den leistungsabfall verantwortlich ist bzw. Frag deine Kolleginnen danach was sie genau damit meinen. Aber mach dich nicht verrückt, denn je mehr panik du hast, desto kritischer wirst du und nervöser auch und damit machst du das nur schlimmer und nicht besser. .

Knusper (06.11.16 15:32):
Guten Tag, ich bin ein schön älteres Semester nämlich 51. Vor kurzem habe ich eine neue Stelle als Pflegehelferin in einer Demenz - WG angetreten. Am Anfang lief auch alles gut, nun habe ich heute von einer Kollegin erfahren (alles sehr freundlich und liebevoll) das sie und die Kollegin nicht so zu frieden mit mir sind wie am Anfang. Sie haben dieses auch schon dem Chef gegenüber geäußert. Der gestern mir gegenüber so eine Andeutung gemacht hat. Auf meine Frage ob ich Angst um meinen Arbeitsplatz haben muß kam ein klares Nein. Ich steigere mich gerade so in dieses Probleme hinein, das ich kaum schlafen konnte. Ich habe auch große Angst das ich heute Nacht mein Arbeitspensum nicht schaffe. Ich weiß nicht was ich tun soll, mein Herz rast wie verrückt, mir ist schlecht und ich bin in Panik. Was soll ich nur tun. Ich habe auch niemanden mit dem ich reden kann. Kann mir jemand helfen?

K.V.271 (06.11.16 01:16):
Hey, Ich gehöre nicht zu diesen Menschen die viel über ihre Gedanken und Probleme reden, allerdings weiß ich momentan nicht so recht, mit wem ich ausnahmsweise mal sprechen soll. Ich bin w,16 und naja. Man ist ja irgendwie in der Selbstfindungsphase.. Letztlich hab ich dann sie getroffen.. seit dem sind jetzt 3Monate vergangen und wir schreiben uns einfach täglich, wir wohnen 200 km auseinander, aber in 3wochen kommt sie vorbei. Und ich kann einfach nicht aufhören an sie zu denken und freue mich wahnisnnig darüber das sie kommt und alles . ....

Veryl90 (05.11.16 14:02):
Ich fasse mich mal auch kurz. Also vor 2 Tagen habe ich Geburtstag. Fast keiner hatte daran gedacht . Meine Woche war sehr anstrengend und stressig weil die klausurphase begann. Die Leute kamen zu mir und meinten sie hätten das vergessen. Ausgerechnet von den Leuten von denen ich dachte die wären mit mir eng, musste ich mir das anhören. Meine Mutter ist eine Person die nie wirklich zuhört. Eine die sehr stur ist und mich einfach nicht kennt. Ihre Charaktereigenschaften passen nicht zu meinen. Ich ignoriere sie. Und sie mich wahrscheinlich auch. Ich will echt nicht egoistisch sein, aber da ich die ganzen Wochen schuften musste, dachte ich vielleicht kann ich ja an meinem Geburtstag die Luft rauslassen und feiern. Aber nein . Stattdessen musste ich grundlos anfangen zu weinen . Ich fühlte mich total einsam und hatte auch niemanden zum reden da ich jegliches Vertrauen zu den Leuten verloren habe. Ich hörte dennoch auf zu weinen denn ich musste weiter lernen für die nächste Klausur . Ich riss mich also zusammen und zog das durch. Seitdem musste ich auch wegen jeder Kleinigkeit anfangen zu weinen. Meiner besten Freundin habe ich nur einen Teil erzählt, ich wollte sie nicht mit meinen komplexen Problem nerven.

unknown (04.11.16 21:12):
Ich bemerke gerade, dass wenn man etwas unter Anführungsstriche setzt man diese als Fragezeichen sieht was ein bisschen blöd aussieht, also bei Kummerkasten und beste Freundin sollte eig. Anführungszeichen sein und keine Fragezeichen, falls also jemand meinen Text liest wunder dich nicht.

unknown (04.11.16 20:52):
Hallo, Es ist jetzt nicht so, dass ich keine Freunde hätte, oder keine Familie etc. Ich vertraue wenigen davon auch, trotzdem würde ich sie nie mit meinen Problemen belasten, sie haben genug Eigene. Ich war schon immer eine Person die gut zuhören konnte, also war ich für meine Freunde und Familie immer der ?Kummerkasten?. z.B. mein Vater redete immer nur mit mir über alles und mit niemand anderem. Aber hier soll es ja nicht um ihn gehen, sondern um mich. Da ich also immer dieser ?Kummerkasten? war, hatte ich irgendwie selbst niemanden und alles was mich bedrückt schlucke ich einfach immer noch runter. Ich war kurz davor mit meiner ?besten Freundin? über alle meine Probleme zu reden, als sie mir eindeutig zeigte das dieses Vertrauen das ich zu ihr aufgebaut hatte umsonst war. Da ich ein Mensch bin der sehr lange braucht um Vertrauen aufzubauen brach es umso schneller nieder als sie mir ihr wahres Gesicht zeigte. (wir kennen uns schon seit wir auf der Welt sind) Dann war ich kurz davor mit meiner Mutter über etwas zu reden, dass mich in letzter Zeit sehr belastet, doch genau dann, hat sie mich als ich leicht etwas davon andeutete gleich abgewiesen und sich abwehrend verhalten. Ich möchte doch einfach nur jemanden der mir zuhört und der mir einen Rat geben kann wie ich weitermachen könnte oder was ich anders machen könnte. Man kann mich auch gern kontaktieren, wenn man zusätzlich auch jemanden zum Reden braucht, wie bereits erwähnt, kann ich gut zuhören. Wenn jemand all das bis hierher gelesen hat, dann erst einmal ein ?Danke? an dich (Ich würde vermutlich nie so viel lesen, tut mir leid, dass ich so viel geschrieben habe). Kontaktieren kann man mich unter meiner E-Mail: bastixwolf@gmail.com

star1 (04.11.16 08:54):
Hallo ich schreibe hier jetzt auch mal hin, da ich echt nicht mehr weiter weiß. Ich kann mit niemanden darüber reden, da ich sie nicht mit meinen Problemen belasten möchte. Außerdem haben sie eigene Probleme. Ich weine eigentlich jeden Tag schon wegen kleinen Dingen. Die Lösung für diese Probleme habe ich jetz beim Ritzen gefunden. Ich weiß, dass das nicht richtig ist aber es ist wie eine Erlösung für mich. Ich würde ja gerne mit jemanden reden, aber ich höre immer wie Freunde sagen, dass sich jemand den sie kennen ritzt und das finden die immer sehr krass und "übertrieben". Deshalb traue ich mich nicht mit ihnen darüber zu reden. Mit meiner Mama kann ich auch nich reden, da ich sehr häufig mit ihr streite ich kann gar nich mehr normal mit ihr reden und dann bin ich immer Schuld. Bitte antwortet mir

alu-jack (03.11.16 02:43):
Ja, heute ist ein Tag, an dem ich gern mit jemand gesprochen hätte. Hab bis eben Fernseh angehabt und vor paar Minuten festgestellt wie spät es schon ist. Weiß garnicht was da lief in der Glotze. Auslöser heute war der Fackelumzug. Also die Kita hat nen Fackelumzug veranstaltet. Machen die jedes Jahr, ist immer toll, auch gut abgesichert ( Polizei Feuerwehr NRW ) alles dabei. Heute war es aber anders. Das letzte Mal, als ich da mitgegangen bin, da hatte ich meine Tochter an der Hand. Heute war meine Tochter auch dabei, aber wir hatten ihre Tochter an der Hand. Ich weiß nicht warum, aber ich hatte zu kämpfen, mit mir und meinen Gefühlen. Es lässt mich noch immer nicht in ruhe. Na egal, wie ich unten lese bin ich hier sicher verkehrt! Alles Gute an Euch!

alu-jack (03.11.16 02:38):
Ja, heute ist ein Tag, an dem ich gern mit jemand gesprochen hätte. Hab bis eben Fernseh angehabt und vor paar Minuten festgestellt wie spät es schon ist. Weiß garnicht was da lief in der Glotze. Auslöser heute war der Fackelumzug. Also die Kita hat nen Fackelumzug veranstaltet. Machen die jedes Jahr, ist immer toll, auch gut abgesichert ( Polizei Feuerwehr NRW ) alles dabei. Heute war es aber anders. Das letzte Mal, als ich da mitgegangen bin, da hatte ich meine Tochter an der Hand. Heute war meine Tochter auch dabei, aber wir hatten ihre Tochter an der Hand. Ich weiß nicht warum, aber ich hatte zu kämpfen, mit mir und meinen Gefühlen. Es lässt mich noch immer nicht in ruhe

Sunny (02.11.16 23:19):
Guten abend.ich bin zufälligerweise hier auf dieser seite gestossen.ich weiss garnicht wo ich wirklich anfangen soll aber bin froh das ich endlich mal meine seele frei schreiben kann.es geht darum mein leben war bisjetzt nie einfach hab viel durch was mich in den jahren wieder einholte.es machte mich seelisch sehr krank.es fing alles mit meinem herzen an.ständig störungen usw.ohne ende arztbesuche und nie wurde was gefunden.ich glaubte es nicht und so wurde es zur hölle.ich traute mir nix mehr zu hatte nur noch angst.das leben veränderte sich sehr rapide.ich hatte kein positives gefühl mehr.paar jahre hatte die angst mich unter kontrolle.es schränkte mein leben voll ein.das leben zog an mir vorbei.hatte mehrere therapien die mir aber nicht wirklich geholfen hatten.ich trat mit selbst im hintern und so ging es ne zeit wieder gut.als ich dann mit meinen fs angefangen hatte war zum angang alles gut.das änderte sich schnell.ich merkte aufeinmal das meine ängste wieder auftraten und es wurde zum kampf den ich auch teuer verloren hatte.leider erlebte ich vor jahren 3 unfälle mit.der erste war der schlimmste.also hörte ich auf.dachte ich werde niemals auto fahren aber mitlerweile habe ich vor kurzem mein fs bestanden.nun mein problem.meine ängste sind wieder aufgewacht und dadurch schränke ich mich voll ein.ich traue mich kaum alleine auto zu fahren hab wahnsinnge angst wegen unfall oder das ich jemand gefährde.ich weiss nicht wie ich aus das wort lebensgefahr ...freiheit drauss mache.ich kann auto fahren ohne zweifel nur das ich selbstzweifel und unsicherheit verspüre.macht mich nicht glücklich.dann zum nächsten thema.es geht um meinen stiefvater.er ist sehr krank wo ich vollstes verständnis habe nur nimmt er es anderd wahr.er schenkt jedesmal tolle geschenke steckt mir geld zu.was ich bicht verstehe.ich fragte und sagte alles gut hoffentlich kommt es vom herzen und nie vorwüfe.mittlerweile ist es ganz schlimm mit ihm geworden.jeden tag ruft er bei mi an.ich hatte mit ihm darübergesproch er hsat alles wieder schwarz gesehenr will.inmomemtnt wooltþ .?

Fireblade (30.10.16 18:34):
Wenn ich das nur wüsste...Aber es ist ja nicht nur das mit den gewalttätigen Frauen, sondern auch das mit meiner FAMILIE und mit meinen Bekannten!

Frieden (30.10.16 18:05):
Ja ziemlich harte Geschichte Fireblade. Eine Ahnung wie du immer zu Frauen findest, die kurze Zeit später gewalttätig werden?

Fireblade (30.10.16 12:47):
Hallo, ich 46j., männlich, weiß gar nicht wo ich anfangen soll... Eins vorweg: ICH HABE KEINE FAMILIE, KEINE FREUNDE ODER BEKANNTE UND KEINE BEZIEHUNG !!! Alles fing erst richtig 2002 an...1999 habe ich mich selbständig gemacht, worauf meine FAMILIE mit " Du willst ja immer was Besseres" reagierte. 2002 wurde ich dann durch einen Bandscheibenvorfall Frührentner mit 32j. Zog danach mit meine FAMILIE in ein von mir gekauftes Haus, was ich bis heute bereue. Sie machten dort was sie wollten und wenn ich was gesagt habe würde ich ja nur meckern. 2005 trennte ich mich dann von meine Freundin, mit der ich seit 1999 zusammen war, weil sie mir immer unterstellte ich würde sie betrügen und fremdvögeln! 2006 lernte ich dann eine neue Frau kennen und wir haben 2006 auch noch geheiratet. 2007 kam dann unser Sohn zur Welt und die Streitereien wurde schlimmer, weil ich nicht mit Ihren Erziehungsmethoden einverstanden war. Mitte 2009 zog Sie dann ohne Vorwarnung aus als ich nicht zu Hause war. Ende 2009 verkaufte ich das Haus, und meine FAMILIE zahlte über ein halbes Jahr keine Miete mehr bevor sie Ende 2009 auszogen, schlimmer noch...sie liehen sich von mir noch Geld für die Kaution ihrer neuen Wohnung. Als ich dann 2010 auszog und meine FAMILIE um Hilfe gebeten haben, hieß es dann nur: Ich sollte gucken wie ich alleine klar komme!!! Seit dem habe ich keine FAMILIE mehr. Nach dem Auszug meine Frau 2009 hatten wir dann eine On/Off Beziehung, was sich bis 2013 hinzog...Diese 4 Jahre hab ich nur wegen meinen Kind mitgemacht. 2013 trennte ich mich dann endgültig von meiner Frau. Im gleichen Jahr 2013 lernte ich dann jemand Neues kennen, eine alleinerziehende Frau mit einem 13j. Teenager. Wir zogen dann irgendwann zusammen was nicht gut geendet hat. Sie wurde mir gegenüber 2014 gewalttätig und hat mich im Streit die Treppe runter gestoßen worauf hin ich Sie mit der Polizei vor die Tür hab setzen lassen. Anfang 2015 lernte ich dann erneut eine alleinerziehende Frau kennen. Wir verstanden uns auf Anhieb gut und da ich Motorrad fahre machte Sie auch einen Motorradführerschein und gab ihr anderes Hobby, das Reiten, auf. Mitte 2016 zogen wir dann zusammen und ich kaufte Ihr ein Motorrad damit wir zusammen fahren konnten. Ich nahm Sie auch mit wenn ich mit meinen Bekannten gefahren bin. Da Sie ja noch Anfängerin war mussten die anderen und ich zwangsläufig immer warten, was auch kein Problem war. Bei der letzten Fahrt jedoch war alles anders...Sie lies sich immer stärker zurückfallen. Darauf hin haben wir angehalten und ich habe sie gefragt was sei, Sie antwortete nicht und war am weinen. Ich sagte meinen Bekannten sie sollen alleine weiter fahren und ich fuhr mit ihr nach Hause. Dort angekommen machte Sie mir noch in der Garage Vorwürfe wir würden nicht auf sie warten und es könnte uns keinen Spaß machen mit ihr zu fahren und sie würde sich so alleine fühlen. Ich ging enttäuscht ins Haus und Sie fuhr alleine weg. Nach ca. 3h kam Sie dann wieder zurück und jetzt ging es erst richtig los...Sie schrie rum, machte mir weiter Vorwürfe. Als ich dann den Raum verließ um die Situation zu beruhigen kam Sie mir hinterher, schubste mich, schlug auf mich ein und ging schließlich noch mit einem Messer auf mich los...Ich schnappte mir nur noch mein Handy, rannte raus und rief die Polizei und wartete draußen bis diese eintrafen. Als die Polizei eintraf verdrehte Sie die Tatsachen und behauptete ich wäre Aggressiv und handgreiflich geworden. Auch das sie mit dem Messer auf mich losgegangen sei wäre gelogen. Da Sie zum Glück noch nicht bei mir gemeldet war, musste Sie im Beisein der Polizei die Wohnung mit Ihren Sachen verlassen. Kurz darauf nahm Sie Kontakt zu meinen Bekannten auf und erzählte die wildesten Sachen über mich, worauf meine Bekannten mir mitteilten das sie mit mir nichts mehr zu tun haben möchten, ohne mir die Chance gegeben haben mich zu erklären....Das ganze war Ende September 2016 !!! Danke fürs Lesen/Zuhören... Freue mich über Kommentare...

Koala (28.10.16 23:29):
Ich musste vor Gericht weil ich mit Drogen erwischt wurde. Ich hab den Richter zwei Namen genannt von wem ich die Drogen bekommen habe. Die Leute wissen aber jetzt das ich ich deren Namen gesagt habe. Der eine hat mich angeschrieben und meinte "wir sehen uns noch früher oder später". Ich habe jetzt Angst das mir etwas passiert ich traue mich kaum raus und wenn ich raus gehe guck ich mich die ganze zeit um weil ich angst habe...

Mfga (25.10.16 01:36):
Guten Abend, ich habe ca 14 Tage gebraucht um denn Mut zuhaben hier was rein zu schreiben aber ich komme mit der last und der Tragie nicht zu recht.: Wie soll ich anfangen ?! Ich bin ein junger Mann im Alter von 31 Jahre´n omme aus Berlin. Hier was mir sehr schwer fällt.......ich bin sehr Lügner durch durch ich will nicht meine Eltern oder menie Familie die Schuld dafür geben....ich habe durch das Lügen meine Traumfrau verloren, ich habe mir immer wieder gesagt das ich sie nicht mehr anlügen werde trotz llen ist das immer wieder passiert ich hasse ich mich dafür mehr wie Pest. Seit einigen Tagen rede ich kaum mehr mit jemanden weil ich niemanden mehr anlügen möchte,in diesen Tagen sind Selbstmord meine ständeriger, ich male mir immer wieder aus wie es sein soll jedesma anderes und tragischer......noch mal zu meiner fFamilie ich höre denn zu und merke das die Lügen das sich die Balken biegen nun möchte ich nur noch weg von meiner Familie, und irgendwo ein neues Leben anzufangen...ich hoffe das es klappt und ich ein ehrliches neues Leben anfangen kann.

Zombie (22.10.16 17:29):
Ich hasse mein eigenes Leben sehr, die Lehre die ich mache kotzt mich an. Vor allem hatten alle in meinem Betrieb gesagt "Lass deine Haare lang wachsen" Ich hatte mich gefühlt, als gehöre mir mein Leben nicht. Jeden morgen wenn ich aufstehe, wünschte ich mir ich läge im Krankenhaus. Als es mir Anfang dieses Jahres zu bunt wurde, hatte ich mich unachtsamer Weise am Knie geschnitten, das gute war ich hatte zwei Wochen Krankenschein. Wenn ich meistens über mein Praktikum nach denke, dass noch bis Ende November geht, am liebsten würde ich mich von der Brücke schmeißen, ich hasse den Praktikumsplatz, jedes mal habe ich ein Knoten im Magen und kann nichts essen, trinken tue ich auch wenig. Und da meine Mutter noch so einen Verdammten, lauten Graupapagei hat, der mich nicht schlafen lässt und sofort los legt. Da überlege ich ständig weg zu rennen und nie wieder zu meinen Eltern zu gehen. Einmal war es sogar so, es war Sommer und schön heiß, wir hatten einen Pool wo ich und meine Geisteskranke Schwester mit drin waren, ich habe getaucht, auf einmal hatte sie einen Wutausbruch, sah das ich noch am Tauchen war und stellte sich auf mich. Irgendwann habe ich meine Eltern darauf angesprochen da meinte dann meine Mutter "Sie wollte nur sehen wie lange die Dicke unter Wasser durch hält" Tze von wegen.

goodbye (21.10.16 18:05):
Das Leben wir mir zu viel. Depression+einen Freund der vieles nicht mitbekommt obwohl es offensichtlich ist+ Schulstress/probleme+alles=ZU VIEL!!!! Und nichts hilft, ich trau mich nicht mehr drüber zu reden, weil ich immer doof angemacht werde und damit reicht es. Ich suche noch nach jemanden, der mich endlich mal versteht und mir nicht immer sagt, ich hätte keine Probleme. Wenn das so weiter geht, dann halte ich es kein ganzes Leben aus. W 15

(21.10.16 00:33):
Ich habe eine jemanden seit jahren im kopf deit etwas 1 jahr haben wir kein kontakt mehr da sich vieles in ihrem leben verenderte sie verlor jemand sehr wichtiges ich wollte für sie da sein aber sie stiss mich weg sie wollte nichts mehr mit mir zutun haben ich sagte mir es sei ok das sie das nicht will aber bis jetzt geht mir das nicht mehr aus dem kopf das ich ni ht da sein konnte für sie sie sagte mir vo einigen monaten das sie es wirklich besser fand das ich ging aber ich kann mich das selber nicht eingestehen ich mach mit tag für tag druck ich sag mir ach scheiss drauf aber ich denk trotzdem nonstop nach und ich seh wie krass sie sich verändert hat und mache mir sooo sorgen aber ich kann nichts machen es geht einfach nicht ich bin ein sehr ruiger mensch aber das alles macht mir so angst ich kann nicht meinen mund aufmachen und darüber sprechen niemand weiss was ich denke ich habe niemanden der das verstehen könnte

0815 (19.10.16 22:28):
ich fühle mich einsam, manchmal möchte ich einfach nur Nachrichten durchsprechen, über ein Buch reden, was ich gerade lese oder mal kurz meine Befindlichkeiten des Tages los werden.

Kassandra (18.10.16 21:37):
Ich habe ungefähr jeden zweiten Tag heulkrämpfe und Wutausbrüche. Außerdem bin ich sehr verträumt auch auf der Arbeit das geht so weit das ich mir Geschichten ausdenke und sie am Ende fast selber glaube. Nina ist jetzt so des Problem aber das mit dem vielen weinen ist echt schlimm ich kann es nicht kontrollieren. Ich muss nächste Woche eine Woche lang zu einer Fortbildung und komme dort nicht nachhause. Ich bekomme bei den Gedanken Panik und weine ich komm damit nicht klar das ich da niemand kenne. Bin übrigens 16 Jahre bald 17. Außerdem verfolgt mich das Pech es sind meistens Kleinigkeiten aber manchmal richtig große Sachen mich macht sodass echt richtig fertig. Hab heute versucht hat meiner Mutter irgendwie mein Problem zusagen aber da war null Verständnis ich würde sogar noch angemotzt. Ich hab nicht sehr viel Freunde aber dafür sehr gute trotzdem traue ich mich nicht Ihnen von meinem Problem zu erzählen das belastet mich sehr. Und da gibt es noch eine Sache ich verkürz das aber mal. Also ich steh auf einen Typen der 33 ist Ich kenne ihn schon aber lange und wir unternehmen sehr oft was er selber sagt das er mich liebt aber nicht weiß auf welche Weise und das er wartet bis zu meinem 18 Geburtstag. Jedoch kuscheln wir sehr viel und er gibt mir auch Bussis auf den Mund. Auch sonst sind wir wie ein paar. Aber mein Problem ist er hatte schon so viele Frauen und ich frag mich ob er es mit mir ernst meint außerdem ist er ein richtiger sexsist was gegen meine Prinzipien geht ich bin eindeutig das Gegenteil von ihm trotzdem bin ich bei ihm am glücklichsten

enna (18.10.16 00:04):
Ich habe Stress mit freund weil ich so eifersüchtig bin

Sally (17.10.16 23:21):
Hallo ich brauche Hilfe bin völlig durch einander .kann mir jemand helfen?

Kopernikus (17.10.16 08:12):
Hallo "überforderung", nein, du machst nichts falsch, außer dass du mit einem Freund zusammen bist, der dich ohne Zweifel schlecht behandelt. Trennung ist die einzige, logische und angemessene Konsequenz.

überforderung (16.10.16 11:17):
Hallo ich bin seine fast einem Jahr mit meinen Freund zusammen. Das merkwürdige an dieser Beziehung war von Anfang an das wir uns gestritten haben aber nicht nur kleine Streitereien es ist richtig ausgeartet obwohl der Grund sehr klein war. Der erste Streit fing an die Eltern von ihm kennen zu lernen. Er fragte mich ob ich nervös sei und ich antwortete das ich eigentlich nicht nervös bin. Es waren auch noch 4 std hin bis wir hin gefahren sind u die mutter u den einen Bruder habe ich bereits kurz kennen gelernt u wat deshalb auch nicht so unsicher. Naja dazu kam das ich aus dem Badezimmer kam und meinte das das Licht wohl ganze Nacht an war. Ich meinte das nicht böse ich wollte ihm lediglich sagen das er darauf achten solle Strom wird ja auch nicht billiger u es war zudem auch seine Wohnung. Ich wollte nur das beste. Naja u dann ging das Theater los wie ich dazu käme ihm das am frühen Morgen zu sagen solle doch einfach das Licht aus machen u fertig. Er würde mir ja auch nicht unter die Nase reiben das ich irgendetwas vergesse u von wegen das er mir nocht wichtig ist weil ich nicht nervös wäre u er hätte ja gesagt er war nervös weil ihm das wichtig war. Ich wollte ihm immer erklären das ich es gut meinte aber er meinte ich wäre ja perfekt u will perfekt rüber kommen und ich würde nicvt zu meinen Fehlern stehen. Indemfall ihm vorwerfen was er vergessen hat bzw nervös zu sein. Naja irgendwann hatte sich das dann noch 3 4 std beruhigt aber auch nur weil ich nachgegeben habe. Der nächste richtige Streit ging um Hausarbeit. Ich muss dazu sagen ich bin studentin ich hatte Semesterferien u es war schönes Wetter aber musste für eine Klausur lernen. Also einen tag vorher habe ich alles gemacht staubgeputzt gesaugt Toilette gemacht. Gespült habe ich nicht. An dem besagten tag bin ich morgens zu meinen Eltern gefahren in den Garten ich wohne da nämlich eigentlich noch. Wir haben gefrühstückt gekniffelt u anschließend habe ich mich für 4 5 std an meinen lernstoff gemacht. Danach war ich noch bisschen im pool u habe mich gesonnt was maximal ne std war. Naja wir wollten eig bei meinen Eltern essen ich wollte ihn nach der Arbeit abholen, er arbeitet im Einzelhandel vollzeit, wo ich auch neben meines Studiums an der kasse sitze. Naja ich hatte ihm ne SMS geschrieben ob wir nicht heute statt morgen einkaufen gehen sollen weil er donnerstags immer frei hat u hat so den ganzen tag frei. Hab mir da nix bei gedacht hatten am Wochenende auch abgesprochen das wir den groß eibkaufen zsm erledigen wollten. Naja daraufhin kamen ziemlich genervte antworten zurück. Als ich dann bei ihm zuhause war hat er mich auch direkt angemekert was das denn soll ich läge den ganzen Tag bei dem schönen Wetter im garten u komme nicht mal auf die Idee das er keine Lust auf eibkaufen hat u das ich das dann für ihn erledige u was das denn für ne Arbeitsteilung wäre er ist immer arbeiten u ich mache nix. U es war wirklich alles aufgeräumt nur wie gesagt gespült war nicht das wollte ich aber abends erledigen. Dann zog er mich am Kopf in die Küche u schubste mich gegen das Geschirr und meinte von wegen das wäre aufgeräumt ich würde nur in der sonne liegen und chilln u er müsse arbeiten. Arbeitsteilung wäre das erst wenn wir beide 40 std die Woche arbeiten würden. Ich habe nie gesagt das ich ihm beim Haushalt nicvt unterstütze ich wollte ihn immer entlasten damit er nicht so viel Stress hat. Ich weiß ja auch durch meine Ausbildung das ein 40 std Woche hart seib kann. U in den Semesterferien war ich nunmal auch fast immer zuhause. Was ich jedoch schlimm fand das er mir die freie Zeit nicht gönnt. Er wollte tatsächlich das ich am besten morgens früh um 8 aufstehe eibkaufen gehe u Haushalt mache am besten bis 16 uhr u jeden tag damit ich bloß keinen Spaß habe so kam das für mich rüber. Naja es war am Ende natürlich wieder mein Fehler weil ich nicht nachgedacht habe das er gestresst ist u er würde soetwas nicht von mir verlangen nach 8 std arbeiten das ich dann noch eibkaufen müsste wenn er frei hat. Natürlich habe ich ausgeschlafen u es war entspanntes frühstücken bei meinen Eltern. Aber macshliesend habe ich auch 5 std gelernt u mal ehrlich ist das denn so schlimm das man seine Semesterferien auch ausnutzt das sind die letzten 3 jahre die man so viel noch frei hat. Zudem hatten wir extra am Wochenende gesagt wir gehen zusammen den groß Einkauf machen. Ich hab mir dabei nichts gedacht. Bin ich etwa so ein schlimmer Mensch??? Ich machen wirklich immer den Haushalt zu Entlastung u dann frag ich ihn einmal ob er Lust hat heute statt morgen einzukaufen damit er dann morgen komplett frei hat. Nein.... Dann der nächste Streit Fußball.... Wirklich schlimmes Thema er schalke ich dortmund aber eher Sympathisanten als Fan. Naja er kam vom dart abend mit seinen Jungs nach hause u dortmund hattr gespielt. Naja kam gut gelaunt rein und meinte von wegen was das denn für ne fan Kultur wäre bei dortmund es wären 80 mann in der Kneipe u nur 3 wären im Trikot gewesen. Von wegen wenn sie verlieren bleiben sie anonym u stehen nicvt dazu. Naja ich wollte es milde stimmen und meinte das doch eig jeder tragen kann was er will u mir wäre das auch relativ egal was andere Fans machen. Naja komplett wieder ausgerüstet ich würde Fan sein u Fan Kultur nicht verstehen. U ich hätte keine ahnung u schalke hätte wenigstens ne richtige fan Kultur die stehen auf dem letzten Platz u feiern trotzdem ihre Spieler u bei dortmund würde man den Schwanz einziehen. U dann ging das hin u her u ich wollte ihm nur sagen das mir das egal wäre. Aber nein wollte er nicht hören anstatt das zu hören sie können tragen was sie wollen hat er zudem noch weiter gesponnen sie können machen was sie wollen u schräge geben wäre okai. Köln hatte eine Woche vorher in schalke gespielt er war da u wurde von denen fast verprügelt. Naja ich habe dafür auch nichts über das gehört nicht zum Fußball. Naja u dann kam er von wegen ich will ja Mitglied werden u wie ich das nur machen kann bei dem Verein u haben ja so ein naziprobelm u man könnte ja ohne schlechtes Gewissen nach schalke mit dortmund Trikot fahren aber nicht mot schalke Trikot nach Dortmund. Wo ich ihm dann ein Gegenbeispiel genannt hatte von einer bekannten aus der Ausbildung u davon wollte er natürlich nichts hören. Naja am ende war es natürlich wieder mein Fehler weil ich diskutieren wollte wegen der fan Kultur u hätte da einfach zustimmen sollen weil ich keine Ahnung habe. Aber darf ich nicht dazu meine Meinung äußern das es mir egal ist u das doch eig jeder tragen kann was er will? Nein bei ihm nicht. Zudem kam noch hinzu das ich ja als er nach hause kam im bett lag u er mir die decke weggezogen hat sie mir wieder hingeschmissen hat mich festgehalten hat mich gerüttelt hat meine Hose genommen hat u damit auf mich drauf geschlagen hat ich hatte echt Angst er schreit auch immer richtig laut u dann immer ganz nah an mein Gesicht u natürlich fange ich dann an zu weinen u er sagt dann nur ich soll nicht das unschuldslamm spielen die Prinzessin die ich nicht bin. Ich wäre nicht perfekt u habe Fehler u soll dazu stehen. Am nächsten Tag konnten wir aber inruhe drüber reden. Weil er ausnahmsweise müde war. U dann gestern. Wir waren auf dem Oktoberfest auf schalke ich habe das sogar vorgeschlagen. Naja der Bruder von ihm kam mit u seine Vertretung. Naja es war am Anfang auch echt lustig haben beide auf den Bänken getanzt auch discofox getanzt u dann naja die Band war nicht gut. Er die ganze zeit gemosert u sich aufgeregt. Immer wieder kamen natürlich auch von den Gästen schalke Lieder gegen Dortmund. Ich hab da nur gesessen u abgewartet bis es vorbei war. Was soll ich auch machen bin ja auch in der falschen Stadt. War mir aber auch relativ egal. Naja am ende dann auch wieder das Lied. Ich weiß gar nicht womit er mich angesprochen hat aber er hat gemosert vor der Arbeitskollegin u Bruder wie ich denn gucke ich muss das ertragen schließlich sind wir in schalke . Ich nur hab doch normal geguckt u dann fing er an in der Öffentlichkeit mich mies zu machen. Naja beide waren auf meiner Seite der Bruder mit hinterher gegangen u mich in arm genommen ob alles okai wäre hat meinen Freund zurüxk gehalten u meinte wäre gut u wäre dich nix. Naja die frau wusste auch nix was er hat. U dann den ganzen Weg ich würde ihn beschämen vor Familie u arbeit was das denn soll sowas hätte er ja noch nie erlebt. U dann fing er an das ich schalke Fans assi finde. Dazu muss ich sagen ja das habe ich damals auch gesagt ich habe eine schlechte Erfahrung mit der Familie von meinem ex freund gemacht u naja war seid dem auch gegen Schalke. Wir haben darüber auch gesprochen ich habe ihm das im Vertrauen auch erzählt. Naja u dann sagt er denen das. Ich nur gesagt das das so nicht wahr ist sondern das ich meine Meinung dazu auch geändert habe es gibt überall assis. Naja er voll ausgelastet u meinte würde mich nur schützen wollen. Immer wieder hat er mich doof angemacht in der bahn überall. Naja dann wollten wir am hbf die Kollegin zum Taxistand bringen u der Bruder ist sehr sensible fing an zu weinen er hatte auch genug Probleme mit seiner ex freundin. Naja er mir die schuld am allem gegeben ich wäre an allem schuld u er hätte sich so gefreut auf den abend u habe dann alessio er mit der Kollegin vorgeladen war mich mit dem Bruder unterhalten. Naja er mir bisschen erzählt von wegen er will kein Stress u muss jetzt noch nach hause fahren will so nicvt bei uns schlafen. Naja ich ihm nur Mut gemacjt das er ja gar nicht sauer auf ihn sei nur auf mich U er doch da schlafen kann u ich werde fahren. Naja dann kam er wieder u wieder machte er mich an von wegen soziale arbeit mein Studium ist soziales verhalten u sowas habe ich ja nicht u warum ich sowas überhaupt studiere. Naja iwann meinte er dann ich soll mich verpassen mitten in der nacht. Das habe ich mir nicht 2 mal sagen lassen u bin gegangen zum Bahnsteig. Naja er hatte mich dann iwann versucht anzurufen u hat mir geschrieben er mache sich sorgen läuft am Bahnsteig hoch u runter. Ich wollte nicht antworten ich war sauer ich konnte nicht war fix u fertig saß da vor mich hin u habe als ablenkung Andreas gabaje o wie er auch geschrieben wird gesungen. Ich war wie in Trance...sowas hatte ich noch nie. Naja iwann kam dann der Zug u ich bin dann auf ihn zugegangen u rein gegangen u die beiden haben mich gesehen u sind auch rein. Kurze Zeit später waren sie dann auch bei mir u find an von wegen sorgen gemacht 30 mal angerufen. Ich habe gelogen u meinte ich habe das nicht gesehen. Ich konnte einfach nicht er hat mir mitten in der nacht am Gelsenkirchen hbf wo was weiß ich nicht passieren können alleine gelassen mich weggeschickt. Naja hatte er ihm auch gesagt er hätte mich doch auch weggeschickt. Habe mich aber dann trotzdem entschuldigt. Naja u dann immer weiter u weiter wieder u dann kamen drei Mädels an u fragen ob alles okai wäre u das hat ihn natürlich nqochmehr angestachelt. Von wegen ob ich gerne die opferrolle einnehme u muss ja nur bisschen heulen u alle wären auf meiner Seite... zuhause ging es dann weiter ohne Versöhnung. Ich bin komplett überfordert. Mache ich denn soviel falsch???? Ich habe bereits immer Angst iwas falsch zu machen immer frage ich nach ob das okai ist o ob ich das machen soll etc. Auch Thema studium kommen wir ja nicht auf einen Nenner. Es gibt ja so viele Studenten die nur rumpimmeln in seiner Sprache gesagr. So viel frei u nur feiern etc. U dann sag ich das es doch nicht überwiegend Studenten sind sondern auch Schüler die kb haben auf schule o Ausbildung arbeit u dann hartz 4 bekommen. U als Student musst du Klausuren bestehen sonst wirst du iwann geschmissen bzw musst ja auch studiengebüren zahlen einmal im Semester u wenn man barfög beantragt muss man das auch wieder zurüxk zahlen das ist ka nicvt so nen lottaleben. Natürlich habe ich auch oft mal nichts zutun aber ich gehe auch arbeiten u naja dann verbindet er das iwie wieder mit mir u ich bin immer fleißig mache viel natürlich nutze ich auch die freie Zeit aber ab Montag geht die uni ja wieder los u das sind dann mot nebenjob auch so 30 35 std die Woche ich denke das das schon okai ist. Aber ich sitze da ja nur rum das ist natürlich nicht so anstregend wie im Einzelhandel aber das ich beides mache u dann zusätzlich auch mal Vorleistungen o iwas erbringen muss u auch mal 50 std die Woche dran sitze u das man sich auch konzentrieren muss ne das sieht er nicht nur die kommende Arbeitslosigkeit aus faulen Studenten. Hallo??? Ich hätte aber gerne einen ehrlichen Rat was ich machen soll. Ich bin komplett überfordert. Wie kann ich vllt auch mit Tricks versuchen das es zum ausraster von ihm gar nicht kommt. Soll ich da vielleicht iwas sagen von wegen Verständnis aufbringen weil meine Meinung will ich trotzdem sage ich will mich nicht unterm Teppich kehren lassen. Ich danke schonmal um Hilfe u Rat u tut mir leid wegen des so langen Textes.

Habibti2010 (15.10.16 22:37):
Hallo, seit meinem Geburtstag im Mai d.J. ,hat sich vieles geändert, schreibe das nicht fortgeschrittenenr Reife zu, lange davon entfernt. Bin 60 geworden und komplett anders, als man sich eine Frau in diesem Alter vorstellt. Im Jahr 2000 nach Berlin gegangen mit neuem Partner, von da an eine Katastrophe nach der Anderen. Hat mich mit Schulden zurückgelassen und ist nach Mexiko gegangen, also hängt seit 13 Jahren Alles an mir. Vieles mehr oder weniger wieder hingekommen. Seit Anfang 2016 kompletter Wandel im denken, habe einen Sohn in Berlin, der keinen Kontakt mehr möchte, längere Geschichte. Einen Sohn in der alten Heimat, der sein eigenes Leben lebt und sich nicht bewusst ist, das auch die dauerjugendliche Mama älter wird und gerne mal ein Lebenszeichen von ihm hätte. KEINE FREUNDE, kein soziales Umfeld, weil ich mich wohl eingeigelt habe und nach aussen hin stark rüberkommen wollte. Nun habe / spüre ich seit Monaten eine solche Leere, das ich keinerlei Lebensfreude empfinden kann, meistens treffe ich Menschen, die meinen komplizierten Gedankengängen nicht folgen können und dann gebe ich sehr schnell auf. Ich bin seit 4 Jahren Frührentnerin, da ich in meiner Wohnung überfallen wurde und im gleichen Jahr meine geliebte Mama verstarb. Habe eine REHA gemacht, die mir kurzfristig geholfen hat. Jetzt habe ich das Gefühl auf einen klassischen burnout zu steuern. Ich bemühe mich nicht täglich entgegen zu steuern, aber an manchen Tagen schaffe ich nichtmal zu duschen. Ich wohne in einem Haus, das für mich das Grauen pur ist, durch meine negative Schufa keine andere Wahl. Ich bin überzeugt, daß mein Leben bald endet, weil ich nicht mehr mag. Ich kenne in der Theorie viele Möglichkeiten aus der Misere, aber dazu müsste ich wollen!

Elo (15.10.16 19:01):
Es ist irgendwie komisch meine Freundin hatte sich mit mir. Gestritten dann hat sie sich mit ihrer anderen Freundin gestritten aber sie hat sich sofort vertragen bei mir hatte es Monate gedauert eigentlich Streiten wir uns immer sobald Freunde sind sind wir Feind gegen Feind und was auch richtig komisch ist ist wenn ich eine andere Freundin habe dann tut sie so als wären wir bffs und dann wenn wir bffs sind dann streiten wir uns wieder also es war einmal Lesse Nacht an denn Tag haben wir uns gar nicht gestritten sie hat mir sogar eine Einladung gegeben WOW dachte ich mir in dem Moment echt das mädel ist echt Crazy aber es gibt noch was was einmal erwenen muss es war ein schöner Tag dann wollten wir Freude ärgern dann habe ich gesagt das wir euch töten wollen dann hat die Freundin gesagt das deine Freundin gesagt hat das ihr uns töten meine Freundin ist durchgedreht ich bin natürlich weinend in die Toilette gegangen zwei Tage lang hat sie rum gemobt das war ein scheisse Gefühl hallo dieses Mädchen war verflucht Welt Untergang das ich sowas gesagt hab meine Mutter tut gar nichts echt gar nichts das war echt dumm also die Geschichte ist wahr aber wir haben uns wieder vertragen die Geschichte geht mir garantiert nicht mehr aus dem Kopf Tschüssi

Aslaner (15.10.16 18:18):
Meine Mutter hat mich angelogen das hat mich aggressiv gemacht ?

(15.10.16 01:27):
Ich hab mich vir zwei monaten mit meinem bf gestritten und ein paar tage danach war seine neue beste freundin eine meiner besten freundinnen... ich verliere jetzt nach und nach immer mehr freunde weil ich einfach keine lust mehr auf soziale kontakte habe und denen ist das anscheinend allen ***egal ,die leute von denen ich dachte das ich ihnen auch wenigstens ein bisschen was bedeutet habe haben mich schon ersetzt und meine falschen freunde kommen nur zu mir angekrochen wenn ich ihnen iwie helfen soll oder sie probleme haben. Das es mir scheiße geht wissen die aber die meinen ja sich nicht für die person zu interessieren die die einzige ist die hinter ihnen steht wenn sie stress haben. Meine "freunde" (mein bruder auch) bestehen auch zum teil aus leuten die kiffen alkohol trinken rauchen und rumvögeln und paar von denen haben schon mit 11 mit paar sachen angefangen, die hatten auch keine tolle kindheit...(alle zwischen 13-18) Von der schule will ich am besten garnicht erst anfangen, meine noten im 4-6 bereich, total miese konzentration (hab adhs) und meine "freunde" hassen sich alle gegenseitig und ich bin die die zwischen dem ganzen steht und von allen druck bekommt. Das schlimmste ist aber das meine freundinnen richtige schlamp** werden, tut mir leid aber wie soll man sonst weiber nennen die mit 14 tittenbilder verschicken, duzend schwanzbilder auf dem handy haben, sich jeden zweiten typen klären wollen und pervers mit fremden jungs schreiben...das geilste is ja das sie noch total oberflächlich sind, wenn ein junge hübsch ist wollen die mit ihm befreundet sein und so und wenn er nicht so hübsch ist maxhen die ein auf freunde aber lachen ihn aus -.- Meine Generation besteht einfach nur auch oberflächlichen assozialen eingebildeten verwöhnten arroganten undankbaren und egoistischen spxsten...ich hasse diese gesellschaft, meine beste freundin und meine mum haben behinderungen, sie wurden beide gemobbt von irgendwelchen wichsern die sich für was besseres gehalten haben, übrigens zieht meine beste freundin auch dieses jahr noch weg, dann hab ich niemanden mehr dem ich noch vertraue Achja und mein vater hat depressionen, ich hab auch depressionen und schizophrenie und der einzige grund das ich noch nicht vorhatte mich umzubringen sind wahescheninlich meine wabf und meine familie für die ich da sein will...

Jenny (13.10.16 00:07):
Wie krank bin ich wenn ich ritz um mich selbst zu bestrafen wenn ich noch dazu eine Zwangs ndurose habe und ich ausgelacht werde vom partner ?

(12.10.16 17:58):
Hallo habe mich auf Arbeit in meine Arbeitskolegin gewaltig verliebt die Sache ist allerdings sie ist verheiratet allerdings mit einem Arschloch der nicht zu schätzen weiß was er für eine wundervolle Frau hat.Sie mag mich ich denke wen Sie nicht verheiratet wäre hätte ich sie schon an meiner Seite.Ich kan nur noch an Sie denken ich kan den nächsten Arbeitstag kaum erwarten wen Feierabend ist denke ich man ich würde gerne länger da sein und sie um mich haben wen das Wochenende ist ist es ganz schlim ich zähle die Stunden bis Montag nur um sie wieder um mich zu haben mir laufen manchmal oder sollte er sagen öfter die Tränen weil ich nicht weiß was ich machen soll gestehe ich ihr meine Gefühle was ich nicht wie sie reagieren würde und das was jetzt ist möchte ich auch nicht kaput machen.

Schnucki (10.10.16 21:14):
Gerade eben habe ich mit einem Telefonseelsorgedienst telefoniert. Leider hat man mir dort nur Antworten zu meinem Problem gegeben, die mir selber auch hätte beantworten können. Sitzen da nur Hirnis? Ich glaub, cih spinne.

spellöä (10.10.16 15:41):
ich hab angst vor diabetes und hab keine ahnung wie ich es aus meinem kopf kriegen kann. Wir haben ein buch daruber gelesen und jetzt bilde ich mir standig ein ich wurde es bekommen wenn ich mal mittags kekse ess

Rosa (09.10.16 21:14):
Hey ich fülle mich schon Zeit Wochen nicht mehr wohl in meinem Körper ich habe vor kurzem 105 Kilo gewogen jetzt wwiege ich 63 Kilo meine Haut ist nicht mehr straff und ich bbin erst 20 ich brauche hilfe. Aber ich habe kein Geld dafür das machen zu lassen ich weiß nicht was ich machen soll :(

Padobran155 (09.10.16 21:11):
Ich bin weiblich und ich liebe einen Jungen über alles, ist auch meine erste große Liebe und er hat mich 1 1/2 Jahre auch geliebt aber ich habe ihn nie wissen lassen das ich ihn auch liebe, er weiß es bis heute noch nicht. Wir haben keinen Kontakt mehr weil er dachte das ich was mit einem anderen jungen hätte obwohl das alles nur ein Missverständnis war. Er hat jetzt seit 5 Monaten eine neue Freundin. Und seit 7/8 Monaten habe ich keinen Kontakt mehr zu ihm. Seit dem er weg ist, merke ich das etwas in meinem Leben fehlt, bin unglücklich aber will meine Freunde mit der Sache nicht nerven und die ständig davon zuheulen. Er war echt der perfekte junge für mich, war 1 zu 1 genau so wie ich nur in männlich. Seit dem er weg ist, will ich von anderen Jungs nichts mehr hören und stoße alle ab, weil ich entweder ihn oder keinen will. Jedes Mal wenn ich den jungen sehe bin ich kurz davor in Tränen auszubrechen, aber er schaut mich dann auch immer die ganze Zeit an und ich denk mir dann immer er hat mich noch nicht vergessen und ein Gefühl von mir sagt mir auch er hat mich noch nicht ganz vergessen und dass das alles wieder wird. Aber ich kann echt nicht mehr. Kann mich nicht mehr auf die Schule konzentrieren weil ich nur noch iihn im Kopf habe.

Edi2451 (09.10.16 11:20):
Ich bin männlich und bin 17 Jahre alt. Ich habe ein problem. Ich würde sagen, dass ich drogenabhängig bin. Von wegen kanabis macht nicht abhängig. Es ist eine einstiegsdroge. Ich bin zeuge wie all diese drogen meine freunde und mich verändert hat. Ich will damit aufhören. Ich will nichts mehr nehmen. Ich bin auch raucher. Ich möchte auch mit dem rauchen aufhören. Ich trinke nicht. Keinen schluck alkohol. Bin grad dabei irgendwie fern von diesen sachen zu bleiben. Doch das bedürfniss momentan eine Zigarette zu rauchen ist zu groß. Soll ich lieber zuerst versuchen fern von den drogen zu bleiben. Ubd später dann mit dem rauchen aufhören ? Meine Freunde.. wir waren mal alle Freunde. Jetzt sind alle Junkies geworden. Mich eingeschlossen. Ich habe angst davor, dass wir alle noch tiefer reingeraten werden. (Von 1-10 sind wir mal auf 7 würd ich sagen) wir haben als gruppe vieles probiert. Und einiges tun wir seitdem regelmäßig. Ich will und kann auch zu keiner Selbsthilfegruppe oder ähnliches. Wer hatte schon mal Erfahrung damit. Weiß jemand einen guten rat ?

lina (08.10.16 21:20):
Hallo, Ich habe ein Problem. Ich bin 17 Jahre alt und bekomme Paras, weil ich denke ich bin schwanger. Ich hatte vor 2 Wochen das letzte Mal Sex. Es war geschützt, aber das Kondom ist geplatzt. Danach habe ich mir die Pille für danach geholt um auf Nummer sicher zu gehen. Dies nahm ich ein und keine weitere 9 Stunden später habe ich gebrochen, so hatte ich Angst das diese Pille nicht wirkte. Ein paar Tage danach erwartete ich meine Tage die aber nicht kamen. Ich warte immer noch darauf. Ich habe solche Angst schwanger zu sein, weil ich mit meinen Eltern nicht darüber reden kann. Wenn es so ausfällt werde ich wohlmöglich abtreiben müssen. 1. Wegen meiner generellen Lebensweise, sowie finanzielle Gründe. Ich hab am Montag ein Frauenarzt Termin um eine Urinprobe aberzugeben. Ich mach mir den Kopf zu voll mit dieser Sache. Ich kann nicht mehr klar denken. Bitte schreibt eure Meinung würde mich interessieren. danke.

(08.10.16 04:07):
Ich Versuch momentan in diesem Leben eine Antwort zu finden. Eine Antwort auf all das Schicksal was ich momentan erlebe. Es ist wirklich schwierig Lebensmut zu bekommen. Vermutlich bin ich auch selbst an all dem schuld. Doch ich kann es selbst nicht ändern. Es fängt alles mit meinem ex/Partner an. Ich nenne ihn Ex/Partner weil ichbselbet nicht weiß wer er für mich ist. Er ist Südamerikaner. Mit uns fing alles sehr harmonisch und aufregend an. Nach ein paar Dates erzählte er mir auch das er zwei Kinder hat. Ich war zu erst etwas skeptisch doch fand mich schnell damit zurecht. Die Geschichte zwischen seiner ex ist sehr kompliziert und würde auch viel zu lange gehen. Zumindest wohnte er nicht in der Nähe von seinen Kindern und ihr sonder 400km entfernt. Jedes Wochenende fuhr er zu seinen Kindern um sie zu unterstützen. Auch wir beide führten zu Beginn eine Fernbeziehung. Was sich irgendwannnaber änderte da er sein Job verlohr und er in die Nähe seiner Kinder ziehen wollte und überredete mich da zu mit ihm zusammen zu ziehen. Dafür müsste ich mein Studium abbrechen und ich begann in meiner neuen Heimat ein komplett neues Studium an. Anfangs lief alles noch ganz gut. Wir liebten uns und auch die schwierige Situation. Mit seiner ex und den Kindern überwältigten wir ganz gut. Doch der Stress in der Uni erhöhte sich auch und seine ex fing an immer mehr Probleme zu machen. Sich sozusagen in unsere Beziehung einzumischen. Das führte dazu das wir uns sehr viel stritten. Doch ich versuchte sehr tolerant zu bleiben. Auch wenn er jeden Abend zu ihr und den Kindern ging um diese ins Bett zu bringen. Es entwickelte sich nur leider immer komplizierter und unsere Streits arteten aus. Bis wir uns eines Tages anschriehen und er die Kontrolle verlohr. Ich kann sehr laut und sehr wuhtend werden, so das es ihn reizt. Er wollte mich still halten packte mich an den Haaren zog mich aufs Bett und setzte sich auf mein Körper. So das ich mich nicht mehr bewegen bzw. wären konnte. Er nahm ein Kissen und drückte mir es ins Gesicht. Ich bekam Panik. Flehte ihn an damit auf zu hören. Doch er ließt nicht nach, sondern drückte mir das Kissen nur noch fester ins Gesicht. Mir wurde langsam schwindelig. Ich spürte das ich immer schwächer wurde und ich bald ohnmächtig werden musste. Doch er zog das Kissen von mir. Drohte mir das ich den mund halten soll und ließ mich somit auch los. Ich lief ins Zimmer und schloss mich ein. Dort brach ich zusammen und wurde hysterisch. Ich legte mich hin um mich zu beruhigen. Nach einiger Zeit ging es mir etwas besser und ich rief meine Eltern an. Sie sagten ich sollte her kommen. Es entäuschte mich das sie mich nicht abholen kamen. Erst nach Stunden konnte ich mich auf bewegen. Mein ex/Partner war schonaußerhaus. Bei meinen Eltern fand ich nicht viel Trost. Ich verstehe es bis heute nicht. Auf jeden Fall beschlich sich aus meiner Wut irgendwann langsam Trauer. Ich weinte wirklich auf einmal um ihn. Irgendwann mitten in der Nacht rief er mich betrunken und verheult an. Er wollte das alles nicht. Das es ihm so leit tuen würde. Dass das er nicht war... ich fuhr zu ihm und ich weiß nicht warum aber ich verzieh ihm. Und das war nicht das einzige mal. Mehrere Male tat ich es. Ich ließ es mit mir machen. Ich wurde sogar schwanger von ihm.was nicht gewollt war. Er wollte das ich es abtreibe. Auch ich wollte irgendwann dem Kind nicht so eine Zukunft geben und fand keinen anderen Weg. Es war eine ganz schlimme Zeit. Denn ich liebe Kinder. Es tat mir sehr weh auch wenn sich das erst nach einiger Zeit zeigte. Ich trennte mich trotzdem nicht von ihm. Wir kamen unser eher noch viel naher. Wir zogen zwar auseinander. Ich in eine Wohngemeinschaft und er in eine Wohnung wo er die Kinder mehrmals in der Woche zu sich nehmen konnte. Freiwillig kam ich vorbei und half ihm mit den Kindern. Es lief sehr gut zusammen. Er liebt seine Kinder auch sehr und daher weiß ich das er ihnen auch nie was antuen wurde. Wir zusammen wurden fast wie eine Familie. Ich steckte sehr viel Zeit in die Beziehung. Ich wollte das die Kinder sich wohl fühlten und auch durch die Trennung der Eltern und die ganzen Veränderungen. Mein Studium vernachlässigte ich dadurch sehr. Bis heute führen wir immer noch sowas wie eine Beziehung. Doch glücklich bin ich nicht. Habe schon öfters versucht mich von ihm zu trennen. Doch ich schaffe es nicht. Vorallem deswegen weil auch sonst in meinem Leben nicht richtig läuft. Ich schaffe es einfach nicht stark zu bleiben. Ich fühle mich sehr allein. Ich hoffe das ich es irgendwann schaffe. Doch ich weiß das schaffe ich nur wenn ich irgendwo einen halt bekomme wo ich mich dran festhalten kann. Doch den habe ich momentan nicht.

Angel (07.10.16 21:51):
Hallo, ich bin 48 Jahre alt und gehe zur Zeit durch die Hölle. Ich bin schon seit 30 Jahren mit meinem Partner zusammen. Zur Zeit haben wir große Probleme. Er war ab Januar für 6 Wochen in Reha, wegen Depressionen. Habe Ihn dort jedes Wochenende besucht. Nun habe ich auf seinem Handy Nachrichten entdeckt mit -Meine Süße, mein Sonnenschein, von Träumen usw. Mir wurde erzählt das sind nur Erinnerungen an seine Therapie, das hätte nichts zu bedeuten. Ich komme mir so verarscht vor. Das ist aber nicht das Einzige was in den letzten Monaten los war. Soll ich mich trennen ?

Blume (05.10.16 15:16):
Alles ist so schwer habe keine Lust mehr bin so alt geworden aber es kommt keine Ruhe in mein Leben jetzt hatte ich mal ein vor. 4 Jahre kennen gelernt. Auch kaput. Wir ist dein Leben schwer mein Körper tut weh und ich hoffe nicht so lange habe auch kein wo Mann mal reden kann habe auch nichts gefunden. Wo Mann sich mal treffen kann die es so geht wie mir das man nicht so alleine ist und sich gegen seidig helfen kann. So schreibe ich wenn mir da nach ist ihr kann ja sein das es was bringt

Blume (05.10.16 13:10):
Ich noch mal ich war noch nicht auf der Seite und weiß nicht wie Mann mit einen schreibt wie geht das ihr würde gerne mit ein schreiben ich hoffe das es mir hilft danke

Blume (05.10.16 12:46):
Hallo ich bin grade mit Trennung beschäftigt und mir geht es nicht gut weiß nicht mir wenn ich reden kann übte die Sachen die in mein Kopf sind ist einer da

... (04.10.16 21:13):
Er ogroniert meine nachichten?

(04.10.16 20:47):
Hallo ich habe zwei Probleme ja gut eigentlich viele kleine aber die zwei Probleme machen mich echt fertig ich weiß einfach nicht mehr weiter

Andieee (03.10.16 22:18):
Hallo zusammen, Ich habe ein sehr großes Anliegen und Weiss nicht mehr was ich machen soll Erst mal zu mir ich bin 21 Jahre alt weiblich ich habe vor 3 Jahren einen Sohn bekommen er war ein Unfall und nicht geplant aber umso mehr bin ich jetzt froh ihn zu haben ! Ich arbeite im Einzelhandel habe im Juli meine Ausbildung Verkäuferin abgeschlossen allerdings werde ich von einer Arbeitskollegin gemobbt und der Chef tut nichts dagegen Diese Woche möchte ich mich krank geschrieben werden da mir alles zu viel wird und mir es nicht gut geht ! Ich bekomme die meiste Zeit spätdienst von 11-20uhr rein gedrückt das heisst ich sehe den kleinen gar nicht;( meine Mutter passt auf den kleinen auf aber er möchte immer gerne bei mir sein und mir tut es auch sehr weh ;/ Ich Weiss nicht was ich machen soll, ich habe vor mich woanders auf teilzeit zu bewerben und im August möchte ich noch eine Ausbildung machen damit ich regelmäßige Arbeitszeiten habe und Zeit für den kleinen habe Allerdings auch das Gehalt passt verdiene momentan 800 Euro auf die Hand und die wo Kinder haben wissen wie wenig das ist :/ Mein Vater hält davon gar nichts Bitte um Rückmeldung:(

(01.10.16 22:32):
Bin 31 Jahre alt und asexuell! Viele Jahre war das nie ein Problem für mich. Aber jetzt, da viele meiner Freunde verheiratet sind und auch einige von ihnen schon Kinder haben, fragen meine Eltern, wann es bei mir soweit ist mit Familie gründen. Wie kann ich ihnen am besten erklären, dass ich asexuell bin? Gibt es Singleboersen, in denen man gleichgesinnte kennen lernt? Würde mich über Antworten freuen. Viele Grüße

Anonym (01.10.16 10:05):
Heyho! Hier schreibt ein 17 Jähriges Mädchen, welches in diesem Moment ziemlich verzweifelt ist. In meinem Umfeld habe ich niemandem zum Reden. Entweder habe ich keinen guten/nahen Kontakt zu einer Person, vertraue ihr einfach nicht, oder die Person empfindet meine Probleme für "nervig". Ich wünsche mir nichts lieber, als jemanden haben zu können, mit dem ich reden kann. Ich möchte mich auch eigentlich nicht beklagen, da mein Leben eigentlich recht angenehm ist, aber irgendwie stimmt da doch so einiges nicht. Ehrlich, ich würde mich freuen wenn sich jemand zum reden findet.. einfach nur so. Übrigens, ich bin ebenfalls eine gute Zuhörerin, also wenn du selbst auch Probleme haben solltest, einfach melden! ^-^ anii.019990@gmail.com

nobody (30.09.16 20:08):
Ich habe viele Probleme und bin am Ende

Dina (30.09.16 11:17):
Hallo jetzt bin ich hier auf diese Seite gelandet ich weiß auch nicht ob es richtig ist , mir geht es schon längere Zeit nicht mehr so gut ich bin alleine irgendwie hab keine freunde mit meiner Familie will ich kein großen Kontakt mehr haben mir wächst zu zeit alles über den Kopf zu dem hab ich noch nen freund wenn ich es so sagen darf er hat mich vollkommen in seine Hand egal was er sagt ich mache es , ich habe etwas gemacht für ihn womit ich überhaupt nicht klar komme ich will es auch nicht mehr machen aber ich schaffe es nicht nein zu sagen ,ich bin immer traurig weine sehr viel meine Haare fallen mir aus denke durch den Stress und Druck ich weiß nicht was ich machen soll ich bin 35 jahre alt und mein Leben ist schrecklich momentan bekomme keine Hilfe nur Stress und Druck immer kommt was neues negatives manchmal denke ich auch warum ich überhaupt lebe für was damit ich nur leide ich hasse diese Gedanken :( ich möchte so gern das es mir wieder gut geht immer zwei Gesichter zu haben ist anstrengend lächeln damit keiner sieht wie schlecht es mir geht rede alles gut wenn ich gefragt werde zeige keine schwäche dabei bin ich wirklich am ende

pferd (29.09.16 12:41):
ich pflege meinen schwiegervater zuhause es ist nicht immer ganz einfach mit ihn.er ist noch nicht bettlägrgrig geht mit rollator Mein Schwiegervater ist 87 jahre alt .Hat mit waaser zu tun mit dem schnaufen. Ich habe schon oft zu meinen Mann gesagt das ich das nicht mehr alleine schaffe,Privatleben bleibt sowieso auf der strecke.Aber am schlimmsten ist für mich weil ichhier kein anschluss bekomme in mein alter.vor allem ist Mein schwiegervater alkaholabhängig.Mein mann meint da ann mann nichts mehr tun,unser hausarzt ist auch der meinung.ich bin 43 jahre alt.weiß auch nicht was bei mir noch alles kommt.ich habe niemanden mit dem ich über alles reden könnte.mit meinen mann schon gar nicht.mich belastet daszurzeit sehr im moment habe ich noch die grippe.mein schwiegervater ist schon 2mal umgefallen weil erzuviel getrunken hat.ch weiss einfach nicht mehr was ich tun soll.ich komme nicht mehr raus von zuhause.ich hoffe ihr könnt mir einen rat geben.aber ist sc hon malgut das ich mialles von der seele schreiben kann.gestern hat er schon vormittag zu trinken angefangen,ich habe da schon angst das er mal richtig aggresiv wird.wenn mit mit meinen mann darüber eden möchte.fängt er immer an das der schutzengel alles recht macht.vestehen mich nicht falsch ich glaube schon an schutzengelund an gott. aber ich wollte mir einfach mal alles von der seelle reden aber mein vesteht das nicht.was kann ich tun,das es für mich wieder leichter wird?

Emmo (26.09.16 21:47):
Also ich fang mal so an: Es soll nicht sowas wie ein Verzweiflungstext sein und schon garnicht eine "Mitleid-Message". Ich bin inzwischen 18 (männlich) und die Depressionen drücken Tag für Tag... Mache zurzeit Abi, was zum Teil nicht gut läuft und die Führerscheinprüfung hab ich letztens auch versaut... Es sind nur kleine Dinge die mich runterziehen. Was mich zu Depressionen verleitet ist, dass ich einfach seit meiner Kindheit nie wirklich Liebe verspürt habe.. Mein Herz ist kalt wie Eis und schreit einfach nach Liebe (Ich weiss EXTREM kitchig für viele) aber ist leider so. Ich möchte wieder lieben und geliebt werden, aber Mädchen kennenlernen kann ich nicht (Größtenteils wegen Schüchternheit und weil ich eher einer bin, der oft alleine ist (unfreiwillig)). Habe kaum noch Freunde, weil alle etwas anderes machen und sich nie melden (Wenn ich mich melde heisst es "ja irgendwann" aber zu diesem irgendwann kommts nie. Neue Freunde kennenlernen fällt mir auch schwer, weiss auch nicht warum (war in meiner Kindheit auch nicht anders). Bitte wenn ihr helfen wollt, meine E-Mail: emrah310@googlemail.com. Liebe bleibt mir verwehrt, ich zerbreche innerlich und irgendwann auch äußerlich. Ich will einfach mit jemandem darüber reden. Bin Dankbar für jede Hilfe :))

Rocketman (26.09.16 16:56):
Ich war schon immer jemand der seinen Selbstwert anhand dessen ob und wie ich die von mir selbst gesetzten Ziele erreiche misst. Da ich in dieser Hinsicht jedoch durchgehend versagt habe ist meine Meinung von mir selbst nicht recht hoch. Die letzten 8 Jahre war die einzige Motivation die ich in irgendeiner Hinsicht (besonders im schulischen Bereich) hatte ein Medizinstudium. Beim Aufnahmetest hatte ich jedoch sehr knapp einen Studienplatz verpasst und auch in der Nachrückfrist wurden nicht genügend Plätze frei. Das Argument dass "es eh so knapp war" ist für mich vollkommen bedeutungslos da mein Ergebnis das selbe ist wie das von einem Kandidaten 1000 Plätze weiter hinten. Ich studiere jetzt überbrückend etwas anderes und versuche so viele anrechenbare Lehrveranstaltungen zu besuchen wie nur möglich weil ich dachte dass etwas Produktivität mir helfen würde aber es vergeht keine Minute in der ich nicht daran denke was für eine Platzverschwendung ich bin. Der einzige Grund wieso ich nicht meiner Leidenschaft nachgehen kann ist dass ich nicht gut genug bin/war. Ich bzw. meine unzureichenden Fähigkeiten sind dass was zwischen mir und meinem Traum steht. Und dafür hasse ich mich abgrundtief. Die Tatsache dass ich 24 Stunden/7Tage die Woche mit der Person die ich hasse verbringen muss hilft meiner Laune und meinem Selbstwertgefühl nicht. Ich hatte bereits in der Vergangenheit oftmals solche Phasen die ich jedoch mit Selbstdisiplin selbst bewältigte da meine Familie stets meinte ich "soll nicht so blöd tun und mich nur zusammenreißen". Dieses mal will es aber nicht aufhören. Ich habe bereits versucht mit meiner Familie sowie meiner Partnerin darüber zu reden jedoch sind beide Parteien in der Zwischenzeit sehr von meiner Stimmung genervt weshalb diese Unterredungen meist darin enden dass mir Vorschläge wie "nicht selbstsüchtigerweise andere mit meinen trivialen Problemen belasten" entgegegeschrien werden. Auch mögliche Therapiegespräche bezüglich meines destruktiven Verhaltens bzw. meiner Denkweise wurden von meiner Seite angesprochen jedoch war die generelle Antwort dass "Therapien etwas für Menschen mit echten Problemen sind". Im Grunde erwarte ich mir von dieser Seite nicht wirklich eine Lösung. Ich habe derzeit einfach nur ständig diese Gedanken im Kopf und erhoffe mir nur dass ich, wenn ich diese Paragraphen rausklopfe ohne angeschrien zu werden, vielleicht endlich einsehe dass ich keine Hilfe brauche sondern einfach nur besser werden muss. Den daran ist bisher immer alles gescheitetert: ich bin einfach nicht gut genug.

Bob (25.09.16 14:20):
Ich bin ein schuhfetisch.

(21.09.16 23:36):
Falls hier ein Mädchen Hilfe braucht. 015251038478 Ich schreibe gerne mit dir und bin für dich da.

Kiwi (21.09.16 16:28):
Hey, ich hätte gerne jemanden zum reden... Wenn jemand vielleicht auch gern mit jemandem reden/ schreiben würde, hier ist meine e-mail: kiwi.lat@web.de Ich freue mich wenn sich jemand meldet...

lillith (21.09.16 16:25):
Es geht mir wirklich schlecht grade , ich habe meine depression noch nicht überwunde und meine mutter meinte sie hat heute keine zeit für meine "Lebenskrise" mein Freund ist arbeiten und sonst habe ich niemanden. Meine familie inkl. Verwandschaft hält mir andauernd vor ich müsste gewicht verlieren obwohl ich nicht übergewichtig bin. Ich hasse meinen körper ubd ich fühle micg so allein weil immer an tagen wie diesen wo es mir so scheiße geht neimand für mich da ist .

lillith (21.09.16 16:24):
Es geht mir wirklich schlecht grade , ich habe meine depression noch nicht überwunde und meine mutter meinte sie hat heute keine zeit für meine "Lebenskrise" mein Freund ist arbeiten und sonst habe ich niemanden. Meine familie inkl. Verwandschaft hält mir andauernd vor ich müsste gewicht verlieren obwohl ich nicht übergewichtig bin. Ich hasse meinen körper ubd ich fühle micg so allein weil immer an tagen wie diesen wo es mir so scheiße geht neimand für mich da ist .

hanka (16.09.16 18:23):
Hallo, meine katzen. Ich bin 29 und hab auch das gleiche Problem. Alles was ich mache ist falsch. Einsamkeit ist mein ständiger Begleiter. Wenn du Lust hast können wir mailen. H.schulzensohn@web.de

Lore (16.09.16 00:40):
Ich weiß nicht wie ich anfangen soll.. Ich habe niemanden mit dem ich reden kann. Ich bin in der 8 klasse und schaff es nicht morgens wie ein normaler Mensch aufzustehen und in die Schule zur gehen. Ich bin sehr schlecht geworden und komme in der Schule nicht mit. Ein Jahr hab ich schon überholt. Aber das ist nicht nur das Problem. Ich bin sehr verliebt in einem jungen ,er will aber nichts von mir und zeigt mir jeden Tag nur mehr Desinteresse. Mir geht es richtig Scheisse ,so Scheisse das ich es nicht packe in die Schule zur gehen oder mich mit Freunden zur treffen, mich abzulenken weil ich jeden verdammten Abend zuhause rumhocke und 24 Stunden lang an ihn denke. Ich liebe ihn einfach und er interessiert sich null für mich. Ich krieche ihn so in den arsch und ich merk das jeden Tag immer mehr dass ich ihn auf den Sack gehe und er mir eigentlich überhaupt nicht gut tut. Das Verhältnis zwischen meinen Eltern und mir ist auch Scheisse geworden wegen dem zu wenigen Schulbesuch. Ich weiß nicht was ich machen soll.. Kann mir jmd helfen ihn zur vergessen?

hanka (15.09.16 19:56):
Hallo, meine katzen. Ich bin 29 und hab auch das gleiche Problem. Alles was ich mache ist falsch. Einsamkeit ist mein ständiger Begleiter. Wenn du Lust hast können wir mailen. H.schulzensohn@web.de

vanno (14.09.16 15:07):
Also ich bin seit nem halben jahr in einen guten Kumpel von mir verliebt. Alles hat damit angefangen also wir Unterricht hatten jch und meine bf tun immer so als würden wir uns gegenseitig die Haare abschneiden und das hat sie dann eben bei mir gemacht und er ist dann mega schnell zu mir hungern hat seine Hand vor die schere getan und hat gesagt " Nein lass vanessa (ich) in ruhe diggah du kannst doch nicht eine schere an ihr Gesicht machen" und zu mir dann immer noch so "ja ich bin dein beschützer" ja also seit dem bin ich in ihn. Ich möchte halt auch beziehung und so und meine Freundinnen sagen auch ich soll ihm einfach sagen das ich verknallt bin aber ich kann nicht 1. Weil er findet das man mit 13 noch zu jung für bzh is und 2. Weil ich Angst habe ihn deswegen zu verlieren also als besten Kumpel. Was soll ich machen?

Susi (12.09.16 14:59):
Ich habe da ein großen Problem mit meinem freund und mit meinen Eltern

meine katzen (11.09.16 20:09):
ich weiss irgendwie garnicht wo ich anfangen soll. habe gerade das gefühl, aber auch alles falsch zu machen. bin verheirat, seit einme jahr. haben gerade ein haus gebaut. mache alles, wirklich alles. aber mein privatleben ist ehrlich gesagt beschissen, bin mitte vierzig und mich holt die einsamkeit ein. habe niemand richig, dem ich mich an vertrauen kann, keine freunde. familei und mann, sagen, imme, es liegt an dir.

manou (10.09.16 22:51):
Hallo...mein mann hat mich Ende Januar betrogen...Er hat es mir am 25.Februar gebeichtet das er mit ihr geschrieben. .Kaffee getrunken hat und sie geküsst. ..es tat so ich wollte ihn rausschmeissen....er sagte das er er geglaubt hat das er schwer krank ist und er wollte das ich es rauskriege damit wir uns trennen damit ich es nicht miterlebe wenn er krank wäre aber wo er sie geküsst hat hat er an mich gedacht und es beendet. ..ok es War sehr schwer ich wollte wissen wer usw er wollte nicht darüber reden .......wir verstanden uns zwar aber es War nicht gut genug er hat mich nach einer Zeit wieder anders behandelt er wurde krank herzEntzündung er kam am 16 .März ins kh an dem tag wollte er das ich sofort nach hause fahre am liebsten sollte ich gar nicht kommen die nächsten Tage er War die ganze Zeit online und schrieb mir kurz oder gar nicht am Telefon War er blöd sagte sogar das er an sich denken muss. ...samstags wurde er entlassen ich hatte die ganze zeit meinen Ehering aus habe ihn aber angezogen weil die Kinder schon nachgefragt hatten ich heulte die ganze zeit ich War arbeiten und die Kinder holten ihn ab wo ich dann zu hause War wollte ich so dachte ich ein letztes Mal seine Nähe er ließ es zu. ...wir hatten auch vorher Sex aber nicht so viel so wie auch an dem tag .....am Sonntag sind wir um 11 Uhr spazieren gegangen weil er mir alles erzählen will ....dann erzählte er mir das er mit einem Arzt gesprochen hat was er getan gedacht hat .....er hat mir erzählt das er vor eeinen Burnout War und sich bekloppt gemacht hat er wäre krank und wollte das so mit mir beenden er hat mit der Frau sich ein paarmal getroffen hatte mit ihr zwar keinen Sex aber halt sich einen bla..... lassen aber er liebt mich ich wäre seine traumfrau seit dem hatten wir jeden Tag Sex manchmal sogar 2 malich liebe ihm ich weiß wer sie ist das genaue Gegenteil von mit ich habe angst ihn zu verlieren wache auf in dem ich die Bilder vor mir habe und schlafe damit ein obwohl es schon eine zeit her ist er will nicht mehr darüber reden weil es mich belastet und er mir immer wieder sagt das er mich liebt aber mein Kopf spielt nicht immer mit wir sind seit 16 Jahren verheiratet könnte der eine in die fresse schlagen Sie macht gerne mit Männern Rum sie wusste das er mit mir zusammen ist ich weiß nicht was ich machen soll

Liebe 123 (09.09.16 17:39):
Also ich mag so einen jungen er hat mich vor den ferien so auf süße art geägert ich musste oft an ihn denken als die ferien jedoch vorbei waren ignoriert er mich als wär ich ein schwerverbrecher oder so

turtle (08.09.16 23:49):
Hallo! Ich musste heute die Hündin meines Freundes einschläfern lassen und bin eben erst nach Hause gekommen. Sie hatte vermutlich Krebs. Nun sitze ich zu Hause und kann nur sehr schwer mit der Situation umgehen und brauche einfach jemanden zu reden. Mein Freund ist zur Zeit in Italien m Urlaub und auch selbst total am Ende, zumal er nicht mehr richtig Abschied nehmen konnte. Habe auch schon versuche einen guten Feund zu erreichen, aber aufgrund derr Uhrzeit finde ich leider niemanden mehr, mit dem ich darüber reden kann. Viele Grüße turtle

Nastja (07.09.16 22:20):
Hallo, ich suche hier eigentlichen nicht nur jemanden zum reden sondern auch jemanden der mir helfen kann, ich suche nach einer Lösung. Ich bin 15 & bald 16 & ertragen es Jahren lang nicht mehr zuhause. Meine mutter Alkoholiker & ich freund ein ex hero junkie & nimmt subutex. Meine mutter hat mich körperliche & psychisch misshandelt. Ich hasse diese Frau & ich sage das nicht aus wut nein ich hasse sie wirklich ich habe schon vor Jahren mit ihr abgeschlossen mir liegt nichts an ihr. Vlt sagt ihr ich bereue es irgendwann sowas für sie empfunden zu haben so wie sie es zu mir sagt aber nein ich weis es wirklich. Klar 15 jähriges Mädchen noch so jung, putertär & unerfahren. Ich habe so viel scheise in meinem leben erlebte das keiner in 15 jahren erlebt haben soll vorallem nach dem allen kann man mich nicht unerfahren nennen. Zu meinem Problem bzw das problem meiner mutter ich rauche & sie akzeptiert das nicht, klar welche mutter soll das auch aber seit 2 jahren erwischt sie mich jedes mal dabei & ich werde dafüe für Wochen zuhause festgehalten. Ich habe keine lust mehr drauf ich ertrage es zuhause nicht mehr. Natürlich könnt ich damit aufhören & glaubt mir ich habe damit kein problem aber ich will es nicht, man lebt nur einmal & ich kann auch so an lungenkrebs sterben egal ob ich rauche oder nicht. Während sie mit mir schwanger war hat sie geraucht & getruken da hat sie auf meine Gesundheit auch geschissn. Allgemein früher habe ich sie nicht interessiert wo ich sie gebraucht haben und jetzt brauche ich sie nicht & sie mischt sich ein. Ich will mich nicht ans Jugendamt wenden da sie schon 6 jahren lang bei uns waren und es nur schlimmer worde & im Heim wegen ihr wahr ich auch schon, es steht noch betreutes wohnen zur Verfügung abee das entscheidet das jugendamt die würden mich eher ins heim stecken und ehrlich gesagt will ich das nicht es gibt keinen großen Unterschied zwischen dem und heim. Ich weis aber nicht mehr weiter meine freunde meinen das sie troz hausarrest gegangen sind aber wenn ich es mache weis ich nicht wie es endet. Ich spiele mit dem Gedanken es zu machen und wollte nach Erfahrungen fragen was es gebracht hat wenn man trz gefangen & gekommen is wann man wollte.

Nucular (06.09.16 13:47):
Hallo, ich bin männlich und 34 Jahre alt, habe eine Frau und einen wunderbaren fünfjährigen Sohn. Seit gut 2,5 Wochen geht es mir jeden Tag schlecht. Unsere Wohnsituation ist folgende, wir haben ein Haus, was wir neben meinen Eltern gebaut haben, so ca 25 Meter daneben, es sind also unsere direkten Nachbarn, das Land habe ich damals von meiner Oma vererbt bekommen, das Haus läuft auf meinem Namen und wurde auch vor unserer Eheschließung gebaut. In dem Konflikt dreht es sich um meine Familie, kurz gesagt, meine Frau will das wir das Haus verkaufen, was noch lange nicht abbezahlt ist, und woanders hinziehen und neu bauen, ansonsten will Sie sich trennen. Stein des Anstoßes ist, dass sie meint meine Eltern, vorwiegend mein Stiefvater wären nicht gut für unseren Sohn. Mein Stiefvater ist sicherlich nicht der tollste Mensch auf dieser Welt und kann mit Kindern auch nicht so gut umgehen, daher kommt schon ab und an mal was "blödes" von Ihm, meine Frau denkt er würde Ihn absichtlich runtermachen wollen usw. Sie hat sogar schon Vermutungen geäußert, dass er noch weitaus schlimmeres mit ihm gemacht haben könnte, was aber nicht so ist. Man merkt unserem Sohn schon an, dass er zu meinem Stiefvater nicht so den guten Kontakt hat und vielleicht sogar ab und an ängstlich ist, dazu sei gesagt, dass er grundsätzlich eher ein ängstlicherer und zurückhaltender Typ ist nicht nur in Bezug auf seinen Opa. Es gab aber auch schöne Momente zwischen den beiden und die anderen Dinge sind jetzt auch nicht so als wenn er Ihn immer quälen würde, ich bin der Meinung er will ihm nicht extra schaden oder sowas. Unser Sohn wollte auch immer gerne zu meinen Eltern hin, er ist nie gezwungen worden dahin zu gehen, er wollte von selber, sicherlich hauptsächlich wegen meiner Mutter, aber wenn er so panische Angst vor meinem Stiefvater hätte, wie meine Frau es denkt, dann hätte er sicher nicht immer auf eigenen Wunsch hingehen wollen. Ich habe in Vergangenheit versäumt diese Sachen mit meinem Stiefvater anzusprechen und jetzt ist alles eskaliert. Vor gut zwei Wochen waren wir da zum Grillen und dann ist Keno beim Fussballspielen, wo mein Stiefvater auch mitgespielt hat, in einer AKtion mit Ihm gestürzt und hat sich das Knie aufgeschlagen und geweint und sagte er hat Angst usw. Daraufhin ging alles in die Brüche. Man muss dazu sagen, dass meine Frau meinen Stiefvater nicht leiden kann und das wird auch unser Sohn wissen, wenn bei uns zu Hause so über den geredet wird bekommt er das ja auch sicher mal mit, und im Moment des Sturzes hat er vielleicht gedacht, Opa hat Schuld, das ich gefallen bin, Mama mag den nicht, Mama hat recht, der ist wirklich böse. Aber wenn ich mit Ihm spiele und er tut sich dabei weh ohne das es Absicht war, dann bin ich auch erst mal der böse, so denkt er im ersten Moment halt. Ich hab Tags darauf mit meinem Vater gesprochen um das zu klären, dass er sein Verhalten ändern muss, keine komischen Sprüche mehr, die Keno verängstigen oder vielleicht sogar einschüchtern könnten. Aber das reichte meiner Frau nicht, Keno hatte im Zuge seines Sturzes danach zu Hause auch gesagt, dass Opa ihn schon mal gehauen hat, er hat aber auch schon gesagt dass er ihn nicht gehauen hat und so wie er die Situation geschildert hat, kann sie meiner Meinung nach auch nicht passiert sein, da Keno nie alleine da war, zumindest nicht wenn mein Stiefvater da war, ich war dann immer mit und bin mit sicher , dass ich so was mitbekommen hätte, und des weiteren bin ich der festen Überzeugung, das mein Stiefvater das nie machen würde, er hat ihn auch Lieb, auch wenn er manchmal ne komische Art hat und mit Kindern einfach nicht so gut umgehen kann. Keno hat auch schon behauptet ich oder meine Frau hätten ihn geschlagen, was nie der Fall war. Er sagt jetzt immer, das Opa böse ist, was aber vielleicht auch davon kommen kann, das er mitbekommt wie meine Frau zu Hause schlecht über meinen Stiefvater redet. Zwei Wochen habe ich versucht, diese Sache wieder hinzubekommen, meine Eltern sind zu uns gekommen um das Gespräch zu suchen und die Sache zu klären, das Gespräch ist vollkommen aus dem Ruder gelaufen meine Frau und meine Mama haben sich dann nur noch angekeift, meine Frau hat auch von Anfang an signalisiert, das sie kein Interesse an einer Einigung hat. Meine Mama kam dann einige Tage später nochmal alleine als ich arbeiten war zu meiner Frau um zu reden, sie hat die Tür aber gar nicht aufgemacht. Wir hatten soviel Streit zu hause n der letzten Zeit deswegen, sie läßt dann üble Beschimpfungen vom Stapel gegen meine Eltern und wenn mir dann die Tränen kommen, weil ich es nicht abkann, wenn sie so über meine Mutter herzieht, dann krieg ich auch einen auf den Deckel, warum ich denn weine, meine Familie ist halt so scheiße. Ich habe jeden Tag Bauchschmerzen und auch ab und an Durchfall, die letzten Tage ist es ruhig, aber nur weil ich meinen Eltern gesagt habe, das wir keinen Kontakt wollen und meine Mama dem unter Tränen zugestimmt hat und meine Frau davon ausgeht, dass wir wenn Sie wieder Arbeit hat, alles verkaufen und wegziehen, was ich aber gar nicht will und auch der Bruch zu meiner Familie, das macht mich fertig. Meine Frau hat sicherlich in einigen Sachen nicht unrecht aber so dramatisch wie sie es behauptet ist es nicht, denke ich. Meine Eltern lieben unseren Sohn und würden ihm nie absichtlich Schaden zufügen, meiner Meinung nach kann man die Situation klären, meinem Stiefvater klar machen wie er sich zu verhalten hat, wie ich es auch schon getan habe, aber meine Frau weigert sich. Unser Sohn hat mich schon mehrmals gefragt wann wir denn wieder zu Oma gehen und das er Oma lieb hat. Bei meiner Frau macht er das anscheinend nicht, vielleicht weil er weiß das meine Frau die nicht mag. Sie droht mit Scheidung, hatte sich schon informiert beim Anwalt wie sie das am besten anstellt, das unser Sohn nie mehr Kontakt zu meinen Eltern hat, mein Eltern würden andauernd trinken,mein Stiefvater ist Alkoholiker usw. meine Eltern trinken aber nicht andauernd, wenn die am Wochenende zusammensitzen mit meiner Schwester und deren Freund, die wohnen da auch, dann spielen die Karten oder halt beim grillen oder so, und dabei trinken die auch was, aber Keno ist dann e nie dabei und wir auch nicht und es ist jetzt auch nicht so dass die andauernd was trinken, unter der Woche gar nicht und auch nicht jedes Wochenende. Der Vater meiner Frau war Alkoholiker und ist daran auch gestorben, daher ist sie sehr sensibel was das angeht, das verstehe ich ja auch, aber sie dramatisiert die ganze Situation. Ich möchte meine eigene Famile zusammenhalten und auch nicht das Haus verkaufen und noch mal neu bauen, und die Situation mit meinen Eltern möchte ich auch so gerne wieder geklärt haben, für mich ist es momentan untragbar, aber meinen Sohn will ich nicht verlieren, ich hänge an ihm und er auch sehr an mir, er hat uns beide sehr lieb, ist aber wie alle immer sagen ein Papakind. bin einfach nur verzweifelt, weil es für mich keinen Ausweg gibt der mir zufriedenstellt, verkaufen wir uns ziehen weg und haben keinen Kontakt mehr zu meinen Eltern, dann hab ich das gefühl nicht mehr glücklich zu werden, will meine Frau die Scheidung wenn ich nicht wegziehen will, dann wäre ich auch unglücklich, total unglücklich wenn ich meinen sohn dann nur noch alle 14 Tage am Wochenende sehen könnte.

anonimmm (06.09.16 01:04):
Hii ich bin eine anonyme mädchen haha ? bin 14 und jahh single . Also ich find einfach das mein leben kein Sinn hat , hab zwar genugend Freunde aber mit keinen kann ich über alles reden. Ich hatte auch viele Beziehungen bis jz , aber seit 7 Monate oder so bin ich alleine hatte auch mit Jungs getroffen aber alle wollten nur wegen mein Aussehen . Ich fühl mich einfach unnötig , das keine mich braucht oder liebt. Alle Mädels die ich kenne haben so viele Freunde ,sind immer so glücklich , gehen immer feiern und so , und ich geh fadt nie mit jemanden iwo.Ich brauch jemanden mit dem ich alles machen und reden kann, hatte bis jz aber nie so ein Freund. Ich fühle mich einfach so alleine... Was soll ich machen ?

Nasrin (05.09.16 21:19):
Hallo Nima,meine Name ist Nadrin ich bin zimmlich älter aber wenn du jemanden zum reden brauchst kannst gerne mit mir reden bezihungsweise mailen .ich bin eine ggute zu Hörer.das ist meine email adresse...wanasrin8777@gmail.com

Alex (05.09.16 19:15):
Liebes Team, ich bin 16 und habe folgendes Problem, Ich habe ein Problem mit meiner Freundin, sie hat sich, in den drei Wochen mit mir in ein Zeltlager begeben und dort, wieder ihre alte liebe getroffen, sie hat ihm immer hinter her geschaut und so weiter, dabei dachte ich mir nichts, weil sie immer sagte das sie von Kopf über Fuß in mich verliebt sei, dabei ging sie mir im Zeltlager nach nur zwei Wochen Fremd mit dem jungen, mir hat es echt weh getan und ich hatte da auch was im verdacht, bloß wollte ich es nie war haben, an dem selben Tag als sie es gemacht haben, wurde es von anderen betreuen herauf gefunden (wir waren auch welche), und der junge war ein Teilnehmer, Betreuern ist es aber untersagt was mit Teilis zu haben, Ich konnte es nicht mehr in dem scheiß lager aushalten und wolte noch am selben tag abgeholten werden um 0 uhr waren meine eltern da ich bin einfach so ein guter mensch das ich ihr alles verzihen habe und sie mit nahm, sie hat bei mir übernachtet und dann, noch mit mir rum geamcht etc. als wär alles normal, sie sagte auch noch zu mir es war falsch und kommt nie wieder vor nagut dachte ich mir jeder verdient eine zweite chance, paar tage später bei ihr sagte sie mir sie liebe uns beide und wollte eine dreier bezihung mit mir führen wo ich direkt nein sagte und ab dem tag an hat sie sich an eine liste ran gemacht an wem ihr was besser gefällt, sie hat gesagt zu mir nach zwei tagen, also mit der zeit sieht es bei dir am besten aus und mehr auch nicht, nach paar tagen sagte sie zu mir ich habe mich für dich entschieden, aber ich habe das gefühl es liegt nur am sex den sie haben will, nur das ich so viel zeit für sie habe, darauf traff sie sich dann noch mit ihm am folgenden tag und sagte zu mir, er sei nur ein freund, ich kann ihr da einfach nicht vertrauen oder glauben schencken, nacher um 15 uhr an dem tag kam ich auch nochmal zu ihr sie sagte zu mir sie hat wirklich nichts mit ihm angestellt oder so, aber naja sie warn nun mal ganz alleine zu hause, ich vertraute ihr einfach mal, ich sprach sie nacher noch mal, sie meinte ich kann ihn nicht einfach direkt auf hören ihn zu lieben, dann meinte ich versprich mir aber das du weniger mit ihm machst damit es geht, jz will sie sich am kommenden mittwoch wieder mit ihm treffen, ich bin verzweifelt :((

Alice (05.09.16 15:27):
Liebes Team, ich bin 16 und würde mir gerne die Pille verschreiben lassen, jedoch komme ich nicht zum Frauenarzt wegen meinen eltern und ich wollte als erstes nachfragen ob ihr wit ob man sich die Pille einfach so in der Apotheke kaufen kann. Zusätzlich habe ich das Problem das ich bei der Techniker Krankenkasse versichert bin und jetzt auch Angst habe das meine Eltern eine Rechnung bekommen und sehen das ich die Pille einnehme, da ich nicht weiß was wir immer für einen Brief von der TKK bekommen. Ich hoffe auf eine Rückmeldung MfG. Alice

M Black (04.09.16 16:28):
Ich bin eigentlich vom Leben so angewidert und trotzdem liebliebe ich es.ich weiß nicht was in den letzten Jahren pPassiert ist,aber ich habe den Eindruck das ich vom Pech so vervolgt bin das es schon Aufält. Ich bin mir auch nicht Sicher wer ich eigentlich bin Was ich darstellen soll? Eventuell hätte ich glaube ich garnicht Auf die kommen Sollen. Ohne das es jetzt jammer mäßig Rübe kommen Soll.Naja ich wollte nur mal Sagen wie Scheiße ich im Moment alles finde ok macht gut.M Black

april (04.09.16 12:54):
Ich komme mit dem Tod nicht klar, selber habe ich überhaut keine Angst doch ich habe viele Menschen verloren die mir wichtig waren. Als erst meinen Opa, dann meine Schwester (was mich sehr getroffen hat) dsnn noch unzählige Haustiere und meine alte beste Freundin.Als ich klein war musste ich deswegen zum Psychater und meine Eltern dachten es hätte sich gebessert doch mir wird manchmal alles zuviel und versuche den Schmerz zu mindern indem ich mir selbst wehtue. Obwohl das mit meiner Schwester schon 6Jahre her ist werde ich immer noch nicht damit fertig.

april (04.09.16 00:23):
Ich komme mit dem Tod nicht klar, selber habe ich überhaut keine Angst doch ich habe viele Menschen verloren die mir wichtig waren. Als erst meinen Opa, dann meine Schwester (was mich sehr getroffen hat) dsnn noch unzählige Haustiere und meine alte beste Freundin.Als ich klein war musste ich deswegen zum Psychater und meine Eltern dachten es hätte sich gebessert doch mir wird manchmal alles zuviel und versuche den Schmerz zu mindern indem ich mir selbst wehtue. Obwohl das mit meiner Schwester schon 6Jahre her ist werde ich immer noch nicht damit fertig.

nea (03.09.16 23:12):
ich will einfach nur reden. will sich wer austauschen'

Nima (03.09.16 22:08):
Hallo...ich bin 14 Jahre alt und meine Mutter ist vor nicht einmal vier Wochen gestorben. Meine Eltern sind schon seit 14 Jahren getrennt und seit 13 Jahren geschieden ungefähr. Ich habe eine große Schwester die den ganzen Tag arbeitet und dann meistens alleine in ihrem Zimmer ist oder bei Freundinnen oder Feiern geht. Ich habe einen großen Bruder der im Gefängnis sitzt schon wieder. Mein Vater hat immer Nachtschicht und sonst ist er immer am schlafen. Ich hatte schon früher einige Probleme, ich bin eigentlich fremden Menschen extrem schüchtern und will niemanden verletzen weil ich weiß wie es sich anfühlt beleidigt oder ausgeschlossen zu werden. Ich wurde von der 5 Klasse bis zur 7 Klasse gemobbt. In der 8 Klasse wurde es besser aber ich fühle mich immer noch nicht richtig dazu. Die Mädchen in meiner Klasse lästern halt oft und gerne und mögen halt andere Sachen als ich. Ich konnte da drüber mit meiner Mutter immer reden was auch nicht immer leicht war da dass am Telefon einfach anders ist als wenn sie vor einen steht da wir bei meinem Vater wohnen und sie zwei Stunden entfernt mit dem Zug. Also jetzt nicht mehr da sie tot ist. Ich bin Abends Fast immer alleine Zuhause meistens bis 1 oder 2 Uhr oder die ganze Nacht wo ich meistens dann auf meine Vater warte der um 6 Uhr kommt dann kommt meine Schwester von ihrer Freundin oder wenn sie Arbeiten muss um 11 vielleicht. Ich kann schon lange nicht mehr gut schlafen und bin oft müde in der Schule. Meistens schlaf ich erst gegen 3 Uhr morgens ein und da ich um 6 Uhr aufstehe ist das für mich viel zu wenig. Ich habe angst zu schlafen weil ich vielleicht nie wieder aufwache wie meine Mutter, ich habe angst wenn meine Schwester oder mein Vater raus gehen das ich sie das letzte mal gesehen habe. Ich habe angst das ich meinen kleinen Halb Bruder nie wieder sehe da er bei seinen Großeltern wohnt und wir mit der Familie meiner Mutter einfach immer nur Stress haben. Ich kann mit niemanden reden weil alle schon genug Probleme haben. Ich weiß nicht was ich machen soll. Ich kann einfach nicht mehr. Ich versuche alles zu unterdrücken stark zu sein versuche mich abzulenken mit Sport extra Fächer lernen aber ich kann und will einfach nicht mehr. Am liebsten würde ich einfach raus rennen und schreien. Ich weiß andere Menschen haben es vielschlechter als ich und ich sollte mich glücklich schätzen das ich mit meiner Mutter zeit verbringen durfte aber es tut trotzdem weh. Alles in meinem Leben geht in die Brüche letztes Jahr meine Oma und dieses Jahr meine Mutter. Meine Oma ist an Krebs gestorben genau so wie mein Opa und mein Uropa. Die Wahrscheinlichkeit ist sehr Groß das einer oder mehrere von uns auch Krebs kriegen. Ich weiß nicht was ich machen soll. Ich habe angst das ich mich verletze oder depressiv werde. Ich will nicht das sie weg ist. Ich habe es noch nicht mal richtig realisiert das sie weg ist und mir geht es jetzt schon scheiße aber wenn ich es realisiere was dann? Ich habe einfach keine kraft mehr alles in mich rein zu fressen.

Beste30112002 (03.09.16 18:56):
Ich wohne jetzt ungefähr 1-2 Jahre in der Türkei und es ist so das ich schon mehr Freunde also feste Freunde hatte und das das die Menschen in der Türkei gestört hat und mich einfach als schlampe bezeichnen und meinen ich hätte mit jedem geschlafen aber das stimmt nicht ich bin immer noch jungfrau die hier im Dorf reden nur noch über mich und meinen ich sei ne schlampe ne Hure usw. Ich will wieder ich will wieder nach Deutschland geht aber nicht mein dad ist in Deutschland noch PS. Meine Eltern sind getrennt aber er will mich einfach nicht ... was soll ich machen die schule fängt bald an und trau mich nicht in die schule... ich hab einfach angst und keine kraft das ganze noch mitzumachen.:(

Anni (01.09.16 00:29):
Mir ist es schon immer schwer gefallen das Verhalten und die Meinungen von meinen Eltern zu akzeptieren, Mir zerbricht es das Herz das ich als Jugendliche kein Abitur machen durfte. Als mein Bruder krank wurde, spielte icih nur nocih die zweite Wahl. Ich hatte immer den Traum zu studieren und als meine Noten schlecht wuden, weil ich mich alleine gelalssen fühlte, steckten mich meine Eltern auf eine Schulform womit für mich die Welt zusammen gebrochen war. Als ich dann später erwachsen wurde machte ich eine schulische Ausbildung. Mein Eltern haben eine eigene Firma und ich bat sie im Hilfe weil es schwer war eine Stelle zu finden. Für mich brach eine Welt zusammen als ich nicht auf die Unterstützung zählen konnte. Ich habe immer gedacht wenn man Probleme hat kann man auf seine Familie zählen aber ich erhielt nur Anfeindungen und dürfte nicht im Familienunternehmen mitarnbeiten weil ich nicht gut genug bin für die beiden. Ich weiß nicht wie man damit umgeht wen man nur Vorwürfe erhält und man immer nur kritisiert wird für das was man tun. Ich kann es nicht gut haben das nie jemand stolz ist weil ich bin ja auch ihr Kind

Trauerinmir (29.08.16 02:06):
Hallo! Ich habe ein sehr großes Problem was einige von euch vielleicht gar nicht nachvollziehen können deshalb verurteilt mich bitte nicht. Also ich bin religiös aufgewachsen, bin früher als Kind/jungen alters auch jeden Sonntag zur Kirche gegangen jetzt so die letzten Jahre hat es nach gelassen. Ich hatte vor 1 1/2 Jahren meine erste und letzte Beziehung (ich war damals 18) die leider auch nur ein halbes Jahr hielt jedenfalls war ich super verliebt in ihn und ich muss zugeben, dass ich dachte das wir länger zusammen bleiben würden als ein halbes Jahr. Ich war so blind vor Liebe dass ich auch mein erstes Mal mit ihm hatte. Das traurige ist, er hat mich nie so geliebt wie ich ihn (das habe ich leider erst nach der Trennung eingesehen) welches mein Problem noch ein bisschen verschlimmert. Er war es auch der Schluss mit mir gemacht hat weil er meinte er hätte weniger Gefühle für mich und die Beziehung nicht weiter führen konnte. Mein Problem ist es das ich meine Unschuld an jemanden "verschwendet" habe der es nicht mal geschätzt hat und mich nicht aufrichtig geliebt hat denn für mich war es was besonderes und sehr wichtig. Meine Eltern haben mich so erzogen das es was besonderes ist das erste mal, die erste liebe und es sehr wichtig für ein Leben ist da man es nur ein mal besitzt. Jetzt nach 1 1/2 Jahren habe ich immer noch Schuldgefühle, frage mich jedes Mal wie dumm ich sein konnte, wie ich es zu lassen konnte... Diese Schuldgefühle essen mich innerlich auf denn meine Eltern wissen nichts davon und sagen mir oft wie stolz sie seien das ich mich nicht jeden jungen um den Hals werfe. Das tu ich auch nicht! Ich fühle mich einfach nicht mehr "sauber" und Lüge meine Eltern an. Ich war auch schon ganz oft bei der Beichte doch nichts hilft mir. Ich kann meine dumme tat nicht vergessen ich weiß nicht was ich machen soll. Ich liege nachts so oft wach und bete und versuche einen Weg zu finden mein Gewissen wieder rein zu bekommen doch nach so langer Zeit hat sich nichts geändert. Das wird mein ganzes Leben jetzt prägen. Vielleicht ist da jemand unter euch der sich auch so fühlt und mir eventuell mit meinem Problem helfen kann.

Aristocats (27.08.16 23:43):
Hallo zusammen, ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll. Ich bin 52 Jahre alt. Habe mich vor 1,5 Jahren von meinem Mann getrennt. Ich habe 2 Kinder 17 und 14 Jahre alt. Meine Kinder leben beim Vater. Ich fand es wäre so das Beste. Die Kinder in ihrer gewohnten Umgebung zu lassen. Seid 1 Jahr bin ich mit einem Mann leirt der als Hamburger nach Kroatien ausgewandert ist. Ich habe vor 2 Monaten alle Zelt abgebrochen. Ich habe in Deutschland keine Arbeit mehr, keine Wohnung...... Nun stellt sich heraus, dass mein Lebensgefährte sehr kolerisch ist. Sehr unbeherrscht. Er ist nich gewalttätig. Aber er trinkt sehr gerne, das tue ich der Ehrlichkeit halber auch. Ich kann bei Diskussionen nicht gewinnen. Alles was ich sage wird gegen mich ausgelegt. Mittlerweile bin ich wirklich am Ende meiner Kräfte angelant. Mein Problem ist...... ich kann nicht zurück. Ich habe keine Arbeit mehr, keine Wohnung. Da ich völlig fremd bin , habe ich auch niemanden mit dem ich reden kann. Ich weiß, ehrlich gesagt nicht mehr weiter. Ich bin hier gefangen. Ich kann nicht zurück da ich mir von hier aus keine Arbeit suchen kann, und auch keine Wohnung bekomme. Ich will mich nur mal mit jemandem austauschen. Ich fühle mich so alleine.

Remus (27.08.16 01:21):
Ich habe es schwer zu erzählen was mich seit jahren bedruckt. . Ich habe keine Freunde weill. .ein Freund zu haben ist viel, zwei Freunde zu haben. .zu viel. .drei Freunde zu haben. .unmöglich.. Ich bin seit viele Jahre allein. . Ich habe nur mein Bruder und seine Katze. Tja, ich würde gerne mich öffnen. .mehr über mich erzählen aber ich brauche auch jemand der genauso empfindet wie ich. . Es fehlt mir schwer zu sagen. . Ich brauche jemand. .als freund. .,dialog. .keine Ahnung. .ich brauche jemand der mich versteht..

Grande.200 (26.08.16 17:44):
Hallo...ich bin 14 jahre alt und zu hause läuft einfach alles schief und ich habe niemanden mehr mit dem ich darüber sprechen kann.meine beste freundin hat mich einfach ohne es mir zu sagen stehen gelassen und ich auf eine andere schule gegangen und das war die einzige person der ich alles anvertraut habe und immer mit ihr über alle meine probleme reden konnte. Zu hause da fühl ich mich einfach scheisse immer da meine geschwister und ich uns nicht verstehen und meine eltern sie nerven mich einfach und machen alles für meine geschwister und immer wenn es iwas gibt bin ich schuld. In der schule da habe ich schon viele freunde aber mit denen hab ich nicht so viel spass ind vertrau ihnen nicht als meine alte beste freundin. Und ich selber habe andauernd das gefühl ich wäre zu dick (bin weiblich 1.73m gross und 55kg

Rose (24.08.16 23:34):
Hallo..ich bin 15 Jahre alt und es gibt da einen jungen den ich richtig mag, ihn aber nicht liebe. Trotzdem werde ich eifersüchtig wenn ich sehe wie er mit andern Mädchen schreibt...ich weiß nicht wieso mich das einfach so mitnimmt. Was soll ich machen :/

N.B. (23.08.16 22:19):
Ich bin 17 Jahre alt meine mutter hat jetzt zum 3 Mal geheiratet (vor 2 Jahren) Heute habe ich erfahren das sich ihr man von ihr trennen will. Was bedeutet wir würden unsehr Haus verlieren, dies würde auch bedeuten dass wir dann in eine andere Ortschaft ziehen müssen.Leider habe ich mich vor ein paar wochen in ein Mädchen verliebt und möchte sie umd meine Restlichen Freunde nicht verlieren.Leider habe ich mir auch nicht meinen Traum erfüllen können eimem Führerschein zu haben bin in der Prüfung schon 2 Mal durchgefallen durch meine Konzemtrations Störung habe ich Probleme mich auf die ganzen Schilder und den Straßenverkehr zu Konzentrieren Ich bin am BODEN ZERSTÖRT UNDACHE MIR VIEL ZU VIELE SORGEN WASS ALES GESCHEHEN WIRD.Ich benötige drinngend Hilfe.

Nina (22.08.16 00:56):
Ich bin nicht deressiv das weiß ich Ich spüre einfach nichts und will nichtmetrisch die Leute die ich liebe enttäuschen ich will nicht herhöre sein

(21.08.16 00:36):
Irgendjemand hier ich bräuchte wen zu reden

Lea (18.08.16 10:56):
Hallo ! Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Ich fühle mich so leer und einsam, ich weiß einfach nicht was ich tun soll. Ich wache morgens auf und hoffe das der tag so schnell wie möglich vorbei ist und das ich nur wenigen Personen begegne. Meine Vater wird leicht agresiv und ich habe große Angst vor ihm, er tut mir weh. Für meine Mutter bin ich nichts sie ignoriert mich einfach und tut so als seie ich nicht hir. Meine Eltern streiten sich sehr oft, meistens wegen mir. Ich kan mit keinem reden den es hört mir nie jemand zu. Richtige Freunde habe ich auch nicht. Ich habe schon viele Narbe an meinem Körper und sie werden immer mehr. Außerdem wollte ich schon öfters Selbstmord begehen. Ich möchte einfach das es aufhört ich kan so nicht mehr weiter machen.

deg1935 (15.08.16 20:22):
ich weiß nicht wie ich anfangen soll... ich liebe jetzt seit anfang des jahres einen jungen.. ich werde ihn jetzt einfach pascal nennen heißt aber nicht das er so heißt !! wir haben uns in der eishalle kennen gelernt und ich weiß und wusste schon von anfang an das er viele mädchen am start hat und auch viel mit ihnen unternimmt. auch viel intimes. trotzdem liebe ich ihn. karneval haben wir uns zufällig getroffen und ich bin mit meiner freundin in seiner gruppe geblieben... er war so besoffen das wir ihn zu meiner freundin tragen mussten wärend seine "freunde" weggerannt sind weil die angst vor der polizei hatten. er hat mir ganze zeit gesagt das er mich liebt und wollte mich immer küssen und habe ganze zeit gesagt wir klären das wenn du nüchtern bist. ich war ziemlich skeptisch weil ich ja weiß das er mehrere am start hatte aber er war ja besoffen und meistens sagt man in diesem zustand die warheit... paarmal hat er mich auch geküsst aber wenn dann nie lange. 2 tage später haben wir uns getroffen. er hat mich von der schule abgeholt und sind zu mir. da hat er auch wieder gesagt das er mich liebt und dann haben wir uns auch ganze zeit geküsst usw... er wollte auch immer mehr und habe auch nein gesagt und iwann hat er es dann auch sein gelassen. er hat so getan als wären wir jetzt zusammen. auch ein tag danach hat er mich von der schule abgeholt und hat so getan. iwann meinte er das er noch jemand anderen liebt und das er deswegen keine beziehung führen könne. hat mir dann auch ein paar lügen unter die schuhe geschoben wo ich nicht weiß ob er sich das ausdacht oder sein bester freund es wirklich gesagt hat. zwei monate später hatten wir wieder kontakt und er hat mir erzähl das er iwas bezahlen müsse und kein geld hätte und dann hab ich ihn in einer woche insgesamt 100 euro gegeben... danach hatten wir wieder nicht wirklich kontakt.. haben sonst immer nur gestritten und was weiß ich.. dann vor weniger als 2 wochen hat er mich angerufen und meinte das er mit mir reden muss.. kann auch eine freundin mitbringen. dann waren wir so paar stunden unterwegs und dann bin ich mit ihm alleine zu ihm gegangen. er meinte wieder das er mich liebt und das ich seine prinzessin sei usw.. der wollte allerding immer mehr und mehr.. hab nein gesagt aber hat es trotzdem getan. heißt ich bin keine jungfrau mehr. am nächsten tag hatte ich therapie und hab es ihr erzähl und sie meinte es war eine vergewaltigung obwohl ich das nicht so sehe !!!! er hat mir nicht weh getan oder sowas ähnliches und das problem ist meine ganze familie weiß es und ich darf keinen kontakt mehr mit ihn haben. aber jetzt wo ich weiß das er mich liebt ist es so schwer !! er meldet sich jeden tag, ruft jeden tag an und fragt wie es mir geht ich sage gut aber er weiß das es mir schlecht geht. hab ihn auch mal angemault und habe gesagt das er mich ja eh nicht lieben würde aber dazu meinte er.. ich liebe dich aber ok und ich weiß wenn er mich nicht lieben würde, wäre er ganz anders drauf und den würde das alles nicht interessieren... aber ich liebe ihn immer noch und will mich mit ihm treffen, will kontakt mit ihm haben aber darf nicht weil alle denken das es eine vergewaltigung war nur weil ich es nicht wollte.. die einziege die es versteht ist meine oma aber die kann mir nicht helfen.. was soll ich bloß machen ?!

Suzanne (13.08.16 12:07):
Bitte helft mir. Ich bin in einer fast 2-jährigen Beziehung. Am Anfang war es die große Liebe. Es gab nur mich und ihn. Dann schlug alles schlagartig um. Er schreibt den ganzen Tag mir seiner Tochter. Alles muss und wird ihr erzählt. Wir hhaben kein Privatleben. Sie stört ständig. Für ihn ist das ok. Spreche ich ihn darauf an, beschimpft er mich aus Heftigste. Seit Monaten eine Berg- und Talfahrt der Gefühle. Er wurde auch schon handgreiflich. Ich kann nicht mehr. Er hat mich aus der Wohnung geschmissen, beschimpft. Ich bin gegangen. Ich müsste viel mehr ins Detail gehen, aber das kann ich nicht. Warum beschimpft er mich immer. Warum lasse ich mir das gefallen. Er ist nicht beziehungsfähig. Ich habe keine Kraft mehr

Seyo (12.08.16 19:22):
Hey Leute! :): Ich bin Südländerin und werde nächsten Monat endlich 16. Ihr wisst wahrscheinlich fast alle wir die südländischen Eltern zu einer Beziehung stehen und ich habe eine, klar natürlich es wird nicht akzeptiert und ständig werden Kommentare dazu abgelassen und dazu noch seit einigen Jahren verstehe ich mich überhaupt nicht mehr mit meinen Eltern, egal um was es geht alles wird falsch verstanden und ich bin halt ein Mensch der sich eher zurückzieht und das akzeptieren Sie einfach nichz ich hasse es einfach, mein Vater sagt ständig ich kann mich mit 18 direkt verpissen( ja genau hat er es gesagt) und wenn das so weiter geht zählt er die tage und schmeisst mich direkt raus und noch soviel mehr und ich wollte fragen zu wem ich gehen kann das ich eventuell woanders unterkomme wie in eine WG zum Beispiel..

Herbert (11.08.16 22:49):
In letzter Zeit ist vieles komisch und ich kann es mir nicht erklären... Es hat jetzt vor ungefähr einer Woche angefangen und es beunruhigt mich selbst auch sehr... Also es fing schon am morgen an, es fühlte sich sehr mühsam an aufzustehen und was zu essen, deshalb tat ich es nicht. Ich hatte an dem Tag noch ne Verabredung mit nem Kumpel und sollte um 14:00 Uhr da sein. Um 12:00 Uhr bekam ich mich dazu aufzustehen, zog mir was über und aß was. Kurz danach ging ich auch dann los. Die letzten 2 Monate davor waren meine Gefühle für eine Person auf Wolke 7 mit allen was dazu gehört, kribbeln, dauergrinsen, etc. Doch das war anders viel mir auf auch als ich an dem Haus der Person vorbei ging und die Person flüchtig sah. Gar nichts... Nur Gleichgültigkeit und Leere. Ich War mir sicher, dass es nicht lange anhalten würde dieses Gefühl und dachte mir nichts dabei. Doch da dachte ich falsch. Ich habe in der letzten Woche mehrere Personen die mir nahe stehen verprügelt und mit Worten verletzt. Es bescherte mir ein Gefühl von Freude als ich anfing einige davon zu beißen. In erster Linie hab ich Angst davor noch weiteren Leuten mit Freunden zu verletzten des weiteren macht mir das Gefühl sorgen. Ich könnte mir vorstellen, dass ich ein Werwolf bin .

Thomas (07.08.16 09:40):
Mensch Uschi, Hör auf dich anlügen zu lassen. Sofort trennen. Er ist ein notorischer Lügner. Gruß, Besucher Thomas

Uschi 17.07 (06.08.16 20:51):
Hallo Leute ich weiß garnich wi ich anfangen soll es fällt mir schwer über mein ptoblem zu reden weil ich weiß das ich selbst schuld daran bin .Ich bin 54 bin zum 2mall verheiratet nächste woche werden es 5 jahre kenne meinen mann aber schon seid 10 jahren in diese zeit gab es nur problemme von anfang an hat er mich belogen er hat mir erzählt er hat ein tolen job motorad auto wochnung war auch supper lieb zum unsern 1treffen kam er auch mit blumen ich war total glücklich wochen später kam Stück für Stück raus das alles gelogen war erwar arbeitslos verschuldet ich weis ich hate mich da trenen sollen aber mir war dad panlich vor meinen Kindern23 und21 die im da schon kennengelernt haben also habe ich alles geheim gehalten .Wir sind dan wegen den schulden schnell zusammengezohen mein Mann hat job gefunden war nur für 1jahr dan wieder arbeitslos wieder ein job für halbes jahr und schon wieder arbeitslos ich habe in der zeit amgefangen 7tage die woche zur arbeiten plus uberstunden und das eigentlich bis heute nach dem mein man kurz vor Hartz 4 gestanden hat was er aber nicht bekommen hätte weil wir ein paar sind hat er sich als Dozent selbstandig gemacht ich war glücklich wir sind in eine große wohnung gezogen und ein jahr später war plötzlich irgend was nich in ordnung mein Mann erzahlte mir das auf der schule wo er war nich mehr soviel arbeit für ihm gieb er hat nur noch eine klasse und Angst um sein job kurz danach hat er mir einen Heiratantrag gemacht nich romantisch in joginghousen zwei Monate später haben wir geheiratet ich mus zwichen durch erwenen es gab immer wieder streit er beschimpft mich mach mich ständig nider ist auch schon meinen Kindern und bekannten aufgefallen alle wunden sich warum ich mich nich währe. Mein Mann fing auf einer anderen Schule an zu unterichten und nach wieder fast einen Jahr merkte ichdas was nicht stimmt ich gab keine Ruhe erzählte mir mein Mann das er seid 1Woche schon keinen job mehr hat und nur durch die Gegend läuft und nich wuster wie er mir das erklaren soll ich wuste da stimmt was nich und hab in der Schule a gerufen man ftagte mich wi es mir geht mein Mann hat erzählt ich hatte Krebs ich wuste garnich was ich sagen soll und dan erfuhr ich das mein man keinen Dozentenschein hatte das er einen Meister Brief gefallscht hat und den da alls die ihm unter Druck gesetzt habenda abgegeben hat et hatt die alle von anfang an auch belogen und immer sich mit seiner angeblich krebskranken Frau aus ausgeredet.So und da war es wieder und mein Mann behauptet trotzdem er ist ich nich schuld wie standen ohne seinen lohn die Schule wollten ihm anzeigen aber ich bin nochmall dahin und hab mit denen geredet das war im April 2013 ich habe nimanden was erzählt davon.Im Mai hatte mein Mann schmerzen im Riken hat sich rausgestellt banscheiben Vorfall in Juni ließ er sich dan auch sofort opetieren in det jahr waren es 5 op und jetzt seid 3jahren ist mein Mann Rentner umd nur noch schlecht gelaunt sitz nur noch vor der glotze besimft mich immer mehr ich soll zu schule (ich komme aus Polen )ich Soll deutsch lernen wir können uns nich unzethalten haben auch keine freunde ich muss a er auch dazu sagen ich möchte auch nich mit anderen ausgehen weil mir ist es pannlich wie er mich behandet mit meinen Kindern rede ich auch nich drüber es ist nur noch Hölle ich möchte nur noch weg

Anonym1233 (03.08.16 23:26):
Hallo Leute ich habe etwas was mich sehr bedrückt bzw belastet ich bin verheiratet und in der 7 ssw Heute habe ich mich mit meinem Ehemann gestritten es war sehr verletzten wie er reagiert hat seit Tagen empfinde ich es so als würde er kälter sein gegen über mir heute habe ich ihn darauf angesprochen und er reagierte sehr agressiv wurde verbal laut dann haben wir uns gestritten er meinte dann Zu mir er würde seit über 2 Jahren wollen das ich annehme ich hätte wohl viel zugenommen und dann kam ein Satz raus... Wo ich nicht weiter wusste er sagte zu mir wenn ich noch mit ihm verheiratet sein möchte müsse ich abnehmen!! Warum macht er das liebt er mich nicht? Ich war immer etwas pummelig aber warum tut er mir das jetzt während meiner Schwangerschaft an? Was soll ich tun? Ich bin so enttäuscht so verletzt ich habe Angst mein Kind zu verlieren durch diesen Stress ich weine seit Stunden ununterbrochen jetzt reden wir nicht und ich schlafe im Wohnzimmer.... Ich weiß nicht was ich denken soll oder tuen soll ich bin einfach nur verletzt ;( ich kann mit keinem sprechen... Ich fühle mich so allein und hilflos!!!!

Lovetotravel (03.08.16 13:24):
Hallo Liebe Leute, Ich habe folgendes Problem, ich wahr wie immer ein wenig im Urlaub-in Amsterdam genau. Ich traff mich da mit 4 weiteren Mädels 18-22 Jahre, da ist mir gerade die süsse kleine in die Augen gefallen.....gut haben die Nummer ausgetauscht alles gut kontankt steht noch (1.Woche her) auf einmal schreibt sie nicht mehr zurück bzw. braucht ewigs, gut kann gründe geben wird es auch. Das schlimme ist ja es nimmt mich sooo mit ich denke mir die verrücktesten sachen aus es macht mich richtig kapput, bin ich wohl schon wieder verliebt? weiss echt nicht weiter...

Verraten (02.08.16 05:12):
Hallo mir geht es nicht gut und ich weiß Nicht an wen ich mich wenden kann Ich habe keine Freunde mehr Meiner Familie kann ich Meine sorgen auch nicht Immer erzählen was kann Ich tun ich War ein jahr Lang in therapeutische Hände Und was hat es gebracht Nichts ich stehe wieder genauso Da Wie am Anfang.

Anastasia (30.07.16 21:50):
hat jemand Lust zu reden?

Daniel (26.07.16 01:13):
Hey Leute, wahrscheinlich will keiner dass hier beantworten aber ist mir jetzt egal. Ich bin 16 mein Leben ist die Hölle persönlich. Ich wurde seit ich ein kleines Kind geschlagen und ich halts einfach nicht mehr aus. Alles erscheint mir so leer und nutzlos ich will einfach nur Sterben jeden tag trainiere ich um den geandekn zu verlieren das ich nichts wert bin warum warum passiert mir das wqarum lebe ich ich will einfach nicht mehr. Mein ganzer körper ist voller narben messer drogen oder zigaretten dank meiner eltern hab ich seit ich 12 bin trainiert und seh mich an ich bin 1.85 gross und breiter als manche andere aber ich wollte dass nie ich wollt nur eine normale familie in der ich lernen kann aber es geht nicht nichts! ich kann nicht mehr

(24.07.16 11:58):
Hallo Ich bin ein Mädchen 16 Jahre und ich habe sehr lange schon Probleme mich versteht keiner ich hasse meine Familie niemand kann mich verstehen ich habe schon sehr oft an selbstmord gedacht ich bin kein schlechtes Mädchen aber ich wäre sehr froh wenn meine Eltern nicht hier wären ich weiß nicht mehr weiter echte Freunde hab ich nicht bitte helft mir sonst wird mein wünsch irgendwann mal wahr?

(23.07.16 11:59):
Was

(23.07.16 11:58):
Was machst du

Annie (21.07.16 22:17):
Meine Schwester tyrannisiert mich die ganze Zeit ohne Grund, sie hat schon zum 2. mal meine tür aufgebrochen um mich zu schlagen, meine familie versucht sie nur zu besänftigen aber das problem haben wir jz schon seit über drei jahren, ich hab das gefühl dass ich hier raus muss aber ich bin noch sehr jung, was soll ich tun

Katherine (21.07.16 19:23):
Ich brauche jemanden zum reden. Meinen "Freunden" bin ich ziemlich egal und meine Eltern sind eigentlich nie da. Hat jemand vielleicht Zeit?

G. Hope (20.07.16 18:03):
Ich bin aus dem kosovo aber bin in der schweitz geboren und hier aufgewachsen und meine cousesin kosovo sind anhänger und komandanten des isis und sie haben mir gedroht ich solte die schweiz verlasen sonst bringen wier dich um und deine familie und sie haben mir informatzionen gegeben 2 anschläge auf die schweitz was solte ich tun ich habe frau und kinder und habe angst etwas zu sagen aber auf der anderen seite wiill ich alles erzählen weil die schweitz für mich meine zweite heimat ist und auch die sicherheit der schweitz gefertet ist wass soll ich tun

(18.07.16 22:31):
Guten Abend, an sich denke ich das ich nicht das Recht habe das Folgende zu schreiben weil es mir ansich an nichts fehlt. Ich habe seit längerem wieder gute Freunde, ja gut,ab und zu gibts zwischen den Eltern Krach aber das kann man ja ignorieren und sonst sorgen sie sich gut um mich, aber ich fühle mich einfach so verlassen, bin ständig lustlos und habe deswegen auch mein Studium abgebrochen weil zu der Zeit mit meiner Ex Schluss war ( was so verdammt dämlich war..) Ich stehe mir auch immer wieder selbst im Weg in dem ich eigentlich gute Entscheidungen als Unsinn abtue und das macht mich einfach nurnoch fertig nie ein klares Ziel vor Augen zu haben. Ansich bin ich verdammt eingebildet aber traue mich einfach nicht mehr so wie früher mit Menschen zu reden (Ganz abgesehen von meinem ausgeprägten Menschenhass) Selbst in Momenten wo alles passt fühle ich mich dennoch scheiße, teilweise so als hätte ich es nicht verdient. Ich war sogar schon beim Psychologen aber der konnte mir ihrwie auch nicht weiter helfen, hat nur Unsinn geredet und hab mich dann da ausgeklingt. Meinen Eltern habe ich gesagt das alles wieder in Ordnung ist was nicht der Fall ist wie man denke ich merkt ^^ Mir tun auch meine Eltern leid das sie deswegen so zusagen leiden müssen da ich in letzter Zeit wirklich nicht mehr viel auf die Reihe bringe und ich das ihnen auch nicht antun möchte. Mit Selbstmord will ich nichts am Hut haben da ich trotzdem noch ein intelligenter Mensch bin, mein rationales Denken mir sagt das das einfach keinen Sinn machen würde und ich das meiner Familie und meinen Freunden nicht antun will. So, das musste etz raus, ich entschuldige mich für meinen überragenden Schreibstil und Rechtschreibfehlern und freu mich auch Antworten :)

Anonym... (16.07.16 00:00):
Hallo?? Ich fasse es so kurz wie möglich... Ich und mein Ex-Freund haben uns vor fast 3 Monaten aus religiösen Gründen getrennt... 2 Monate später meinte sein Cousin zu mir das er angeblich eine Andere mag ich weiß nich ob es stimmt( er sagt nicht immer die Wahrheit wenn es um sowas geht) ich komm nicht über ihn hinweg ich hab manchmal Zeiten da geht es und ich kann es einigermaßen wegstecken und manchmal kann ich die ganze Nacht durch weinen weil ich einfach nicht mehr kann ich kann nicht ohne ihn...:(( und ich weiß einfach nicht was ich machen soll hab schon soviel versucht nix klappt bitte gebt mir Tipps soll ich es ihm sagen oder damit leben?? Etc??? Ich bedanke mich im Voraus für alle antworten:**

Holgi (13.07.16 01:11):
Ich habe ein Problem die Freunde meiner Freundin haben ein Problem mit mir. Weil alle denken ich hätte sie ihrem ex Freund aus gespannt. Sie haben uns nicht mehr eingeladen und uns gemieden.. Doch meine Freundin leidet sehr darunter und ich kann nicht mehr .. Letzte we waren wir auf dem Fest und beim nach Hause gehen wollte einer an die wäche meiner Freundin hatte hinter einem Baum aufgelauert und ich hb es gesehen .. Hab ihn gestellt und schon gabes wieder Gerüchte ich hätte eine schlägerei...mein Freundin wollte nicht die Polizei rufen ... So geht es einfach nicht mehr wir sind schon fast 2jhre zusammen und es hört nicht auf was soll ich nur machen

Niemand (09.07.16 18:01):
Die Zeit macht mir "Sorgen" ich bin bald schon 17 und habe noch nichts für die Welt sinnvolles getan. Ich möchte mich realisieren, aber ich weiss nicht WIE. Es gibt so viele Dinge die ich gerne machen würde und sofort tun würde weil ich frei bin, aber ich weiß nicht WIE. Für dies muss man 18 sein, für jenes eine Ausbildung haben, für das andere sonst noch was. Aber ich habe nur ein Leben und so jung wie heute werde ich nie wieder sein.

Yvi1711 (07.07.16 13:12):
Hi, naja weiß nicht wo ich anfangen soll, habe keine Freunde. Ich glaube, weil auch einfach niemand für mich interessiert und ich nicht der Mensch bin der offen auf andere zu geht und Freunde sucht, sondern darauf wartet gefunden zu werden. Auch Gehe ich nicht gerne mit Leuten ständig weg, bin mehr so jemand der redet und zuhört. Ich bin 24 und habe einen Freund, mit ihm kann ich natürlich auch nicht über alles reden, vorallem über das was mich momentan beschäftigt. Ich wünsche mir schon lange Kinder, habe immer gewartet bis ich eine Ausbildung und einige Jahre Berufserfahrung habe, ja nun ist es soweit. Aber mein Freund will mich nicht, er braucht Zeit sagt er. Nun überlegt er schon seit 4 Monaten, klingt nicht lange aber wenn man sich ein Kind wünscht isses verdammt lang. Habe ihn immer wieder angesprochen, aber das Gefühl es nervt ihn langsam. Was soll ich tun? Ich komm nie zu Hause raus weil ich keine Freunde habe, aber hier rumsitzen bringt mich immer wieder auf den Kinderwunsch, er will Zeit und mich Macht das wütend. Liebe Grüße Schön alles los zu werden. Danke Yvonne

cool (07.07.16 06:51):
Hallo Ich geh ständig Tankstelle da ist ein Mann der mir gefällt. Er hat öfter mal hinter mir geguckt und 2 mal tief in die Augen 3 Sec. Was heisst es hat er interesse? Er weiß das ich Kind habe ob ich verheiratet bin oder nicht das weiß er nicht. Letztes Zeit sagt er nur alles klar dann sag ich ja und bei dir dann sag okay danach ist er ruhig dann hinter meinem Rücken geschaut.

Diesemädchen (06.07.16 22:34):
Wo soll ich anfangen ?ich hatte schon immer Probleme mit der Einsamkeit meine Eltern waren früher oft nicht zuhause so entwickelte es sich dazu das ich nie mit Ihnen über meine Probleme redete ich konnte ihnen einfach nicht vertrauen da ich diese "elternliebe" nie so wirklich kannte . Vor einigen Wochen hatte es dann damit angefangen das sich meine sogenannte "beste Freundin " immer mehr von mir dissdanziert hat und immer nur mit einem Mädchen abhing nennen wir sie einfach mal angie Aufjedenfall hatten angie und meine "beste Freundin " mich immer häufiger beleidigt,sie nannten mich schlampe und unterstellten mir Sachen die so garnicht stimmten . Ich habe immer weniger mit meiner "besten Freundin" unternommen und fing langsam an neue Leute kennen zu lernen alles schön und gut ich hatte wieder einen positiven Gedanke bezogen auf diese Welt eine neue beste Freundin (ich nenne sie JZ Selin) hatte ich auch schon gefunden (ihr müsst wissen das Selin schon einmal meine beste Freundin war nur diese angie hatte sie mir damals schon weggenommen )nur in letzter zeit verhält sich Selin mir gegenüber so abweisend ich habe sie schon drauf angesprochen sie meinte das sie abstand bräuchte und "keinen Bock" auf mich hätte auch meine anderen " Freunde " dizatanzoerten sich von mir und nun habe ich wirklich niemanden ich sitze schon seid 4 Tagen zuhause und habe noch nicht einmal das aus verlassen(wir haben Ferien ) Das schlimme aber an der ganze Sache ist einfach das ich nicht traurig bin ,ich fühle nicht ich bin nicht glücklich und nicht traurig das einzige was ich fühlte war die Verzweiflung und die Einsamkeit die sich bei mir Tag für Tag bemerktbar machte ,ich weis echt nicht weiter ich hasste mein Leben im Moment es war einfach nicht mehr Lebenswert.

Yvi1711 (06.07.16 21:21):
Hi, naja weiß nicht wo ich anfangen soll, habe keine Freunde. Ich glaube, weil auch einfach niemand für mich interessiert und ich nicht der Mensch bin der offen auf andere zu geht und Freunde sucht, sondern darauf wartet gefunden zu werden. Auch Gehe ich nicht gerne mit Leuten ständig weg, bin mehr so jemand der redet und zuhört. Ich bin 24 und habe einen Freund, mit ihm kann ich natürlich auch nicht über alles reden, vorallem über das was mich momentan beschäftigt. Ich wünsche mir schon lange Kinder, habe immer gewartet bis ich eine Ausbildung und einige Jahre Berufserfahrung habe, ja nun ist es soweit. Aber mein Freund will mich nicht, er braucht Zeit sagt er. Nun überlegt er schon seit 4 Monaten, klingt nicht lange aber wenn man sich ein Kind wünscht isses verdammt lang. Habe ihn immer wieder angesprochen, aber das Gefühl es nervt ihn langsam. Was soll ich tun? Ich komm nie zu Hause raus weil ich keine Freunde habe, aber hier rumsitzen bringt mich immer wieder auf den Kinderwunsch, er will Zeit und mich Macht das wütend. Liebe Grüße Schön alles los zu werden. Danke Yvonne

Angsthase (03.07.16 19:16):
Hallo liebes Seelsorgeteam, ich bin 46 Jahre, Hausfrau, verheiratet und habe zwei Söhne 24 und 10 Jahre alt. Seit etwa 9 Jahren leide ich unter mehreren Bandscheibenvorfällen, zudem bin ich vor 4 Jahren an Hashimoto, dass ist eine chronische Schilddrüsenerkrankung erkrankt. Vor drei Jahren kam dann noch Morbus Crohn, eine chronische Darmerkrankung dazu. Alles in allem rauben mir die Erkrankungen sehr viel Kraft und ich weiß oftmals nicht, wie ich meine Pflichten erfüllen soll. Meine Männer sind allesamt rundum verwöhnt und dadurch auch sehr egoistische veranlagt. Das heißt, trotz meiner vielen Erkrankungen geht jeder seiner Wege und ich brauch weder Mitgefühl noch fürsorgliche Hilfe zu erwarten. Alle sagen, sie lieben mich und ich soll was sagen, wenn ich Hilfe brauch, aber wenn es dann soweit ist, hat keiner Zeit oder selbst Probleme. Mein Mann hat zwar ein schlechtes Gewissen und fragt hin und wieder mal wie es mir geht, aber so richtig ehrlich und liebevoll ist das nie gemeint. Seit einigen Wochen merke ich, dass sich starke Angst in mir breit macht und mich in all meinen Vorhaben lähmt. Ich ziehe mich immer mehr zurück und mag auch nur noch wenig mit Menschen zu tun haben. Ich würde so gerne wieder in Berufsleben zurück, bin seit 3 Jahren zu Hause, aber ich habe einfach nicht den Mut und Kraft meinen Wunsch umzusetzen. Oft resigniere ich und frage mich, wer will denn auch schon eine Mitarbeiterin die ständig gesundheitlich ausfallen kann. Mein Mann ist selbständig und verdient gut, sodass ich eigentlich nicht arbeiten müsste, aber was ist, wenn er heute oder morgen die Trennung will. Und diese Angst ist nicht unbegründet, so wie er sich mir gegenüber verhält. Ich weiß einfach nicht mehr weiter, aber ich merke, dass mein jetziger Zustand auf Dauer für mich immer belastender wird. Ich weiß auch, dass ich da alleine wieder herausfinden muss, aber wie?

ninka (29.06.16 18:48):
Hallo ihr lieben! Ich bin jetzt 11 jahre alt doch ich habe ein Problem. ich habe sehe mir immer diese eine mädchen an und denke immer wie hübsch und und schön sie ist. Und ich fände des halt auch nicht schlimm, aber ich bin ein Mädchen. Das belastet mich sehr, ich habe es auch schon einer Freundin von mir erzählt und sie meinte das würde sich legen ich habe darauf hin auch so getan als hätte ich mich in einen Jungen verliebt, und mit meinen Eltern kann ich nicht darüberreden. Was soll ich machen?

oma (29.06.16 12:05):
Hallo zusammen, also ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll.Meine Tochter hat seit 5 Jahren einen festen Freund seit 3 Jahren sind sie Eltern was ja eigentlich schön ist. Aber ihr Freund behandelt sie wie schei....e. Er macht nur das was ihm gefällt geht Feiern mit Freunden ist ständig auf der Arbeit ( Er ist Feuerwehrmann das heißt selbst wenn er frei hat ist er weg weil er auch freiwillige Feuerwehr macht). Der kleine also mein Enkel möchte mit seinem Papa so gut wie nichts zutun haben. So jetzt komme ich ins Spiel . Meine Tochter hat wegen dem verhalten von ihrem Freund schwere Depression bekommen und musste fast vier Monate in einer Klinik untergebracht werden. In der Zeit habe ich mich um meinen Enkel gekümmert das war auch kein Problem weil wir in einem Haus wohnen. Ich habe so eine enge Bindung zu meinem Enkel das es seinem Vater nicht passt . Jetzt versucht er mir den kleinen zu entziehen. Er schreit mich sogar an und gestern war der Höhepunkt . Der kleine hat über eine Stunde richtig laut geschriehen und immer nach mir gerufen das ich es nicht aushalten konnte und bin zu ihm nach oben gegangen um ihn zu beruhigen. Seinen Vater war das natürlich nicht recht aber der kleine hatte schon von der ganzen weinerei Flecken im Gesicht . Und er hat nur geweint weil er zu mir wollte und nicht bei seinen vater. Wie gesagt ich bin dann hoch hab den kleinen auf den arm genommen und bin runter i um den kleinen zu beruhigen . Was such geklappt hat er War sofort ruhig . Sein Vater allerdings ist wie ein Spinner hinter mir her und hat mich beschimpft. Da ist mein Mann aus dem Büro gekommen um zu schauen was los ist und hat ihn natürlich zurecht gewissen und was macht der Kerl . Er Bäume sich vor meinem Mann auf und will ihn schlagen . Gott sei dank konnte ich meinen Mann beruhigen das er sich nicht mit ihm schlägt. Weil ich immer noch den kleinen auf dem Arm hatte. Meine Tochter war Arbeiten die hat davon nichts mitbekommen. Als sie abends nach hause gekommen ist hat der Freund natürlich die Situation anders geschildert. So das wir jetzt als buhmänner da stehen. Ich gab nur Angst DAS wir unseren Enkel dann nicht mehr sehen dürfen was soll ich tun ?

taraneh (25.06.16 11:50):
Hallo, ich weiß nicht wie ich anfangen soll , also ich werde in der Schule von ein paar Freunde ausgelacht weil ich(13) mich auf jeder verliebe , na ja manche finden das lustig , aber ich glaube dass es wegen der Pubertät ist. Und ich hab auch ein Freund (18) aber ich kann irgendwie nicht nur mit einer zusammen sein.

Sternchen (21.06.16 18:36):
Hallo ihr Lieben, mein Anliegen klingt vielleicht etwas banal, aber trotzdem beschäftigt es mich. Mein Freund und ich sind jetzt seit zwei Jahren zusammen und wir wohnen auch seit einem Jahr zusammen. Er ist 22 und hat schon seinen Facharbeiter, ich bin 20 und momentan noch in Ausbildung. Leider ist in meinem Leben nicht immer alles gut gelaufen war unter anderem 3 Jahre wegen Depressionen und Therapie. Endlich läuft mein Leben in vernünftigen Bahnen. Ich brauche halt auch meine "relativ" geplanten Abläufe. Jetzt will mein Freund aber einen neuen Job machen wo er im Schichtsystem arbeiteten wird und vielleicht für mehrere Monate nur am Wochenende da sein wird. Mich belastet das weil aufeinmal meine ganze Welt wieder aus den Fugen läuft. Ich fühl mich allein gelassen und unnütz wenn er das macht. Ich habe auch keine Freunde. Und ich hab einfach Angst davor wenn ich dann wieder alleine bin. Zu dem Thema Freunde es liegt nicht daran das ich keine wöllte, aber ich war immer so ich hab alles gemacht für meine "Freunde" und wurde immer hintergangen und ausgenutzt. Jetzt hab ich mir eine Schutzhülle angelegt und Trau mich nicht auf andere alleine zu zu gehen. Ich hab auch schon mit ihm geredet deshalb aber er will das unbedingt und meinte auch das ich als seine Freundin ihn ja auch in sowas unterstützen müsste. Das will ich ja auch aber dann liegt mein Leben wieder in den Brüchen.. Ich weiß nicht wie ich reagieren soll .. :/

Sternchen (21.06.16 18:20):
Hallo ihr Lieben, mein Anliegen klingt vielleicht etwas banal, aber trotzdem beschäftigt es mich. Mein Freund und ich sind jetzt seit zwei Jahren zusammen und wir wohnen auch seit einem Jahr zusammen. Er ist 22 und hat schon seinen Facharbeiter, ich bin 20 und momentan noch in Ausbildung. Leider ist in meinem Leben nicht immer alles gut gelaufen war unter anderem 3 Jahre wegen Depressionen und Therapie. Endlich läuft mein Leben in vernünftigen Bahnen. Ich brauche halt auch meine "relativ" geplanten Abläufe. Jetzt will mein Freund aber einen neuen Job machen wo er im Schichtsystem arbeiteten wird und vielleicht für mehrere Monate nur am Wochenende da sein wird. Mich belastet das weil aufeinmal meine ganze Welt wieder aus den Fugen läuft. Ich fühl mich allein gelassen und unnütz wenn er das macht. Ich habe auch keine Freunde. Und ich hab einfach Angst davor wenn ich dann wieder alleine bin. Zu dem Thema Freunde es liegt nicht daran das ich keine wöllte, aber ich war immer so ich hab alles gemacht für meine "Freunde" und wurde immer hintergangen und ausgenutzt. Jetzt hab ich mir eine Schutzhülle angelegt und Trau mich nicht auf andere alleine zu zu gehen. Ich hab auch schon mit ihm geredet deshalb aber er will das unbedingt und meinte auch das ich als seine Freundin ihn ja auch in sowas unterstützen müsste. Das will ich ja auch aber dann liegt mein Leben wieder in den Brüchen.. Ich weiß nicht wie ich reagieren soll .. :/

Sascha (14.06.16 06:19):
Liebes Seelsorgeteam, Ich weis nicht mit wem ich sonst darüber reden soll, mit meiner familie geht nicht und meinen Freunden will ich es nicht Erzählen. Vielleicht klingt das für euch auch nicht so schlimm, aber mich belastet es sehr. Ich bin 17 Jahre alt und habe eine etwas jüngere Schwester. Es geht darum: ich habe mich schon seid einigen Jahren gewundert warum meine mom abends immer anders ist als den Rest des Tages, außerdem hat sie uns immer angemeckert wenn wir aus IHREM glaß etwas trinken wollten. Klar hab ich mich irgendwann gewundert was das soll, also habe ich in einem Moment in dem sie mal nicht drauf geachtet hat probiert und es schmeckte stark nach Alkohol. Später habe ich dann auch per Zufall die Vodka Flaschen gefunden. Vor uns hat sie nie auch nur einen Tropfen Alkohol getrunken. Wenn wir zu irgendeinem Geburtstag oder sind ein Feiertag mal angestoßen haben Wollte sie nie denn die hat gesagt, nein sie trinkt kein Alkohol. Also sie macht es heimlich und ich weis nicht seid wann.. Mich persönlich belastet das sehr und ich weis einfach nicht was ich machen soll, ich will das nicht meiner Schwester sagen, ich will nicht dass sie sich sorgen macht oder etwas falsches über unsere mom denkt. Wir haben auch eigentliche in sehr gutes Verhältnis zu ihr. Meinem Vater will ich es natürlich nicht sagen- ist vielleicht verständlich.. Was soll ich bloß machen so kann es doch nicht weiter gehen. Ich will sie aber auch nicht drauf ansprechen, weil ich Angst habe was sich dann ändert. Was soll ich machen ich bin so überfordert mit dieser Situation. Ich will das sich was ändert aber irgendwie auch nicht. Sie tut uns ja im betrunkenen Zustand auch nichts, jedoch ist sie dann immer sehr anhänglich und eben wie ein betrunkener ist, ihr ist nichts peinlich und sie hört nicht auf wenn ich ihr sage hör auf ich will das so nicht. Und außerdem ist es doch mit Sicherheit nicht gesund jeden Tag so viel zu trinken. Könnt ihr mir vielleicht irgendwie helfen? Bitte ..

Sascha (13.06.16 23:08):
Liebes Seelsorgeteam, Ich weis nicht mit wem ich sonst darüber reden soll, mit meiner familie geht nicht und meinen Freunden will ich es nicht Erzählen. Vielleicht klingt das für euch auch nicht so schlimm, aber mich belastet es sehr. Ich bin 17 Jahre alt und habe eine etwas jüngere Schwester. Es geht darum: ich habe mich schon seid einigen Jahren gewundert warum meine mom abends immer anders ist als den Rest des Tages, außerdem hat sie uns immer angemeckert wenn wir aus IHREM glaß etwas trinken wollten. Klar hab ich mich irgendwann gewundert was das soll, also habe ich in einem Moment in dem sie mal nicht drauf geachtet hat probiert und es schmeckte stark nach Alkohol. Später habe ich dann auch per Zufall die Vodka Flaschen gefunden. Vor uns hat sie nie auch nur einen Tropfen Alkohol getrunken. Wenn wir zu irgendeinem Geburtstag oder sind ein Feiertag mal angestoßen haben Wollte sie nie denn die hat gesagt, nein sie trinkt kein Alkohol. Also sie macht es heimlich und ich weis nicht seid wann.. Mich persönlich belastet das sehr und ich weis einfach nicht was ich machen soll, ich will das nicht meiner Schwester sagen, ich will nicht dass sie sich sorgen macht oder etwas falsches über unsere mom denkt. Wir haben auch eigentliche in sehr gutes Verhältnis zu ihr. Meinem Vater will ich es natürlich nicht sagen- ist vielleicht verständlich.. Was soll ich bloß machen so kann es doch nicht weiter gehen. Ich will sie aber auch nicht drauf ansprechen, weil ich Angst habe was sich dann ändert. Was soll ich machen ich bin so überfordert mit dieser Situation. Ich will das sich was ändert aber irgendwie auch nicht. Sie tut uns ja im betrunkenen Zustand auch nichts, jedoch ist sie dann immer sehr anhänglich und eben wie ein betrunkener ist, ihr ist nichts peinlich und sie hört nicht auf wenn ich ihr sage hör auf ich will das so nicht. Und außerdem ist es doch mit Sicherheit nicht gesund jeden Tag so viel zu trinken. Könnt ihr mir vielleicht irgendwie helfen? Bitte ..

oma (10.06.16 12:24):
bin 63 jahre ,rentnerin 42 jahre verheiratet 4kinder .brauche ein persönliches gespräch. ich kann nicht alles hier aufschreiben . im moment kriselt unsere ehe .am liebsten möchte ich ausziehen. was oder wem können sie empfehlen?

Patricia13 (10.06.16 07:51):
Ich wurde damals vor ca 3 Jahren mit meiner besten Freundin gezwungen für meinem siefvater nacktfotos zu machen und ihn einen runterzuholen auvh wen ich jetzt schon erwachsen bin und ein kind Habe kann ich es nicht vergessen ich kann mit keinem sprechen nicht mal mit dieser freundin die dabei War könnte ich sozusagen sagen das mein siefvater uns missbraucht hat ? Psychisch und auch physisch?

iyssi (09.06.16 21:31):
Liebe Johanne, du solltest dich mit deiner Familie zusammen setzen und mal fragen warum sie dich so behandeln. Frage was du besser machen kannst und keine vor würfe. Warscheinlich musst du ein paar Tage weg reisen und kraft sammeln.Bei mir ist es genau um gekehrt. Du bist ein guter Mensch gönn dir was und freise sei frei.Wen du gläubig bist las für dich beten.Aber Familie ist wichtig, versuche deinen Frieden zu finden.Wichtig mach dir keine vor Wührfe. Bleib so wie du bist Liebe Grüße Mia : )

Johanna (09.06.16 12:45):
Lieber Iyssi, es gibt für Dich mehrere Möglichkeiten, erstens rede mit Deinen Eltern, versuche immer in einem ruhigen Ton zu sprechen, dass ist dabei sehr wichtig. Nur wenn du selber ruhig und besonnen Deine Worte wählst, bekommst du auch eine vernünftige Antwort. Deine Eltern stehen zur Zeit auch sehr unter Druck, daher diese "Ausbrüche", versuche Dich in ihre Situation hineinzuversetzen. Eine Trennung ist eine traurige und schmerzliche Erfahrung, keiner ist der Gewinner, schon gar nicht die Kinder. Hier müssen Alle in der Familie, einen klaren Kopf behalten. Als zweites versuche eine gute Freundin/Freund zu bewegen Dir zuzuhören. Du sagst, das du gläubig bist, dann versuche doch in Deiner Gemeinde, den Pastor oder die Pastorin um Rat und Hilfe zu bitten. Du bist jetzt in einem alter, wo es besonders schwer zu ertragen ist, ich erinnere mich da auch noch sehr genau an meine Kindheit. Alle waren ungerecht, man hat immer Fehler gemacht, die Welt stand Kopf um einen herum. Versuche Deine Eltern zu verstehen und wenn du es mit Ruhe und Besinnlichkeit richtig anpackst, dann wird sich vielleicht einiges zum positiven für Dich ändern. Ich wünsche Dir ganz viel Glück. Johanna

iyssi (08.06.16 21:52):
Hi . Erst mal von Anfang ich bin 12 und habe ein Problem.Meine Eltern sind getrennt.Ich werde oft angeschrien aber NIE geschlagen.Ich fühle mich wie innerlich zerbrochen weil meine Familie glaubt nicht an Gott und will von ihm nichts wissen.Ich bin aber gläubig.Ich war auf einem Christlichen Camp und habe mich wie zuhause gefühlt jetzt wo ich daheim bin fülle ich mich nicht mehr so woll( mir geht es zwar gut aber ich fühle mich zerbrochen)

Johanna (08.06.16 14:37):
Liebes Seelsorgeteam, die Kinder meines Lebenspartners, mit dem ich seit sieben Jahren zusammenlebe (ende 20 Jahre alt, 2 Kinder) machen es mir schwer. In die Beziehung brachte ich damals ein Kind (11 Jahre), er machte nie Probleme, er mag seinen Stiefvater sehr, dass ist auch noch heute so. Nur mit den Kindern meines Lebenspartners, hat sich das auch nach sieben Jahren nicht geändert. Egal, was ich mache, es wird immer alles so gedreht, das ich am Ende wie eine ?Dumme? dastehe. Erfreulicherweise ist mein Partner sogar Opa geworden, er meint ich bin auch eine Oma, aber das Gefühl wird mir nicht von dem erwachsenen Vater und dessen Frau vermittelt. Dies ging schon mit den Besuchszeiten los. Der junge Vater wollte nicht das Besuch kommt, danach stellten wir heraus, das viele aus der Familie ins Krankenhaus gegangen sind. Dann gab es doch das ?okay? von den Eltern, das wir das Baby sehen dürfen. Es geht nicht gegen meinen Partner, er ist ja der Schwiegervater und richtiger Opa und die Beiden mögen ihn auch. Das ?Problem? bin ich, leider, ich habe den Eindruck es wird nicht besser. Mit meinem Partner kann ich nicht darüber reden, er tut es ab und will seine Ruhe haben. In dieser Familie wird auch viel Intrigiert, es gibt meistens Streitigkeiten wegen Nichtigkeiten. Man hat den Eindruck, es werden immer die Fehler und Schwächen bei den Anderen gesucht und gefunden. In der Vergangenheit gab es immer bei Familienfeiern, Sticheleien gegen mich und meinem Kind. Mein letzter Geburtstag war auch ein Reinfall, so dass ich zu dem Entschluss gekommen bin nicht mehr zu feiern. Egal wie ich es versuche, mir wird immer ein ?Strick? gedreht. Wie soll ich mich verhalten, also ich halte mich auch einfach schon zurück, aber diese Familie macht mich krank, es fühlt sich nicht wie Familie an. Bin einfach nur unendlich traurig. Ich hoffe ihr könnt mich ein wenig ?aufbauen?, dass würde mir gut tun. Vielen Dank im voraus. Liebe Grüße Johanna

Lina (05.06.16 00:24):
Hallo! Also erstmal ein paar Infos, damit man sich einen Überblick über die Sachen machen kann. Ich heiße Lina und bin 15 Jahre alt. Seit nun fast einem halben Jahr bin ich mit einem 16-jährigen Jungen zusammen. Ich bin so glücklich mit ihm. Wir treffen uns sehr oft, gehen sogar in die gleiche Klasse (was teilweise natürlich auch Nachteile hat), und selbst an den Tagen an denen wir uns nicht sehen können schreiben oder telefonieren wir. Den meisten wäre das wahrscheinlich zu viel, aber mein Freund und ich finden das toll. Aber jetzt erst mal zu dem Problem: Mein Freund setzt sich immer für mich ein, ich habe das Gefühl er würde alles für mich tun. Aber in letzter Zeit streiten wir uns sehr oft, jedes Mal über das gleiche Thema und wir kommen zu keiner Lösung. Es ist so, dass mein Freund leider relativ schnell wegen Kleinigkeiten sauer wird und einige Dinge viel zu ernst nimmt. Ob es jetzt ein verlorenes Spiel oder eine falsche aber nicht sehr bedeutende Unterstellung von mir ist, er zieht sich dann etwas zurück und will nicht mit mir reden. Und ja, mir fällt es dann immer so schwer etwas zu tun, er erwartet mehr oder weniger, dass ich etwas tue oder mich entschuldige, was ich ja auch verstehen kann, aber das fällt mir so schwer, vor allem wenn eine Entschuldigung mal nicht reicht oder ich nicht weiß was ich falsch gemacht habe und er meint das müsse ich selbst wissen. Auf jeden Fall war das heute wieder so. Wir waren im Kino, es war ein wirklich schöner Nachmittag doch dann habe ich mich über eine Kleinigkeit etwas zu viel aufgeregt, aber nicht übertreiben, was ihm dann eine schlechte Laune gebracht hat. Dann wären wir wieder in dieser Stimmung in der keiner Lust hat zu reden und das bis wir zuhause waren. Zuhause angekommen hat er sich dann ohne ein Wort ins Bett gelegt, bis ich ihn angesprochen habe. Ich wollte darüber sprechen aber könnte dann irgendwann nicht mehr weil wir beide immer lauter wurden und ich sowieso schon fertig war und hab mich dann einfach kurz zurückgezogen. Ich war so fertig dass ich begonnen habe zu weinen, was auch schon ein paar mal in so einer Situation vorkam und als mein Freund das bemerkt hat ist er sofort zu mir gekommen und hat mich getröstet und in den Arm genommen. Er wollte das Thema dann auch einfach vergessen, doch als ich dann etwas später wieder eine Kleinigkeit falsch gemacht habe hatte er keine Lust mehr. Er wurde dann schon abgeholt und musste nach Hause. Dann haben wir aber noch miteinander geschrieben und der Satz der mich dann so fertig gemacht hat war "ich habe das Gefühl du würdest nicht dasselbe für mich tun, was ich für dich tue". Und dass er das gesagt hat war nicht unberechtigt, ich kann es schon verstehen, aber ich weiß nicht wie ich das ändern soll. Wie kann ich ihm das Gefühl vermitteln alles oder beinahe alles für ihn zu tun? Was kann ich als schnelle Wiedergutmachung tun, wenn er sauer auf mich ist? Wie kann ich endlich etwas ändern?

Henne (04.06.16 09:56):
Ich weiß nicht wie ich anfangen soll. Ich habe vor vier Monaten einen Mann kennen gelernt der aus Syrien kommt. Die Situation war am Anfang so das er mich kennenlernen wollte weil er mich interessant fand weil ich die arabische Sprache mag und mich auch für den Islam interessiere und so weiter. Wir haben uns in einem Chat kennen gelernt und auch viel miteinander geschrieben. Er hat mir Komplimente gemacht und gemeint das er Interesse an mir hat ich auch sein Habibi sei. Jedenfalls haben wir uns nach dem hin und her schreiben gesehen und er hat mich auch besucht und bei mir übernachtet. Ich habe gemerkt das er nichts richtiges von mir wollte sondern eine muslimische Frau. ..wir hatten in den 4 Monaten ein engeren Verhältnis gehabt und jetzt habe ich festgestellt das er mich nur benutzt hat um Unterschlupf bei mir zu haben oder eine Wohnung zu finden. Warum hat er mir nicht von Anfang an die Wahrheit gesagt und mich nicht gefragt ob ich ihm helfen kann. Stattdessen hat er mit meinen Gefühlen gespielt, denn in der zeit habe ich mich auch in ihn verliebt und er wusste es auch oder wollte es nicht sehen nur um an sein Ziel zu kommen. Ich habe mit ihm nun die ganze zeit über Streit.die Sache ist auch das ich ihm nun helfe und das tue ich auch von Herzen. Das Problem ist nur ständig das ich mich mit ihm streite wegen einer Unterkunft. Ich habe ständig mit ihm Probleme eine Wohnung zu finden weil er Ansprüche stellt..ich habe zu ihm gesagt das es nicht einfach ist eine Wohnung zu finden und erst recht nicht mit solchen Ansprüchen. Da kam ständig Streit auf das ich ihm nicht genug helfen würde. Usw.. das macht einen zu schaffen.ich habe mit ihm auch über andere Sachen Probleme die mich auch beschäftigen. Also dieser Mann macht mich einfach nur traurig.

hallo juergen. ich habe vor zwei jahren (02.06.16 01:56):
Hallo Juergen ich vor 3jahren einen geliebten Menschen durcv versterben verloen das war der Thomas Munoz mit ihm war ich 5 1/2 jahre gluecklich wir wollten ja auch heiraten dazu kam es aber nicht mehr da er an 20.11 2013 verstorben. ist das hat mich wortwoertlich aus den latschen gehauen psycgisch gesehen ich habe ihn ueberalles geliebt und liebe ihn immer noch nur auf anderer Ebene danach kam dann der absolute tiefpunkt denn ein 1/2 jahr spaeter lernte ich dann jemanden kennen der erst scheissfreundlich hat rumgeschleimt. in meiner damaligen emotioalen Schieflage habe ich nicht gleich kapiert was das fuer'n A.... ist der hat mir dann gegen meinen willen an den BW gezoen aber so das schon richtig fies wehgetan hat auch als ich mehree male Nein gesagt habe hat er weitergemacht ich konnte mich gar nicht so richtig wehren keiner hatte fuer mich Verstaendn ich war auf mich allein gestellt weil mir keiner mir helfen wollte auch mit dem gang zur Polzei und nur weil ich erst nach einem jahr zur polizei gegangen bin wurde an meiner. glabwuerdigkeit gezweifelt ich habe schon so oft versucht mit dir zu reden oder durchzukommen wnn es bei dir um beide themen ging kannsst du mich telefoisch drannehmen wenn diese themen. mal dransind vlg carmela

lulu (30.05.16 01:06):
Hi ich schreibe hier rein, da ich das Gefühl habe innerlich ausgebrannt zu sein. Das komische daran ist das es nicht mit meiner Arbeit in Zusammenhang steht, eher Privatleben. Meine Schwiegereltern machen mir und meinem man das Leben schwer, Sie kontrollieren uns wir können nirgends hingehen ohne Streit zu provozieren und es ist einfach schrecklich. Ausziehen geht nicht aus anderen Gründen die ich hier nicht benennen will aber es geht einfach nicht. Die ganze Wut die ich auf diese Personen habe Kanalisirre ich auf Personen die mir in der Vergangenheit das Leben zur Hölle gemacht haben nur um den Druck jetzt irgendwie wegzubekommen. Ich nenne es liebevoll die kleine Tür im Kopf die nicht geöffnet werden darf da ich sonst nicht mehr weiß wohin mit meinen Gefühlen und streite mich mit dem der gerade in der Nähe ist. Ich bin auch schon lieber auf der Arbeit wie zuhause da ich mich wie ne Gefangene fühle in einem Käfig leider nicht einen aus Gold der das erträglicher machen könnte. Momentan wenn ich nicht auf Arbeit bin möchte ich einfach die Decke über meinen Kopf ziehen und einfach nichts mitbekommen auch vernachlässige ich teilweise meine Freunde weil mir die Kraft fehlt sie sehen zu wollen. Auf der Arbeit funktioniere ich habe immer ein Lächeln für andere bin die gute Laune Person, so fühle ich mich da auch dort habe ich gute Laune aber sobald ich nachhause komme ist diese Laune wieder verflogen sobald Phnom eins der Gesichter sehe die sich Schwiegereltern nennen. Das schöne ist die waren anscheinend früher mal echt cool gewesen mit jeden Abend Party saufen Drogen usw. Jetzt aber die letzten Spießer vor dem Herren mit morgens früh aufstehen schon en Schrebergarten Rasenmäher und über die Nachbarn meckern die Samstags die Straße nicht kehren. Wie kann man vom Hippe zum Spießer werden und der jungen Generation das Leben so versauen

Black_child (29.05.16 21:17):
Ich bin w/14 und hab ein großes Problem mit mir Und zwar hasse ich mich betreibe eine Instagram-Page worauf ich anonym bin und meine Probleme anderen Menschen teile. Ich ritze mich und denke jeden Tag an Selbstmord, ich kann mit fast niemanden reden,deshalb hab ich diese Page,telefonieren auch mit unbekannten ist schwer für mich..Ich hoffe mir kann man helfen,mir wurde oft schon ein Psychologe emofohlen, aber das will ich nicht. Hoffe ,dass mir jemand helfen kann.

bine (21.05.16 03:09):
ich komme mit der einsamkeit nicht klar!!!

Adnan (19.05.16 23:07):
Hey leute , das bin ich .. Ich bin adnan aus syrien aber ich liebe nicht im dautschland . Ich habe medizine in agypten studiert . Damals lerne ich dautsch , weil ich nach dautschland gehen und dort arbieten mochte . Jetzt brauch ich jemand zu reden , weil ich nach 14 tagen eine B1 Prüfung habe . Ich brache hilfe bitte

Mikka1982 (18.05.16 01:39):
Hallo Ich wurde in meiner Kindheit bis hin zu meiner Jugend 18 Jahre lange von meinem Vater körperlich und verbal Misshandelt, zwar nicht Sexuell aber dafür mit Schlägen und Sozialer Isolation. Ich bin mittlerweile 34 und bin weit weg von meinen Eltern gezogen und habe auch den Kontakt abgebrochen zu ihnen. Mein Problem ist aber das ich sozial keine Freunde finde, keine Partnerin etc. Jetzt habe ich vor paar Monaten eine nette Frau kennen gelernt, Sie ist zwar erst 21, aber wir haben viel gemeinsam und verstehen und ergänzen uns auch sehr gut. Wir würden uns gerne persönlich kennen lernen, doch wollen ihre Eltern das nicht. Sie ist Deutsche genauso wie ich, es hat also keinen Religiösen Hintergrund. Selbst eine Kontakt aufnahme mit ihren Eltern scheiterte mehrmals und auch wenn meine Bekannte das Gespräch mit ihren Eltern über uns sucht, sind sie eher Desinteressiert. Sie geben mir also keine Chance mich kennen zu lernen, doch für mich ist es schlimmer das meine Bekannte und ich damit keine Chance haben uns persönlich kennen lernen zu können. Ich weis langsam nicht mehr weiter, denn Sie bedeutet mir sehr viel. Wir haben uns angefreundet und sie ist auch so gesehen meine Erste Freundschaft in meinem ganzen Leben. Da ich isoliert wurde, kenne ich solche Situationen nicht und weis nicht was ich noch tuen kann. Falls mir jemand helfen kann oder mir ratschläge geben kann egal in welcher Art, würde ich mich sehr freuen. In 12 Tagen habe ich Geburtstag und mein größter Wunsch ist es einfach meine Bekannte wenigstens einmal in meinem Leben sehen zu können

maria (16.05.16 19:09):
Hab seit einem Jahr angst und panikattaken.traue mich nicht zum einkaufen und aus dem Haus. Hab auch niemanden zum reden.weiss bald nicht mehr wie ich das schaffen soll.das tut einfach so weh.

Buki (15.05.16 21:56):
Hallo Leute jemand da

GroßerFehler (14.05.16 22:14):
Hallo. Ich mache immer wieder denn Fehler mit Menschen die ich noch nicht lange kenne oder mit denen ich Freundschaften schließe über meine Probleme Rede. Ich habe aber auch kein Gefühl dafür ob die Menschen davon etwas hören wollen oder nicht. Mein Problem gerade ist das ich in meiner Partnerschaft an dem Punkt stehe wo ich nicht mehr weiß ob ich Papa meines Kindes noch liebe oder nicht und ich habe mit einer neuen Freundin darüber geredet. Nun habe ich Angst das dadurch die Freundschaft von meinem Kind und meine Freundschaft mit der neuen Freundin -diese ist die Mama der Freundin meines Kindes- zerstört habe. Ich selber bin ein sehr schüchterner Mensch der auch kein großes Selbstvertrauen hat der zu allem ja und Amen sagt. Ich versuche dieses auch in Griff zu kriegen doch ich kann es nicht. Ebenso bin ich borderliner und denke öfter darüber nach das alles keinen Sinn mehr hat oder denke daran mir weh zutun. Ich tu das zwar nicht wegen meinem Kind und will das mein Kind die Mama erhalten bleibt aber irgendwann weiß ich auch mit meinen selbstzweifeln nicht mehr weiter. Könnt ihr mir helfen?

stummerschrei (13.05.16 23:16):
Hallo ich bin 16, mehr kann ich leider nicht sagen, da ich zu große Angst habe dass jemand weiß wer hinter der naiven Persönlichkeit hinter dem Pc steckt. Möglicherweise wird das hier auch niemand lesen ,weil es hier einige deutlich schwieriger haben als ich. Ich muss nur reden, mehr nicht. Einige werden mich auch nicht verstehen und mein Problem sowieso nicht aber ich sterbe innerlich vor Schmerzen. Ich rede mit einigen Freunden darüber aber sie können mir auch nicht helfen, ich weiß nicht ob sie mich nicht ernst nehmen oder sich nicht in meine Lage versetzen können was ich auch gut verstehen kann.. Ich verstehe mich selbst nichtmal mehr ich weiß nicht was richtig ist und was falsch ich hätte in meinem Leben nie gedacht dass ich tatsächlich mal so sehr in meinen Problemen versinke, dass ich mir versuche im Internet weiter zu helfen. Ich liebe einen Jungen. Sehr. Ich habe noch nie jemanden so sehr geliebt und ich weiß nicht was ich liebe, denn ausser den unendlichen Komplimenten die er mir macht und der humorvollen Art kann ich nur von grenzenlosen Lügen und vor allem Ausnutzen reden. Er liebt seine Freundin/ Ex-Freundin immernoch. Seit mindestens 4 Jahren, mein Gott ich weiss garnicht wie lange. Jedenfalls ist es ewig. Einmal sind sie zusammen dann nichtmehr ,dieses on-off-ding macht mich krank. Vor alle die Lügen und dass er mit mir nicht über sie redet. Meine Formulierungen werden immer schlimmer, es tut mir leid aber ich habe einfach zu viel zu sagen. Jedenfalls hat mich dieses heimliche Treffen hin und her einen Schlag ins Gesicht von 'seinem Mädchen' gekostet. Ich hänge so verdammt sehr an ihm ,was ich wahrscheinlich der Vergangenheit zu verdanken habe. Das alles fing vor einem Jahr an ,er schrieb mich an, da er in der Nähe wohnt und versuchte ganz primitiv Konrakt aufzubauen. Wir trafen uns auf einem Fest und er entsprach zu 100% nicht meinen Vorstellungen, auch die Machoart hat mich absolut nicht angezogen, jedoch irgendwas war da.. Kann mir bitte jemand sagen was? Dann war er für 4 Monate weg.. und meldete sich nach 5 Monaten erst wieder. Es war wie ein Schlag ins Gesicht. und ab diesem Zeitpunkt merkte ich ,dass ich alles was ich Innerlich vermisste mit dieser Nachricht wieder zurück bekam. Und ab diesem Tag an haben wir und Tage lang nacheinander getroffen, ich verliebte mich jedes scheiß mal mehr.. Aber in was? Er wollte immer dass ich ihn küsste, aber ich fühlte mich unwohl. Bis ich mich letztendlich komplett verloren hatte.Ich erkannte mich selbst nichtmehr, war wie abgeschweift. Er meldete sich erneu viele Wochen nichtmehr- ganz klar- seine Freundin war im Spiel die mir nach erneutem Drohen warnte, ich solle die Finger von ihrem Freund lassen. -Herzlichen Dank meine Gute deine Warung traf mich zu spät an, ich habe mich schon verloren. So geht das seit einigen Monaten.. Er meldet sich, dann wieder einige Tage nicht dann wieder ich komme zu ihm er benutzt mich nur, ich mache mit weil ich ihn liebe, er weil er seine Bedürfnisse ausleben will. Ich mache mit weil ich ihn brauche- er weil er nicht mich als Person braucht sondern nur spielen will. Es tut so verdammt weh!! Ich werde bewusst ausgenutzt und bin in mir selbst gefangen, kann mich nicht lösen. ich betrüge mich quasi selbst, ich verstehe nichtmehr. Ich habe keine Lust mehr es macht keinen Spass mehr ich habe mich in einem Arschloch verloren. Letztes mal habe ich ihn gefragt ob er noch etwas für mich empfindet beziehungsweise ob er mich noch liebt, denn er sagte vor einiger Zeit das er mich damals liebte.. Was war seine Scheiß Antwort?- 'Lieb'' ist ein großes Wort.. 'ein bisschen vielleicht. Noch nie haben mich vier Wörter innerlich aufgefressen, noch nie. Ich danke dir herzlich, falls du dir alles durchgelesen hast auch wenn du wahrscheinlich ein größeres Problem hast als ich. Ich verstehe auch wenn du mich jetzt für vollkommen verrückt naiv und hilflos hälst aber glaub mir, von Tag zu Tag gehe ich mehr und mehr kaputt. Übrigens ist jetzt momentan wieder die Phase in der er sich nicht meldet. Ich will doch einfach nur einen Ausweg finden wie ich von jemandem loskomme der mich grenzenlos verarscht aber an dem ich hänge!! Ich weiß nichtmehr weiter das Leben fühlt sich momentan so lustlos an. Ich wünsche dieses Gefühl keinem Menschen auf der Welt, mich versteht keiner. Ich bin normalerweise doch auch nicht so, was hat diese Person den was mich selbst zerstört? Wann kommt endlich der Zeitpunkt an dem ich ihn vergessen kann.... Hört mich da draußen jemand?

Maus 84 (13.05.16 17:51):
Ich kann nicht mehr das leben ist zu hart und ich hab kein Bock mehr

anonym (11.05.16 13:35):
ich brauche jemanden zum reden, weil mir langweilig ist bitte

joeeee_xo (09.05.16 23:33):
ich habe keine freunde, meine familie hasst mich. meine mutter bevorzugt meine schwester und in der schule werde ich ausgelacht. ich hatte eine beste freundin die immer für mich da war, doch sie liess mich vor kurzer zeit einfach so stehen weil sie eine andere freundin fand. ich bin eher schüchtern und fühle mich einfach nicht wohl. ich fühle mich alleine.

Nomadin (03.05.16 03:32):
Ich habe ein kleines Baby mit einem Mann, der mich jetzt nach nur 2 Jahren Beziehung nicht mehr toll findet. Wir sind jeden Tag zusammen aber ich habe mich noch nie so allein gefühlt. Natürlich tut er alles, was ein "braver" Partner und Kindsvater so tun muss, wie im Haushalt helfen und einkaufen gehen. Er geht nicht saufen und treibt sich auch nicht herum, deswegen kann ich ihn auch garnicht kritisieren, aber wenn ich es doch mache, heißt es nur: "Ich könnte auch dies und das treiben, eigentlich kannst du froh sein mich zu haben." Und genau dieses Gefühl begleitet mich auch jeden Tag - dass ich froh sein muss dass mich überhaupt einer will. Er guckt mich nicht an mit diesem Blick, den man nur der Person schenkt, die man liebt. Er nimmt mich nicht in den Arm und drückt mich eng an sich heran. Er schläft oft abends auf dem Sofa ein und ich liege im kalten Bett alleine, wach bis früh in die Morgenstunden weil ich mich so gerne an jemanden anschmiegen würde aber er keinen Wert darauf legt. Wenn wir abends mal ein paar gemeinsame Stunden haben, nachdem das Baby schläft und ich alle Andeutungen mache, dass ich ihn will und mir alle Mühe gebe, ernte ich oft nur eine genervtes "ich bin müde". Von ihm wird es nie initiiert. Er ist langweilig, probiert nichts neues aus und wiederholt jeden Tag die gleiche Routine von morgens bis abends. Ich fühle mich wie eine achzigjährige verheiratete Frau, dabei entspricht das überhaupt nicht meiner Natur. Wieviele Fehlentscheidungen ich in meinem relativ kurzen Leben schon getroffen habe, das vermag ich garnicht zu sagen. In solchen Nächten wie heute, wieder einmal einsam in einem riesigen Bett liegend, denk ich mir nur, man gut dass ich mein Baby habe, sonst wäre ich vielleicht schon nicht mehr hier.

Marilyn (02.05.16 23:44):
Ich wurde vor paar Wochen von einem jungen ersetzt

Toto (26.04.16 23:31):
Guten Abend bin mit meiner Frau seit 24 Jahren zusammen wir haben drei Kinder und stecken im Moment in einer brutalen Krise. Es wurde sogar schon über Trennung gesprochen. Bin total fertig weil ich sie immer noch sehr liebe. Weiß das ist bestimmt ein Standard Thema aber es zieht mir die Füße weg

Lina (23.04.16 19:50):
Hallo, Ich habe seit längerer Zeit ein Problem Und zwar liebe ich jemanden der vergeben ist.. Ja ich spreche von liebe, denn es ist schon ziemlich lange so... Wir waren einmal sehr sehr gute Freunde, doch seit er vergeben ist reden wir nicht mal mehr miteinander... Ich weiß das so etwas nicht gut ist.. Aber es ist nunmal passiert und dagegen kann ich nichts mehr machen.... Eigentlich würde ich das alles gerne schnell vergessen und wieder nach vorne blicken und diese Sache einfach hinter mir lassen.. Doch es verfolgt mich überall hin... Ich muss jeden Tag an ihn denken ... Wirklich JEDEN Tag... Ich träume sogar schon fast täglich von ihm... Und ich weiß es hört sich blöd an, aber ich kann einfach nicht und ich möchte einfach nicht mit ihm reden.... Ich habe vor einigen Monaten einen Brief an ihn für mich geschrieben um damit abzuschließen jedoch trage ich ihn einfach jeden Tag mit mir herum und es wird durch so etwas auch nicht besser... Es macht mich fertig und ich kann einfach nicht mehr so weiter machen....ich weiß einfach auch nicht mehr weiter...:/...... Ich bedanke mich schon mal im Voraus für jede Hilfe und jede Antwort..

Tani (18.04.16 13:36):
Hallo Ich bin in einer verzweifelten Situation 3 Jahre Beziehung und ein Kind von 15 monat Er hat Schluss gemacht Ich komme aus der West Hälfte Und bin im Osten Ich weiß einfach nicht weiter ich kenne niemanden hier und ihm geht's nur noch um sein Kind seine Familie lebt hier ,Ich habe Angst hier zu bleiben Meine Angehörigen ist es schwierig kann nirgends wo hin Er will das ich hier bleibe aber nur wegen unseren Kind Ich bin hin und her gerissen denn ich habe Angst auf einer Seite hier zu bleiben wäre allein und müsste ihn immer sehen und wenn er mal später eine andere hätte meine Gefühle fahren gerade Achterbahn Sitz hier allein und weiß einfach nicht was ich tun soll !

253304 (16.04.16 23:27):
Hallo, ich hab ein mächtiges problem das mein Leben in stücke fetzt.. Ein Freund den ich mag, der nimmt Drogen, raucht, trinkt was weiß ich.. Und ich fühle mich für ihn schuldig.. Ich will ihm helfen und ich hab irgendwie das bedürfniss dafür dass er aufhört.. Er tut es aber nicht und wir streiten jetzt öfters.. Ich packe mein Leben einfach nicht, habe wenige Freunde und mir gehts einfach nur scheiße wenn er sowas macht :( hilfe ;(

Drachenträne (15.04.16 20:01):
Hallo, ich bin nun 16 Jahre alt, ziemlich jung um über solche Dinge nachzudenken. Darüber nachzudenken wie es sein wird allein von dieser Welt zu gehn. Seit einiger Zeit, um ehrlich zu sein seit vier Jahren, fühle ich mich nicht mehr wohl hier. Ich bin alleine..egal wo ich hin gehe. Es ist schön allein zu sein ehrlich, gerade wenn man immer nur verletzt, benutzt und belogen wurde. Ich hatte immer einen Anlaufpunkt, meinen Papa, bei dem ich mich irgendwo sicher und verstanden gefühlt habe..aber seit er aus seiner Reha zurück ist ist er anders..und die letzte Person bei der ich mich zu Hause gefühlt habe ist quasi nicht mehr da..ich habe kein zu Hause, zumindest fühlt es sich nicht so an. Aber das versteht keiner. Früher war es egal wie man ausgesehen hat jetzt bestimmt es sein Leben. Ich habe kein Problem mit denen die mich deswegen nicht akzeptieren denn das müssen sie ja garnicht, aber selbst die Menschen die mich 'akzeptieren ' Tuns irgendwie doch nicht. Sie nutzen es aus dass ich ein gutherziger Mensch bin und ich falle jedes mal darauf herein..ich hasse mich mittlerweile so sehr..ich hasse mich und die unzähligen Narben auf meinem Körper, die im Laufe der letzten Jahre entstanden sind..anstatt dass irgendwo ein Stein verschwindet..baut er sich als Mauer wieder zusammen... Ich weiß nicht wie ich dieses Leben meistern soll und womit ich es verdient habe ebenfalls nicht. Aber diese Aufgabe ist zu schwer für mich. Ich werde diese Steine nie beseitigen können und ich werde wohl nie eine Person finden der ich je wieder so vertrauen kann, dass ich über diese endlos scheinende Liste an Problemen mit ihr durchgehen kann..um einfach zu reden..ich bin kalt geworden..hab mir einen Panzer aus meinem Tränenmeer gebaut und habe aufgegeben zu träumen.. Ich kann das alles nicht mehr und diese Sprüche anderen ginge es schlechter als mir..ja anderen geht es schlechter aber mir geht es auch schlecht! Und ich werde nicht so tun als ginge es mir gut nur weil es Menschen gibt die andere Probleme haben.

Drachenträne (14.04.16 22:57):
Hallo, ich bin nun 16 Jahre alt, ziemlich jung um über solche Dinge nachzudenken. Darüber nachzudenken wie es sein wird allein von dieser Welt zu gehn. Seit einiger Zeit, um ehrlich zu sein seit vier Jahren, fühle ich mich nicht mehr wohl hier. Ich bin alleine..egal wo ich hin gehe. Es ist schön allein zu sein ehrlich, gerade wenn man immer nur verletzt, benutzt und belogen wurde. Ich hatte immer einen Anlaufpunkt, meinen Papa, bei dem ich mich irgendwo sicher und verstanden gefühlt habe..aber seit er aus seiner Reha zurück ist ist er anders..und die letzte Person bei der ich mich zu Hause gefühlt habe ist quasi nicht mehr da..ich habe kein zu Hause, zumindest fühlt es sich nicht so an. Aber das versteht keiner. Früher war es egal wie man ausgesehen hat jetzt bestimmt es sein Leben. Ich habe kein Problem mit denen die mich deswegen nicht akzeptieren denn das müssen sie ja garnicht, aber selbst die Menschen die mich 'akzeptieren ' Tuns irgendwie doch nicht. Sie nutzen es aus dass ich ein gutherziger Mensch bin und ich falle jedes mal darauf herein..ich hasse mich mittlerweile so sehr..ich hasse mich und die unzähligen Narben auf meinem Körper, die im Laufe der letzten Jahre entstanden sind..anstatt dass irgendwo ein Stein verschwindet..baut er sich als Mauer wieder zusammen... Ich weiß nicht wie ich dieses Leben meistern soll und womit ich es verdient habe ebenfalls nicht. Aber diese Aufgabe ist zu schwer für mich. Ich werde diese Steine nie beseitigen können und ich werde wohl nie eine Person finden der ich je wieder so vertrauen kann, dass ich über diese endlos scheinende Liste an Problemen mit ihr durchgehen kann..um einfach zu reden..ich bin kalt geworden..hab mir einen Panzer aus meinem Tränenmeer gebaut und habe aufgegeben zu träumen.. Ich kann das alles nicht mehr und diese Sprüche anderen ginge es schlechter als mir..ja anderen geht es schlechter aber mir geht es auch schlecht! Und ich werde nicht so tun als ginge es mir gut nur weil es Menschen gibt die andere Probleme haben.

Sunwater (14.04.16 14:42):
Hallo. Ich bin jetzt 53 Jahre. Am Ostersamstag habe ich festgestellt, dass mein Mann einer Arbeitskollegen whatsapp schreibt sie mein Engel nennt und ihr süße Träume und eine gute Nacht wünscht. Darauf angesprochen wäre das alles harmlos und er wüsste nicht warum er das geschrieben hätte usw. Dazu gesagt sie ist 23 Jahre. Zwei Wochen dann immer was anderes und immer Ausreden Bis es dann eskaliert ist und er mir dann gesagt hat das er sich in sie verliebt hat. Ich hätte es wirklich nicht von ihm erwartet. Es wäre nichts gewesen was wohl wirklich stimmt. Er wüsste auch nicht was es wäre ich solle ihm was Zeit lassen. Er hatte gedacht das sie genau so fühlt dann hat sie ihm wohl gesagt das sie keine Ehe kaputt machen will und mehr wie gute Freunde sein können Sie nicht sein. Für ihn ist das wohl so in Ordnung aber ich begreife das alles nicht. Sie sehen sich täglich auf der Arbeit das ist für mich schon schwer genug aber auch noch Freunde? Er sagt er liebt mich warum kann er dann nicht darauf verzichten wenn er weiß das mich das quält. Reden darüber will er auch nicht mehr. Er hätte alles gesagt, er verlässt mich nicht und sie und er sind nur noch gute Freunde. Mir geht das nicht in den Kopf. Mich belastet das stark. Zum reden hab ich niemand. Sind wegen seiner Arbeit 450 km entfernt und ausser Arbeitskollegen kenne ich hier niemand. Kann das so gut gehen? Kann ihm auch im Moment nicht so ganz vertrauen weil er soviel gelogen hat. Wenn ich nichts darüber sage ist er wie früher haben dann auch schönen Sex. Nur mich quält das er nur bei mir ist weil sie ihn nicht wollte.

Anonym (12.04.16 23:28):
Hallo! Im Moment geht bei mir alles den Bach runter. Ich habe Probleme mit meiner Schwester und meine Eltern stehen kurz vor der Scheidung...und dass ist noch nicht alles. Ich brauche einfach jemand zum Schreiben...

Polo 1 (06.04.16 21:34):
Sorge um die Finanzen meiner Tochter und Schwiegersohn. Arbeiten beide brav. Aber es geht sich nicht immer aus .Ich helfe wenn ich kann. Aber ich will mich nicht einmischen. Aber die Sorge bringt mich an den Rand des Wahnsinn. Mit meinem Mann kann ich darüber nicht reden.

Adam (05.04.16 23:57):
Seelsorge für Männer gibt es hier.

Segler90 (05.04.16 23:56):
Hallo, ich habe gerade eine sehr heftige Zeit. Ich bin ein Mann in möchte mit jemandem telefonieren? Wo rufe ich nur an? Seelensorge ist nicht erreichbar, bin auch bereit was zu zahlen

Silke Schwarzweiß (05.04.16 11:35):
Was kann ich tun habe die Vermutung das ich Schwanger bin würde mich auch auf das Baby freuen laut Berechnung, bin ich in der fünften Schwangerschaftswoche es gab jedoch heute komische Anzeichen, doch zuvor alle Anzeichen für eine Schwangerschaft laut Internet soll ich mich an einen Arzt wenden habe aber Angst vor Schlechten Nachrichten.

N.G (30.03.16 15:24):
Hallo, Bei mir gibt es eine Palette an Problemen über die ich mit niemanden reden kann. Da ich keine Freunde habe und meine Probleme nicht ständig an meinem Mann abladen will, weil ich ihn nicht damit nerven möchte. Ich komme als erstes mal zu meinem größten Problem... Ich habe ein gestörtes Essverhalten. Ich habe es geschafft in ca 6 Wochen 20kg zuzunehmen,in dieser Zeit war mein Mann unter der Woche Beruflich unterwegs. Man muss dazu sagen das ich sonst streng die Kalorien zähle und Monate lang mein Gewicht halten konnte. Nun ist es wieder schwer nicht über die Strenge zu schlagen weil das viele essen zur Gewohnheit geworden ist und sobald ich eine Sache zu viel zu mir nehme bildet sich mein kopf ein "ach jetzt kannst du auch noch mehr essen... Nur heute und dann geht's ein paar Tage später von vorne los . Ich will das eigentlich garnicht... und schon gar nicht für meinen Mann und meine kleine Tochter, denn dadurch das ich diese Fressanfälle habe werde ich depressiv und traurig und das ist das letzte was ich meiner Familie übermitteln will. Als nächstes hab ich Angst davor Auto zu fahren. Das letzte mal ist über 2 Jahre her. Ich bin von Natur aus ein ängstlicher und unsicherer Mensch und ich wurde mal von einem Auto angefahren. Dadurch das ich nicht Auto fahren kann. Ist es auch mit der Jobsuche nicht so einfach sowieso nicht mit schlechtem Hauptschulabschluss und abgebrochener Ausbildung (wegen Umzug in die Staaten für 5 Jahre . Fühle mich sehr oft alleine,rede selber schlecht über mich und sage das ich hässlich, dick bin, nichts erreicht hab, nichts richtig mache /kann und niemanden habe. Ich glaub das reicht fürs erste. Freu mich jetzt schon über eine Antwort. LG

Frank (30.03.16 12:48):
Hallo. Ich habe ein großes Problem. Hab vor zwei Monaten eine Frau kennengelernt sie ist eine ganz tolle ehrliche und lebenslustige Person. Sie ist verstänisvoll und meint es wirklich gut mit mir. Sie hat sich richtig in mich verliebt aber ich merke halt das ich nicht verliebt bin und mir nur eine gute Freundschaft vorstellen kann. Ich habe es schon so oft versucht es ihr zu sagen weiß aber nicht wie. Sie macht mir ständig Kompliment und redet gut von mir das macht es mir so schwer. Wie soll ich das nur anstelle ich hoffe das ihr mir helfen könnt. Vielen Dank schon mal im voraus. Viele grüße Frank

anonymes.mädchen.. (30.03.16 00:10):
Hey, ich hatte vor kurzem jemanden im Internet kennen gelernt. Er ist 2 Jahre älter als ich, ich weiss das er der Junge ist für den er sich ausgibt, ich kenne seine Cousine und ein paar Freunde von ihm. Wir haben damals jeden Tag geskypt, ich weiss alles über ihn und er über mich. Wir waren auch 2 Monate zsm, hab dann irgendwann schluss gemacht und wir hatten dann einen Monat kein kontakt, er verliebte sich in ein Mädchen aus seiner Klasse, sie kann immer noch nicht richtig deutsch aber sie ist genauso alt wie er und auch nicht unbedingt hässlich, klar hasse ich sie :D Auf jeden Fall, sah ich dann irgendwann das die 2vor einem monat zsm gekommen sind. Bin ziemlich ausgerastet, weil er eigentlich ziemlich schlecht über sie geredet hat. Wir haben wieder seit 2 Wochen Kontakt und wir sind beste freunde. Er weiss das ich Gefühke für ihn habe und er fragt mich oft was ich machen würde wenn wir uns treffen, wenn wir uns ausversehen küssen würden. Er hatte auch über's Wochenende sturmfrei mit seiner älteren schwester. Er lud freunde ein zum Zocken, natürlich war alkohol im spiel. Wir telefonierten um 4 uhr morgens bis um 6, weil er mich anrief. Als er und die anderen Jungs im Bett lagen,sagte er zu mir (er sagte meinen Namen) und dann sagte er 'Ich liebe dich'. Seine Freunde sagten 'das sag ich deiner freundin' blabla er meinte 'macht doch mir egal'. AM nächsten Tag hab ich ihn drauf angesprochen, er meinte es tut ihm leid aber er liebt seine Freundin. Es war mir klar das er teilweise nicht wusste was er sagt, weil er betrunken war. Heute wollte er auch mit mir einen gemeinsamen status. Aber das mit dem 'Ihr seit viel zu jung' oder 'sich an jemanden ran zu machen, der eine Freundin hat, sollte man nicht machen' oder so, hab ich schon gehört, also bitte sag mir lieber, was ich daraus schliessen soll, oder ich hab die letze woche nur von ihm und unserem Treffen geträumt. Was das zu heissen hat, und was ich jetzt am besten machen soll. Übrigens ich bin 14. Ich weiss viel zu jung, aber nein, ich bin reifer als manche anderen erwachsene. Sorry kam eingebildet rüber, aber es stimmt. Also bitte helft mir. Danke im voraus :)

leila 12 (29.03.16 20:21):
Hallo ich bin 38 Jahre alt und stecke in einer großen Grieße. Ich bin verheiratet schon seit 17 Jahren, mein Mann ist 11 Jahre älter. Er hat vier Kinder in die Ehe mitgebracht. Drei lebten bei uns und eins bei der Mutter. Es lief alles sehr gut. Ich muß vielleicht noch dazu sagen, daß die drei großen auf eigenen Wunsch keinen Kontakt zu ihrer Mutter wollten. Wie gesagt alle lief gut, bis vor zwei Jahren, da hatte mein Mann einen manischenSChub. Er verlor, die Realität zum Geld, zu den Kindern.... Ich konnte ihn auch nicht einweisen lassen, da er weder fremdgfährdent oder selbstgefährdent, war. Mein Mann beschloß ein Haus zu kaufen, daß mehr als Baufällig war, alles was ich sagte, war zwecklos. Als ich dann sagte, ich werde nicht mitziehen, stellten sich die Kinder sich auf Papas Seite und redeten auf mich ein. Also zog ich mit. Sie müßen noch wissen, daß in sem Haus noch eine ältere Dame gewohnt hat und die hat mit meinen Mann ausgemacht, daß sie auf unser/ihr Grundstück, sich eine kleine Wohnung baut von den Geld was wir ihr geben. Mein Mann erzählte mir, daß es mit den Banken und den Krediten gerregelt sei und natürlich glaubte ich ihm. Als wir dann eingezogen sind, stellte sich heraus, daß mein Mann mit Frau Wiese ausgemacht hatte, daß es ein Mietkauf werden soll und das wir nur 60000 Euro Kredit erhalten hatten. Wir sollten dann jedes Monat 800 Euro Mietekauf und 500 Heizkosten und da wir mein Auto verkauften und ich ihres benutzte, noch 500Euro für das Auto bezahlen. Es war klar, daß wir diese Summe nicht aufbringen könnten. Wir konnten sie schon aufbringen, aber nur für kurze Zeit. Dann ist der Bau der Wohnung von Frau Wiese auch nicht fertig geworden und sie lebte mit uns im Haus. Ich muß noch erklären , daß es ein großes Haus war, jedoch waren die Räume nur fur zwei Personen ausgelegt. Unsere zwei Mädchen bekamen oben die zwei Schlafzimmer, unser Sohn richtete sich einen Kellerraum ein und ich und mein Mann zogen in den Wintergarten. Und Frau Wiese schlief auf den sofa auf den Gang. Als wir dann drinnen wohnten viel uns erst richtig auf, daß das Haus so ziemlich überall Mängel hatte. In unsren Wintergarten Schimmelte es und ich bekam Astmaanfälle. Die Dusche ging nicht richtig, Kochen war nicht möglich, weil der Herd kaputt war.... Als dann nach zwei Monaten Frau Wiese endlich in ihre Wohnung ziehen konnte, war unsre Familie schon mehr als kaputt. Ich war ständig in der arbeit und mein Mann war krankgeschrieben. Und ich merkte auch nicht, daß sich die Mutter der Kinder eingklingt hatte und über mich und meinen Mann hetztz. Mein Mann begann zu trinken, wirklich schwer zu trinken. Er fing morgens an und trank soviel, bis er umfiel.Nach zwei Monaten hatte ich meine Schwester gebetn uns Geld zu leihen, daß wir ausziehen konnten. Mein Mann ging wärendessen in eine Klinik. und wir suchten uns auf die schnelle eine wohnung. In der wie jetzt sind und eben auch nicht glücklich sind. Die Kinder spaltten sich von mir ab. Und sie schrieben mir böse Briefe, wie ich hätte sie ihrer Mama genommen, ich sei ja krank im Kopf.... Und ich bin wirklich ganz ehrlich, ich habe nie über ihre Mama gehetzt, und die Kinder wollten zu uns kommen und ich wollte sie erst gsr nicht nehmen, weil ich denke, ein Kind gehört zu ihrer Mutter. Aber als ich ann sah wie schlecht es ihnen bei ihrer Mutter ging, nahmen wir sie doch. Mittlerweile haben wir wieder Kontakt, obwohl ich sagen muß, ich bin noch si verletzt von ihren Vorwürfen und ich glaube auch nicht, das wir wieder eine Familie werden können. Mein Mann geht jetzt wahrscheinlich in Frührente und wir haben noch soviel Schulden abzubezahlen, daß ich manchmal gar nicht mehr weiter weiß. Mein Mann fängt auch wieder zu trinken an und auch da weiß ich nicht, wie es weitergeht. Die Frau Wiese gibt uns unser Geld nicht zurück...... Irgendwie ist mein perfektes Leben zerbrochen und ich weiß nicht ob ich nochmals auf die Beine komme.Meine Familie ist kaputt, wir leben in einer häßlichen Wohnung und zu guter letzt hat meine Mama jetzt auch noch einen bösartigen Lungentumor. Meine mail: ritapenterling@yahoo.de

Kaktus1989 (28.03.16 22:13):
Ich bin für mein Freund hier Herr gezogen und hab hier weder im Ort Freunde und meine Familie wohnt weit weg mein Freund treibt mich zur Zeit in den Ruin droht mir oft und will mich auf die Straße setzen. Ich hab jeden Tag Angst obdachlos zu sein wollte mich auch schon umbringen aber ich schaff das nicht. Brauch einfach jemand zum reden.

Hilfe (19.03.16 15:46):
Ist jemand da mit dem ich über meine Probleme reden schreiben kann ?

jojo (09.03.16 18:31):
Wieso werde ich immer verschont egal was ich tue?

zaubernuss (07.03.16 16:30):
Ich bin heute sehr unruhig,habe nichts auf die reihe gekriegt.weil ich wieder depressiv bin.anscheinend bin ich zu labil für dieses leben.mein mann hat mich wohl auch aufgegeben. Im Moment weiss ichnicht weiter.

nelli96 (05.03.16 02:15):
Guten Tag, meine name ist natalja. Ich bin 20 jahre alt...ich weiss nicht mehr weiter mir gehts einfach nur noch schlecht...ich leide an angststörungen...mit 16 jahren hatte ich eine die 2 jahre ging ...ich hatte schreckliche angst vor barkterien oder einer grippe. Hab mir ständig wie wild meine hände gewaschen, desinfiziert bis meine hände blutig wurden. Bevor dass alles gekommen ist war ich in einer ausbildung als beiköchin..ich habe neben bei eine fahrschule besucht mir ging blendent habe eigenes geld verdient gelernt usw. Dann fing alles an und wurde mit der zeit soo schlimm, dass ich mich mit medikamenten vill stopfte so dass ich mich wieder beruhigte. Ich habe zu antibrechmitteln und schlaftabletten gegriffen...irgentwann habe ich mich drann gewöhnt und war davon abhänging weil ich mir immer eingeredet habe "wenn du dass jetzt nicht nimmst gehts dir schlecht" also nahm ich es regelmäßig ein ohne absprache mit einem arzt. Ich habe mehrere psychiatrien besucht und habe auch ne therapie gemacht. Soweit gings mir wieder gut. Jetzt habe ich noch eine angststörung bekommen....ich habe panische angst einzuschlafen aus angst dass mein herz stehen bleiben könnte...ich höre jede sek. Ob alles richtig schlägt..wenn ich nur einmal was nicht höre dann bricht komplette panik aus...ich habe schon mit meinen eltern drüber geredet rufe regelmäßig eine wahrsagerin an ...mir wird oft gesagt dass es aus meiner kindheit kommt...woran ich mich nicht errinnern kann was passiert sein könnte dass ich angstzustände bekomme...durch dass alles stehe ich nicht fest im berufsleben...bin arbeitslos und wohne alleine...ich brauche ständig jemanden um mich herum..sobald ich alleine bin quält mich es alles... Ich möchte und will so nicht weiter machen...beim psychologen dauert es sehr lange bis man dort nur ein einziges gespräch durchführen möchte...ich bin verzweifelt und weiss einfach nicht mehr weiter...ständig bin ich abgeschlagen ständig weine ich...ich lebe voller angst....

Megan (26.02.16 16:24):
Hallo zusammen, ich weiß garnicht wo ich anfangen soll. In meinem Kopf sind so viele Gedanken, aber er ist doch noch so leer. Alles tut mir weh, ich habe keine Kraft und keine Lust mehr. Ich fühle mich überfordert und weiß nicht, wie ich mein Leben wieder aufrappeln kann. Teilweise will ich das auch garnicht, ich habe Angst vor der Zukunft. Sehr sehr große Angst, sodass mit jedem Tag meine Zeit weniger wird, und mich einengt. Ich fühle mich alleine und als ob ich nichts mehr kann. Ich kann nachts nicht mehr einschlafen und bin ständig krank. Mit meinen Eltern kann ich nicht reden, auch mit meinen Freunden nicht. Alles sehr kompliziert. Aber ich habe es versucht und dann kommen Antworten wie: reiß dich mal zusammen, oder du hast doch alles was du willst, oder ich weiß nicht was ich sagen soll und wie ich dir helfen kann. Es stimmt mir kann keiner helfen und ich habe auch alles und sollte überglücklich sein, aber das bin ich nicht und diese Traurigkeit und Leere frisst mich auf, und ich will es aber habe auch Angst, dass sie mich bald komplett aufgefressen hat. LG Megan

El perro (15.02.16 14:12):
Ist das wahr, ist da jemand da draußen der vielleicht zuhöhren will?

Strandläufer (08.02.16 21:23):
Liebes Team, ich bin sehr verunsichert. Ich habe seit 8Jahren eine chronische Leukämie und bin lange mit Medikamenten zurechtgekommen. Jetzt droht sie in eine akute Form zu kippen und ich muss transokantiert werden. Ich habe meinen Kliniktermin für den 11 3 Es ist gut,dass das Warten ein Ende hat,aber jetzt gabe ich azch furchtbare Angst, dass ich die Transpkantation nicht überlebe. Ich will meine mir veebleibende Zeit gut nutzen,will was hinterlassen,aber es reicht die Kraft nicht nwhr wirklich für akke Vorhabenm Meist ende ich frierend und heulend auf meiner Couch. Ich finde kein Balance zwischen etwas tun und ausruhenm Ich habe Angst vor dem Moment wenn ich das Isolierzimmer betrete und sich die Tür hinter mir schließt. Ich have Angst vor den Alleinsein und dass ich die Transplantation nicht überlebem Ich wäre Ihnen sehr dankbar,wennSievielleicht ein Bild für mich hätten,an dem ich mich festhalten könntem Liebe Grüße Ute Zetzsch

Simpson1996 (05.02.16 23:34):
Hallo , Mich bedrückt einiges! Ich bin 19 und werde im März 20. Ich hab total Panik vor dem älter werden. Ich würde so gern wieder Kind sein ( als Kind hatte ich schon keine Freunde, heute ist es leider nicht viel anders. ) Ich könnte los heulen wenn ich daran denke , dass ich meine Kindheit verpasst bzw. verschwendet habe. Ob bei Facebook und oder WhatsApp , ich bin für niemanden interessant. Ich hatte selbst noch nicht mal eine Freundin! Ich will doch nur Aufmerksamkeit und dass ich für jemanden wichtig bin. Ich hoffe es kann mir jemand helfen!

Simpson1996 (05.02.16 23:32):
Hallo , Mich bedrückt einiges! Ich bin 19 und werde im März 20. Ich hab total Panik vor dem älter werden. Ich würde so gern wieder Kind sein ( als Kind hatte ich schon keine Freunde, heute ist es leider nicht viel anders. ) Ich könnte los heulen wenn ich daran denke , dass ich meine Kindheit verpasst bzw. verschwendet habe. Ob bei Facebook und oder WhatsApp , ich bin für niemanden interessant. Ich hatte selbst noch nicht mal eine Freundin! Ich will doch nur Aufmerksamkeit und dass ich für jemanden wichtig bin. Ich hoffe es kann mir jemand helfen!

Juliane (21.01.16 00:02):
Ich bin 17 Jahre alt und lebe im Moment im Ausland. Im Moment geht es mit jedoch gar nicht gut. Vor allem Abends . Ich vermiss meine Familie sehr (obwohl es nicht mein erster längerer Auslandsaufenthalt ist) und habe zunehmend immer wieder schreckliche Gedankengänge. Ich habe manchmal panische Angst das einem Familienmitglied etwas zustoßen könnte. Und ich habe innerhalb der letzten 2 Wochen eine große Angst vor Krankheiten entwickelt. Tut mir ein Fuß weh oder ähnliches, sehe ich gleich das schlimmste. Ich möchte so gerne mit jemandem darüber reden und ich brauche jemanden der mich beruhigt in solchen Situationen. Aber meine Mama zum Beispiel ist ja nicht hier. Die Gedanken uns Ängste machen mich Teilweise wirklich fertig und ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll. Ich brauche dringend Hilfe.

weißer wolf (20.01.16 12:05):
Naja ich weiß nicht mehr was ich tun soll mein aufgesetztes lächeln ist kaputt ich versuche immer so wenig wie möglich zu schule zu gehen ich habe mich verschlächtert :( und swar sehr und das liegt dran ich kan im untericht einfach nicht aufzeigen obwohl ich die Antwort kenne habe ich so große Angst das ich still in meiner Fantasie Welt bleibe sonst ärgern mich die anderen ich wurde 1 Jahr lang heftig geärgert und erst am Ende traute ich mir es meinen Eltern zu sagen aber nUn hab ich keine Lust ich finde mich nutzlos geboren um den Pech zu bekommen ich hasse mich warum hab ich das verdient ich bekomme einfach nix auf der reihe NIX ich kan nur abends im Bett weinen und drüber nachdenken wie schön alles were wen ich nicht ich wäre oder überhaupt nicht geboren were :( ich bin innerlich zerbrochen. .... ich komme immer mehr auf die schiefe Bahn ich will das einfach nicht ich trau mir einfach garnix bin halt nutzlos :'(

cynthia (16.01.16 00:29):
Hey ich brauche jemanden zum reden

theresa22 (10.01.16 21:38):
Hallo meine kleine wird jetzt 5 Jahre alt haben bei meinen Eltern gewohnt wollte eigentlich mit meiner kleinen längst ausziehen aber das klappt nicht ganz sie will da wohnen bleiben

Gebrochener Engel (05.01.16 02:24):
Ich bin seit etwa 20 Jahren mit meinem Mann zusammen wir haben Kinder nun hat er mich letztes Jahr betrogen . Es war ein langes hin und her die Kinder haben leider alles mit bekommen nun leben wir zwar wieder mit einander nur er hat nie gesagt das es ihm leid täte er nimmt mich nicht in den Arm er sagt mir nicht die 3 Worte . Ich habe mich selbst sehr erniedrigt um alles irgendwie zu retten ich bin sehr Harmonie und liebebedürftig und ich habe sonst keinen Menschen. Ich bin der Typ der sich für andere auf gibt . Nun denke ich das er immer noch an ihr hängt und evtl auch Kontakt hat . Ich weiß nicht wohin ich habe nichts und den Kindern alle Hoffnung wieder nehmen? Ich habe das Gefühl das mein ich mein Leben einfach nur durch stehen muss Ich fühle mich allein und reden will er nicht

melone (01.01.16 22:05):
Ich stehe vor der Trennung. Mein Partner schottet sich ab.

(18.11.15 19:06):
Telefonseelsorge besetzt?

jutta (10.11.15 00:47):
ich brauche einfach mal ein gespräch bin erpresst worden und habe 10000 ? schweigegeld bezahlt

Akascha (04.11.15 13:56):
ich möchte mich heute auch mit einem Problem an Euch wenden. bei meinem letzten Besuch bei meinem Sohn 27 Jahre, 600km von mir entfernt, ist er psychisch zusammen gebrochen und es kam alles raus was er bis dahin für sich behalten hat. Er wurde seit Kindheit an vom Stiefvater missbraucht, misshandelt, psychisch unter Druck gesetzt, das er mich sonst erschießen will. Auch demotiviert hat er ihn, indem er ihm verboten hat in Sportverein zu gehen, was mich sehr gewundert hat, weil mein Sohn sehr sportlich war und nicht gehen wollte.. Zu mir hat er immer gesagt er hat keine Lust dazu.......das hat ihm der Stiefvater so gesagt, also das er das sagen soll. Von Kindheit an wurde mein Sohn demoralisiert, er hat das nie gezeigt.......weil der Stiefvater mich sonst erschießen wollte. Mein Sohn macht jetzt eine Therapie, ich selbst war 2 Monate in der Nervenklinik. Das Schlimmste ist, das mein Sohn mir verboten hat darüber zu reden, also mit dem Stiefvater, von dem ich seit 8 Jahren getrennt bin. Mein Sohn sagt wenn ich die Wahrheit sage, ruft er mich nie wieder an. So bin ich zum schweigen verdammt! was meine Seele auffrisst und wie Feuer in mir brennt. Es fühlt sich an wie eine Strafe....früher mußte mein Sohn schweigen und jetzt muß ich schweigen. Es fühlt sich an als wenn ich einen Feuerball in mir trage, ein Vulkan, der nie explodieren darf.

B.... Mary (30.10.15 15:45):
ich sehe geister

Biberli (06.09.15 09:37):
Wir sind seit 22 Jahren verheiratet und haben einen 19 Jahren alten Sohn der jetzt im Sommer 15 die Lehre als Zimmermann abgeschlossen hat. Wir bewirtschaften einen 28 ha Landwirtschaftsbetrieb und haben daneben noch eine kleine Zimmerei, wo gut läuft ( Mein Mann ist gelehrter Zimmermann) . Unser Sohn kommt Abends ca um 18.00 Uhr von der Arbeit, ist Abendbrot und sitz nachher an den PC und macht Cames. Mein Mann hat das Gefühl das wen er nach der Stallarbeit fertig ist sollte man auf der Zimmerrei oder im Betrieb noch weiter arbeiten und das ist unserem Sohn zuviel das er zuerst mal die Miene verzieht, aber doch noch hilft. Das kommt bei meinem Mann nicht gut an. Jetzt ist seit gut 10 Tagen bei den beiden Funkstille und keiner würde den ersten Schritt unternehmen. Wenn ich meine Meinung egal wem erleutere sind sie beleidigt und das bringt mich in den Wahnsinn, dass ich am liebsten von dieser Welt ginge. Aber das ist nicht die Lösung. Was soll ich tun? Ausziehen bringt es auch nicht da der Betrieb und die Zimmerei zu gross ist für eine Person alleine und vorallem wovon soll ich leben. Unser Sohn möchte ich auch nicht auf die Strasse stellen, was mein Mann wahrscheinlich am liebsten täte.

Ginchen (03.06.15 18:50):
Ich habe mit meinen Neffen heute eine fürchterliche Auseinandersetzung gehabt. Er will eine Beziehung zu mir aufbauen, wir kennen uns erst drei Jahre.Er fragt immer warum und fühlt sich mir gegenüber sehr unsicher, obwohl ich ihn, meiner Meinung nach unterstütze und in allem Verständnis für ihn habe. Jedoch das ewige diskutieren, heute über 3 Stunden ., belastet und kostet sehr viel Energie . Ihm auch. Ich sehe seine große Belastung, Mutter vor drei Jahren selbstmord , Oma todkrank. Heute habe ich eine Grenze überschritten , weil ich ihm gesagt habe, dass er diesen selbstmord als Entschuldigung für seine dann entstandene Kraftlosigkeit vorbringt. Ich habe aber auch keine Kraft mehr für diese Diskussionen. 4 Stunden geschlafen und Kopfschmerzen, Er hat dann die whg. Verlassen , obwohl ich um Verzeihung gebeten habe.ich bin hilflos und sehr traurig , verstehe seine Reaktion nur bedingt, wie soll ich mich nun verhalten