Seelsorge

Es gibt Momente im Leben, in denen es nicht weiterzugehen scheint. Dies sind die Momente der Krise, in denen Zustände, unter denen der Betroffene lange schon gelitten hat, auf die Spitze getrieben und unerträglich werden. Oft steht in solchen Momenten die gesamte Existenz eines Menschen am Scheideweg. Krisen können furchtbar, Krisen können zerstörend sein. Krisen können ein Wendepunkt sein, wie eine schmerzhafte Geburt, die einem hilft, neue Wege zu beschreiten. Auf ihrer Spitze, wenn der Mensch in seiner Seelennot zwischen Stirb und Werde schwankt, bedarf es oft nur eines kleinen Impulses, um die Waage auf die eine oder die andere Seite zu bringen. Ignoranz und Verständnislosigkeit können einen Menschen in der Krise vernichten. Zugewandtheit und Anteilnahme können ihm das Tor zum Leben wieder öffnen. Oft genügt schon ein Wort. Oder ein geduldiges Ohr, das zuhört. Darum gibt es die Seelsorge.

Das Glück eines Menschen ist von so vielen äußeren und inneren Faktoren abhängig, dass es an ein Wunder grenzen würde, wenn ein Mensch in allen Phasen seines Lebens dauerhaft glücklich wäre. Kleine Misshelligkeiten ertragen wir mit Fassung, wenn unsere Persönlichkeit stark ist und wir uns als sinnvoller Teil einer Gemeinschaft fühlen können. Aber das Glück kann am Faden hängen; und nicht jedermanns Persönlichkeit trotzt den Härten des Alltags. Sei nicht schwach, wird uns eingeimpft. Sei erfolgreich. Sei cool. Darum ziehst du dich, wenn du einen Verlust oder eine Kränkung erlitten hast oder dich schwach fühlst, in dich selbst zurück, um der Gesellschaft nicht das Bild deiner Schwäche zu bieten. Einsamkeit kann etwas Wunderbares sein für einen Menschen, der sich stark fühlt. Für den seelisch verletzten Menschen ist Einsamkeit der langsame Tod. Niedergeschlagenheit und Grübeleien werden umgewälzt, ohne ein Ventil zu finden. Vielleicht versuchst du dich in deiner Verzweiflung durch Alkohol oder selbstverletzendes Verhalten zu entlasten. Und der Druck und das Schweigen liegen immer schwerer auf dir. Wenn du dich doch jemandem öffnen könntest...

Seelsorge bedeutet Zuhören. Seelsorge bedeutet, einfache Wege aufzuzeigen, die aus der Misere führen können. Ein Sorgentelefon ist eine explizite Hotline für Menschen, die sich nicht mehr zu helfen wissen. Wer hier anruft, trifft unverbindlich, anonym und zu jeder Tages- und Nachtzeit auf Verständnis und geschulte Berater und Zuhörer. Es ist ein Notfalltelefon. Auch den glücklichen, den starken Menschen können Schicksalsfälle ereilen, die seinem Leben von einem Moment auf den anderen den Sinn zu nehmen scheinen. Ein plötzlicher Verlust, ein erlittenes Trauma, eine plötzliche Arbeitslosigkeit oder die Zerstörung einer für glücklich gehaltenen Partnerschaft können dich aus der Bahn werfen und an den Grundbedingungen deiner Existenz zweifeln lassen. Freunde, Partner, Bekannte scheinen dir plötzlich unendlich fern gerückt zu sein. Die erstickende Einsamkeit der Krise kann aber nur durch ein Gespräch gelöst werden! Dafür gibt es die Seelsorge. Für solche Lebensnotfälle ist das Sorgentelefon da.