Das Sorgentelefon

kompetente Lebensberatung und psychologische Beratung

1,79 € / Min. (mobil höher)
derzeit alle Leitungen belegt
kostenfrei
derzeit nicht möglich
Das Sorgentelefon ist ein Dienst für psychologische Beratung mit ausgebildeten und qualifizierten Beratern. Eine neutrale Stimme zeigt oft neue Lösungen. Lass dir Mut machen, dich stärken und dir neue Wege aufzeigen. Du hast es dir verdient, dass dir jemand zuhört. Genau in diesem Augenblick stehen ein einfühlsame Berater bereit.

will mit meinem Ex reden - er liebt mich vielleicht noch

aus unserer kostenlosen, öffentlichen Beratung
veröffentlicht am 02.09.15

Ursprungsanfrage
Hallo an das Theam vom Sorgentelefon

Ich habe mich vor 7 Wochen von meinem Freund getrennt. Anfangs, als ich mich auf ihn eingelassen habe, hatte ich Bindungsängste und er hat sie mir genommen. Wir sind ca. 9 Monate zusammen gewesen und er war währenddessen in der Scheidung. Er war 2 Jahre mit der Frau zusammen und 2 Jahre Verheiratet. Er hat immer von außen getan, als wäre alles okay und die Scheidung würde ihm nichts ausmachen.
Es ist dann nach den 9 Monaten der erste Streit übers Handy auf getrennt. Wir hätten uns so Persönlich nie streiten können, weil wir uns immer so gut verstanden haben. Ich habe lediglich nur ab und zu mal daran gezweifelt, dass es nicht so klappen könnte usw. Einfach die Ängste, da ab und zu mal hoch gekommen sind. Mit seiner Ex-Frau hatte das das Problem, dass wenn ein Streit aufgenommen ist, dass sie weg war und dann wieder zurück. Beide haben gestritten und sich wieder versöhnt und das ging 4 Jahre so, bis die Ehe gescheitert ist. (Nach 6 Monaten hat er mich kennengelernt. Davor habe ich gesehen trug er noch seinen Ehering. Das Scheidungsjahr war noch nicht durch.)Wie gesagt hatten wir einen Streit (Wo ich auch Schuld hatte, weil ich einen sehr schlechten Tag hatte), welches über Sms ging. Ich habe ihn einfach gelassen und mich bei ihm nächsten Tag gemeldet. Er war aber sehr schlecht auf mich zu sprechen und wollte das Gespräch auf nächsten Tag verschieben. Als ich dann wieder nächsten Tag anrief ist er nicht ran gegangen und hat mir irgendwie geschrieben, dass er keinen Sinn mehr sieht und dass wir nicht zusammen passen.
Ich habe gedacht, dass er sich getrennt hat und war so verletzt, dass ich ihm geschrieben habe, dass es für mich dann auch erledigt hat. Da ich Mode Studentin bin, hatte ich noch einige Kleidungsstücke bei Ihm und wollte diese zu meinen Eltern nach Hamburg bringen. Er schlug mir vor, dass ich erstmal zu meinen Eltern fahre und dann können wir, wenn ich wieder zurück bin, kann er mir meine Sachen bringen und wir könnten reden. Da ich aber hier sehr wenig Platz habe, wollte ich die Kleidungsstücke schon zu meinen Eltern bringen. Er ist gekommen und hat mir die Sachen vorbei gebracht. Ich wollte nochmal mit ihm reden doch er hat einfach seine Sachen genommen und ist gegangen. Ich war bei meinen Eltern und in der Zeit habe ich gelesen über seinen Status (Whats App) dass er mich liebt und vermisst. Als ich ihm zurück schreiben wollte hat er mich ignoriert. Es kam dann nichts mehr von ihm. Den Status hat er dann entfernt. Ich habe versucht ihm einfach nur noch mal zu schreiben aber er hat nie zurück geschrieben. Als ich wieder da war, bin ich zu ihm gefahren und wollte mit ihm reden doch er hat keine richtigen Sätze gesagt. Immer nur ja das stimmt ABER hat sich immer weiter gegen mich gestellt. Später hat er mir noch gesagt, dass er mich nicht mehr liebt, was ich ihm nicht geglaubt habe, weil er andauert runter geguckt hat und so nervös war. Ich habe gesehen, dass ich noch ein Buch von ihm bei mir hatte und ein Bild von ihm (Das Bild hatte ich selber gezeichnet und wollte ihn eigentlich überraschen) Das Buch, Bild und einen Brief habe ich ihm per Post zu geschickt. Ich habe danach nur gesehen, dass er das Bild, was ich gezeichnet habe bei sich als Anzeigebild hatte.
In dem Brief habe ich ihm nur geschrieben, dass ich es nicht richtig finde, wenn man wegen dem ersten Streit die Beziehung beendet. Ich weiß, dass ich auch zu voreilig reagiert habe aber ich war so verletzt, dass ich gedacht habe er hätte die Beziehung beendet.
Er hat gesagt, dass er mich nie wieder sehen will und mich auch nie wieder hören will, könnte aber meine Nummer nicht löschen und hatte mich noch bei Facebook, obwohl er sich niemals eine Freundschaft mit mir vorstellt konnte. Danach habe ich ihn einfach bei Facebook und seine Telefonnummer gelöscht (fällt automatisch dann auch bei Whats App weg) .Ich habe nie eine richtige Erklärung bekommen, wieso wir das hätten nicht regeln können. Das war nun kein großer Streit und dies ist durch ein Missverständnis zur Trennung gekommen. Ich bin 29 Jahre Alt und das ist meine erste "richtige" Beziehung. Davor habe ich welche kennengelernt und abgeblockt. Mit diesem Mann habe ich mich aber von Anfang an super verstanden. Ich liebe diese Person immer noch sehr! Ich weiß, dass er es auch noch tut aber einfach Angst hat, dass es wie bei seiner Ex-Frau verlaufen könnte.
Ich weiß nicht was ich machen soll. Jeder gibt einem einen anderen Rat und im Internet liest man so oft das Selbe!

Wenn sie nur einen Tipp haben, was mir weiter helfen könnte, wäre ich Ihnen so Dankbar!
Marion Lampert-Gruber
Hallo und vielen Dank für Ihr Vertrauen!

Da ist einiges schief gelaufen, sowohl in ihrer Kommunikation als auch im Timing. Beziehungsgespräche per SMS oder Whatsapp funktionieren nicht, das ist meine regelmäßige Erfahrung in der Praxis. Woher sollen Sie wissen, in welcher Stimmung Sie den anderen gerade erreichen. Da hilft auch kein Smilie. Deshalb kann ich Ihnen für die Zukunft nur raten, das Handy ausschließlich für einfache Informationen zu nutzen. Auch die Status-Kontrolle über Facebook oder Whatsapp bringt hauptsächlich Verunsicherung. Es bleibt einfach zu viel Interpretationsspielraum. So wie Sie das beschreiben, erscheint mir Ihr Freund noch mächtig überfordert mit einer neuen Beziehung. Kaum scheint sich das alte Muster zu wiederholen, ist er raus. Gleichzeit sind aber auch Sie sehr schnell bereit, die Reißleine zu ziehen. Hier haben Sie ja selbst schon eine längere Vorgeschichte angedeutet.

Für Sie fände ich es sehr wichtig, dass Ihr Freund sich noch einmal auf eine ehrliche Aussprache mit Ihnen einlässt. Selbst wenn er nichts mehr von Ihnen sehen und hören will, sollte er Sie nicht einfach so im Unklaren bezüglich seiner Motive lassen. Ohne einen eindeutigen Abschluss erscheint es mir sehr schwierig für Sie, diese Liebe loszulassen. Vielleicht können Sie sich sogar ein Gespräch mit Unterstützung einer professionellen Paarberatung vorstellen. Darin sehe ich für Sie beide die größe Chance.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas Orientierung geben. Gerne stehe ich Ihnen auch für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

Herzliche Grüße
Marion Lampert-Gruber
Ratsuchende(r)
Liebe Frau Lampert-Gruber,

ich bedanke mich ganz herzlich bei Ihnen für ihre Antwort.

Mir fällt es sehr schwer, einen Tag nicht an diese Person zu denken. Das Problem ist, dass er weder auf Nachrichten antwortet noch die Telefonate annimmt. Und zum ihm zu fahren bringt auch nicht viel! Er gibt einfach keine richtigen Antworten. Deswegen habe ich ihm nochmal geschrieben, dass ich es schade finde, dass er mir keinen richtigen Gründe genannt hat und sich dem nicht stellt, ich aber seinen Wunsch nachgehe und ihn nicht mehr mit Telefonaten oder Textverkehr zu bombardieren. Das letzte Mal stand ich vor 3 Wochen vor seiner Haustür und wollte mit ihm reden. Er hat mich gezwungenermaßen reingelassen. Es gibt wohl Menschen die keine Empathie empfinden, er gehört wohl auch dazu. Ganz am Anfang, wollte ich ihn nicht weiter kennenlernen, als ich gehört habe, dass er sich in der Scheidung befindet. Er hat sich bemüht stand vor meiner Haustür und wollte, dass ich ihn die Chance gebe mit ihm zu reden. Ich habe ihn für voll genommen und er meinte, dass die Scheidung nur eine Formelle Sache ist und er ist drüber hinweg. Dabei hat er seine Ex Frau gehasst, war gestresst und überfordert! Ich kann nicht hellsehen, was er denkt, wenn er es mir nicht sagt! Ich finde es einfach nicht fair! Ich versuche mich abzulenken. Nicht an diese Person zu denken. Ich möchte versuchen positiv durchs Leben zu gehen und ihn vergessen! Er wird sich nicht mit mir zusammensetzen, um drüber zu sprechen, ich habe gemerkt, dass ich es mit einer Person zu tun habe, die schwach ist! Die zu schwach ist, um sich den Dingen zu stellen, egal ob sich mit mir unterhalten (muss nicht zu der Fortführung der Beziehung führen)
Irgendwie hatte er immer Angst, dass ich ihn verlassen könnte. Dabei war es nie so! Mir kommt es so vor, dass er sich so in den kleinen Streit reingesteigert hat, dass es jetzt so groß ist. Dabei ist es überhaupt nicht so!

Ich will ihn auch nicht weiter hinterher laufen, denn das bringt irgendwie auch nichts. Er lässt sich zu nichts bewegen, deswegen weiß ich auch nicht, wie ich so eine Beratung machen soll, wenn er nicht will. Ich bin nicht wütend oder sauer. Ich bin sehr traurig und enttäuscht von dem Verhalten. Er hat den Eindruck von viel mehr gemacht aber wie ich am Ende gesehen habe war es leider nicht so!
Marion Lampert-Gruber
Hallo,

es ist schade, dass Ihr Freund Ihnen nicht die gleiche Chance einräumt, wie er sie von Ihnen zu Beginn der Beziehung erbeten hat: die Chance zu reden. Wie Sie schreiben, scheint es allerdings keinen Sinn zu haben, hier weiter zu intervenieren.

Machen Sie sich bewusst, was Sie alles mitnehmen können aus dieser Zeit. Sie haben Ihre Bindungsängste überwunden und eine neue Liebe kennen gelernt. Das sollten Sie nicht an einer anderen Person festmachen. Diese Fähigkeit liegt in Ihnen und Sie nehmen Sie als wertvolles Geschenk aus dieser Beziehung mit.

Die Verantwortung für den Partner ist nun vorbei. Lassen Sie sich etwas Zeit zum Abschied. Achten Sie auf das was Sie haben und wer Sie sind. Ihr Partner hat sich selbst überschätzt. Das war die Täuschung.

Die Liebe zu anderen kommt mit der Selbstliebe. Umgeben Sie sich mit Menschen, die Sie mögen und es Ihnen zeigen. Tun Sie die Dinge, die Ihnen am Herzen liegen und erlauben Sie sich, nach Vorne zu schauen. Das alles ist oft leichter gesagt als getan. Solche Prozesse brauchen ihre Zeit. Vielleicht möchten Sie ja für sich selbst eine Beratung in Anspruch nehmen? Dazu braucht es nicht zwingend Ihren Partner und Ihnen hilft es für den Neuanfang. Denke Sie an die Werbung: Weil ich es mir wert bin!

Herzliche Grüße
Marion Lampert-Gruber
Ratsuchende(r)
VIelen Dank für Ihre Tipps Frau Lampert-Gruber,

ich werde mich wohl oder übel ablenken müssen. Ich versuche mich auch schon mit vielen anderen Dingen abzulenken aber es ist wirklich sehr schwer!

Es ist wirklich sehr gut, dass es solchen Menschen gibt wie Sie es sind. Danke.
Marion Lampert-Gruber
Hallo,

Sie dürfen unsere Angebote gerne weiter in Anspruch nehmen. Überlegen Sie doch mal, ob Sie sich eine begleitende Telefonberatung mit mir vorstellen können. Ich würde Sie gerne darin unterstützen Ihre Situation anzunehmen und das Erlebte zu verarbeiten. Vielleicht ist das eine gute Möglichkeit für Sie.

Herzliche Grüße
Marion Lampert-Gruber

Ihr(e) Berater(in)

Marion Lampert-Gruber

Tel. 09001 - 445 401 204 (1,79 € / Min. (mobil höher)); Der kostenfreien Ansage folgen, bei Aufforderung die Berater-Nummer 118 eingeben.

Möchtest du auch eine kostenlose, schriftliche Beratung? Psychologische Beratung kostenlos nutzen
Oder möchtest du lieber anrufen?
Tel.: 09001 - 445 400 204
ODER wähle einen Berater von dieser Liste
1,79 € / Min. (mobil höher)
Oder ohne 0900 ab 1,20€/Min. auf Festnetz anrufen
(empfohlen wenn du vom Handy anrufst):