Das Sorgentelefon

kompetente Lebensberatung und psychologische Beratung

1,79 € / Min. (mobil höher)
min. 1 Berater telefonisch verfügbar!
kostenfrei
derzeit nicht möglich
Das Sorgentelefon ist ein Dienst für psychologische Beratung mit ausgebildeten und qualifizierten Beratern. Eine neutrale Stimme zeigt oft neue Lösungen. Lass dir Mut machen, dich stärken und dir neue Wege aufzeigen. Du hast es dir verdient, dass dir jemand zuhört. Genau in diesem Augenblick stehen ein einfühlsame Berater bereit.

Meine Therapeutin sagt, dass meine Suizidgedanken chronisch wären

aus unserer kostenlosen, öffentlichen Beratung
veröffentlicht am 25.02.16

Ursprungsanfrage
Ich kann nicht mehr... und will auch nicht mehr. Habe schon lange Therapie, jetzt, in der Sitzung diese Woche sagt meine Therapeutin, sie denkt, dass meine Suizidgedanken schon chronisch wären. Das hat mich total aus der Bahn geworfen. Meine Psychiaterin sagte, ich müsste damit leben lernen aber wie? Echt krass, ich halte es aber nicht aus. Ich habe jetzt Tabletten genommen und Alkohol dazu getrunken, um den Schmerz irgendwie zu ertragen. Bin einfach total überfordert mit der Situation.
Anne Sievers
Hallo,
ich glaube, dass Sie dem Satz der Therapeutin wegen chronischer Suizidgedanken zuviel Gewicht beimessen. Sie haben diese Gedanken vielleicht schon lange, das heißt nicht, dass sie nicht wieder verschwinden.
Da Sie beim Psychiater und bei einer Therapeutin in Behandlung sind, haben Sie sicher schon viel Erfahrung mit psychologischer Hilfe.
Wenn Sie mögen, können Sie mir mehr schreiben über Ihr Leben.
Alles Gute
Anne Sievers

Ratsuchende(r)
Hallo,
Sie haben recht, ich habe viel Erfahrung mit psychologischer Hilfe. Ich bin schon sehr lange in Therapie und arbeite sogar selber in diesem Bereich, aber das sind zwei verschiedene paar Schuhe! Ich weiß viel Techniken, wie man aus der Negativspirale rauskommen kann, aber schaffe es einfach nicht, es selber anzuwenden.
Ich lebe seit 1 1/2 Jahren getrennt, mein Sohn (15) lebt bei meinem Mann, meine Tochter (8) bei mir. Mich plagen massive Schuldgefühle, weil ich mich getrennt habe. Vom Kopf her weiß ich, dass es richtig war, aber trotzdem sind sie da, dann, dass ich mein Sohn nicht mehr um mich habe, der Traum einer Familie ist halt zerplatzt. Auf was arbeite ich noch hin? Klar, für meine Kinder muss ich noch da sein, aber wenn die groß sind, wollen die auch nichts mehr von mir wissen.Ich habe einfach keine Ziele mehr, sehe keinen Sinn mehr im Leben. Alles ist eine Qual und Druck, alles ist wahnsinnig anstrengend, darum hält mich nichts mehr hier.
Anne Sievers
Schuldgefühle können sehr massiv werden und einen das ganze Leben verzerrt sehen lassen. Sicher möchten Ihre Kinder nicht, dass Sie sich damit quälen, sie helfen also Niemandem. Aber das wissen Sie sicher auch.
Wer sagt denn, dass Ihre Kinder später nichts mehr von Ihnen wissen wollen?
Gab es vor Ihrer Scheidung nicht noch etwas, das Sie sehr interessiert hat? Wo Sie jetzt vielleicht wieder anknüpfen könnten? Manchmal fehlt ja nur der erste Schritt, es zu tun, um eine lohnende Aufgabe zu haben.
Wie geht es Ihnen gesundheitlich, manchmal rutscht man auch durch viele Schmerzen in eine Depression.
Gerne können Sie mir wieder schreiben, und wenn es nur dazu dient, einmal alles loszuwerden, um wieder besser denken zu können.
Liebe Grüße
Anne Sievers
Ratsuchende(r)
Heute war ich bei meiner Therapie und da sagte sie, dass sie es gut finden würde, wenn ich Lithium bekommen würde.
Ich weiß, was das für ein Medikament ist. Der letzter Versuch. Sie sagte, ich sei halt schwer krank, ja, habe ich schon öfters gehört, aber will ich nicht hören.
Und dann noch das Gefühl, man ist so klein und wertlos, keiner nimmt mich wahr mit meinen Problemen. Habe schon so viel Medikamente genommen, aber weine trotzdem nur.
Es hilft nix, ich würde jetzt in die Klinik fahren, wenn meine Tochter nicht nebenan schläft und morgen muss ich arbeiten.
Ich habe echt keine Kraft mehr. Ich möchte nur einschlafen. Tabletten nehmen und einschlafen.
Anne Sievers
Hallo,
ich möchte mich ja nicht einmischen, aber haben Sie schon mal daran gedacht, die Therapeutin zu wechseln? Wenn Sie schon lange bei ihr in Behandlung sind, könnte es sein, dass auch eine gute Psychologin eine Art Spiraldenken entwickelt und gewisse Dinge nicht sieht.
Leider können viele Menschen mit einer psychischen Erkrankung nicht umgehen und vermeiden es, darüber zu sprechen. Das fördert natürlich das Gefühl, wertlos zu sein, dabei sind es die Unzulänglichkeiten der Anderen, unter denen Sie zu leiden haben.
Trotz allem, versorgen Sie Ihre Tochter und gehen arbeiten, das finde ich stark. Ich wünsche Ihnen, dass Sie auch wieder sich selbst was Gutes tun und dadurch wieder stark werden.
LG

Ihr(e) Berater(in)

Anne Sievers

Tel. 09001 - 445 401 415 (1,79 € / Min. (mobil höher)); Der kostenfreien Ansage folgen, bei Aufforderung die Berater-Nummer 121 eingeben.

Möchtest du auch eine kostenlose, schriftliche Beratung? Psychologische Beratung kostenlos nutzen
Oder möchtest du lieber anrufen?
Tel.: 09001 - 445 400 415
ODER wähle einen Berater von dieser Liste
1,79 € / Min. (mobil höher)
Oder ohne 0900 ab 1,20€/Min. auf Festnetz anrufen
(empfohlen wenn du vom Handy anrufst):