Das Sorgentelefon

kompetente Lebensberatung und psychologische Beratung

1,79 € / Min. (mobil höher)
derzeit alle Leitungen belegt
kostenfrei
derzeit nicht möglich
Das Sorgentelefon ist ein Dienst für psychologische Beratung mit ausgebildeten und qualifizierten Beratern. Eine neutrale Stimme zeigt oft neue Lösungen. Lass dir Mut machen, dich stärken und dir neue Wege aufzeigen. Du hast es dir verdient, dass dir jemand zuhört. Genau in diesem Augenblick stehen ein einfühlsame Berater bereit.

Meine Frau hat sich von mir getrennt, weil ich sie betrogen habe

aus unserer kostenlosen, öffentlichen Beratung
veröffentlicht am 09.02.16

Ursprungsanfrage
Guten Tag,
ich habe meine Frau betrogen und sie hat es rausgefunden. Ich liebe meine Frau über alles und weiß nicht mehr ein noch aus. Es ist letzte Woche mittwoch passiert. Ich will unsere Beziehung, Ehe retten, wir sind seit
6 Jahren verheiratet und seit 10 JAhren zusammen. Heute sind wir beim scheidungsanwalt, sie sagt sie kann mir nie wieder vertrauen. Sie liebt mich auch noch über alles. Ich habe das ganze Wochenende im Internet gelesen, dass eine Versöhnung möglich ist, ich weiß, es ist alles frisch für sie und ich muss ihr Zeit geben, das alles zu verarbeiten. Aber was kann ich tun? Wie lang soll ich warten, um damit anzufangen, sie zu fragen, ob wir es nicht doch versuchen wollen?
wie schaffe ich es, dass sie sich in ihrem Kummer, Hass und der Wut dafür überhaupt öffnet? Ich bin so verzweifelt, bitte helfen Sie mir!
Vielen Dank.
Christian Geinitz
Lieber Ratsuchender,

Sie haben Ihre Frau betrogen und nun möchte sie sich von Ihnen trennen. Sie ist sicherlich sehr verzweifelt und es kann sein, dass sie in ihrem Kummer und ihrer Verzweiflung überstürzte Schritte unternimmt.
Ich gehe nach Ihrem Schreiben davon aus, dass Sie letzten Mittwoch einen "Seitensprung" hatten und dass es sich um keine längere Affäre handelt.
Es ist richtig, dass Ihre Frau Zeit benötigt, um dies zu verarbeiten. Aber ich denke, dass Sie sie unterstützen können, Ihnen zu verzeihen.
Geben Sie ihr deutlich zu verstehen, dass Sie Ihren Kummer sehr gut verstehen können und dass Ihnen Ihr "Missgeschick" wirklich aufrichtig leid tut, dass Sie mit der anderen Frau nchts weiter zu tun haben möchten (wenn das zutrifft), dass Sie Ihre Frau wirklich lieben, und sagen Sie dies nicht nur, sondern geben Sie ihr kleine Zeichen, indem Sie sie lieb anschauen, ihr vielleicht mal ganz leicht über den Kopf streicheln (aber zunächst nicht mehr, da sie im Moment wahrscheinlich nicht mehr möchte); vielleicht schenken Sie ihr irgendetwas Kleines, von dem Sie genau wissen, dass sie dies mag. Es kann aber sein, dass sie augenblicklich alles ablehnt und Ihnen nur Vorwürfe macht. Verteidigen Sie sich nicht - erklären Sie ihr höchstens, wie es zu dem Fehltritt kam und dass er nichts mit ihr zu tun hat (wenn es zutrifft). Sagen Sie Ihr bitte nicht, dass so etwas mal passieren kann (das kann zwar zutreffen, hilft ihr aber überhaupt nicht weiter, sondern macht sie im Augenblick evtl. nur noch verbitterter). Versuchen Sie sich in Ihre Lage zu versetzten: Wie würden Sie sich verhalten, wenn sie Sie betrogen hätte. Versuchen Sie sich auf ihre Vorwürfe hin nicht zu verteidigen. Sagen Sie ihr, dass Sie nachfühlen können, was sie jetzt empfindet. Und geben Sie ihr zu verstehen, dass Sie selbst nicht so richtig wissen, wie es dazu kommen konnte, da Sie Ihre Frau ja wirklich lieben und ruhig auch immer wieder, dass es Ihnen schrecklich leid tut. Fragen Sie sie, was Sie tun können, damit sie ganz langsam wieder Vertrauen zu Ihnen bekommt. Lassen Sie ihr wirklich Zeit und bedrängen Sie sie nicht.
Ich habe Ihnen hier nun einige Ratschläge gegeben, wobei ich mir überlegt habe, was ich in Ihrer Situation tun würde. Wichtig ist, dass die genannten Tipps von Ihnen ehrlich übernommen werden können , d.h. wenden Sie sie nur an, wenn Sie selbst dahinter stehen.
Es wäre nicht schlecht, wenn wir miteinander telefonieren könnten, dann könnte ich Sie noch ein paar Dinge fragen und Sie könnten auch gleich nachfragen. Vielleicht wäre es sogar ganz gut, wenn Ihre Frau mal mit mir spricht. Es wäre sehr traurig, wenn sie in ihrer ersten Rage etwas überstürzt, was sie nachher bereut.
Wenn Sie möchten, können Sie mich über 09001 445454 (oder 09001 445330100) und dann 124 erreichen (Sie ersehen in der Homepage vom Sorgentelefon, ob ich prinzipiell erreichbar bin).
Ich wünsche Ihnen Zuversicht, Geduld und viel Gutes
Christian Geinitz
Ratsuchende(r)
Es handelte sich um eine mehrwöchige Affäre. Ich wollte das beenden, bin schwach geworden, bin unter falschen Vorwänden losgefahren. Ich sagte, ich fahre zum Surfen die letzten paar Urlaubstage und bin los, wollte die Affäre beenden und bin nochmal schwach geworden. Abends stand meine Frau bei der anderen vor der Tür.
Christian Geinitz
Hallo,
das ist für Ihre Frau natürlich noch schwerer, als es nach Ihrem ersten Schreiben den Anschein hatte.
Wichtig wäre, dass Sie zu sich selbst ganz ehrlich sind und klären, ob es mit der anderen Frau wirklich vorbei ist oder ob Sie wieder schwach werden können. Ich denke, Ihre Frau wird es gefühlsmäßig merken, ob Sie es wirklich ehrlich meinen oder sich selbst nicht ganz sicher sind. Wenn Sie aber ganz sicher sind, dass Ihre Frau für Sie alles bedeutet, dann gilt das, was ich Ihnen schon geschrieben hatte. Nur benötigen Sie möglicherweise noch mehr Geduld. Wenn es noch Hoffnung gibt, dass Ihre Frau sich nicht von Ihnen trennen möchte, wäre es sicherlich ratsam, wenn Sie einige Male gemeinsam zu einer Eheberatung gingen und offen das ganze Dilemma ansprechen und erörtern. Um Ihre Frau dazu zu bringen, wäre es wichtig, dass Sie ihr ehrlich versichern könnten, dass Ihnen Ihre Ehe wirklich wichtig ist und Sie zukünftig zu ihr stehen.
Mein Angebot, mich anzurufen, besteht natürlich nach wie vor.

Beste Grüße
Christian Geinitz
Ratsuchende(r)
Ich habe die Affäre nicht aus Liebe zu der anderen Frau angefangen, die Person war eher unattraktiv. Ich habe seit einiger Zeit Probleme mit mir selber, kaum Selbstbewusstsein, verstelle mich vor anderen, lüge sehr viel und wurde immer unglücklicher... ich befinde mich seit heute wieder in Therapie und werde eine stationäre Therapie anfangen und danach mit einer Langzeittherapie fortfahren. Meine Frau hat sich gestern von mir getrennt und wird in eine eigene Wohnung ziehen. Ich möchte um sie kämpfen, da sie mich noch liebt und auch die Nähe zu mir vermisst! Aber ich bin selbst so eine grosse Baustelle und weiß nich,t wie ich ihr Herz und Vertrauen zurück gewinnen kann. Ich liebe sie und möchte sie nicht aufgeben. Ich weiß, dass nur, wenn ich mich ändere, es eine Chance hat ... ich bin so ratlos, weiß nicht, wie ich ihr begegnen soll.
Christian Geinitz
Hallo,

es ist sehr gut, dass Sie für sich jetzt einiges therapeutisch tun; das wird Ihnen sicherlich nach einiger Zeit weiterhelfen. Ich verstehe, dass Sie um Ihre Frau kämpfen. Wenn Sie weiß, wie es um Sie steht und Sie ihr sagen, dass Sie jetzt mit professioneller Hilfe wieder "ins Lot" kommen möchten, wird sie nach einiger Zeit vielleicht doch wieder zu Ihnen finden. Geben Sie sich beide Zeit und bedrängen Sie sie nicht. Geben Sie Ihr aber immer mal wieder zu verstehen (evtl. per E-Mail oder Brief), wie wichtig sie für Sie ist und dass Sie sie lieben (s. mein erstes Schreiben!). Vielleicht schreiben Sie ihr auch ein wenig von Ihrer Therapie; dann kann sie sehen, was Sie dransetzen, um sich selbst zu verändern. Versuchen Sie auf jeden Fall mit ihr ehrlich zu sein und ihr nichts vorzumachen, was nicht zutrifft.
Sind Sie sicher, dass sich Ihre Frau nur wegen Ihrer Affäre von Ihnen trennt oder gibt es noch andere Gründe? Ich denke, dass dies vielleicht auch ein Thema in Ihrer Therapie sein wird.
Ich wünsche Ihnen für Ihre Therapie viel Erfolg und geben Sie nicht frühzeitig auf - solch eine Therapie benötigt oft Zeit.
Alles Gute und seien Sie zuversichtlich - meines Erachtens haben Sie jetzt schon mit dem Beginn der Therapie die ersten richtigen Schritte unternommen.
Christian Geinitz


Ihr(e) Berater(in)

Christian Geinitz

Tel. 09001 - 445 401 035 (1,79 € / Min. (mobil höher)); Der kostenfreien Ansage folgen, bei Aufforderung die Berater-Nummer 124 eingeben.

Möchtest du auch eine kostenlose, schriftliche Beratung? Psychologische Beratung kostenlos nutzen
Oder möchtest du lieber anrufen?
Tel.: 09001 - 445 400 035
ODER wähle einen Berater von dieser Liste
1,79 € / Min. (mobil höher)
Oder ohne 0900 ab 1,20€/Min. auf Festnetz anrufen
(empfohlen wenn du vom Handy anrufst):