Das Sorgentelefon

kompetente Lebensberatung und psychologische Beratung

1,79 € / Min. (mobil höher)
2 Berater telefonisch verfügbar!
kostenfrei
derzeit nicht möglich
Das Sorgentelefon ist ein Dienst für psychologische Beratung mit ausgebildeten und qualifizierten Beratern. Eine neutrale Stimme zeigt oft neue Lösungen. Lass dir Mut machen, dich stärken und dir neue Wege aufzeigen. Du hast es dir verdient, dass dir jemand zuhört. Genau in diesem Augenblick stehen 2 einfühlsame Berater bereit.

Meine Eltern sind getrennt und außerdem werde ich wegen meines Nachnamens gehänselt

aus unserer kostenlosen, öffentlichen Beratung
veröffentlicht am 18.02.16

Ursprungsanfrage
Hallo,
ich bin Leonie und 13 Jahre alt. Ich habe einige Probleme:
Ich habe einen ziemlich dummen Nachnamen und werde damit oft von den Jungs in der Schule gehänselt.

Ich bin fast die einzige in der Klasse, die noch nie einen Freund hatte.

Meine Eltern sind getrennt und wollen nicht einmal mehr miteinander reden.

Meine Mutter hat sich vor 2 Wochen von ihrem Freund getrennt.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen!
Liebe Grüße
Leonie
Susanne Bodin
Hallo Leonie,
zunächst einmal möchte ich Dir sagen, dass ich es gut finde, dass Du Dich mit dem, was Dich bedrückt, an uns wendest. Ich hoffe, es ist in Ordnung, wenn ich Du sage ?
Du schreibst ja, dass Du einen dummen Nachnamen hast und darunter leidest, dass Du deswegen gehänselt wirst. Eigentlich gibt es ja gar keine dummen Namen, es ist ja nur eine Frage der Sichtweise. Es gibt eben außergewöhnliche Namen und da es diese nicht so oft gibt, fallen sie mehr auf als die Namen, die man häufiger hört. Und ein Name sagt ja noch gar nichts über die Person aus, die ihn trägt.
Ich schlage Dir einmal folgendes vor: Wie wäre es, wenn Du mit dem Namen mal ganz positiv umgehst und Dich gar nicht aus der Ruhe bringen lässt, wenn Dich jemand darauf anspricht. Der Name macht Dich ja auch zu etwas Besonderem, denn es gibt ja nicht so viele Menschen, die ihn tragen, und eigentlich ist das ja viel schöner als so einen langweiligen Namen zu haben, den jeder kennt. Wenn Du Dich mit dem Namen anfreunden kannst, dann merken die anderen, dass Du Dich gar nicht ärgerst, wenn Sie einen Spaß darüber machen, und sie verlieren bald die Lust daran, Dich deswegen zu hänseln.
Es macht ja immer nur Spaß, den anderen wegen des Namens "aufzuziehen", wenn derjenige sich dann auch ärgert oder beleidigt ist, aber wenn das nicht mehr funktioniert, also wenn Du zum Beispiel darüber lachst oder selbst einen Scherz machst, dann haben die anderen keine Chance mehr und werden Dich in Ruhe lassen.
Du kannst Dir ja auch mal überlegen, ob Dir selbst ein Wortspiel mit dem Namen einfällt und Du könntest dann selber dieses Wortspiel anwenden, so dass die anderen überhaupt keine Möglichkeit mehr haben, sich lustig zu machen. Oder Du sagst, Du bist eben etwas Besonderes und nicht so langweilig wie "Müller" oder "Meier".
Wenn Du locker damit umgehst und Dich nicht mehr ärgerst, dann werden die anderen schnell feststellen, dass es nicht mehr funktioniert, Dich zu hänseln, und dann kannst Du vielleicht auch Frieden finden mit dem Namen.
Versuch das doch einfach mal, denn - mal ehrlich - Du hast doch überhaupt keinen Grund, Dich zu schämen, denn Du hast den Namen nun einmal und kannst nichts dafür, den Namen kann man sich halt nicht aussuchen. Sobald Du zeigst, dass Du den Namen gar nicht schlimm findest, werden das auch bald die anderen nicht mehr zum Anlass nehmen , Witze darüber zu machen, und wenn sie es tun, dann lachst Du eben darüber, das macht es viel leichter.
Du schreibst weiterhin, dass Du noch keinen Freund hast. Das ist ja auch eigentlich nichts Negatives, denn man muß ja nicht immer all das machen, was die anderen auch machen. Aber wie ist das denn generell - hättest Du gerne einen Freund, oder möchtest Du das nur, weil es die anderen auch so machen ? Wenn Du wirklich jemanden kennenlernen möchtest, dann wirst Du das auch schaffen, aber es nur zu tun, weil die anderen es ebenfalls so machen, würde Dich nicht glücklich machen. ich denke, auch das ist eine Einstellungsfrage, auch da solltest Du ganz unbeschwert und locker bleiben. Es wird schon der Zeitpunkt kommen, dass Du einen Freund findest, aber es muß ja auch jemand sein, mit dem Du Dich verstehst und der Dir gefällt. Warte doch einfach ab, und je weniger darüber nachdenkst, desto schneller wirst Du auch offen sein für eine Bekanntschaft.
Ich weiss, das hört sich so einfach an, aber es bringt nichts, wenn Du Dich an dem orientierst, was die anderen tun, Du möchtest doch selber zufrieden sein und deshalb schau einfach, was sich ergibt.
Dass Deine Eltern sich getrennt haben, ist für Dich natürlich schwer, das kann ich mir vorstellen. Hast Du denn Kontakt zu Deiner Mutter und zu Deinem Vater ? Auch wenn es schwierig ist, manchmal ist es besser, zwei Menschen trennen sich, wenn sie sich nicht mehr verstehen, als dass sie zusammen bleiben und sich ständig streiten. Vielleicht kannst Du trotzdem mit jedem Elternteil eine Beziehung beibehalten und versuchst, jeden als Einzelperson zu sehen, und nicht mehr als Paar. Vielleicht hast Du ja auch eine gute Freundin, mit der Du darüber reden kannst und mit der Du etwas unternimmst.
Du kannst ja mal schreiben, wie das Verhältnis zu Deiner Mutter oder zu Deinem Vater ist und dann können wir überlegen, ob Du mit ihnen sprechen und ihnen sagen kannst, dass Du mit jedem von ihnen gerne Zeit verbringen möchtest und ob man da einen Kompromiss finden kann.

Ich wünsche Dir alles Gute und hoffe, dass Du einige Vorschläge realisieren kannst.

Liebe Grüße

Deine Beraterin Susanne B.
Ratsuchende(r)
Hallo Susanne,
danke, für die schnelle Antwort.

Meine Eltern sehe ich beide regelmäßig. Das ist nicht das Problem. Das Problem ist eher, dass die beiden nicht mal mehr miteinander reden. Sie sind sogar vor Gericht und streiten dort Wegen verschiedener Dinge. Zum Beispiel will meine Mutter meinen Nachnamen ändern, mein Vater ist aber dagegen. Sie streiten noch wegen Pässen... Immer, wenn ich bei meinem Papa bin, muss ich überlegen, was ich ihm sagen darf und was nicht. Genauso bei meiner Mama. Das ist echt manchmal schwer.

Deine Leonie
Susanne Bodin
Liebe Leonie,

ich kann mir vorstellen, dass das sehr schwer für dich ist.
Überleg doch einmal, ob du vielleicht beide dazu bekommen kannst, dass ihr ein Gespräch zu dritt führt. Du kannst ja beiden sagen, dass du gerne mit ihnen reden möchtest, weil es etwas gibt, das dich sehr bedrückt. Und wenn beide dazu bereit sind, dann sag ihnen genau das, was du mir gerade geschrieben hast. Du solltest ihnen keine Vorwürfe machen, sondern du solltest einfach nur sagen, wie es DIR geht und wie DU dich fühlst. Manchmal ist es so, dass Eltern so mit ihren eigenen Probleme beschäftigt sind, dass sie gar nicht merken, wie die eigenen Tochter leidet. Du kannst ihnen ja vorschlagen, dass sie ihre Probleme unter sich regeln und dich völlig herauslassen, und vor allem, dass es dir schlecht geht, wenn du ständig zwischen zwei Stühlen stehst.
Wenn Sie kein Gespräch zu dritt möchten, dann rede doch jeweils mit deiner Mutter und mit deinem Vater und sag ihnen jeweils genau das, was Du fühlst und wie es Dir dabei geht - nicht anklagend, sondern ganz sachlich und schildere ihnen Deine Gefühlssituation.

Vielleicht merken beide, dass sie dich sehr belasten und vor allem du fühlst dich besser, weil du aktiv etwas unternommen hast.

Wie ist das denn bei dir mit dem Namen - konntest du das annehmen, was ich dir vorgeschlagen hab, nämlich ganz locker mit den Hänseleien umzugehen und einfach keinen Anlass mehr zu geben, dass die anderen dich ärgern?

Viele liebe Grüße und ich hoffe, du kannst bei Deinen Eltern etwas erreichen!

Deine Beraterin Susanne.

Ihr(e) Berater(in)

Susanne Bodin

Tel. 09001 - 445 401 574 (1,79 € / Min. (mobil höher)); Der kostenfreien Ansage folgen, bei Aufforderung die Berater-Nummer 125 eingeben.

Möchtest du auch eine kostenlose, schriftliche Beratung? Psychologische Beratung kostenlos nutzen
Oder möchtest du lieber anrufen?
Tel.: 09001 - 445 400 574
ODER wähle einen Berater von dieser Liste
1,79 € / Min. (mobil höher)
Oder ohne 0900 ab 1,20€/Min. auf Festnetz anrufen
(empfohlen wenn du vom Handy anrufst):