Das Sorgentelefon

kompetente Lebensberatung und psychologische Beratung

1,79 € / Min. (mobil höher)
derzeit alle Leitungen belegt
kostenfrei
derzeit nicht möglich
Das Sorgentelefon ist ein Dienst für psychologische Beratung mit ausgebildeten und qualifizierten Beratern. Eine neutrale Stimme zeigt oft neue Lösungen. Lass dir Mut machen, dich stärken und dir neue Wege aufzeigen. Du hast es dir verdient, dass dir jemand zuhört. Genau in diesem Augenblick stehen ein einfühlsame Berater bereit.

mein Papa fühlt sich mir so fremd an

aus unserer kostenlosen, öffentlichen Beratung
veröffentlicht am 19.11.2014

Ursprungsanfrage
Hallo :)
Mein Name ist Anna(15) und im Moment habe ich sehr viele Probleme zuhause, besonders mit meinem Papa. Ich habe einfach das Gefühl nicht mehr zu ihm zu gehören. Er fühlt sich so fremd an. Wir streiten uns jeden Tag und er sammelt ständig meine Sachen wie z.B. meine Taschen ein wenn sie im Weg liegen. Um sie wieder zu bekommen muss ich irgend welche Dienste erfüllen. Z.B Postdienst oder Fenster putzen. Dann muss ich oft irgendwelche Aufsätze darüber schreiben wieso ich Hausschuhe anziehen sollte. Es klingt vielleicht nicht so schlimm, aber es führt jeden tag zum streit und zum laut werden. Da demnächst Vatertag ist habe ich ihm ein Geschenk bestellt. Und ich bin die einzige von 4 Kindern die daran gedacht hat. Auch helfe ich oft im Haushalt oder so etwas aber er sieht das einfach nicht. Er sieht wahrscheinlich einfach nur ne zickige Tochter,die in der Pubertät ist und ihn immer nervt. Probleme in der Schule habe ich überhaupt keine ich strenge mich sehr an habe deswegen auch gute Noten. Aber ich denke für meinen Papa ist es normal dass ich gute Noten mit bring und manchmal habe ich das Gefühl es interessiert ihn nur am Rande. Aber genau das alles macht mir in der Schule so zu schaffen. Der ewige und nie endende Streit mit meinem Papa. Ich habe das Gefühl ich rutsche ab und ich komme irgendwann nicht mehr klar. Ich bin so verzweifelt.
Lg. Anna
Sonja Huber
Ja, liebe Anna
da sprichst Du wahrscheinlich genau das Richtige an: die Pubertät. Diese Phase ist offenbar dafür gemacht, dass die Eltern ihre Kinder nicht mehr verstehen, und umgekehrt, die Kinder ihre Eltern nicht mehr so recht verstehen können. Dahinter steckt der biologisch Prozess der Abkopplung, das ist im Tierreich auch so, allerdings sehr viel krasser, da jagen dann die Elterntiere ihre fast erwachsenen Kinder schmerzhaft beißend weg.
Nun, wir Menschen haben ja etwas Verstand, sicher nicht alle, und wir müssen das so nicht machen. Aber alle müssen wir da irgendwie durch, durch diese Pubertät. Wie ist denn Dein Verhältnis zur Mutter ?

Die Eltern möchten, dass sich die Jugendlichen aktiv am Familienleben beteiligen und auch Pflichten übernehmen, ich glaube, Du machst das ja auch zum Teil. Das eigene Zimmer in Ordnung und sauber zu halten gehört auf jeden Fall dazu. Aber auch mal Müll runter bringen, oder auch beim Einkaufen, Kochen, Abwaschen helfen zeigt, dass Du auch bereit bist, etwas für die Gemeinschaft zu tun, dass Du nicht nur Dich selbst siehst. Jugendliche neigen tatsächlich etwas zum Egoismus, manche sogar zur Egozentrik.

Sage Deinem Vater, Du möchtest mal irgend etwas mit ihm zusammen machen, etwas nur mit ihm unternehmen, was auch ihm Spaß macht, vielleicht Angeln gehen, oder Billard spielen, oder musizieren, oder Skat spielen, ganz egal. Sag ihm, Du möchtest das gern machen, damit Ihr Euch wieder näher kommen könnt und Missverständnisse ausräumen könnt. Rede mit ihm und versuche dabei, Dich in Diplomatie zu üben, die brauchst Du sowieso im Leben.

Und dann melde Dich noch mal wieder und berichte von Deinem Erfolg oder auch Misserfolg.

Gruß ...

Ihr(e) Berater(in)

Sonja Huber
Möchtest du auch eine kostenlose, schriftliche Beratung? Psychologische Beratung kostenlos nutzen
Oder möchtest du lieber anrufen?
Tel.: 09001 - 445 400 415
ODER wähle einen Berater von dieser Liste
1,79 € / Min. (mobil höher)
Oder ohne 0900 ab 1,20€/Min. auf Festnetz anrufen
(empfohlen wenn du vom Handy anrufst):