Das Sorgentelefon

kompetente Lebensberatung und psychologische Beratung

1,79 € / Min. (mobil höher)
2 Berater telefonisch verfügbar!
kostenfrei
derzeit nicht möglich
Das Sorgentelefon ist ein Dienst für psychologische Beratung mit ausgebildeten und qualifizierten Beratern. Eine neutrale Stimme zeigt oft neue Lösungen. Lass dir Mut machen, dich stärken und dir neue Wege aufzeigen. Du hast es dir verdient, dass dir jemand zuhört. Genau in diesem Augenblick stehen 2 einfühlsame Berater bereit.

Mein fünfjähriger Sohn rastet ständig aus und bewirft meine neue Frau mit Spielzeug

aus unserer kostenlosen, öffentlichen Beratung
veröffentlicht am 15.02.16

Ursprungsanfrage
Hallo Team!
Ich trete mit einem Problem an euch ran, welches mir zur Zeit sehr zu schaffen macht und mir sehr weh tut.
Ich muss dazu etwas ausholen.
Ich habe mich im Jahr 2011 von meiner Frau getrennt. Aus der Beziehung sind 2 Söhne, einer jetzt 12 und der andere 5. Beide Kinder leben auf Wunsch der Kinder bei mir....ich liebe meine Kinder über alles. In meiner jetzigen Beziehung hab ich noch mal eine Tochter, mit der meine Jungs gut klar kommen, auch mit meiner neuen Frau kommen beide gut klar. So, jetzt das Problem...mein 5-jähriger Sohn rastet ständig aus, wenn er was verboten bekommt oder nicht das machen kann, was er wil.
Er rastet so stark aus, dass er mit Stühlen und Autos nach meine Frau wirft. Vor mir hat er noch Respekt, aber ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll, dass er immer so ausrastet. Zur Strafe muss er dann in seinem Zimmer bleiben.Ich weiß aber nicht, ob es der richtige weg ist.
Könnt ihr mir Tipps geben, wie ich damit umgehen kann.
Vielen Dank
Christian Geinitz
Hallo Ronny,
das kann ich mir natürlich gut vorstellen, dass Ihnen die Ausraster Ihres Sohnes zu schaffen machen. Aber das muss nicht so bleiben. Man kann mit Geduld dagegen etwas unternehmen. Dass Ihr Sohn sich so verhält, ist nichts Ungewöhnliches, da er ja - wenn ich Sie richtig verstanden habe - mit einem Jahr von seiner Mutter getrennt wurde. Es kann sein, dass er diese Trennung im Unterbewussten nciht verarbeitet hat und deshalb nun mit Aggression reagiert. Seit wann zeigt er dieses Verhalten?
Ich denke, es ist wichtig, dass Sie ihn für dieses Verhalten nicht bestrafen. Wichtiger wäre es, ihn zu belohnen, wenn er sich lieb verhält. Das müssen natürlich nicht große Belohnungen sein, sondern kleine liebevolle Zeichen von Ihnen und Ihrer Frau. Sicherlich braucht er jetzt auch mehr Zuwendung und Liebe; nehmen Sie und Ihre Frau ihn oft in den Arm und spielen mit ihm ("vernachlässigen" Sie dabei aber nicht Ihre anderen Kinder). Wenn Sie Ihrem Fünfjährigen etwas verbieten, dann möglichst mit ruhiger Stimme und erklären Sie ihm geduldig, warum er das jetzt nicht tun soll. Wenn Sie oder Ihre Frau es ihm kindgerecht erklären, dann kann er das verstehen. Bieten Sie ihm evtl. etwas anderes Attrakives an und versuchen Sie ihn abzulenken. Möglichst nicht auf Konfrontation einlassen.
Vielleicht wäre es auch wichtig, wenn Sie mit Ihm zu einem Kinderpsychologen gingen - es gibt Methoden, um ein Kind von seiner Aggression zu befreien. Fragen Sie evtl. den Kinderarzt, ob er/sie Ihnen einen guten Kinderpsychologen nennen kann.
Ich bin nur noch bis Sonntag zu erreichen und dann erst wieder Anfang September. Nur falls Sie noch Fragen haben.
Nun wünsche ich Ihnen erst einmal viel Geduld und Erfolg .
Beste Grüße
Christian Geinitz

Ihr(e) Berater(in)

Christian Geinitz

Tel. 09001 - 445 401 574 (1,79 € / Min. (mobil höher)); Der kostenfreien Ansage folgen, bei Aufforderung die Berater-Nummer 124 eingeben.

Möchtest du auch eine kostenlose, schriftliche Beratung? Psychologische Beratung kostenlos nutzen
Oder möchtest du lieber anrufen?
Tel.: 09001 - 445 400 574
ODER wähle einen Berater von dieser Liste
1,79 € / Min. (mobil höher)
Oder ohne 0900 ab 1,20€/Min. auf Festnetz anrufen
(empfohlen wenn du vom Handy anrufst):