Das Sorgentelefon

kompetente Lebensberatung und psychologische Beratung

1,79 € / Min. (mobil höher)
min. 1 Berater telefonisch verfügbar!
kostenfrei
derzeit nicht möglich
Das Sorgentelefon ist ein Dienst für psychologische Beratung mit ausgebildeten und qualifizierten Beratern. Eine neutrale Stimme zeigt oft neue Lösungen. Lass dir Mut machen, dich stärken und dir neue Wege aufzeigen. Du hast es dir verdient, dass dir jemand zuhört. Genau in diesem Augenblick stehen ein einfühlsame Berater bereit.

innerer Kampf, Japan, übersinnliches

aus unserer kostenlosen, öffentlichen Beratung
veröffentlicht am 21.11.2014

Ursprungsanfrage
hallo mein name ist dani
ich bin 19 jahre alt hab mein abi letztes jahr gemacht und fange im oktober mein studium an.
mein papa kommt aus deutschland und meine mutter aus marokko. die ehe ist seit jahren kaputt, meine mutter ist öfters im ausland und mein papa arbeitet viel. ich habe eine kleine schwester (15) sie kommt gerade in die pupertät. mein problem sind aber weder meine familie noch meine freunde, sondern ich selber.
seit ich denken kann herrscht ein Kampf in mir statt. ich bin so hin und her gerissen zwischen so vielen dingen. wie ich schon bereits erwähnt hatte bin ich halb deutsch halb marokkanisch (arabisch) zwei sehr unterschiedliche kulturen. ich lebe in deutschland bin oft in marokko und wurde teils islamisch erzogen. meine mutter ist ein sehr strenger und instabiler charakter, mein vater ist eher ruhig. dazu kommt meine schon fast bessessenheit von japan! seit jahren verschlinge ich jedes buch über dieses land und lerne die sprache . vor kurzem war ich zum ersten mal dort für 3 wochen. es kommt mir vor wie ein traum. ich habe so schrecklich fernweh.. auch nach dubai ( ich habe dort ein halbes jahr gelebt) dort hatte ich sehr gute freunde und fühlte mich wohl. in japan wollte ich am liebsten für immer bleiben ,... ich habe endlich mal lebendig gefühlt! jetzt bin ich wieder hier,.. nach nur kurzer zeit habe ich paar freunde enttäuscht und probleme damit aus dem haus zu gehen. ich verbringe den tag damit zu spielen (viedeo spiele) oder zu zeichnen. manchmal arbeite ich bei meinem papa in der arbeit. meine eltern wollen sich bald trennen aber ich will eigentlich nur meine eigene wohnung und eine katze. ich hatte noch keine feste beziehung über eine woche bis auf meinen ersten freuns mit 16 , es war eine schlimme trennung nach 2 monaten. als kind hatte ich kaum freizeit und hab viele hobbies die ich zu hause machen kann. ablenkung?
ich hatte mit 17 eine schreckliche erfahrung mit übersinnlichem... zu dieser zeit habe ich intensiv über religion nachgedacht. Christentum/Islam/ Buddismus. bis heute ist mir alles noch ein rätsel und es macht mich manchmal fertig. ich weiß dass ich keine weltbewegenden probleme habe. mir geht es eigentlich gut aber wiso kann ich nicht einfsch glücklich sein? wiso werde ich immer rausgerissen ... wiso habe ich so probleme mich zu binden? wiso will ich darüber so dringend reden... ich fühle mich als würde ich explodieren es ist so schwer für mich an meine vergangenheit zu denken! das meiste habe ich vergessen. meine erinnerung an japan schwindet immer mehr an meine schulzeit erinner ich mich fast gar nicht mehr. ich weiß dass es nicht normal ist... wie kann ich das ändern?
Sonja Huber
Liebe Dani

Woher kommt Deine besondere Affinität zu Japan ?
Was verbirgt sich genau hinter Deiner schrecklichen Erfahrung mit Übersinnlichem ?
Vielleicht gibt es da einen Zusammenhang (Wiedergeburt ?)
Für welches Studium hast Du Dich entschieden ?
Wird Dein Studienplatz in einer anderen Stadt sein, so dass sich der eigene Hausstand ohnehin ganz automatisch ergibt ?

Du siehst, da sind noch Fragen offen, um Deine Situation besser begreifen zu können. Auf jeden Fall hast Du Recht damit, wenn Du sagst, Du bist etwas zerrissen. So wie Du schreibst, hämmern zu viele Gedanken vielleicht etwas unstrukturiert gleichzeitig auf Dich ein, und es würde Dir helfen, etwas mehr innere Ruhe zu finden, Dich mehr zu konzentrieren, so, wie man es z.B. beim autogenen Training lernen kann. Die Volkshochschulen bieten solche Abendkurse sehr kostengünstig an.

Aber beantworte mir ruhig mal meine Fragen.

Gruß
Sonja
Ratsuchende(r)
Liebe Sonja,
Vielen Dank für deine Antwort. Ich war wirklich sehr aufgewühlt an dem Abend. Ich war gestern bei einem chinesischen Arzt den meine Mutter gut kennt. Ich bekam dort eine Massage und eine Akupunktur zur Entspannung. Das hat mir geholfen mich ein wenig zu lockern. Aber die Fragen bleiben natürlich trotzdem in meinem Kopf.
Also nun zu deinen Fragen:
Ich vermute diese Affinität kommt daher, da ich zu meiner Schulzeit (ab der 5. Klasse) sehr sehr wenig Freizeit hatte. Ich kam von der Schule durfte dann während dem Mittagessen Fern schauen und danach gings los mit lernen, lernen, Nachhilfe, lernen. An sich nichts besonderes bloß ging das bis zur 9. Klasse so. Ich hatte wirklich jeden Tag mind 2 Stunden Nachhilfe ( auch am Wochenende , bis zu 4 stunden) in vielen Fächern. Natürlich war das zu viel für mich und meine Noten wurden nie besser... dann gab es immer mächtig Ärger zu Hause. Verbunden mit Hausarrest. Naja und da ich den ganzen Tag nichts zu tun hatte fing ich an mich intensiv mit Mangas ( jap. Comic) zu beschäftigen. Ich selbst bin ein sehr kreativer Mensch und das war meine Art meine Gefühle zu verarbeiten. Ich zeichnete und las und schaute im Fernsehen jeden Tag meine Anime Folge. Sie waren/sind meine Welt. Als ich älter wurde fing ich an mich über das Land , die Sprache und die Geschichte zu interessieren. Ich brachte mir die Sprache neben der Schule selber bei. Seit ich also so um die 14/15 war hatte ich eine sehr enge Beziehung zu diesem Land. Sie erinnern sich bestimmt an das Erdbeben vor ein paar Jahren? Ich konnte meine Eltern nach Jahren überzeugen dort hinzufliegen , der Flug wäre 2 Wochen nach dem Erdbeben gewesen. Das war ein großer Schock für mich. Mein Ziel mein Traum war von einer Sekunde auf die andere geplatzt... dazu kam auch noch das Atomkraftwerk. Meine Eltern sagten mir ich könnte niemals wieder dort hin.. die nächsten Monate waren schlimm. Ich war völlig neben mir. Ich konnte nicht darüber reden oder denken. Mein trost waren wieder Animes und Spiele.
Darüber hinaus kam mir schon oft die Idee von Wiedergeburt! Ich merke es wenn ich die Sprache höre oder in Büchern über Orte lese. Sie kommen mir so vertraut vor.!
Nun zu meiner Erfahrung... ich muss dazu sagen es hat sehr früh angefangen und es ist bis heute ein Teil von mir. Zu meiner Grundschulzeit kannte ich zwei Mädchen in meiner Straße ..wir waren sehr oft im Wald unterwegs und spielten dass wir Hexen seien die einen Auftrag haben. Nunja als Kind war das alles sehr aufregend aber wir hatten wirklich ein paar sehr interessante Dinge in userem Besitz. Ich habe heute noch Aufzeichnungen von Hexen Sprüchen und Tränken udn Zetteln die wir gefunden haben in einer fremden Sprache. Ich habe sogar noch ein Talismann mit einem Schutzzauber. Ich kann mcih an eine Vase erinnern die uns Anweisungen gegeben hat . aber das ist nicht das eigentlich schlimme. Es war eben ein Spiel . Als ich dann im Gymnasium war hatte ich anfangs eine sehr schwere Zeit. Ich wurde gemobbt und konnte mich nicht richtig integrieren. Ich war das kleine hässliche Entlein. Ich wollte mich bei den Mädchen in der Klasse beweisen und schlug vor Gläserrücken zu spielen. Wir waren bei einer Freundin von mir und fingen an. Nach und nach bekamen die Mädchen angst und hörten auf, da es funktionierte und wir mit ihren verstorbenen Großeltern sprachen. Bis nur noch ich und eine Freundin übrig waren. Wir hatten keine Angst sondern waren fasziniert. Also trafen wir uns immer öfters zu solchen Seancen. Es ging so weit dass die "Geister" Lichter an und aus schalten konnten , Dinge bewegten und elektronische Geräte beeinflussten. Anfangs waren es gute Geister. Bis sie uns drohten und einen Art Packt schließen wollten. Ich informierte mich eine zeit lang sehr über diese Wesen im Internet und in Büchern . Ich wusste also dass es in die falsche Richtung ging. Aber es war zu spät, meine Freundin fing an verrückte Dinge zu sehen und in die Zukunft zu sehen. Ich konnte es nie wirklich glauben. Bis zu dem Tag als das Erdbeben kam und mir einfiel dass sie das Datum vor ein paar Wochen erst voraussagte. Ich machte mir Sorgen um sie und wir suchten Hilfe bei einem professionellem Medium. Er wollte uns jedoch nicht sprechen und schickte und weg. Zu dieser Zeit hatte ich schreckliche Albträume und Schlafstörungen. Ich wusste nicht was ich glauben sollte und wer mir helfen könnte. In diesen Momenten fühlte ich mich wahnsinnig machtlos. Ich suchte die nähe zu Gott. Jedoch wusste ich nicht welchen,.. ich kannte gläubige Christen die mir von Wundern erzählten und genauso viele gläubige Muslime die genau das gleiche erzählten. Ich wusste nicht weiter und weinte jede Nacht und flehte nach einer art Erleuchtung. Kurze zeit später sind wir nach Dubai gezogen und die Geister ließen mich in ruhe.
Sie glauben mir wahrscheinlich nicht , ich kann es ja selber kaum glauben ich kann ihnen nur sagen was ich erlebt und gesehen habe. Es ist eine Welt die wir nicht verstehen sollen.
Ich konnte zwar danach einigermaßen damit abschließen, aber die Vergangenheit holt einen immer mal wieder ein. Und ich weiß immer noch nicht was ich davon halten soll. Das Leben ist ein einziger Widerspruch. Selbst die Physik.
Ich habe mich für eine private Hochschule in München entschieden der Studiengang ist international Management und Marketing . ich hoffe dass es mich weiter bringt!
In meiner Familie war es schon immer so dass sich alles von heute auf Morgen ändern kann. Ich will jetzt erst mal hier bleiben und versuchen mein eigenes Leben zu führen. Bloß ist das nicht so einfach da ich eine jüngere Schwester hat und meine Eltern vor einer Scheidung stehen. Ich kann mich weder einmischen noch raushalten. Das wird noch was

ich hoffe es macht Ihnen keine zu großen Umstände , da ich so einen langen Text geschrieben habe. Aber um meine Situation zu verstehen müssen sie ja meine Vergangenheit kennen. ich habe ihnen einen kleinen Einblick gegeben. Was soll ich tun?

Gruß, Dani
Sonja Huber
Liebe Dani
dass Dein Text etwas länglich ist, ist völlig in Ordnung, das gehört dazu. Ja, Dani, ich glaube Dir, was Du da schreibst über die Seancen, ich sehe keinen Grund, dass Du mich bewusst belügen solltest.

Zwar hat unsere Vergangenheit wirklich einen großen Einfluss auf uns und auf unseren Charakter, das hat viel zu tun mit dem Unbewussten, aber wir sollten uns davon auch nicht irre machen lassen. Gerade in Deinem Alter gilt es, nach vorne zu schauen und manchmal auch Vergangenes abzuschütteln. Im Moment scheint mir die Trennung und der Streit der Eltern eine Belastung für alle zu sein. Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, Ihr Kinder solltet versuchen, Euch da heraus zu halten, keine Partei zu ergreifen, lieber auf Euer Zimmer verschwinden, wenn es unten knallt.
Es könnte sein, dass Eure Eltern Euren Rückzug bemerken und verstehen, was sie Euch damit antun, was hoffentlich zu Vernunft und Umdenken führen wird. Seid bitte geduldig mit Euren Eltern, was die jetzt durchmachen, das ist kein Spaß für sie.
Dann kam mir noch der Gedanke, ob Deine Berufswahl wirklich zu Dir passt?
Du weißt, dass die Wahl des Berufes eine sehr wichtige Weichenstellung für Dein weiteres Leben ist. Sie entscheidet maßgeblich mit darüber, ob Du ein glücklicher oder unglücklicher Mensch werden wirst, denn täglich 8 Stunden mit etwas zu verbringen, das man am Ende nicht mag, das ist ein Stress.
Internationales Managing und Marketing, da kann man sicher viel Geld verdienen.
Vielleicht magst Du mir noch erklären, warum Du Deine Berufswahl doch für absolut richtig hälst ?

Gruß
Sonja

Ihr(e) Berater(in)

Sonja Huber
Möchtest du auch eine kostenlose, schriftliche Beratung? Psychologische Beratung kostenlos nutzen
Oder möchtest du lieber anrufen?
Tel.: 09001 - 445 400 195
ODER wähle einen Berater von dieser Liste
1,79 € / Min. (mobil höher)
Oder ohne 0900 ab 1,20€/Min. auf Festnetz anrufen
(empfohlen wenn du vom Handy anrufst):