Das Sorgentelefon

kompetente Lebensberatung und psychologische Beratung

1,79 € / Min. (mobil höher)
min. 1 Berater telefonisch verfügbar!
kostenfrei
derzeit nicht möglich
Das Sorgentelefon ist ein Dienst für psychologische Beratung mit ausgebildeten und qualifizierten Beratern. Eine neutrale Stimme zeigt oft neue Lösungen. Lass dir Mut machen, dich stärken und dir neue Wege aufzeigen. Du hast es dir verdient, dass dir jemand zuhört. Genau in diesem Augenblick stehen ein einfühlsame Berater bereit.

Ich habe vor vier Tagen einen Space-Cake gegessen und meine Hände und Füße kribblen immer noch

aus unserer kostenlosen, öffentlichen Beratung
veröffentlicht am 10.02.16

Ursprungsanfrage
Hallo!
Ich war mit einer Freundin in Holland auf Urlaub und trotz aller Warnungen waren wir so dumm und haben ein Space-Cake (sehr hoher Cannabis Anteil) in einem Coffeeshop konsumiert (meine Eltern hatten mich vorgewarnt und ich habe ihnen versprochen, vorsichtig zu sein, aber meine Freundin hat mich überredet gleich einen ganzen Muffin zu essen) und danach dummerweise einen Kaffee getrunken (ich habe nachgelesen, dass THC und Koffein sich äußerst schlecht vertragen). Nun ja, es war das erste Mal, dass ich Drogen konsumiert habe und ich habe es auch nicht wieder vor, denn nach etwa zwei Stunden ging der Rausch los und ich kann behaupten, dass die nächsten paar Stunden die schlimmsten meines Lebens waren. Ich habe zum Glück weniger gegessen, als meine Freundin und war bei Bewusstsein, hatte keine Halluzinationen und konnte mich auch bewegen und wir gingen sofort ins Hotel zurück, als wir merkten, dass die Wirkung voll eingesetzt hat - wir legten uns hin und meine Freundin schlief auch immer wieder kurz, aber ich litt unter schrecklichem Herzrasen, mein Mund- und Nasenraum waren staubtrocken und ich hatte das Gefühl, nicht atmen zu können. Ich telefonierte mit einer Freundin, welche mir riet, mich einfach hinzulegen und irgendwann schlief ich wirklich ein.

Der nächste Morgen war sehr anstrengend und wir verbrachten den halben Tag im Hotelzimmer, bis wir am Abend endlich wieder "nur" müde waren. Ich bemerkte allerdings, dass meine Arme und meine Beine seltsam kribbelten und dachte mir, dass das wohl von selber aufhören würde.
Vor zwei Tagen, an unserem letzten Tag, war das Kribbeln fast weg und ich ignorierte das letzte Bisschen, da ich dachte, es würde wohl nach 48 Stunden vergangen sein.

Gestern fuhren wir wieder nach Hause und das Gefühl in Händen und Füßen ist wieder schlimmer geworden; es fühlt sich so an, als würden sie gleich einschlafen, sie prickeln und manchmal habe ich kaum Gefühl in den Füßen und Fingern und ich habe Angst, dass das Kribbeln womöglich nicht mehr weggeht oder ich das Gefühl in Händen und Füßen ganz verlieren könnte oder dass es für immer bleiben wird bzw. dass ich Medikamente etc. nehmen muss.

Ich habe schon recherchiert, aber es scheint niemanden zu geben, der vier Tage nachher noch immer Taubheits-/kribbelnde Gefühle in Armen und Beinen hat.

Ich mache mir riesige Sorgen und traue mich nicht, mit jemanden zu sprechen, vielleicht könnt ihr mir ja helfen!
Marion Lampert-Gruber
Hallo, vielen Dank für deine Anfrage und dein Vertrauen!

Im Internet zu recherchieren ist immer so eine Sache: Entweder man findet nicht das Passende oder es wird gleich ein Drama draus. Natürlich können das noch Entzugserscheinungen sein, doch wenn das Kribbeln einfach nicht aufhört, dann ist der Weg zum Arzt unbedingt dran. Das waren doch schon ganz heftige Reaktionen, die du hier beschreibst. Jeder Arzt hat Schweigepflicht, darauf kannst du dich berufen! Was du selbst auf jeden Fall für deinen Körper tun kannst, ist viel Wasser trinken. Das hilft den Synapsen im Gehirn und deinen Nieren beim Ausspülen.

Davon mal ganz unabhängig: Okay, deine Eltern haben dich gewarnt und du hast dich trotzdem überreden lassen. Die Konsequenzen trägst du gerade selbst und du weißt jetzt für die Zukunft Bescheid. Das ist aus Sicht deiner Eltern vielleicht ein Fehler, aber durchaus zu verzeihen, oder? Deine Gesundheit sollte jetzt im Vordergrund stehen und ein offenes Wort hilft dir, mit der Sache wirklich abschließen zu können. Möglicherweise sind deine Eltern erst aufgeregt, aber später werden sie doch froh sein, dass du dich ihnen anvertraut hast.

Soweit meine erste Einschätzung. Ich weiß nicht wie alt du bist, aber es ist eben so eine Lernaufgabe auf dem Weg zum erwachsen werden, sich nicht gegen seine innere Überzeugung zu etwas überreden zu lassen. So gesehen, kann diese Erfahrung dich in Zukunft vor Schlimmerem bewahren.

Ich hoffe, ich konnte dich ein wenig ermutigen, den nächsten Schritt zu tun. Falls du noch Bedenken oder Fragen hast, kannst du dich gerne weiter an mich wenden.

Herzliche Grüße
Marion Lampert-Gruber

Ihr(e) Berater(in)

Marion Lampert-Gruber

Tel. 09001 - 445 401 376 (1,79 € / Min. (mobil höher)); Der kostenfreien Ansage folgen, bei Aufforderung die Berater-Nummer 118 eingeben.

Möchtest du auch eine kostenlose, schriftliche Beratung? Psychologische Beratung kostenlos nutzen
Oder möchtest du lieber anrufen?
Tel.: 09001 - 445 400 376
ODER wähle einen Berater von dieser Liste
1,79 € / Min. (mobil höher)
Oder ohne 0900 ab 1,20€/Min. auf Festnetz anrufen
(empfohlen wenn du vom Handy anrufst):