Das Sorgentelefon

kompetente Lebensberatung und psychologische Beratung

1,79 € / Min. (mobil höher)
4 Berater telefonisch verfügbar!
kostenfrei
derzeit nicht möglich
Das Sorgentelefon ist ein Dienst für psychologische Beratung mit ausgebildeten und qualifizierten Beratern. Eine neutrale Stimme zeigt oft neue Lösungen. Lass dir Mut machen, dich stärken und dir neue Wege aufzeigen. Du hast es dir verdient, dass dir jemand zuhört. Genau in diesem Augenblick stehen 4 einfühlsame Berater bereit.

Ich habe dauerhaft Angst und komme mit meinen Eltern nicht zurecht

aus unserer kostenlosen, öffentlichen Beratung
veröffentlicht am 24.02.16

Ursprungsanfrage
Hallo.
Ich brauche dringend Hilfe. Ich bin ein Mädchen, 13 Jahre alt und komme aus Bayern.
Bei meinem Problem geht es um viele Dinge gleichzeitig:
Ich habe dauerhaft Angst, dass mir etwas passiert oder mir jemand weh tut. Ich fühle mich nirgendwo mehr wohl.
Ich hasse meine Eltern aus unerklärlichen Gründen und meine Eltern behandeln mich, als wäre ich nicht ihr eigenes Kind. Das sind zur Zeit meine zwei größten Probleme. Ich hoffe, dass Sie mir helfen können.
Anonym
Anne Sievers
Hallo,
einerseits gibt es in deinem Alter viele Ungereimtheiten, auch dass man seine Eltern hasst oder misstrauisch gegen sie ist, gehört dazu.
Andererseits solltest du deine Angst ernst nehmen. Gibt es etwas, wo du sagst, da ist dir wirklich mal was Schlimmes passiert und danach fing diese Angst an?
Hat, dass du dich nirgendwo mehr wohl fühlst, mit anderen Menschen zu tun, die dich vielleicht enttäuscht haben?
Auf alle Fälle solltest du deine Probleme mit deinen Eltern besprechen. Möglichst in Ruhe, ohne wütend zu werden, das fördert das Verständnis füreinander.
Manchmal ist alles nur ein Missverständnis und dir fehlte einfach mal jemand, der Verständnis hat, wo du dich aussprechen kannst.
Wenn die Angst nicht weggeht, brauchst du vielleicht mal psychologische Hilfe.
Gerne kannst du mir wieder schreiben.
Liebe Grüße
Anne Sievers
Ratsuchende(r)
Hallo.
Ich habe meinen Großcousin vor einem dreiviertel Jahr verloren. Ich habe ihm vertraut, seitdem habe ich keinen mehr vertraut. Aber ich hab im letzten Schuljahr eine neue Lehrerin kennengelernt. Sie hat mir bei einer sehr schwierigen Sache in der Schule geholfen. Ich fühle mich irgendwie zu ihr hingezogen, so, als könnte ich mit ihr über alles reden. Ich weiß nicht, wie ich mit der Situation umgehen soll.
Anne Sievers
Danke für deine Antwort. Ja, es ist möglich, dass dieser große Einschnitt in deinem Leben, deinen Großcousin verloren zu haben, mit deinen Ängsten zusammenhängt.
Diese Lehrerin ist sicher die richtige Ansprechpartnerin für dich. Erzähle ihr (vielleicht fragst du sie in der Pause mal, wann sie etwas Zeit für dich hat) von deinen Sorgen, so wie du sie hier beschrieben hast. Selbst wenn sie dir nicht direkt weiterhelfen kann, weiß sie bestimmt jemanden, an den du dich wenden kannst.
Es ist wichtig, dass du dich aussprichst und nach einer Lösung suchst. Den ersten Schritt hast du ja schon getan und uns eine Mail geschrieben.
Es ist hier völlig anonym, ich sehe weder deine Telefonnummer noch deine Mail-Adresse. Falls du noch mehr über dich schreiben willst, kannst du es gerne tun.
LG
Anne Sievers
Ratsuchende(r)
Hallo.
Meine Lehrerin weiß bereits, dass ich in den letzten Jahren vier Familienmitglieder verloren habe. Bei mir zu Hause gab es öfter Schwierigkeiten und da bin ich einmal weggelaufen. Ich hab mich in der Schule versteckt, weil ich nicht wusste, wo ich hin gehen soll. Ich bin daher zwei Mädchen aus der Parallelklasse über den Weg gelaufen, die beiden wussten Bescheid, da ich um diese Zeit normal gemeinsam mit ihnen Unterricht gehabt hätte. Sie haben daraufhin dem nächsten Lehrer, der in meiner Klasse unterrichtet hat, Bescheid gesagt und haben nach mir gesucht. Die haben mich dann leider auch gefunden. Ich wollte nicht raus kommen und hab mich in meinem Versteck eingeschlossen, aber ich musste nach einiger Zeit raus kommen, weil ich nur noch ganz schwer atmen konnte.
Sie hat mir danach geholfen, als die Polizei mit mir reden wollte und meine Eltern da waren. Ich wollte ihr schon mal sagen, wie sehr ich ihr vertraue, aber ich hab mich nicht getraut.
Mfg Katharina
Anne Sievers
Hallo,
da hast du aber schon viel Trauriges erlebt als so junger Mensch.
Was du über deine Lehrerin erzählst, bestärkt mich noch mehr, dass es richtig ist, wenn du sie um Hilfe bittest. Dann weiß sie ja auch schon Wichtiges über dich und dein Leben.
Ich wünsche dir alles Gute!
Anne Sievers

Ihr(e) Berater(in)

Anne Sievers

Tel. 09001 - 445 401 318 (1,79 € / Min. (mobil höher)); Der kostenfreien Ansage folgen, bei Aufforderung die Berater-Nummer 121 eingeben.

Möchtest du auch eine kostenlose, schriftliche Beratung? Psychologische Beratung kostenlos nutzen
Oder möchtest du lieber anrufen?
Tel.: 09001 - 445 400 318
ODER wähle einen Berater von dieser Liste
1,79 € / Min. (mobil höher)
Oder ohne 0900 ab 1,20€/Min. auf Festnetz anrufen
(empfohlen wenn du vom Handy anrufst):