Das Sorgentelefon

kompetente Lebensberatung und psychologische Beratung

1,79 € / Min. (mobil höher)
min. 1 Berater telefonisch verfügbar!
kostenfrei
derzeit nicht möglich
Das Sorgentelefon ist ein Dienst für psychologische Beratung mit ausgebildeten und qualifizierten Beratern. Eine neutrale Stimme zeigt oft neue Lösungen. Lass dir Mut machen, dich stärken und dir neue Wege aufzeigen. Du hast es dir verdient, dass dir jemand zuhört. Genau in diesem Augenblick stehen ein einfühlsame Berater bereit.

Ich bin schwanger und habe eine Zwangsstörung

aus unserer kostenlosen, öffentlichen Beratung
veröffentlicht am 09.03.16

Ursprungsanfrage
Guten Abend,
ich habe eine Zwangsstörung und bin in der 6. Woche schwanger. Ich bin schon seit zwei Jahren in Therapie, nahm Sertralin. Therapie an sich hilft nur wenig. Mit Sertralin war es besser, ich habe es aber abgesetzt. Früher hatte ich Angst, mich mit irgendetwas anzustecken. Dann kam die Angst dazu, dass ich meinen Mann betrügen könnte, würde mich aber im Nachhinein dran nicht mehr erinnern. Oder ich werde mit dem Auto jemanden überfahren und dies nicht merken. Nun kam ein neuer Zwangsgedanke hinzu: Mein Kind ist nicht von meinem Mann. Ich war 5 Tage vor dem Eisprung beim Frauenarzt und er hat mich auf dem Sessel unterrsucht. Ich habe mir eingebildet, er hätte die Zange von der Vorpatientin bei mir eingesetzt. Diese konnte vor dem Termin ungeschützten Geschlechtsverkehr gehabt haben und so gelang das "fremde" Sperma in meine Scheide. Ein völlig unsinniger Gedanke, der mir das Leben vergiftet. Ich habe sogar an Abtreibung gedacht und hasse mich selbst dafür... Das ist meine erste Schwangerschaft, wir wollen dieses Kind. Aber ich muss sagen, dass der Arzt echt komisch ist - er trägt bei der Untersuchung keine Handschuhe (Ultraschall oder Untersuchung mittels Zange) Das macht mir natürlich noch mehr Angst... Bitte erklärt mir, ob meine Ängste berechtigt sind. Kann Sperma an der Zange etwa 3-5 Minuten "überleben" und befruchtungsfaehig sein? Ich schaffe es leider nicht alleine... Bitte um Hilfe.
Juliane
Guten Tag,
in den Hygienestandards für eine Arztpraxis ist es oberstes Gebot Instrumente jeweils nur für einen Patienten zu verwenden. Deshalb ist nicht möglich, dass Sie durch den Besuch bei Ihrem Frauenarzt schwanger geworden sind. Da kann ich Sie beruhigen.
Wie geht es Ihnen denn emotional mit dieser Schwangerschaft? Hatten Sie sich schon einmal ein Kind gewünscht?
Sie sollten sich dringend mit Ihrem Therapeuten in Verbindung setzen, um die weitere Medikation zu besprechen, damit die Entwicklung des Kindes nicht nachhaltig gestört ist, es Ihnen aber trotzdem gut gehen kann.
Das ist jetzt der erste Schritt, bevor Sie sich über die weitere Zukunft Gedanken machen.
Ich hoffe Ihnen vorerst weitergeholfen zu haben. Gern können Sie mich persönlich oder einen anderen Mitarbeiter unseres Team wieder kontaktieren.
Bis dahin verbleibe ich mit den besten Grüßen,
Beraterin Juliane

Ihr(e) Berater(in)

Juliane

Tel. 09001 - 445 401 092 (1,79 € / Min. (mobil höher)); Der kostenfreien Ansage folgen, bei Aufforderung die Berater-Nummer 103 eingeben.

Möchtest du auch eine kostenlose, schriftliche Beratung? Psychologische Beratung kostenlos nutzen
Oder möchtest du lieber anrufen?
Tel.: 09001 - 445 400 092
ODER wähle einen Berater von dieser Liste
1,79 € / Min. (mobil höher)
Oder ohne 0900 ab 1,20€/Min. auf Festnetz anrufen
(empfohlen wenn du vom Handy anrufst):