Das Sorgentelefon

kompetente Lebensberatung und psychologische Beratung

1,79 € / Min. (mobil höher)
2 Berater telefonisch verfügbar!
kostenfrei
derzeit nicht möglich
Das Sorgentelefon ist ein Dienst für psychologische Beratung mit ausgebildeten und qualifizierten Beratern. Eine neutrale Stimme zeigt oft neue Lösungen. Lass dir Mut machen, dich stärken und dir neue Wege aufzeigen. Du hast es dir verdient, dass dir jemand zuhört. Genau in diesem Augenblick stehen 2 einfühlsame Berater bereit.

Familienprobleme durch Streit

aus unserer kostenlosen, öffentlichen Beratung
veröffentlicht am 11.3.2015

Ursprungsanfrage
Hallo.
Mein Name ist Florian (16) und habe ich habe Familienprobleme. Es fing vor 3 Jahren an nur war es da noch nicht so wie heute und damals dachte ich es wäre nur eine Phase meiner Mutter...
Aber Heute hab ich die Nase voll. Ständig streitet sie sich mit meiner Oma dass sie an allem Schuld ist, beispielsweise an ihrer Scheidung, einfach alles, was ihr schlimmes widerfahren ist schiebt sie auf meine Oma. Dazu leide ich noch drunter, das ist alles so kompliziert und eine sehr verzwickte Sache dazu habe ich noch eine Freundin und meine Freundin ist schon sehr genervt vom verhalten meiner Mutter...
Könnten sie mir vielleicht paar Adressen geben in der Umgebung von Koblenz oder Boppard wo ich mit jemandem damit reden könnte weil es ist einfach sehr sehr sehr viel zu schreiben und dazu gibt es noch tausende Hintergrundgeschichten die eine rolle spielen. DANKE für Ihre Hilfe im Voraus.
Juliane
Lieber Florian,
vielen Dank für das Vertrauen in das Team des Sorgentelefon. Ihre Situation scheint etwas "festgefahren". Ist ein klärendes Gespräch mit Ihrer Mutter gar nicht mehr möglich? Dies sollte natürlich mit gegenseitigem Respekt und ohne Vorwürfe geschehen. Sicher hat Ihre Mutter eine Trennung, die von Ihrem Vater, nicht verarbeitet.
Wie stehen Sie denn, in der derzeitigen Situation, zu Ihrer Oma?
Über Probleme schreiben hilft in vielen Fällen noch besser als Reden, weil der Betroffene sich genauer überlegt was er niederschreibt. In diesem Denkprozess entstehen manchmal Lösungen oder deren Ansätze wie von selbst.
Wie haben Sie sich Gespräche über Ihre Situation vorgestellt? Meinen Sie es würde Ihnen eine Gesprächstherapie helfen? Sicherlich müsste dann Ihre Mutter mit einbezogen werden, damit sie die Möglichkeit der Äußerung erhält. Eine Familientherapie wäre in diesem Falle angezeigt. Diese werden in vielen Familienzentren angeboten.
Warum sehen Sie erst jetzt die Möglichkeit einer Bewältigung der Probleme? Wenn Sie Hilfe finden, dann gilt das ja nicht für Ihre Mutter. Das weitere Zusammenleben wäre davon nicht unmittelbar betroffen. Sie könnten allerdings dadurch an Stärke und Kompetenz gewinnen.
Vielleicht geben Sie mir noch ein paar Informationen wie solch ein Gespräch aussehen könnte?
Ich hoffe Ihnen vorerst weitergeholfen zu haben. Gern können Sie mich jederzeit wieder kontaktieren, wenn Sie eine beratende Begleitung wünschen.
Bis dahin verbleibe ich mit besten Grüßen,
Beraterin Juliane
Ratsuchende(r)
Meine Mutter hat von meiner Aktion mitbekommen und die e mail gesehen da hab ich ihr gesagt das ich mir Hilfe geholt habe weil ich es nicht mehr aushalte und sie hatten recht mit der Trennung sie hat eine hinter sich das war vor ca. 8 Jahren .. und als ich ihr sagte das es das sein könnte dieses nicht verarbeiten von der scheidung ist sie abgehauen ..
Juliane
Lieber Florian,
die Situation zeigt, dass Sie bei Ihrer Mutter einen wunden Punkt getroffen haben. Sie braucht jetzt sicher etwas Zeit und Ruhe um über einiges nachdenken zu können. Ich empfehle Ihnen Ihrer Mutter diese Zeit zu geben. Sie wird sicherlich von selbst auf Sie zukommen. Sie sollten sich überlegen wie Sie dann auf sie zugehen wollen. Ich empfehle Ihnen eine offene Art.
War die Trennung vor 8 Jahren jene von Ihrem Vater, oder war das ein anderer Partner?
Was könnte denn die Situation vor 3 Jahren ausgelöst haben? Wie ging es ihr denn vorher? Die Trennung ist ja schon 8 Jahre her, wie ist sie denn danach damit umgegangen?
Ich hoffe, dass es Ihrer Mutter den Umständen entsprechend gut geht und sie sich bald meldet.
Beste Grüße,
Beraterin Juliane
Ratsuchende(r)
hallo..
ich bin es wieder ..ich habe heute nach der schule ein sozusagen Therapeuten angesprochen .. der Leute in solchen Fällen hilft ..weil ich habe echt keine lust mehr in so einem Chaos weiter zu leben .. durch den ganzen stress habe ich schon stress mit meiner Freundin ..und bin sie so zu sagen dadurch am verlieren ..und ich will sie nicht verlieren .. sie bedeutet mir so viel ..
Juliane
Lieber Florian,
ich hoffe Ihre Mutter ist wieder wohlbehalten zu Hause angekommen!
Welcher ist denn der "sozusagen Therapeut" ? Ein Schulsozialarbeiter? Es ist eine gute Idee sich Hilfe zu suchen. Konnten Sie mit Ihrer Mutter schon sprechen?
Was den Therapeuten angeht, so sollten Sie unbedingt darauf achten, dass es entweder eine kostenfreie Variante ist oder von der Krankenkasse bezahlt wird. Es könnte sonst sehr teuer, und unter Umständen auch unwirksam sein. Sie sind noch nicht geschäftsfähig und können somit keine Verträge eingehen. Nicht, dass dann das nächste "Drama" ins Haus steht.
Wann hätten Sie denn den ersten Termin?
Beste Grüße,
Beraterin Juliane
Ratsuchende(r)
Ja sie ist wieder da heim und es geht ihr ''gut''. Der Therapeut ist ein bekannter von uns und wird von der Krankenkasse bezahlt den Termin weiß ich allerdings noch nicht genau nur in der nächsten Woche halt .. und ich hab noch eine zusätzliche frage bezüglich meiner Freundin .. ich kann es iwie nicht mehr ich liebe sie zwar noch aber ich kann es nicht mehr weiter führen sie vertraut mir nicht mehr .. weil ich sie in der Vergangenheit paar mal angelogen habe .. und jetzt sag ich aber Immer die Wahrheit und sie glaubt mir aber nicht sie glaubt ich habe hier eine andere weil es eine fernbeziehung ist .. und wenn ich sage wie schlecht es mir gerade geht und ich nicht mehr kann sagt sie ... ja ich hab eine viel schlimmere Vergangenheit was auch stimmt aber sie ist trotzdem immer für mich da und hat mich noch nie angelogen ..und das macht sie mir als Vorwurf .. sie hat auch noch eine Krankheit die nicht heilbar ist .. und ich kann es einfach nicht ich habe so viel Probleme und kann nicht mehr .. ich will Schluss machen weil es einerseits besser ist anderer seits auch nicht .. was soll ich machen .. wenn ich auch Schluss machen will sagt sie das sie sich umbringen will weil ihr leben so oder so schon sehr schlimm ist und sie sich dann halt umbringt .. wie bring ich ihr das am besten bei das ich nicht mehr kann .. ohne das sie sich umbringt oder iwas .. ich möchte sie auch nicht verlieren ..ich liebe sie aber ich packe es nicht mehr .. das wird mir alles zu viel ..
Juliane
Lieber Florian,
konnten Sie mit Ihrer Mutter inzwischen ein Gespräch führen?
Offenbar haben Sie noch weitere Punkte in Ihrem Leben unter denen Sie momentan leiden. Deshalb ist es gut, dass Sie sich mit einem Therapeuten unterhalten wollen.
Auch Ihre Freundin hat in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gemacht? Wenn Sie sie lieben sollten Sie gemeinsam einen Weg finden diese zu überwinden. Die Vergangenheit ist zwar wichtig, jedoch sollte diese nicht zu viel Platz in der gegenwärtigen Beziehung finden. Sicher wird Ihre Freundin, und somit auch Ihre Beziehung, ebenfalls von den therapeutischen Gesprächen profitieren. Ein klärendes Gespräch mit Ihrer Freundin ist sicher hilfreich, damit sie weiß wie Sie sich fühlen. In der Zeit, in der Sie nicht zusammen sind, sollten Sie intensiv nachdenken welche Punkte zu verändern sind. Wie oft sehen Sie Ihre Freundin eigentlich?
Vielleicht ist auch die Fernbeziehung ein Problem für Sie beide.
Beste Grüße,
Beraterin Juliane
Ratsuchende(r)
Ja mit meiner Mutter konnte ich mittlerweile reden aber nicht über das Thema .. sie tut unwissend und fragt sich was hier denn los ist denn sie weiß von nicht also was hier so schlimm ist .. meine Freundin seh ich nur immer in den Ferien da sie 400 km weg wohnt .. sie war auch in einer Therapie nur da wurde ihr gesagt das ihre Probleme immer sie verfolgen werden zb träume aber das glaub ich nicht jedes problem kann man doch verarbeiten doch es brauch seine zeit ... wie kann ich auch ihr vertrauen wieder gewinnen ..ich weiß nicht mehr wie .. seit der einen etwas häufigeren lüge .. vertraut sie mir kein stück ..sie versucht es aber sie kann es nicht .. aber ich sag seit dieser Sache immer nur noch die Wahrheit .. aber sie glaubt mir immer noch nicht .. auch wenn ich ihr ein vild zeige das ich das gerade wirklich mache glaubt sis mir nicht ...und sie denkt ich hätte hier eine andere Freundin das ich sie betrüge .. doch das tu ich nicht so bin ich nicht .. ich seh es ein das ich Fehler gemacht habe und es scheiße von mir war aber .. ich will mich besser .. doch wenn sie mir nicht glaubt dann kann ich nicht mehr das macht mich traurig und deprimiert mich zu tiefste .. und dann werde ich halt ungenießbar sag ich mal .. weil es für mich eine schwere Unterstellung ist das ich fremd gehe .. klar kann ich versteh das sehr eifersüchtig ist weil sie oft verletzt würde doch ich mache so was nicht ...
Juliane
Lieber Florian,
wie Sie bereits geschrieben haben braucht ein sogenannter Neuanfang Zeit. Ihre Lügen vor einiger Zeit waren es sicher nicht wert, dass Sie jetzt so darunter leiden müssen. Sicher ist auch die Entfernung, die zwischen Ihnen und Ihrer Freundin liegt, nicht zuträglich. Wenn sich ein Paar so selten sieht, dann kommt automatisch Misstrauen auf. Gerade dann, wenn die Beziehung noch nicht so gefestigt ist. Haben Sie beide denn gemeinsame Pläne für die Zeit nach der Schule? Sicher lässt sich einiges in Erwägung ziehen, was Sie beide dann verbindet und der Beziehung eine Richtung gibt.
Beste Grüße,
Beraterin Juliane
Ratsuchende(r)
Ja ein Neuanfang wollten wir ja machen nach der lüge ..haben wir auch nur dann kam halt ihr misstrauen hoch und glaubt mir nichts mehr weil auch ihre früheren freunde sie angelogen und auch etwas genötigt haben .. und deswegen ist sie auch zu mir so aber ich kann ja nichts dafür .. ich hab mich schon für alles entschuldigt ich hab sie von der schule mal abgeholt mit einer rosé und mich dafür nochmal persönlich entschuldigt doch irgendwie immer noch nicht .. wir kennen uns schon 8 Monate also sind wir zsm. und vor dieser einen lüge haben wir uns zu 110% vertraut .. klar waren davor noch paar andere kleine lügen aber die sind auch geschichte .. ich will das es so wird wie am Anfang ...wir haben wirklich so viele Gemeinsamkeiten das sie glatt meine seelenverwandte sein könnte .. und Pläne haben wir auch immer nach unseren Hausaufgaben skypen wir von 6 -21 Uhr doch da gegen hat was meine Mutter wiederum .. weil ich dauert vor dem pc sitze .. aber ich vernachlässige die schule nicht ich hatte letztes Jahr in der 9 ein durchschnitt von 1.9 ...und ich will einfach das sie mir wieder glaubt sonst pack ich es nicht dauert streit mit ihr zu haben ..
Juliane
Lieber Florian,
Ihre Freundin ist bereits vor Ihrer gemeinsamen Beziehung sehr enttäuscht worden. So ist es verständlich, dass sie auf Ihre Lüge besonders ungewöhnlich streng reagiert. Haben Sie sich mit Ihrer Freundin schon einmal über die Option die Beziehung zu beenden unterhalten oder wissen Sie was sie darüber denkt?
Manchmal ist eine Auszeit in einer Beziehung wichtig um wieder zueinander finden zu können. Sie sollten auch nicht unbedingt jeden Abend und so lange skypen. So bleibt für Sie beide neben der Schule und Hausaufgaben nur noch der Partner. Jeder benötigt aber auch noch Zeit für sich ganz persönlich. Sie sollten Ihren strengen "Beziehungszeitplan" etwas abändern!
Beste Grüße,
Beraterin Juliane
Ratsuchende(r)
Ja ich will auch Schluss machen um eine pause einzuführen damit jeder seine Familiären Probleme in griff bekommt und vllt etwas warten bis wir bzw ich älter bin damit ich vllt eine Aushilfe mache und im leben vllt schon mit einem Bein stehe und selbst etwas verdiene um vllt öfter zu ihr hin zu fahren .. doch wenn ich Schluss machen will sag sie achtung ich zitiere : Mich lässt eh jeder alleine, ich hab kein sinn mehr im leben, niemand interessiert sich für mich, jeder verletzt mich , ich bringe mich um mich vermisst eh keiner, bin unwichtig ... diese Worte verletzen mich und machen mich krank wenn jemand sagt das er überflüssig ist und sich umbringen will ..ich interessiere mich für sie sogar sehr ich denke jede Sekunde an sie doch sie denkt es .. wie kann ich es ihr richtig beibringen das ich ja eine ´´Auszeit ´´ will ohne das sie sich umbringen will oder ähnliches .. ich fühl mich einfach überfordert .. als wenn mir eine Pflicht aufgelegt wurde jeden tag zu skypen ich hab mittlerweile eine Lebens Periode ich wache auf gehe zur schule komme von der schule mache Hausaufgaben esse was packe meine Tasche und dann skypen bis 21 uhr oder mal länger dann skype beenden in Whats App schreiben ( in der Schulzeit bis 22 Uhr dann geh ich schlafen, und am Wochenende sogar mal bis 5 uhr morgens .. ) und dann wieder das gleiche von vorne ..ICH BRAUCH DRINGEND HILFE :(
Juliane
Lieber Florian,
Sie haben einige "wunde Punkte" in Ihrem Leben. Auch Ihre Freundin hat Probleme, die bearbeitet werden müssen. Zu dem Misstrauen, was Ihre Freundin, bedingt durch ihre Erfahrungen, grundsätzlich schon gegenüber anderen Menschen hegt, kam dann auch noch Ihre, wie Sie es bezeichnen, Lüge hinzu. Ohnehin entsteht bei einer Fernbeziehung sehr schnell irgendwann einmal ein Misstrauen. Das zeigt sich insbesondere daran, dass Sie beide jeden Tag so viele Stunden skypen, was offenbar von Ihrer Freundin ausging. Das ist schon eine Art Kontrolle, der sich keiner von Ihnen beiden entziehen kann. Jeder Partner benötigt, um in die Beziehung investieren zu können, seinen persönlichen Freiraum. Somit sind es denkbar ungünstige Umstände für Ihre junge Liebe.
Ich kann gut nachvollziehen, dass Sie eine Auszeit brauchen. Sprechen Sie offen mit Ihrer Freundin darüber! Sie sollte wieder eine Therapie beginnen und ihre Vergangen aufarbeiten. Es gibt immer Wege die Auswirkungen von "dunklen Zeiten" los zu werden.
Sie selbst sollten sich auf die Drohungen Ihrer Freundin nicht einschüchtern lassen. Das ist eine Abhängigkeit Ihrer Freundin, weil sie sich selbst nicht achtet und sollte behandelt werden.
Vielleicht beginnen Sie nur 3x pro Woche zu skypen, damit Sie wieder einmal durchatmen können!?
Beste Grüße,
Beraterin Juliane

Ihr(e) Berater(in)

Juliane

Tel. 09001 - 445 401 195 (1,79 € / Min. (mobil höher)); Der kostenfreien Ansage folgen, bei Aufforderung die Berater-Nummer 103 eingeben.

Möchtest du auch eine kostenlose, schriftliche Beratung? Psychologische Beratung kostenlos nutzen
Oder möchtest du lieber anrufen?
Tel.: 09001 - 445 400 195
ODER wähle einen Berater von dieser Liste
1,79 € / Min. (mobil höher)
Oder ohne 0900 ab 1,20€/Min. auf Festnetz anrufen
(empfohlen wenn du vom Handy anrufst):