Das Sorgentelefon

kompetente Lebensberatung und psychologische Beratung

1,79 € / Min. (mobil höher)
min. 1 Berater telefonisch verfügbar!
kostenfrei
derzeit nicht möglich
Das Sorgentelefon ist ein Dienst für psychologische Beratung mit ausgebildeten und qualifizierten Beratern. Eine neutrale Stimme zeigt oft neue Lösungen. Lass dir Mut machen, dich stärken und dir neue Wege aufzeigen. Du hast es dir verdient, dass dir jemand zuhört. Genau in diesem Augenblick stehen ein einfühlsame Berater bereit.

einsam und verlassen von der Familie

aus unserer kostenlosen, öffentlichen Beratung
veröffentlicht am 17.3.2015

Ursprungsanfrage
Liebes Team!

Ich habe eine Frage, da ich trotz vielem Grübeln nicht damit umgehen kann:
ich werde 44 Jahre alt.
Meine Herkunftsfamilie besteht noch aus einem Vater und einem Halbbruder.
Mein Halbbruder braucht den Kontakt zu mir leider nicht so und ich habe es satt, dass nur ich mich bei ihm melde.
Die Beziehung zu meinem Vater ist leider auch sehr schwierig, da er die familiären Kontakte auch nicht braucht - mein Halbbruder spricht mit meinem Vater auch nicht mehr.
Meine Mutter ist leider schon verstorben.
Kinder habe ich leider keine - wollte immer welche, damit ich wenigstens meine eigene Familie habe....
Nun jährt sich mein Geburtstag und heuer ist es erstmals so, dass mein Vater keinen Wert darauf legt, mich an meinem Geburtstag oder danach halt anläßlich des Geb. zu sehen - und damit kann ich überhaupt nicht umgehen.
Ich fühle mich so einsam und verlassen von der Familie - mein Bruder meldet sich sowieso nie zum Geburtstag.
Für Ratschläge wäre ich sehr dankbar!

Vielen Dank und
liebe Grüße
Andrea
Juliane
Liebe Andrea,
vielen Dank für das Vertrauen in das Team des Sorgentelefon.
Wie ist es denn ehemals dazu gekommen, dass die Beziehung zu Ihrer Familie so schwierig geworden ist? Sicher ist es nicht einfach ohne Mutter aufzuwachsen, dennoch kann auch in dieser Konstellation eine Familie, die Vertrauen und Zusammenhalt schenkt, entstehen. War das damalige Zusammenleben bereits schwierig?
Sie schreiben, dass Sie allein leben und keine Kinder haben. Wie ist es denn dazu gekommen? Sicher herrscht bei Ihnen ein Vertrauensverlust anderen Personen gegenüber. Beziehungsweise wird dies mutmaßlich nicht so einfach für Sie sein sich zu öffnen.
In Ihrer Umgebung und im Job gibt es sicherlich auch Menschen, die an Ihrer Person interessiert sind.
Generell wäre ein Familiengespräch mit allen Beteiligten zu empfehelen. Dieses sollte ohne Vorwürfe und mit gegenseitigem Respekt erfolgen. Es müssen bei einem solchen Gespräch nicht immer unbedingt Lösungen gefunden werden. Vielmehr geht darum, dass alle beteiligten Personen die Gedanken und Gefühle der anderen kennen und verstehen lernen. In manchen Fällen ist es in einer bestimmten Situation in der Vergangenheit zu Missverständnissen gekommen, dessen Auswirkung keinem klar ist. Durch ein offenes Gespräch ist in häufig wieder eine Annäherung möglich. Haben denn Ihr Vater und Bruder selbst eine eigene Familie?
Ich hoffe ihnen vorerst weitergeholfen zu haben. Gern können Sie mich weiterhin kontaktieren, wenn Sie eine beratende Begleitung wünschen.
Bis dahin verbleibe ich mit besten Grüßen,
Beraterin Juliane

Ihr(e) Berater(in)

Juliane

Tel. 09001 - 445 401 195 (1,79 € / Min. (mobil höher)); Der kostenfreien Ansage folgen, bei Aufforderung die Berater-Nummer 103 eingeben.

Möchtest du auch eine kostenlose, schriftliche Beratung? Psychologische Beratung kostenlos nutzen
Oder möchtest du lieber anrufen?
Tel.: 09001 - 445 400 195
ODER wähle einen Berater von dieser Liste
1,79 € / Min. (mobil höher)
Oder ohne 0900 ab 1,20€/Min. auf Festnetz anrufen
(empfohlen wenn du vom Handy anrufst):