Das Sorgentelefon

kompetente Lebensberatung und psychologische Beratung

1,79 € / Min. (mobil höher)
min. 1 Berater telefonisch verfügbar!
kostenfrei
derzeit nicht möglich
Das Sorgentelefon ist ein Dienst für psychologische Beratung mit ausgebildeten und qualifizierten Beratern. Eine neutrale Stimme zeigt oft neue Lösungen. Lass dir Mut machen, dich stärken und dir neue Wege aufzeigen. Du hast es dir verdient, dass dir jemand zuhört. Genau in diesem Augenblick stehen ein einfühlsame Berater bereit.

Familienprobleme sind lösbar

Stress und Hektik beherrscht oft die Menschen in der modernen Gesellschaft. Da ist es um so wichtiger, dass es Familien gibt, in welcher alle Mitglieder zusammenhalten und sich gegenseitig unterstützen. So hat jede Familie ihre ganz eigene Struktur und Kultur, wodurch diese sich organisiert. Aber auch die stärkste und intakteste Familie ist leider auch nicht vor Tiefpunkten gefeit. Störungsmechanismen von außen, aber auch von der inneren Struktur her, können das sensible Konstrukt der familiären Gemeinschaft empfindlich stören. Bedingt durch die unterschiedlichen Charaktere einer Familie kann es hin und wieder zu Spannungen kommen. Gerade dann, wenn ältere Kinder, welche sich in der schwierigen Phase der Pubertät befinden, zur Familie gehören treffen gegensätzliche Meinungen und Auffassungen aufeinander. In diesen, vielleicht schon verhärteten Situationen möchten sich Eltern, sowie auch Kinder, einem kompetenten und verständigen Menschen anvertrauen. Besonders schlimm und belastend für alle Beteiligten ist es, wenn Eltern sich trennen und die Familie somit auseinander bricht. Dann ist oft professionelle Hilfe nötig, damit jeder unter dieser Situation nicht mehr leidet, als zur Verarbeitung erforderlich.

Diese und andere ähnliche Familienprobleme lassen sich klären oder gar von Therapeuten lösen. Ein empathisches und seriöses Team solcher Spezialisten berät Betroffene beispielsweise bei der Telefonseelsorge für Eltern und Familien oder an unserem Sorgentelefon. Hier wird der Rat suchende in seiner persönlichen Krisensituation wahr genommen und erfährt Verständnis. Die Mitarbeiter des Sorgentelefon hören genau zu und beraten den Anrufer stets seriös, wobei es oberste Pflicht ist, die Persönlichkeit der von Familienproblemen belasteten Person zu schützen. Alle Therapeuten unterliegen der Schweigepflicht, auf die sich der Kunde des Sorgentelefon verlassen kann. In einem vertrauten Gespräch kann der Therapeut des Sorgentelefon bereits Gründe für die Störungen in der Familie erkennen und, gemeinsam mit dem Betroffenen Lösungswege erarbeiten, die weit über die der Telefonseelsorge für Familien hinausgehen. Auch eine Weiterleitung an einen Kollegen oder Empfehlung eines Spezialisten für die jeweilige Situation ist in einigen Fällen in Erwägung zu ziehen. Auch das ist bei der Beratung am Sorgentelefon möglich, da sich das Kompetenzteam aus Therapeuten und Fachleuten unterschiedlicher Gebiete zusammensetzt. Einige beraten Familien und Eltern in ihrer Praxis aus ausgebildete Berater, andere wiederum waren oder sind jahrelang in der Telefonseelsorge für Eltern und andere Zielgruppen tätig.

Auf diese Weise der Auseinandersetzung lassen sich viele Familienprobleme nachhaltig auflösen.

Leidest du unter aktuellen Problemen innerhalb deiner Familie? In unseren öffentlichen Kommentaren kannst du gerne anonym über deine Familienprobleme berichten. Ohne Anmeldung, anonym und kostenlos.

Das schreiben unsere Besucher

Ani (30.12.18 11:44):
Hallo, ich bin ein 15 Jahre altes Mädchen, das mit seinen Eltern und seinem10 jährigen Bruder zusammen lebt. Ich schreibe, weil ich langsam die Nase voll habe von immer der selben wiederkehrenden Problematik. Hauptsächlich geht es um meinen Bruder, der zur Zeit in die 4. Klasse geht. Da seine Noten jetzt wichtig für den Übertritt an eine weiterführende Schule sind, lernt und übt meine Mutter verstärkt mit ihm für die Schule. Eigentlich hat sie das auch schon gemacht, seit er in die Schule gekommen ist. Das Problem ist aber, dass es dabei fast immer zu einem heftigen Streit kommt, weil mein Bruder oftmals keine Lust auf Lernen hat. Für die Schule gibt er sich kaum Mühe, macht Hausaufgaben, wenn er sie selber macht, nur schnell um sie erledigt zu haben und wenn er etwas nicht sofort versteht, lässt er es einfach aus und wartet damit auf meine Mutter, die erst spät von der Arbeit kommt. Das heißt, dass wenn sie erschöpft am Abend von der Arbeit kommt, muss sie mit ihm noch Hausaufgaben machen, viel kontrollieren, da er sehr unkonzentriert arbeitet und viele Fehler macht, und danach noch mit ihm lernen und üben für den nächsten Test. Das ist immer sehr stressig und belastend für meine Mutter, da mein Bruder,trotz dem vielen Üben und Wiederholen nur mittelmäßige Noten schreibt und in Tests oft bei Aufgaben Fehler macht, die er genauso sehr oft mit meiner Mutter geübt hat. Außerdem kommt es beim Lernen immer wieder zum Streit. Mein Bruder versteht nur sehr langsam, aber wenn meine Mutter ihm etwas erklären will, hällt er sich die Ohren zu. Er ist sehr unkonzentriert und fragt die ganze Zeit wie lange er noch lernen muss. Zudem ist er sehr aggressiv und schlägt auch nicht selten meine Mutter. Er schreit und ist meinen Eltern gegenüber sehr frech und beschimpft sie. Dann bricht meine Mutter oft in Tränen aus. Ich glaube dieses Verhalten kommt vom ständigen Videospiele spielen. Das tut mein Bruder so oft er kann. Meistens spielt er viel zu lange Ballerspiele und will auch immer neues Guthaben dafür von meinen Eltern. Wenn er es aber Mal wieder mit seinem Verhalten übertrieben hat, wird ihm die Spielkonsole oft weggenommen und es kommt zu noch mehr Streit. Sobald mein Bruder von der Schule als erstes nach Hause kommt, macht er nur sehr schnell und unkonzentriert Hausaufgaben, um danach gleich Videospiele zu spielen und so kommt es dann am Abend zum selben Theater. So kann das nicht mehr weiter gehen. Meine Mutter ist mit den Nerven am Ende und weiß nicht mehr weiter. Mein Vater interessiert sich kein bisschen für das alles. Er arbeitet auch lange und kommt nur zum Essen zu uns. Sich normal mit uns unterhalten will er auch nicht mehr. Wenn er was sagt, kritisiert er irgendetwas oder sagt, was wir falsch gemacht haben. Etwas anderes kriegen wir von ihm nicht zu hören.Um den ganzen Haushalt muss sich meine Mutter kümmern. Ich weiß nicht was ich machen soll. Mit mir hat meine Mutter eigentlich wenig Probleme. In der Schule bin ich sehr gut. Wir haben auch schon Mal probiert, dass ich mit meinem Bruder lerne, aber auf Dauer schaffe ich das auch nicht. Er ist einfach sehr frech, unkonzentriert, lässt sich nichts sagen und will möglichst schnell Videospiele spielen. Darunter leiden wie gesagt auch seine Noten, was wiederum unverständlich für meine Mutter ist, da sie sich so viel Mühe mit ihm beim Lernen gibt. Ich weiß nicht mehr weiter und meine Mutter hält das lange nicht mehr aus.Was soll ich machen ?

Kimi3110 (13.04.18 15:30):
Hallo, meine gesamte Kindheit wurde geprägt von Problemen, vor allem mit meiner Mutter. Nun bin ich erwachsen und habe des Öfteren probiert, die Situation mit ihr zu verbessern. Zahlreiche Versuche sind gescheitert, bis es am letzten Wochenende zu einer Eskalation der Situation kam. Ich wohne nicht mehr Zuhause, mittlerweile bin ich an dem Punkt wo ich das Verhältnis nicht mehr verbessern möchte. Natürlich belastet mich meine Vergangenheit, mal mehr, mal weniger. Ich würde gerne mit jemand professionellem darüber reden, jemanden, bei und mit dem ich meine Vergangenheit verarbeiten kann, leider weiß ich nicht, an wen ich mich wenden muss. Eine CBT habe ich bereits hinter mir, die mir sehr geholfen hat, meine Denkweise vor Allem im Hinblick auf sich Sorgen machen, zu verändern. Trotzdem habe ich durch die schlechte Beziehung und das immer wieder im Stich gelassen werden meiner Mutter ein niedriges Selbstbewusstsein und Probleme, Vergangenes zu verarbeiten. Vielleicht können Sie mir verraten, an wen ich mich wenden kann? ich bin Studentin und finanziell etwas eingeschränkt, habe auch in der Stadt wo ich lebe auch noch keinen Hausarzt. Kann ich mich zB. direkt an meine Krankenkasse wenden? Über Ihre Hilfe würde ich mich freuen und wäre Ihnen für eine baldige Antwort dankbar sein. MFG

sANDRA (04.04.18 20:06):
ICH HABE SEIT LÄNGEREM PROBLEME; MEINESCHWÄGERIN IST EINE ERBSCHLEICHERIN; SIE HAT MEINE MUTTERUNTER DIE ERDE GEBRACHT; MIR EINE MORDDROHUNG ANGEHANGEN;; ERZÄHLT LÜGEN ÜBER MICH: ICH WEIß NICHT AN WEN ICH MICH WENDEN KANN EINEN ANWALT KANN ICH NICHT BEZAHLEN. desweiterem habe ich Probleme mit einer Firma die tag und nacht lärm verursacht und die Stadt tut nichts, sagt nur das es eine tolle Firma ist und die viele steuern zahlen, das ganze ist alles viel schlimmer ich komme deshalb auch nicht zur ruhe.

luna (15.03.18 08:32):
Hallo, ich bin 17 Jahre alt und habe eine etwas unnormale Familiensituation. Ich lebe zusammen mit meiner oma meinem Stiefvater und meinem Halbbruder. Das eigenliche Problem ist mein Bruder er kommt bei uns viel zu kurz. Damit meine ich das ich und meine oma uns um in kümmern und mein Vater nicht ein Handschlag macht und ihm auch keine Liebe zeigt was mich sehr traurig stimmt und auch meine Oma ist nervlich am Ende. Versuche ihm zu erklären das er uns mehr unterstützen soll und das er sich mehr um meinen Bruder kümmern soll gehen ihm so gesehen am arsch vorbei. Nun frage ich euch was kann ich tun damit mein Bruder die Liebe erhält die er braucht. Ich bin nur seine Schwester und werde von ihm mehr als Mutter angesehen als es mir recht ist was mich oft auch etwas überfordert. Ich muss dazu sagen das meine Mutter vor 6 Jahren verstorben ist und das erst ein paar Monate nach der Geburt meines kleines Bruders.

Chili (12.12.17 18:21):
Hallo , mein Ehemann hat COPD im Endstadium er hat jjetzt 3 Jahre nicht mehr geraucht.Es ging ihm wieder richtig gut. Jetzt hat er wieder angefangen heimlich ich habe ihn erwicht.Er hat dann gesagt er hört auf zu rauchen.ich habe Ihm geglaubt.Dann hat er es wieder getan ich habe ihm gesagt das ich mich von ihm trenne.dann hat er mir wieder geschworen aufzuhören.ich habe gesagt ich gebe ihm noch eine Chance. Aber ich möchte ihm nicht beim ersticken zusehen durch den nikotim.Jetzt habe ich ihn schon wieder erwicht ich bin fix und fertig.Das macht mich richtig krank.Ich weiß nicht was ich noch machen soll.

Bruni (25.10.17 23:40):
Ich habe von einer gemeinsamen Freundin meiner Mutter und mir erfahren, dass der Partner meiner Mutter unserer Freundin eindeutige Anspielungen macht und sie ständig anbaggert. Was kann ich tun? Ich möchte mich eigentlich nicht einmischen und trotzdem möchte ich meiner Mutter die Augen öffnen. Meine Mutter weiß davon und hat unserer Freundin die Freundschaft gekündigt. Ich möchte den Partner meiner Mutter momentan nicht sehen. Wie verhalte ich mich?

Frieden (22.06.17 10:18):
Kann sie euch nicht davor und danach unterstützen?

Sipo67 (22.06.17 09:53):
Hallo, unsere Tochter (18) möchte ihren Freund in New York besuchen. Er bezahlt den ganzen Aufenthalt. Der Zeitpunkt der Reise fällt in eine Zeit wo unsere Familie von Asien nach Europa umzieht und wir keine Zeit haben, sie mit ihren Plänen zu unterstützen. Sie hat ihre Reisedokumente nicht auf dem Laufenden, kein Geld ... Sie sagt, dass es die einzige Möglichkeit sei, ihren Freund für längere Zeit zu sehen, da dieser sehr in Zukunft wenig freie Zeit zur Verfügung haben wird. Wir Eltern sind gegen diese Reise, aber wenn wir sie verbieten kommt es zum großen Bruch in der Familie, wenn. Wir sie auf eigene Faust reisen lassen, hätte sie wieder einmal ihren Dickkopf rücksichtslos durchgesetzt. Gibt es eine Patentlösung?

bianca (07.09.16 09:13):
Hallo Ihr seid meine letzte rettung.meine Tochter ist 17 jahre und hat ihre Ausbildung in der probezeit verloren.sie erzählte mir das sie ne neue ausbildung in aussicht habe.was ich nicht mehr glaube ...da sie jetzt schon 3 wochen sucht.hatte ihr auch ne ausbildung vermittelt zur friseurin,dies war auch nicht gut.wenn ich zu ihr sage sie muss noch in die schule,schreit die mich an es ist ihr leben uund das ich nicht an sie glauben würde....und will immer aussziehen.sie verkehrt in falschen kreisen die älter sind.mein verdacht ist das sie drogen nimmt.mein mann hältes auch nicht mehr aus.da wir ey im guten im strengen und im ruhigen bei ihr versucht haben ran zukommen

schuldig (08.10.15 19:21):
Hallo!

fariba (22.08.15 14:01):
Sehr geehrter Damen und Herren, Mein Name ist ahadian. Wir haben seit 5 Monate ein altes Haus gekauft. Das Haus sollte renovieren werden leider unsere Renovierungs Kredit hat nicht geklapt das wegen wir sind im stress und schwirishkeiten. Unsere Ölheizung funktioniert nicht .weil die ist ganz alt und bald kommt Herbst und Winter ich habe 2 Kinder 15 und 17 jahrige mein son hat Asthma ich brauche ihre Hilfe bitte sagen sie mir was soll ich machen. Danke Ahadian

Zum Thema Familienberatung

  • Familienprobleme