Das Sorgentelefon

kompetente Lebensberatung und psychologische Beratung

1,79 € / Min. (mobil höher)
3 Berater telefonisch verfügbar!
kostenfrei
derzeit nicht möglich
Das Sorgentelefon ist ein Dienst für psychologische Beratung mit ausgebildeten und qualifizierten Beratern. Eine neutrale Stimme zeigt oft neue Lösungen. Lass dir Mut machen, dich stärken und dir neue Wege aufzeigen. Du hast es dir verdient, dass dir jemand zuhört. Genau in diesem Augenblick stehen 3 einfühlsame Berater bereit.

Telefonseelsorge Frankfurt und weitere Beratungsstellen

© davis - Fotolia.com

Sorgentelefone, oft geführt von städtischen und religiösen Einrichtungen, bieten die erste Anlaufstelle für Menschen, die sich in einer Krisensituation befinden und oftmals niemanden zum Reden haben. Welche Probleme haben Betroffene, die sich an einen sogenannten "Kummerkasten" wenden? Es variiert von familiären Problemen mit einem pflegebedürftigen Familienangehörigen, Problemen mit dem Partner, den Kindern oder finanzielle Probleme. Sehr oft sind Süchte ein großes Thema. Spielsucht, Alkoholabusus, Drogenmissbrauch oder Kaufsucht aber häufig auch sexueller Missbrauch in der Kindheit oder eine unmittelbar bevorstehende Veränderung wie Jobverlust, Scheidung, Sorgerechtsstreit oder Existenzängste.

Telefonseelsorge Frankfurt - Daten und Fakten

In Frankfurt finden die Betroffenen eine Vielzahl an Sorgentelefonen und Kummerkasten. Gerade in Frankfurt am Main steigt die Anzahl an älteren Menschen, die entweder eine Abhängigkeit von Tabletten oder Alkohol aufweisen. Laut "Frankfurter Rundschau" liegt die offizielle Zahl an süchtigen alten Menschen bei über 400.000 der über 60-Jährigen. Gemäß Untersuchungen hat jeder siebte Pflegebedürftige ein Alkoholproblem bzw. ein Arzneimittelproblem. Somit kann man sagen, dass rund 350.000 Menschen davon betroffen sind. Die Anzahl an Betroffenen, die sogenannte Benzodiazepine missbräuchlich verwendet (Psychopharmaka) steigt rasant.
Ein Mensch, der den Stempel "alkoholkrank" oder "medikamentensüchtig" amtlich bescheinigt bekommen hat, verfällt leider oft zunehmend wieder in seine alten Suchtmuster und zunehmende schwerwiegende Depressionen. Hier ist es wichtig, dass der Betroffene weiß, dass er sich jederzeit an ein Sorgentelefon in Frankfurt wenden kann. Stellen wir uns nun der Frage, was so eine Telefonseelsorge Frankfurt eigentlich macht und was der Anrufer erwarten kann: In erster Linie ist es die Aufgabe eines Sorgentelefons, dass der Telefonberater zuhört, versteht, nicht kritisiert, ermutigt, Lösungsvorschläge unterbreitet und ein offenes Ohr hat für die Sorgen seines Schützlings, dass er das Gefühl gibt, zu verstehen, mitzufühlen und Empathie zeigt. Der Anrufer bleibt zu 100% anonym, kann direkt loslegen mit seinen Problemen und Sorgen und muss nicht erst seine Personalien bekannt geben.

Kinder und Jugendliche im Brennpunkt

2000 lag die Zahl der Betroffenen noch bei rund 5285. Dies entspricht einer Steigerung von 133 %. Die Dunkelziffer liegt bei Weitem höher. Der Anstieg von betroffenen Kindern und Jugendlichen zwischen 10 und 20 Jahren beträgt Sage und Schreibe 25.995 was einem Prozentsatz von 173 % entspricht.

Welche Institutionen gibt es noch in Frankfurt?

In Frankfurt finden sich die folgenden Sorgentelefon-Einrichtungen:

  • Kinder- und Jugendtelefon Frankfurt am Main (kjt-frankfurt.de): 08001110333 (gebührenfrei)
  • evangelische Telefonseelsorge Frankfurt (diakonischeswerk-frankfurt.de): 08001110111 (gebührenfrei)
  • Hilfetelefon für Frauen (gegen Gewalt): 08000-116016 (gebührenfrei)

In Frankfurt finden sich somit einige Sorgentelefon-Institutionen, die kostenlos sind. Kinder und Jugendliche in Notsituationen können sich auch kostenfrei an einen geschulten, professionellen Berater wenden und sich mal den Kummer und die Ängste von der Seele reden. Es gibt somit staatliche als auch gemeinnützige, christliche Institutionen. Der Betroffene, egal ob jung ob alt, hat den Vorteil, dass er/sie teilweise sogar zu jeder Tages- und Nachtzeit anrufen kann. Man kann sicher sein, dass man zu jeder Zeit anonym bleibt, sich nicht schämen muss und auf Mitgefühl und Verständnis stoßen wird. Manche Probleme sind so komplex, dass man nicht an die Öffentlichkeit damit treten möchte.
Laut Zeitungsberichten boomen die anonymen Anrufer gerade in der Region Rhein-Main drastisch in den letzten Tagen. Auch vor Weihnachten steigt die Zahl der anonymen Anrufer. Viele vereinsamte Menschen rufen an sowie Menschen, die dem Stress vor Familienzusammenkünften nicht standhalten können.

Unser ergänzendes Angebot

Zusätzlich zu den kostenfreien Angeboten der Telefonseelsorge und Diakonien steht dir unser kostenpflichtiges Sorgentelefon zur Verfügung. Der Betroffene wird drauf hingewiesen, dass die telefonische Seelsorge auf gar keinen Fall eine Therapie ersetzen kann und soll. Hierbei sollte jeder aber wissen, dass ihm ausgebildete Berater für Psychologie zur Seite stehen. Es gilt, die Hilfe zur Selbsthilfe anzunehmen.

Main, der Nebenfluss am Rhein

© pure-life-pictures - Fotolia.com

Der Main ist das beste Beispiel einer malerischen Idylle, als Nebenfluss vom Rhein. Er zieht jeden Tag zahlreiche Bewunderer an. Jedoch, wenn man hinter die Fassade dieser Menschen blickt, sieht man oft leere Gesichter, ausdruckslos und hinter einer Digitalkamera versteckt. Was mag diese Menschen oft bewegen? Sind sie denn so tod wie sie aussehen? Die Fassade trügt nicht, in Frankfurt am Main gibt es schöne Sehenswürdigkeiten in zahlreicher Ausführung. Umso mehr Menschen mit Problemen gibt es, die diese Sehenswürdigkeiten bestaunen, in der Hoffnung, für einen Moment ihre Sorgen zu vergessen. Oftmals sind die verdrängten Sorgen und Probleme schwerwiegender Natur. Da gibt es zum Beispiel die Mutter, die ihrer 16-jährigen Tochter noch nicht erzählt hat, dass sie als Baby adoptiert worden ist. Da gibt es die junge Frau, die eine Affäre mit dem besten Freund ihres Verlobten hat. Egal mit welchen Problemen man sich belastet, man ist mit dem Sorgentelefon nicht mehr alleine.

Kennst du weitere Hilfsangebote in Frankfurt oder möchtest eine Anmerkung hinterlassen? Hier kannst du es anonym machen. Ohne Anmeldung, anonym und kostenlos.

Das schreiben unsere Besucher

Schokoprinzessin (08.06.17 23:27):
Wohin kann sich eine junge dunkelhäutige Frau wenden, die das Krankenhaus wechseln möchte? Sie hat einen Bandscheibenvorfall, der operiert werden muss. Sie fühlt sich in dem Krankenhaus, in dem sie z.Zt. liegt, nicht richtig versorgt.

Zum Thema Deutschland

  • Frankfurt