am Telefon über Depressionen zu sprechen hilft

psychologische Beratung bei Depression

1,79 € / Min. (mobil höher)
derzeit alle Leitungen belegt
kostenfrei
derzeit nicht möglich
Das Sorgentelefon hilft Menschen, die von einer Depression oder tiefer Traurigkeit betroffen sind, durch ausgebildete und qualifizierte psychologische Berater neue Wege zu sehen und stärkt die betroffenen in einem persönlichen Gespräch. Du hast es dir verdient, dass dir jemand zuhört.

Sich erschöpft fühlen

Sich leer und ausgebrannt zu fühlen, keinen Sinn mehr zu erkennen und sehr erschöpft zu sein, das ist ein Gefühl das viele Menschen in sich tragen. Sich ausgenutzt fühlen, zu resignieren und keine Kraft mehr zu haben, das geht einher mit Depressionen und diesem Gefühl des erschöpftsein. Man wird energielos, aber auch gleichzeitig aggressiv und gereizt, dazu kommen noch körperliche Symptome wie Mattigkeit und Unruhe. Das führt dann zu Schlaf- und Konzentrationsstörungen und eine Frage taucht dann auch auf, wozu macht man das alles und ich schaffe es nicht mehr. Das ist der Zustand der totalen Erschöpfung die aus vielleicht zu viel Arbeit und Stress resultiert. Aber mit wem kann man reden und welche Lösungen bieten sich um eine Lösung aus diesem Kreis zu finden. Ein Gespräch ist jetzt ganz wichtig und notwendig, denn wenn sich so etwas in der Gefühlswelt verfestigt, dann ist es der Weg in eine Einbahnstraße. Ein Sorgentelefon kann helfen und hier kann man das erste diskrete und anonyme Gespräch führen, dass einem Wege aus dieser Sackgasse zeigt und Wege aus der Erschöpfung und aus der Depression aufzeigt.

Diese Fragen bewegen viele Menschen, sei es bei Schülern, die bei der Bewältigung der Aufgaben und der Leistungsmaxime an ihre Grenzen stoßen, Menschen im Berufsalltag, die immer wieder mit Stress konfrontiert werden, aber auch ältere Menschen. Diese Menschen die mit ihren Leben und den stressigen Lebensgewohnheiten in unserer Gesellschaft überfordert sind. Die täglich wie ein Hamster im Rad, sich abstrampeln und immer denken sie treten auf der Stelle. Man versucht sich einzusetzen und alle Kräfte für andere einzusetzen, aber es wird vielleicht nicht richtig honoriert. Viele Menschen verlieren ihre Ziele und denken das diese Ziele immer unerreichbarer werden. Das führt zu dieser Erschöpfung und ganz gleich welchen Alters es treten immer wieder Zweifel an sich selbst auf. Man ist einfach müde und erschöpft.

Hat man bereits eine Depression oder ist man man erst so müde und erschöpft, dann fällt der Weg aus diesem Tal sehr schwer und viele Angehörige merken noch nicht einmal, wenn ein Mensch in unmittelbarer Nähe diesen Zustand mit sich führt, denn heute ist fast jeder mehr mit sich selbst beschäftigt. Leistungsdruck und berufliche Forderungen führen zu diesem Stress und es bleibt fast nie Zeit für eingehende Gespräche. Ein Sorgentelefon an dem sich eine Gesprächspartner befindet, der sehr fürsorglich und diskret sich dieser Probleme annimmt hilft mit seinem Verständnis. Hier kann man Anregungen und den Zuspruch für seinen Alltag finden, den man braucht.

Hilfe bei Depressionen

Viele Menschen denken, früher war das alles keine Problem für mich, denn früher hat man alles mit links erledigt und mit vollem Elan die Aufgaben gemeistert, doch heute ist man erschöpft und schon die einfachsten Aufgaben übersteigen die eigenen Kräfte. Das ist genau der Moment in dem man über seine Schwierigkeiten und Probleme, gegebenenfalls auch über seine Depressionen, reden möchte und Hilfe sucht. Es gibt die Möglichkeit 24 Stunden am Tag - denn ein Sorgentelefon und die Mitarbeiter die dort sitzen und zuhören, haben diese Zeit, die man braucht zum Reden und konnten bereits zahlreichen erschöpften Menschen Mut machen, von denen viele an einer Depression leiden.

Das Alter, so denken viele ist die Zeit in der man sich ausruhen kann, aber auch hier gibt es die Momente das man sich erschöpft fühlt. Im Alter ist alles etwas anders, denn die Kräfte sind garantiert nicht mehr so wie als junger Mensch. Genauso betrifft dies Schüler, die sich immer wieder erschöpft fühlen, es gibt kein bestimmtes Alter und vor keiner Gesellschaftsgruppe macht dieses Phänomen halt. Es gibt aber Hilfe und das Sorgentelefon ist die Hilfe die man bequem und unkompliziert jederzeit erreichen kann. Erschöpft zu sein und Depressionen zu haben ist kein Makel und sich diesem Problem zu stellen und Lösungen zu suchen ist sinnvoll.